PETA gute Tierschutzorganisation oder zu radikal? Oder wie weit muss Tierschutz gehen?

TE
TE
PSYCHOBUBE

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Die Sau ist genial! :X

'Kaum meint man, man hat Glück, zieht die sau ihren arsch zurück' ;-D

@topic: zum Thema Tiere und Gefühle: ich beobachte schon dass Tiere nicht nur Gefühle wie Hunger,Durst und trieb haben. Angst, Trauer, Freude, Wut etc habe ich schon alles beobachtet und manchmal schmerzhaft gespürt (viel stürze vom Pferd gehen auf Konto von Freude oder angst des Pferdes)
Aber trotzdem finde ich es nicht schlimm wenn Menschen Fleisch essen. Ist natürlich. Es gibt die Parole 'Fleisch ist Mord' . Sind Wölfe, Hunde, Katzen ..... auch Mörder?
Ich weiß noch wie der Kater sich ausgerechnet die junge Schwalbe schnappte, die ich in der Hand hatte um zu retten. Und dann spielte der noch mit der. Er wusste genau dass ich an dem Tag sauer auf ihn war. Ließ sich an dem tag nicht mehr blicken. Sonst waren wir dicke Freunde. Und ich hatte ihn auch weiterhin gern. Jagdinstinkt halt. Deshalb konnte ich ihm auch nicht böse sein. Alpha Tiere im Löwenrudel töten die Jungtiere von anderen Väter um ihre eigene Linie fortzusetzen.
Sind das alles Mörder? Nein. Aber wenn ein Tier geschlachtet wird, das soll dann auf einmal Mord sein?
Wenn das schlachten tiergerecht gemacht wird und die Tiere vorher ein gutes Leben haben dann ist doch alles gut. Ich befürworte auch wenn Schlachter tierfreunde sind. Dann geben die sich besonders mühe um es möglichst 'angenehm' zu machen.
 

Wiinator

Bekanntes Gesicht
Zoos die Fehler machen
Ja, da hab ich eine "lustige" Geschichte zu %).
War vor vielen Jahren im zarten Alter von 6 Jahren mit meinen Eltern in Spanien im Urlaub und da gingen wir dann auch in einen Zoo. Als mein Vater seinen Fotoapparat rausgenommen hat kam ein Angestellter von der Seite angesprungen und brüllte sofort los: "No photos!"

Ich glaube ihr könnt euch jetzt schon denken wie die Tiere da hausen mussten %). Wohl das größte Drecksloch was ich bisher gesehen habe. Das hat sich echt eingebrannt. Mittlerweile gibt es den Zoo aber nicht mehr. Da waren sie wohl einmal nicht schnell genug um einem fast die Kamera aus der Hand zu schlagen :P.
 

r3tr0

Bekanntes Gesicht
Ich wette, wenn andere Lebensformen oder auch Tiere intelligent genug wären, würden sie das genauso tun. Denn es ist sehr effektiv und sie erhalten sich ihre Nahrung auf lange Zeit.

Dass andere Lebewesen sich nicht um das Leid ihrer Opfer scheren bedeutet nicht, dass der Mensch sich ebenso verhalten sollte. ;)
 

FlamerX

Bekanntes Gesicht
Dass andere Lebewesen sich nicht um das Leid ihrer Opfer scheren bedeutet nicht, dass der Mensch sich ebenso verhalten sollte. ;)
Wer sagt, dass wir das nicht tun? Darum ging es auch gar nicht, sondern nur um die Massentierhaltung.
Ich denke schon, dass "wir" uns darum scheren. Denn im Gegensatz zu den wilden Tieren, zerfleischen wir die anderen Tiere nicht bei lebendigem Leib und lassen sie so liegen, sondern bescheren ihnen einen kurzen, schmerzlosen Tod. Außer die Chinesen vielleicht.
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Wer sagt, dass wir das nicht tun? Darum ging es auch gar nicht, sondern nur um die Massentierhaltung.
Ich denke schon, dass "wir" uns darum scheren. Denn im Gegensatz zu den wilden Tieren, zerfleischen wir die anderen Tiere nicht bei lebendigem Leib und lassen sie so liegen, sondern bescheren ihnen einen kurzen, schmerzlosen Tod. Außer die Chinesen vielleicht.
Aber nicht immer. Manche Pelztiere werden lebendig gehäutet.
Aber im Großen und Ganzen stimme ich dir zu.
 

