News - Sega USA: SEGA: Schluss mit Ab-18-Spielen für die Wii-Konsole?

System

System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
 

Chester619

Erfahrener Benutzer
richtige entscheidun ;) dachte auch erst "The Conduit" wär voll der burner, hat dann aber für mich persönlich gefloppt. ich denke das klappt auch bei denen gut nur mit sonic, super monkey ball, virtua tennis und und und..
 

lilt

Bekanntes Gesicht
Als ob sie sich nicht verkaufen würden weil sie ab 18 freigebenen sind.
The Conduit ist eher mittelmäßig geworden, Dead Space ist nur ein Lightgun-Shooter.
Warum sollte man sich diese Spiele auch kaufen wollen, hat man doch um Längen bessere Alternativen auf den Konkurrenzkonsolen. Resident Evil 4 hat sich auf dem Gamecube schließlich wie geschnitten Brot verkauft, obwohl dieser auch den Ruf der "Kiddy-Konsole" besaß. Es liegt also an der Quailtät und nicht an der Quantität der Brutalität.
 

Ziggy-X

Erfahrener Benutzer
1. ist the Conduit überhaupt nicht ab 18
2. ist es immer noch ein gan gutes spiel.
3. kann man railshooter eigentlich selten als blockbustergames bezeichnen, da die story gescriptet ist und somit bis auf wenige ausnahmen immer gleich ablaufen ...
würden sich entwickler mal ein bisschen auf den arsch setzen, würden auch endlich mal mehr vernünftige spiele rauskommen ...
Die schuld, dass sich spiele nicht gut verkaufen liegt selten beim spieler, sondern an den entwicklern oder promotern ...
 

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
AW:

lilt am 04.01.2010 15:36 schrieb:
Als ob sie sich nicht verkaufen würden weil sie ab 18 freigebenen sind.
The Conduit ist eher mittelmäßig geworden, Dead Space ist nur ein Lightgun-Shooter.
Warum sollte man sich diese Spiele auch kaufen wollen, hat man doch um Längen bessere Alternativen auf den Konkurrenzkonsolen. Resident Evil 4 hat sich auf dem Gamecube schließlich wie geschnitten Brot verkauft, obwohl dieser auch den Ruf der "Kiddy-Konsole" besaß.
Ui, so ganz stimmt das wohl nicht. Resident Evil 4 war zwar auf dem Cube sicherlich kein Flop, aber so richtig erfolgreich auch nicht (schon allein die Tatsache, dass kurz nach der Cube Version eine für die PS2 kam beweist das).

Aber immerhin hat sich die Wii Version von Resi 4 ganz anständig verkauft. ;)
 

nyls

Erfahrener Benutzer
AW:

Das Problem ist das von der potentiellen Zielgruppe solcher Spiele, die meisten Gamer neben der Wii höchstwahrscheinlich noch eine Xbox360 und/oder PS3 besitzen. Warum soll ich mir für die Wii einen Rail-Shooter kaufen, wenn ich auch Titel wie Dead Space, Resident Evil 5 oder Dead Rising auf der Xbox360/PS3 zur Auswahl habe?

Zu "Madworld": Hatte ich eigentlich schon vorbestellt, aber dann erfahren, daß die PAL-Version den 60 Hz Modus nicht unterstützt. ==> Bestellung sofort storniert! Die 50 Hz und Balken der Virtual Console Titel von Sega sind ja schon mehr als unverschämt, aber jetzt noch bei einem aktuellem Spiel eine mangelhafte PAL-Konvertierung auf den Markt zu bringen, ist einfach nur peinlich für den Publisher/Entwickler. :finger2:

Zu "The Conduit": Sicherlich ein ganz netter Egoshooter für die Wii. Bietet aber weder eine originelle Story noch besonderes Gameplay oder eine einzigartige Atmosphäre (wie z.B. Metroid Prime 3). Also eher typischer Durchschnitt, dazu technisch nicht auf Augenhöhe mit den Egoshootern der Konkurrenzkonsolen. ==> Für die meisten Xbox360/PS3-Besitzer kein wirklich interessantes Spiel (höchstens für absolute Gamepadverweigerer).
 

wiidragon

Erfahrener Benutzer
AW:

Ziggy-X am 04.01.2010 15:37 schrieb:
1. ist the Conduit überhaupt nicht ab 18
2. ist es immer noch ein gan gutes spiel.
3. kann man railshooter eigentlich selten als blockbustergames bezeichnen, da die story gescriptet ist und somit bis auf wenige ausnahmen immer gleich ablaufen ...
würden sich entwickler mal ein bisschen auf den arsch setzen, würden auch endlich mal mehr vernünftige spiele rauskommen ...
Die schuld, dass sich spiele nicht gut verkaufen liegt selten beim spieler, sondern an den entwicklern oder promotern ...

