News - Need for Speed Shift: NfS-Shift-Demo-Download angekündigt, Release-Zeitraum und Details

System

System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
 
AW:

WiiMag am 12.09.2009 20:48 schrieb:
omg leute die schreiben nfs wäre tot sind selber hirntot ...
mag zwar zutreffen, das NfS dank Shift und Criterion zurück zu alten Stärken findet, aber ich würde es begrüßen, wenn du dich gewählter ausdrücken würdest ;) Deal?
 
AW:

Anfangs stand ich Shift sehr zwiegespalten gegenüber. Ist es Prostreet in "FUNKTIONAL" oder gar der Zwillingsbruder von Codemasters Grid?! Wie sehr wird es ruckeln?! Was macht es besser?!
Fangen wir beim letzten Punkt an, Fuhrpark und Rennstreckenwahl scheint mir gelungen, wenn auch letzteres eher farblich eintönig daherkommt. Das XP-Sammeln macht Lust auf mehr und hält die Motivation aufrecht, was einem Rennspiel sehr oft fehlt. Weiterhin sah das Spiel bisher immer flüssig aus, selbst bei größeren Ansammlungen von Fahrzeugen auf der Strecke. Auf ein Klonen von GRID bzw. eine Wiedergutmachung des entarteten Prostreet schien allerdings das Hauptaugenmerk der Entwickler zu liegen.
Inwieweit dieses Spiel nun etwas mit einem NfS zu tun hat, will ich nicht urteilen. Jeder verbindet mit NfS etwas anderes. Je nachdem, welcher der erste Teil war, den man intensiv gespielt hat. So ging das allererste NfS wirklich in die Richtung realistische Rennsimulation zu werden. Ältere Spieler haben allerdings nur noch NfS 3, jüngere NfS: Most Wanted im Kopf, überdurchschnitliche Arcade-Racer. Da mittlerweile aber niemand mehr vermag, bessere Arcade-Racer zu entwicklen als Criterion, würde ich diesen NfS-Ast ad acta legen und gleich zu Burnout mit realen Autos greifen, was wohl letztendlich auch herauskommt. Allen anderen Rennspielfanatikern, die keine befahrbare Stadt und dergleichen Firlefanz benötigen wäre wohl mit Shift geholfen.
Die größte Frage ist nur, wie sich die Autos denn steuern lassen und wie das Balancing der KI allgemein ausschaut?! Und genau da ist eine DEMO von Nöten. EA gib' uns eine DEMO!! Sofort!!
 
AW:

ElSparko am 13.09.2009 01:33 schrieb:
Da mittlerweile aber niemand mehr vermag, bessere Arcade-Racer zu entwicklen als Criterion, würde ich diesen NfS-Ast ad acta legen und gleich zu Burnout mit realen Autos greifen, was wohl letztendlich auch herauskommt.

Wieso?
Ich persönlich hab erstmal genug Burnout...
Ein NfS: Most Wanted-Ähnliches Spiel von Criterion wäre mein Wunsch.
Wäre aber auch mit einem Hot Pursuit III zufrieden, wobei ich die Vorgänger der Hot Pursuit-Serie nie selbst gespielt hab.
 
AW:

Ich habe mich von Anfang an für NfS Shift interessiert und alle Videos und News dazu gelesen. Jedoch geht mir der Artikel nicht mehr aus dem Kopf, in dem stand, dass NfS Shift ein besseres Grid sei... nur 1 Jahr zu spät.

Die Grafik und die Effekte sind super. Jedoch wirkt die Umgebung im Gegensatz zu GT5 leblos steril. Der Fuhrpark ist genial. Was ich bisher nicht erfahren habe, ob es dynamisches Wetter geben wird wie z. B. bei GTR2 für den PC. Oder wechselnde Tageszeiten. Ohne diese (meiner Meinung nach Standard-Funktionen für Spiele der heutigen Zeit), ist es nur ein weiteres NfS mit anderer/n Rennserie(n).

Ich spiele NfS-Reihe seit Hot Pursuit, kenne die Spiele davon also gut genug, um mir eine Meinung zu bilden. Und sowohl Hot Pursuit, als auch High Stakes, Porsche und Underground (1)waren die imho besten Spiele, grade im LAN. UG1 war eine richtige Neuerung, schöne Modi, Dauermotivation durch neue Tuningteile oder opt. Styling.

Demo zu Shift werde ich allemal downloaden, ob ich es mir kaufen werde entscheide ich erst dann (im Gegensatz zu GT5, was sowieso gekauft werden wird).
 
AW:

Ich habe Shift bereits seit Samstag, Asia-Import und JP Konsole sei Dank.
Ich kann nur sagen: Kaufen. Ich hätte nie gedacht, das mich ein Rennspiel von EA und dann auch noch aus der NFS Serie so begeistern kann.

