Nintendo Switch

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
okay, aber auch für z.B. ein erweitertes Mario Maker (oder ein Nachfolger) ist dann dank Multi-Touch möglich. Man muss dann halt im Mobilbetrieb bauen, spielen kann man es dann aber wie man will, mobil oder stationär.
Oder bei Minecraft Switch-Edition das bauen im Kreativ-Modus.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Musste monatelang den Wii-Browser benutzen (welchen man sich damals extra erwerben musste!)

Dann warst du also die andere Person, die ihn außer mir noch gekauft hat? Der einzige Vorteil von dem Ding war, dass damals YouTube auf meinem Röhrenfernseher lief bevor Smart TV oder dergleichen existierten. Immerhin gab es von Nintendo irgenwann einmal das Geld für den Kauf zurück.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Kaufen? Also ich konnte den Browser damals kostenlos runterladen. Einen kaufbaren Browser hatte ich aber für den Ur-DS, da der dort auf einer DS-Cadrigde war und eine zweite kam glaub ich in den GBA-Slot
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
einen browser finde ich auf konsole auch ziemlich unnütz und mega unbequem. das einzige, was ich über eine konsole laufen lassen würde, wären eh nur youtube und ab und zu mal twitch, dafür sollten dann aber schon eigene apps am start sein. gibt es ja sonst überall auch.
denn wii und ds browser hat man damals nur mal benutzt, weil es neu war. :B das war mehr ein krampf...
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Wii Browser gabs vor Juli 2007 kostenlos.

Den gab es ab 1. September 2009 auch wieder kostenlos. In der Zwischenzeit hat Nintendo 500 Nintendo Points verlangt. Das waren immerhin 5 € für einen Internetbrowser. Eigentlich unverschämt, aber ich habe auch schon für Firefox und AdBlock gespendet. %)

denn wii und ds browser hat man damals nur mal benutzt, weil es neu war. :B das war mehr ein krampf...

Ich habe den mangels eigenen PC lange Zeit benutzt und es hat irgendwie funktioniert. Allerdings fand ich zur damaligen Zeit das Internet eher langweilig.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Mir fällt gerade ein: heute ist doch Fire Emblem direct oder? Mich interessiert die Serie zwar nicht mehr (das klingt vielleicht super dumm, aber das liegt u.a. auch an der FE seuche vom letzten smash), aber wer weiß, vielleicht hüpfen noch 1 oder 2 infos zur Switch raus, man weiß ja nie...
 
Zuletzt bearbeitet:

paul23

Bekanntes Gesicht
Mir fällt gerade ein: heute ist doch Fire Emblem direct oder? Mich interessiert die Serie zwar nciht mehr, aber wer weiß,vielleicht hüpfen noch 1 oder 2 Switch reveals raus, man weiß ja nie...
Heute um 23 uhr.
Für mich ist FE momentan das beste was Nintendo zu bieten haben. ( Metroid Prime lässt ja auf sich warten) Ich war allerdings nie der größte Zelda Fan. :)
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Anscheinend kommt the binding of Isaac Afterbirth + auch für die Switch, Laut Tyrone Rodriguez (produzent des Spiels) sogar zum Launch, zumindest schreibt er es so in seinem Blog: †, The Binding of Isaac: Afterbirth+ Megapost 2017... während die die verlinkte amazon seite 29. Dezember sagt (noch), ist es auf der US Gamestop page jedoch so angegeben %)

DSgvbFW.jpg


---

Könnt ihr bitte öfters eure Meinung schreiben? Ich will nicht andauernd Doppelposten :B

Ich versteh Nintendos Faszination mit Fire Emblem nicht..


Ich mein ja, die spiele sind gut, aber mal ehrlich: ne ganze direct machen? 4 Spiele ankündigen? Ein Warriors und ein Handyspiel? Nun ganze 3 Teile (mit Fates sogar 4, und Warriors 5!) für den 3DS, was teilweise nicht mal die größten Nintendofrancises auf dem System schaffen? und nicht zu vergessen 8 SPIELBARE CHARAKTERE BEIM LETZTEN SMASH (Sakurai du Sack, und deswegen haben wir keinen King K. Rool)?