4. was hat Dead Space mit Sega zu tun :confused: war das nicht EA?

und Resi 4 hat sich auch nicht grossartig verkauft aber immerhin etwa 5 mal mehr als The Conduit ^^
 

N-Zocker

Bekanntes Gesicht
AW:

Waren die nicht auch mit der Entwicklung eines Gladiatoren-Spiels beschäftigt, welches ebenfalls ab 18 freigegeben werden sollte (hab den Namen vergessen)? Was ist denn jetzt damit?
Und was The Conduit betrifft: Gut, so schlecht is es auch wieder nicht, aber wie schon erwähnt, hat man auf PS3/360/PC einfach bessere Alternativen. Und die Casual-Gamer kaufen so'n Spiel ja sowieso nicht, darum hätte man von vornherein sagen können, dass der grosse Erfolg ausbleibt.
 

PlaqueOne

Bekanntes Gesicht
AW:SEGA

Es is ja kein geheimnis, SEGA leidet unter realitätsverlust. Is auch keine neue entwicklung, war ja eigentlich scho immer so. Ich will die jungs garnich dafür kritisieren, dass sie von projekten wie "Mad World" oder "The Conduit" zukünftig ablassen wollen. Das sind wirtschaftlich nachvollziehbare entscheidungen. Ich find es nur arm, dass SEGA offensichtlich wirklich glaubt diese spiele hätten sich auf der X36 oder PS3 besser verkauft.

Ich gehe sogar so weit zu behaupten The Conduit hätte sich auf den anderen Plattformen wohl noch schlechter verkauft, weil es auf der wii diesbezüglich kaum konkurrenz gibt. Und Mad World hätte sich niemals gut verkauft egal auf welcher platform oder zu welchem Preis :B ... in irgendeiner alternativ-realität vielleicht :P
 

paul23

Bekanntes Gesicht
AW:

Verstehen kann ich es, da die meisten 18er Titel nichtmal ansatzweise die Verkaufszahlen von ähnlichen Spielen auf 360/PS3 erreichen. Man muß aber auch sagen dass es Ausnahmen gibt, zb. COD World at War, das Game verkauft sich garnicht so übel, ich glaube so über eine Million hat es sich bis jetzt verkauft alleine in USA. Es ist aber so, wenn die Entwickler bessere Spiele entwickeln würden, dann würden sich diese besser verkaufen.
Ich gebe zu, ich würde mir auch mehr Wii-Games kaufen, wenn mich die interessieren würden, es gibt aber bessere Alternativen auf der 360/PS3.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
AW:

paul23 am 04.01.2010 19:35 schrieb:
Man muß aber auch sagen dass es Ausnahmen gibt, zb. COD World at War, das Game verkauft sich garnicht so übel, ich glaube so über eine Million hat es sich bis jetzt verkauft alleine in USA.
Heißt ja auch Call of Duty ;)
 

paul23

Bekanntes Gesicht
AW:

TheBestofWii am 04.01.2010 19:41 schrieb:
paul23 am 04.01.2010 19:35 schrieb:
Man muß aber auch sagen dass es Ausnahmen gibt, zb. COD World at War, das Game verkauft sich garnicht so übel, ich glaube so über eine Million hat es sich bis jetzt verkauft alleine in USA.
Heißt ja auch Call of Duty ;)
Ich weiss :-D Ich kann auch mal was positives über COD schreiben :)
 

bollamannkopf

Bekanntes Gesicht
AW:

Ziggy-X am 04.01.2010 15:37 schrieb:
1. ist the Conduit überhaupt nicht ab 18
2. ist es immer noch ein gan gutes spiel.
3. kann man railshooter eigentlich selten als blockbustergames bezeichnen, da die story gescriptet ist und somit bis auf wenige ausnahmen immer gleich ablaufen ...
würden sich entwickler mal ein bisschen auf den arsch setzen, würden auch endlich mal mehr vernünftige spiele rauskommen ...
Die schuld, dass sich spiele nicht gut verkaufen liegt selten beim spieler, sondern an den entwicklern oder promotern ...
is auch so
weil die meisten informiern sich auch kaum und erfahren das vona werbung her
da muss dann halt auch promotet werdn
und n rail-shooter kann kein blog buster werden
 
Oben