Ok, fangen wir von vorne an.
Samstag lag unverhoft meine in Asien bestellte Kopie des EA-Racers Need
for Speed: Shift im Briefkasten. Leider hatte ich erst heute Zeit das Spiel
in das Laufwerk meiner Japankonsole zu schieben - was soll ich sagen -
hätte ich wohl besser gestern schon gemacht Cool

PGR3 läutete ja die rennspiellose Zeit ein, PGR4 wurde zur Lachnummer.
Forza krankte an den immer wiederkehrenden, gleichen Strecken und der
meiner Meinung nach vorhandenen, übertriebenen Fahrphysik.
Beides macht NFS:S besser. Strecken gibt es von GP bis Stadt, bisher bin
ich noch nix doppelt gefahren - einfach erfrischend kurzweilig bisher!

Die Grafik ist definitiv besser als das, was Forza/PGR3/PGR4 zu bieten hatten,
das Gameplay ist recht flüssig aufgebaut.

EA hat wohl jahrelang im BC-Forum gelesen und all die Klagen der Spieler,
die sie wohl zurecht an BC richteten gelesen, um es selbst besser zu machen.

Kudos sind hier "Profile Points", Kudos Token sind Stars. Mit einer bestimmten
Anzahl Stars schaltet man weitere Rennen frei, genau wie früher in PGR2.
Zudem erhält man für bestimmte Aktionen Badges, die man für GS sammeln
kann (und muss).
Und auch die "Level" sind wieder am Start, bis jetzt bin ich auf Level 12,
der höchste Level hier liegt bei 50 und es wird nun schon mächtig schwer.
So wie ich die Sache sehe, wird es auch Online-Ränge im Style von PGR2
geben, d.h. "wo bitte gehts nach Sydney" in die "Innenstadt" und wo
ist Eftimin, mit dem ich nächtelang Kudos gesammelt hab? Wink

Fahrverhalten:
Erfrischend gut. So stelle ICH mir FAHRVERHALTEN vor und Jungs, ich bin
oft genug am Limit unterwegs. Würde mein Real-Auto so wie in Forza
reagieren, oder gar wie in PGR - oh jeminee - ich wäre längst arm an
Reparaturen Wink
 
AW:

Sound:
Leider nervt das immer gleiche Reifenquitschen. Das hätte man echt
besser machen können.

Fazit:
Suchtfaktor. Zumindest bis jetzt. Ich hoffe ja, das es so bleibt, bis jetzt
geht mir der Titel richtig gut ab, klar; es bleibt abzuwarten wie sich der
Titel online spielen wird - aber ich bin erstmal sehr zuversichtlich!

Auf jeden Fall ärgere ich mich nicht über die ~38,-€, die ich für das Spiel
nach Asien überwiesen habe. Der erste EA Titel, der jeden Euro wert ist!

Zusammenfassung:
Positiv:
- Grafik
- Viele Straßenautos
- Große Streckenauswahl
- "PGR2 Feeling" Wink
- Geniale Fahrphysik
- Einzelspielermodus motivierend

Negativ:
- Reifenquitschen
- Ladezeiten (Gääähn!)
 
AW:

Techmo am 14.09.2009 23:31 schrieb:
PGR3 läutete ja die rennspiellose Zeit ein, PGR4 wurde zur Lachnummer.

Was zum Geier hast du gegen PGR3 und 4? Letzteres zock ich momentan sehr intensiv und finde es echt genial, würde mich jetzt echt mal interessieren, was dich daran so stört :-o
Ist es die Mischung aus Arcade- und Sim.-Steuerung?
Dann musst du ja Race Driver: GRID hassen :B
Schlecht sieht PGR4 auf jeden Fall nicht aus.

Forza krankte an den immer wiederkehrenden, gleichen Strecken

Forza Motorsport 2 hatte meiner Meinung nach sehr gute Strecken, sie sahen sich zwar optisch alle recht ähnlich, aber von der Streckenführung her waren große Unterschiede vorhanden.

und der
meiner Meinung nach vorhandenen, übertriebenen Fahrphysik.

??? :B
Nich dein ernst, oder?
Forza Motorsport will mit Gran Turismo mithalten, nich mit irgendeinem Arcade-Racer :B

Beides macht NFS:S besser. Strecken gibt es von GP bis Stadt, bisher bin
ich noch nix doppelt gefahren - einfach erfrischend kurzweilig bisher!

Bin gespannt, wie gut Spa umgesetzt wurde, kenn ich ja nur zu gut ausm TV :B
Letzte mal, als ich Spa in einem Rennspiel befahren habe, war das N64 noch aktuell :B
Die Nordschleife ist auch sehr interessant, mal sehen ob sie mit der aus Forza 2 mithalten kann. Die in PGR4 fand ich persönlich nen Tick schlechter...

Die Grafik ist definitiv besser als das, was Forza/PGR3/PGR4 zu bieten hatten

Na hoffentlich, die oben genannten sind ja auch schon deutlich älter.

Und auch die "Level" sind wieder am Start, bis jetzt bin ich auf Level 12,
der höchste Level hier liegt bei 50 und es wird nun schon mächtig schwer.

Uah, Level...hab ich in Carbon gehasst, da das Spiel selbst zu schlecht war und in GRID hatte ich keine Motivation dazu, für 2 Erfolge/80 GS, 2000 EXP zu sammeln, zumal ein Erfolg ohnehin net zu holen ist...
 
Zurück
Oben