Warum wollen die das so hart pushen? haben sich die 3DS Teile wirklich so gut verkauft? Davor kannte immerhin ja kein Schwein Fire Emblem, Fuck, es gab sogar ein Teil für die Wii, und ich kenne niemanden der den besitzt!

Wenn man bei einem Zelda ein Warriors macht, dann ist es verständlich, dass ist einer von Nintendos größten Francises und da bietet es sich an, aber Fire Emblem? Ob das ein Millionen Seller wird? Tja...

Das Handy spiel, auch wenn auch wieder ziemlich heraus gemelkt aus dem Franchise, ergibt zumindest Sinn, das ergibt sogar sehr viel Sinn, ich gehe sogar so weit und sag was für ne brillante Idee! Keine andere reihe würde sich für via Drag & Drop Touchscreens und Menüführung besser anbieten, das ist durchaus ein kleverer Schachzug und ich werde das mir definitiv mal runterladen.

Trotzdem würde ich mir wünschen die würden mal wieder andere Serien stattdessen wiederbeleben, wann kam noch mal das letzte F-Zero?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Bin mal gespannt, wie viele im Endeffekt unterwegs zocken werden. Sehe z.B NIE .jemanden im Zug Handheld zocken (nur Smartphone).
 
Zuletzt bearbeitet:

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
Bin mal gespannt, wie viele im Endeffekt unterwegs zocken werden. Sehe z.B NIE .jemanden im Zug Handheld zocken (nur Smartphone).

Also ich hab auch schon öfter mal Leute mitm Tablet oder sogar Laptop im Zug hantieren sehen. Klar, einen 3DS sieht man da fast nie - den zocken wohl ehr die Jugendlichen im Schulbus.
Switch wird sich aber wohl ebenso an die Zielgruppe 12+ wie an die Zielgruppe 18+ richten.

Ich für meinen Teil hab vor knapp 10 Jahren gerne mal GBA, DS oder PSP im Zug gezockt. Das war ein 45 Minuten Weg von Hamm nach Essen zur Berufsschule. Wobei - die meiste Zeit habe ich eigentlich gepennt ;)
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Bei meinen häufigen Zugreisen werde ich ausschließlich Switch spielen, so wie ich bisher 3DS gezockt habe.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Auch Match-Making funktioniert über eine seperate Smartphone-App

playm.de schrieb:
Eine Design-Entscheidung, mit der sich nur wenige Spieler arrangieren konnten. Beim Voice-Chat wird es allerdings nicht bleiben. Stattdessen bestätigte in einem aktuellen Interview niemand geringeres als Nintendo of America-Präsident Reginald Fils-Aime, dass ihr auch beim Matchmaking sowie dem Erstellen von Lobbys auf die besagte Mobile-App angewiesen seid.

"Die Smartphone-App, die wir entwerfen und die Bestandteil unseres Online-Systems sein wird, wird ein wichtiger Bestandteil unseres Angebots sein. Denn mit ihr nutzt man den Voice-Chat, damit meistert man das Matchmaking und mit ihr erstellt man auch seine Lobbys", so Reggie, der gleichzeitig von einer eleganten Lösung spricht.

Unklar ist allerdings noch, in wie weit Spieler, die die Smartphone-App nicht nutzen können oder wollen, eingeschränkt sein werden. Dahingehend schuldet uns Nintendo noch die eine oder andere Antwort.

g9hy48zz.gif
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
da kann man sich auf jeden fall wieder auf einen rückständigen online modus einstellen. -.-
am besten laptop mit teamspeak daneben.

"elegante lösung".... der hat das wahrscheinlich auch nur auf den papier gelesen und nicht weiter nach gedacht. -.-
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Ich glaube ich halte mich demnächst zurück mit irgendwelchen Kommentaren zur Switch. Wünsche allen die sich auf die Konsole freuen viel Spaß. :) Ich warte gespannt den Launch und die Zeit danach ab.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ich werde den Onlinemodus der Switch sowieso nicht nutzen. Ein App-abhängiger Voicechat ist wohl der größte Witz den es gibt. Dafür noch Geld verlangen.