FlamerX

Bekanntes Gesicht
Aber nicht immer. Manche Pelztiere werden lebendig gehäutet.
Aber im Großen und Ganzen stimme ich dir zu.
Das meinte ich ja mit den Chinesen. :p
Klar ist das scheiße. Aber brutaler als die Natur selbst ist es auch nicht. Wenn sone Gazelle von nem Leoparden gerissen wird und dann da liegt und langsam von dem aufgegessen wird...
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Ich weiß ja nicht. Sollte man Menschen und Tiere miteinander vergleichen? Könnte man, wenn man dem Menschen eine gewisse Intelligenz abspricht. ;-D

Mag ja sein dass es Ähnlichkeiten gibt, aber viel gravierender sind die Unterschiede. Ein Zebra muss nicht erstmal ein Leidensweg gehen, bevor es von einen Löwen gefressen wird. Ein Leben in der Massentierhaltung ist kein Leben ;) Was der Mensch mit Tieren anstellt ist pervers.
 

FlamerX

Bekanntes Gesicht
Mag ja sein dass es Ähnlichkeiten gibt, aber viel gravierender sind die Unterschiede. Ein Zebra muss nicht erstmal ein Leidensweg gehen, bevor es von einen Löwen gefressen wird. Ein Leben in der Massentierhaltung ist kein Leben ;) Was der Mensch mit Tieren anstellt ist pervers.
Kennst du eine bessere Lösung, um den Hunger von 7,3 Milliarden Menschen zu stillen?
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Kennst du eine bessere Lösung, um den Hunger von 7,3 Milliarden Menschen zu stillen?

Irgendwann wird man die Frage nicht mehr stellen brauchen , wenn wir so weiter machen. ;)

Ich glaube nicht dass wir verhungern, wenn wir nur ein wenig anders mit der Natur und Tieren umgehen. %) Ich bin kein Vegetarier , esse aber kaum noch Fleisch (weil ich es zunehmend eklig finde) , achte darauf was ich kaufe, und bin bislang nicht verhungert. :]
Jeder kann etwas bewegen, dafür reicht eine Kleinigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

paul23

Bekanntes Gesicht
Wenn man viel selber kocht, und sich viel mit Essen beschäftigt, dann wird einem klar wie eklig Essen sein kann. So ist es mir ergangen. Kein Bock mehr auf Billigfleisch.

Irgendwann kommt dann eine Tierseuche, die man dann nicht so einfach in den Griff bekommt. Jahrelangen Antibiotika Gebrauch sei Dank. Dann wird es zuspät für eine Diskussion dieser Art sein. Massentierhaltung oder nicht? Fleisch essen oder nicht? Spielt dann keine Rolle mehr.
So ist es aber mit allen Problemen an denen der Mensch beteiligt ist, erst muss es knallen bevor etwas passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
PSYCHOBUBE

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Das meinte ich ja mit den Chinesen. [emoji14]
Klar ist das scheiße.

nicht nur Chinesen. Es gibt pelztierfarmen in Deutschland und die sind auch nicht viel besser.
Und was in massentierhaltung angestellt wird. :S da werden zum Beispiel Hühner lebendig kopfüber aufgehängt um am Fließband geschlachtet zu werden. Und kücken werden auf dem Fließband aussortiert. Ich habe ja nichts gegen Schlachtung, aber ich finde eine Schlachtung sollte vom Schlachter persönlich gemacht werden.
Ich habe von einem Bauern gelesen, der fährt seine Kühe nicht zum Schlachter. Sondern die Kühe werden noch auf dem Feld erschossen. Das ist richtig stressfrei für die Kühe. Die anderen Kühe sind sogar neugierig was da gemacht werden. Von daher. Diese Kühe haben bis zum letzten Atemzug ein tolles leben. Das Fleisch soll übrigens auch sehr gut schmecken.


Oder die letzte EM. Für die EM wurden alle Streuner lebendig verbrannt . Aus kosten und Zeitgründen fanden diese Menschen es nicht nötig die Tiere vorher zu töten oder zu betäuben.
 

r3tr0

Bekanntes Gesicht
Kennst du eine bessere Lösung, um den Hunger von 7,3 Milliarden Menschen zu stillen?

