[PS5] God of War: Ragnarök

Ankylo

Bekanntes Gesicht



Gab in den letzten Tagen noch einige Informationen zum Spiel. Finde es schade, dass das Spiel schon der Abschluss in der nordischen Mythologie sein soll. Wenn man ehrlich ist, hat es doch gerade erst angefangen und viel passiert ist noch nicht. Befürchte einen Overkill.

Das One Shot Konzept hingegen halte ich für total doof. War eine nette Idee, aber mehr auch nicht. Finde nicht, dass das Spiel dadurch profitiert hat. Im Gegenteil wären mir imposante Kamerfahrten mit Schnitten lieber. Dafür ist die Rückkehr von Bear McCreary umso besser, weil der Soundtrack mit dieser Wucht echt genial war.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Finde es schade, dass das Spiel schon der Abschluss in der nordischen Mythologie sein soll. Wenn man ehrlich ist, hat es doch gerade erst angefangen und viel passiert ist noch nicht. Befürchte einen Overkill.
und da ist noch etwas (ab jetzt Folgen Dicke Spoiler zu God of War 4):

erinnert ihr euch noch an die Szene gegen ende des Spiels in welcher Atreus und Kratos in dieser Halle sehen dass ihre Reise bereits vorher gesehen war und das sich herausstellte, dass Atreus ein Halb-Riese ist (ein Detail das ich ehrlich gesagt wieder vergessen hab bis ich den Clip für den Screenshot wieder sah)?
Nun, da war ja noch das Ding das Kratos mehr oder weniger noch Einblick in die Zukunft bekam, und das hier sah:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Kurz um: Kratos wird wahrscheinlich im nächsten Spiel den Löffel abgeben (vermutlich endgültig diesmal nach Jahren von Styx flüchten), und da die Zeichnung noch nordisch aussieht wird es auch nicht in irgend einem Zukünftigen Spiel passieren wenn das schon der letzte nordische Teil ist. Ergo: Atreus wird dann wahrscheinlich in der dritten Revision der Hauptcharakter werden... Und ich weiß ja nicht ob der als Hauptfigur was Taugt, ja, er ist noch nicht erwachsen und so, aber selbst dafür hätte er jetzt schon mehr Ausstrahlung zeigen müssen um ihn zu einen Interessanten Hauptcharakter zu machen...
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Finde auch God of War II nicht schlecht. Klar der erste Ableger war seinerzeit der Wahnsinn und God of War III war einfach eine brutale Schlacht, aber finde II ist nicht so viel schlechter.
God of War II ist damals eingeschlagen wie eine Bombe, stimmt. Alleine der Anfang, der Kampf gegen den Koloss von Rhodos war abgefahren, und das auf einer PS2.

Das One Shot Konzept hingegen halte ich für total doof. War eine nette Idee, aber mehr auch nicht. Finde nicht, dass das Spiel dadurch profitiert hat. Im Gegenteil wären mir imposante Kamerfahrten mit Schnitten lieber. Dafür ist die Rückkehr von Bear McCreary umso besser, weil der Soundtrack mit dieser Wucht echt genial war.
Ist halt ein Gimmick. Ganz nett und lustig, aber daran festzuhalten kann ich auch nicht nachvollziehen. Es nutzt sich halt auch einfach ab.
Ich finde auch, dass der Kniff in Filmen - also richtigen Filmen, nicht irgendwelchen Videospielen, die lieber Filme wären - viel beeindruckender ist, da man den dahintersteckenden Aufwand viel stärker bemerkt. Ein Patzer von irgendeinem Darsteller oder dem Kameramann und alles ist für die Katz. Bei Videospielen ist das dagegen nicht so wild. Vermutlich hat es deshalb davor keiner gemacht (außer Kojima in MGSV), weil es im Grunde sinnlos ist.

Ergo: Atreus wird dann wahrscheinlich in der dritten Revision der Hauptcharakter werden... Und ich weiß ja nicht ob der als Hauptfigur was Taugt, ja, er ist noch nicht erwachsen und so, aber selbst dafür hätte er jetzt schon mehr Ausstrahlung zeigen müssen um ihn zu einen Interessanten Hauptcharakter zu machen...
Der ist Loki. Das passt schon.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
und da ist noch etwas (ab jetzt Folgen Dicke Spoiler zu God of War 4):

erinnert ihr euch noch an die Szene gegen ende des Spiels in welcher Atreus und Kratos in dieser Halle sehen dass ihre Reise bereits vorher gesehen war und das sich herausstellte, dass Atreus ein Halb-Riese ist (ein Detail das ich ehrlich gesagt wieder vergessen hab bis ich den Clip für den Screenshot wieder sah)?
Nun, da war ja noch das Ding das Kratos mehr oder weniger noch Einblick in die Zukunft bekam, und das hier sah:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Kurz um: Kratos wird wahrscheinlich im nächsten Spiel den Löffel abgeben (vermutlich endgültig diesmal nach Jahren von Styx flüchten), und da die Zeichnung noch nordisch aussieht wird es auch nicht in irgend einem Zukünftigen Spiel passieren wenn das schon der letzte nordische Teil ist. Ergo: Atreus wird dann wahrscheinlich in der dritten Revision der Hauptcharakter werden... Und ich weiß ja nicht ob der als Hauptfigur was Taugt, ja, er ist noch nicht erwachsen und so, aber selbst dafür hätte er jetzt schon mehr Ausstrahlung zeigen müssen um ihn zu einen Interessanten Hauptcharakter zu machen...
Der ist Loki. Das passt schon.

Warum schreibt ihr in Spoilern? Im Thread zum Nachfolger sollte man offen über den Vorgänger diskutieren können? Tue es euch aber gleich, bevor sich noch jemand beschwert.

Klar die Figur, die flucht, ist offensichtlich Loki/Atreus, aber ist die Figur am Boden wirklich Kratos? Er trägt einen ganz andere Hüftrüstung als in den vorherigen Bildern. Zudem ist das Gesicht des offensichtlich sterbenden Charakters nicht klar ersichtlich. Nach dem gezeigten Material im Trailer könnte es sich auch um Tyr handeln.

Gibt dazu auch ein gutes Fanvideo, das bereits vor dem Trailer für Ragnarök gefertigt wurde. Generell wird auf dem Kanal sehr viel zu God of War gemacht.

- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Was auch noch dagegen sprechen kann ist, dass Kratos bereits mehrmals gestorben ist und trotzdem immer wieder zurückkehrte. Die Frage ist dann allerdings, warum die anderen Götter nicht auch irgendwie dem Reich der Toten entfliehen können.

Generell ist zu diesem Spiel schon fast zu viel bekannt geworden. Immerhin wurde Atreus spätere Frau Angrboda bereits gezeigt und die wird auch eine größere Rolle einnehmen. In der Mythologie sind sie Eltern der Totengöttin Hel, der Midgardschlange und des Riesenwolfs Fenrir, der später Odin richten wird. Allerdings gibt es Jörmungandr bereits in der Spielwelt schon. Da interpretiert Santa Monica Studio die Mythologie schon sehr anders.
 

Darth-Bane

Bekanntes Gesicht
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
God of War: Ragnarök - Reveal Trailer
 
TE
TE
LOX-TT

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Release am 9. November + Trailer
- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

Skeletulor64

Bekanntes Gesicht
Die Reviews sind mir eben bei Metacritic ins Auge gesprungen. Schon wieder ein Schnitt von 94, exakt wie der Vorgänger.

In den Vorschauen hab ich nur mitbekommen, es soll wohl mehr von dem sein, was man schon kennt. Im positiven wie im negativen Sinne.

Stand jetzt werde ich das Spiel wohl liegen lassen, da ich schon den Vorgänger zwar gut, aber auch nicht so herausragend fand, wie es mir der 94er-Score vorgaukeln will. Ich versteh den Hype nur begrenzt.
Ein Blockbuster, atemberaubende Optik, aber weder beim Gameplay noch bei Story oder den Charakteren ist der Funke bei mir übergesprungen. Es wirkt mir einfach zu steril, zu kontrolliert in der Blockbuster-Schiene, ich kann's nicht mal richtig beschreiben. Ich hab einfach keine Emotionen, wenn ich was von diesem Spiel sehe.

Wer weiß, ob der LOXsche Zwanni™ irgendwann zuschlägt, um es doch mal noch erlebt zu haben. Aber aktuell reizt es mich gar nicht. Und es kommen derzeit noch ein paar Titel für die Switch, die mich umso mehr anmachen.


Gerade die GoW-Serienfans können sich aber gerne nochmal melden und mir erklären, warum der Reboot von 2018 nicht bei allen so super ankommt.
Obwohl der Userscore bei Metacritic sogar was anderes sagt. Eine 9,1 ist auch mehr als ordentlich. :O
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Man sollte das Spiel nicht mit dem Ur-GoW vergleichen, sondern für sich betrachten. Wenn man es eigenständig betrachtet, dann ist es doch ein sehr gutes Action-Adventure der alten Schule. Viele sehen die Bombastgrafik, aber da ist mehr dahinter. Ein Spiel wie es heutzutage eher selten ist.
Finde den Hype keinesfalls übertrieben.
Wer aber das alte GoW erwartet, der kann nur enttäuscht sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
LOX-TT

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Habs gestern für 69€ beim MM vorbestellt :)

Würde God Of War den GotY-Award im Dezember gönnen (oder auch Horizon 2) anstelle von Elden Ring, das ich völlig überhypt finde
 

Walti

Bekanntes Gesicht
Habs gestern für 69€ beim MM vorbestellt :)

Würde God Of War den GotY-Award im Dezember gönnen (oder auch Horizon 2) anstelle von Elden Ring, das ich völlig überhypt finde
Hab es ebenfalls vorbestellt.
Um zu wissen ob es mein GotY wird, muss ich es erstmal gespielt haben. Aber die Testwertungen sind ja schonmal sehr gut. :)

Elden Ring habe ich nicht gespielt und Horizon 2 ist leider meine persönliche Enttäuschung des Jahres.
 
Oben