Aber ganz ehrlich: Das ist mir echt blunzen, weil die Spiele sowieso auch einen lokalen MP haben.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Finde die Idee manche Inhalte über Apps laufen zu lassen prinzipiell gar nicht verkehrt und sogar praktikabel. Allerdings verstehe ich nicht, warum man die Apps dann nicht auch direkt für Switch sondern nur für Smartphones anbieten wird. Gerade im mobilen Modus kann ich mir vorstellen, dass Switch wohl überfordert wäre, wenn es auch noch einen Partychat nebenbei laufen lassen müsste und dann noch stärker den Akku belastet. Aber für den Gebrauch in der Dockingstation macht das irgendwie überhaupt keinen Sinn. Nintendo wird sich dabei schon etwas gedacht haben und wenn man nichts gedacht hat, dann hat man trotzdem gedacht.

Allerdings habe ich schon zu Zeiten der Wii U immer die Xbox One nebenbei als Chat laufen lassen. Also müsste ich mich nicht groß umgewöhnen.
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Klingt alles sehr bescheuert, aber den ganzen Online-Schnickschnack per App auszulagern klingt irgendwie doch sehr modern, finde ich. Völlig bescheuert natürlich, aber auf merkwürdige Weise modern. Aber den Eindruck macht auf mich so ziemlich alles, das ein Smartphone miteinbezieht. (Und wow! Nintendo bezieht Smartphones ein. Toll ... oder so.) Na ja, zumindest im mobilen Betrieb, dürfte das ganz praktisch sein, da die Wahrhscheinlichkeit, dass das Smartphone mit dem Internet verbunden bleibt, doch deutlich größer ist, als bei der Switch (Vertrag, LTE und so weiter).

Ich persönlich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass wenn der Aufschrei groß genug ist, die Funktionen per Konsolenupdate nachgereicht werden. Andererseits ist das Nintendo. Hmm ... schwierig.
Ach, mir ist dieses Online-Zeugs eh Latte.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Spielepreise werden scheinbar deutlich gesenkt

playm.de schrieb:

Die Nintendo Switch ist mit 330 Euro recht teuer. Und auch das eine oder andere Spiel möchte gekauft werden. Bestellt ihr beispielsweise zum Launch eine Kombination bestehend aus der Konsole und einem Exemplar von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild", dann seid ihr kurzerhand 400 Euro los. Denn das Switch-Spiel, das auch für die Wii U in den Handel kommen wird, kostet bei Händlern wie Amazon knapp 70 Euro.
Offenbar hat Nintendo auf die Meinungen der Kunden reagiert und damit begonnen, für die Spiele aktualisierte Preisempfehlungen herauszugeben. Eine solche Meldung traf zumindest aus Großbritannien ein. Nicht nur der Preis von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" wurde von 59,99 auf 49,99 Pfund gesenkt, was etwa 58 Euro sind, auch bei "Mario Kart 8 Deluxe", "1-2-Switch" und "Arms" kam es zu entsprechenden Anpassungen.

Sie wurden anfangs für 49,99 und 59,99 Pfund gelistet und sind inzwischen zu Preisen von 44,99, 34,99 und 49,99 Pfund vorbestellbar. Die Redakteure von Power Up Gaming wollten es genauer wissen und hakten direkt bei Amazon nach. Laut der Angabe des Versandriesen habe sich die Preisempfehlung, die von Nintendo für jeden Titel herausgegeben wird, geändert. Eine offizielle Stellungnahme zur Preisstrategie gibt es noch nicht.

Richtig so. Jetzt noch die Zubehör-Preise senken, dann passt die Chose.
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
amazon setzt die preise eh erstmal höher an, als sie im endeffekt ist. würde ich bei meinem online shop genauso machen, wenn ich da ne klausel drin hätte, dass der kunde den günstigsten preis bezahlt, sofern er das produkt schon im vorfeld vorbestellt hat...
 

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
Find ich eben nicht. Zu NES-, SNES-, N64- und Gamecubezeiten hat Nintendo meiner Meinung nach, bis auf Kleinigkeiten, alles richtig gemacht. Übrigens find ich die Handheldreihe von Nintendo, bis einschließlich der letzten, super. Also in dem Bereich macht Nintendo fast alles richtig, meine Kritik bezog sich auf deren Heimkonsolen.