Den Fleischkonsum reduzieren und dadurch a) weniger Nahrung an Tiere verfüttern und b) die frei werdenden Anbauflächen, die aktuell für die Produktion von Tierfutter verwendet werden, direkt für den menschlichen Bedarf nutzen.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Ich finde es schon schwachsinnig, dass wir Lebensmittel wie Rüben oder Mais dazu benutzen Strom oder Energie zu erzeugen, während Menschen auf anderen Kontinenten wegen Hunger verrecken. Kann mich mit dem Gedanken überhaupt nicht anfreunden Lebensmittel bewusst zu vernichten, nur um den eigenen Wohlstand zu sichern.
 
TE
TE
PSYCHOBUBE

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Den Fleischkonsum reduzieren und dadurch a) weniger Nahrung an Tiere verfüttern und b) die frei werdenden Anbauflächen, die aktuell für die Produktion von Tierfutter verwendet werden, direkt für den menschlichen Bedarf nutzen.
Um die ganzen Tiere in massenhaltung alle zu versorgen kommt das tierfutter aus dem Ausland. Genau genommen aus der dritten Welt. Und dort fehlt dann AnbauFläche für das Essen für die Menschen vor Ort.
 

r3tr0

Bekanntes Gesicht
Ich finde es schon schwachsinnig, dass wir Lebensmittel wie Rüben oder Mais dazu benutzen Strom oder Energie zu erzeugen, während Menschen auf anderen Kontinenten wegen Hunger verrecken. Kann mich mit dem Gedanken überhaupt nicht anfreunden Lebensmittel bewusst zu vernichten, nur um den eigenen Wohlstand zu sichern.

Weils gerade passt: Wer Interesse und ein bisschen Zeit hat kann sich ruhig das hier mal durchlesen. "Bioenergie" klingt immer so geil und futuristisch, hat aber eben auch so seine Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
PSYCHOBUBE

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Weils gerade passt: Wer Interesse und ein bisschen Zeit hat kann sich ruhig das hier mal durchlesen. "Bioenergie" klingt immer so geil und futuristisch, hat aber eben auch so seine Probleme.
einer der Nachteile ist dass dann weniger Platz für nahrungsgewinn für Mensch und Tier ist. Und so wird Futter teurer. Ist teilweise schon eingetroffen :S

Kurz zur Unterhaltung:
Noch ein Artikel den ich euch nicht vorenthalten möchte ;-D
www.der-postillon.com/2013/12/wissenschaftliche-sensation-schimpansen.html?m=1
 
TE
TE
PSYCHOBUBE

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Ist auch Wahnsinn wie groß die Anbauflächen sind, die zum Betrieb einer Biogasanlage nötig sind. ..

Kein Wunder dass die Preise für ein strohballen immer höher wird. :S
Schließlich nehmen Anbauflächen für biogas Anbauflächen für Stroh weg. :S

Edit:
Bestimmt wird es subventioniert weil einige Politiker Aktien bei Biogas haben. Oder weil sie im Aufsichtsrat in irgendeiner biogasfirma sind. [emoji35]
Wenn ich dran denke dass solarenergie besteuert werden sollte [emoji35]
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
PSYCHOBUBE

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Auf Facebook hat mal wieder jemand etwas gegen massentierhaltung geschrieben. Soweit so gut. Ist wichtig. Nur war es wieder so als ob die vegane Lebensweise die einzig richtige sei. Ich habe mein Senf dazu gegeben. Habe als Vegetarier fleischesser verteidigt. Und dass man auch als fleischesser gegen massentierhaltung kämpfen kann. Morddrohungen habe ich noch nicht erhalten :B
Aber viele Veganer protestierten gegen mich :B lol
 
TE
TE
PSYCHOBUBE

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Facebook, das sagt schon alles....:B
Zwischendurch sind solche Diskussionen mal lustig ;-D

es kommt drauf an wo man auf Facebook ist, dann kann man es gut nutzen. je nachdem welche Seiten liked. Ich habe auch paar politische Seiten abonniert. Auch spanische. So bin ich auf dem laufenden was mit meinem Spanien passiert.
Nur kriegt man auch mit was Freunde liken :B oft ist es gutes und ich schaue es mir an. Oder etwas wie das was ich euch vorhin erzählt habe.
 
Oben