Jetzt stell dir mal vor Nintendo würde sagen, dass die Switch in Europa erst 2018 rauskommt. Ich glaube da würden die Leute so richtig sturmlaufen - zurecht. Genau das hat Nintendo aber bei NES, SNES und N64 gemacht. Der Gamecube kam immerhin "nur" ein halbes Jahr später, Beim N64 führte das Festhalten an Modulen dazu, dass es kurze Ladezeiten, aber große Einschränkungen für 3rd Partys gegenüber der PS1-Entwicklungen gab. Nintendo hat hier viele wichtige Spielereihen zeitweise und/oder dauerhaft verloren. Der Gamecube war eine Konsole mit einem sehr guten Prei-Leistungsverhältnis, musste aber unbedingt ein spezielles Disc-Format bieten, welches den 3rd Partys bei Multiplatformtiteln wieder das Leben schwer gemacht hat. Ergebnis: Die Ports für GC waren in der Regel die schlechtesten Versionen, wurden entsprechend schlecht verkauft: HIER hat Nintendo den 3rd Party Support verloren - nicht auf der Wii oder der Wii U!

Für mich sind die Fehler der Vergangenheit sogar viel krasser, als alles was man aktuell als Fehler bezeichnen könnte.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Angefangen hat doch alles mit den N64-Modulen, während die PS mit einem CD-ROM-Laufwerk daherkam.

Egal weniger Spiele aber trotzdem geile Spiele. GC mehr Support, daher auch mehr Spiele, aber am meisten Spaß machten mir die Nintendo- und Star Warspiele. Timesplitters war auch noch geil.

Auf der Wii habe ich auch primär Nintendospiele gezockt. Bei der WiiU auch. Tekken, Ninja Gaiden, CoD Ghosts und AC III sind die Ausnahmen.

Ich perönlich brauche keinen kompletten Support. Gewisse Franchises (Star Wars, Tales of und Final Fantasy) hätte ich aber schon gerne für Switch.

Aber ich hoffe auch, dass Steep auf Switch kein Always On voraussetzt. Wie will man sonst ohne WLAN mobil zocken? Wäre für mich ein Kaufargument.

Was ich nicht möchte sind Spiele mit aufgezwungener Gimmicksteuerung wie es etwa bei Star Fox Zero oder Project Zero 5 der Fall war, obwohl die Steuerung bei PZ5 echt saugut gelungen ist.

Aber ich bin optimistisch, dass Motioncontrol auf Switch optional bleiben wird, da das ARMS auch kein Motion-Control voraussetzt.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ich glaube ich hör auf mit den Prognosen. Zumindest bei amazon.de ist Switch auf Platz 1 der Games-Bestsellerliste und zwar insgesamt, also inklusive sämtlicher PC- und Konsolenspiele, Konsolen und Zubehör... Hätte ich echt nicht erwartet.
Das war die WiiU doch auch oder? Der WiiU-Launch war sogar erfolgreicher als es der Switch-Launch wird. Im ersten Monat wird Nintendo nur 2 Mio Einheiten absetzen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Der WiiU-Launch war sogar erfolgreicher als es der Switch-Launch wird. Im ersten Monat wird Nintendo nur 2 Mio Einheiten absetzen.

Hast du einen Delorean mit Flux-Kompensator? :B Oder woher weißt du jetzt schon, was Nintendo in der Zukunft mit der Switch absetzen wird?
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
Hast du einen Delorean mit Flux-Kompensator? :B Oder woher weißt du jetzt schon, was Nintendo in der Zukunft mit der Switch absetzen wird?
es sind zum release nur 2 millionen geräte vorhanden, die sind, so weit ich weiß, alle weg. nintendo hats halt mit künstlicher verknappung. die switch ist ziemlich beliebt. wenn ich so höre, wie viele sich eine switch zu release kaufen wollen (und das sind in meinen freundeskreis locker 8 bis 10 leute, die nintendo vorher zudem eher belächelt haben). nintendo hätte bestimmt auch das 3, 4 fache davon verkaufen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben