Grand Theft Auto San Andreas - Der HD-Port

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Die HD-Fassung des mittlerweile zwölf Jahre alten Klassikers ist ohne große Ankündigung und für kleines Geld im letzten Dezember erschienen (Kaufpreis 20 €). Sie basiert auf der Smartphone-Version des Spiels, was erwartungsgemäß zu manchen Verschlimmbesserungen führt. Einige komische inhaltliche Änderung sind ebenfalls zu bestaunen.

Positive Änderungen gibt es natürlich auch. Vorrangig seien die höhere Auflösung (720p) und die beträchtlich kürzeren Ladezeiten zu nennen, neben dem Aspekt, dass das Spiel ungeschnitten ist, was insbesondere für Leute interessant sein dürfte, die lediglich die geschnittene deutsche Fassung kennen.

Wie gesagt ist der Titel komplett ungeschnitten. Im Detail bedeutet das, dass Passanten und Gegner bei ihrem Ableben häufig Geldscheine fallen lassen, die aufgesammelt werden können. Des Weiteren kann auf am Boden liegende Personen eingetreten, geschlagen und eingestochen werden, was in der geschnittenen Fassung nicht möglich war und mühsames Warten zur Folge hatte, bis die betroffene Person wieder aufgestanden ist.
Zu guter Letzt ist es nun möglich, dass die Köpfe der Gegner platzen können, wenn man sie mit hochkalibrigen Waffen (M4-Sturmgewehr, Schrotflinte, Präzisionsgewehr, usw.) ausschaltet oder ihnen mit dem Samuraischwert eine verpasst.

Die Grafik ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits erkennt man gänzlich neue Details dank der höheren Auflösung (etwa die Gesichter der Figuren, die ich eher als undefinierten Brei in Erinnerung hatte), andererseits präsentiert sich dadurch so mancher Texturmatsch, der der PS2-Ära Tribut zollt und für solche Auflösungen einfach nicht gemacht ist. Dafür haben es die Reflektionen und Spiegelungen, die es damals nur auf dem PC gab auf die Konsole geschafft, tolles Ding!
Die Weitsicht ist ebenfalls ein Problem. Gerade außerhalb der Städte und in Flugzeugen und Helikoptern kann man deutlich zu sehen, wie sich die Spielwelt vor einem Formt und aus dem Nichts erscheint. Gerade GTA V hat in der Hinsicht mittels enormer Weitsicht verzogen und bei der HD-Fassung von San Andreas wäre definitiv mehr drin gewesen.
Und obendrein wurden zahlreiche Symbole auf der Minikarte wie in der Smartphone-Fassung ausgetauscht, die ein ganzes Stück plumper und billiger wirken.

Bei der Steuerung hat sich auch einiges getan. Es lässt sich einstellen auf Original und Standard. Letzteres orientiert sich an der Steuerung von Grand Theft Auto V. Ersteres an der Steuerung des PS2-Originals. Abweichungen gibt es jedoch in beiden Fällen und in meinen Augen ist die Standard-Variante vorzuziehen, allein aufgrund der Tatsache, dass Autos so mit der Schultertaste beschleunigen anstatt mit dem X-Knopf. Durchaus angenehm und auf jeden Fall eine Verbesserung. Das Schießen hab ich im Vergleich zum Original als ein wenig hakelig empfunden, aber das liegt womöglich an der Nostalgie.
Was hinsichtlich der Steuerung jedoch völlig versaut wurde ist die Steuerung auf dem Fahrrad. Um im Original ordentlich in die Pedale zu treten malträtierte man die X-Taste. Hier drückt man die R2-Taste und dann legt er sich entweder ordentlich ins Zeug oder halt nicht. Das geht über umständlich weit hinaus, ist unpräzise und wird auch nicht besser. Echt furchtbar!
Die Hydraulik hat auch einen kleinen Makel. Es funktioniert alles, bis auf das Hüpfen mittels R3.
Die Steuerung von Gabelstaplern, Anhängerkupplungen und ähnlichem funktioniert nun übrigens nicht mehr über das Auf- und Abbewegen des rechten Sticks, sondern über einen einfachen Knopfdruck, der den Anhänger bzw. die Gabeln eben ganz hoch bzw. ganz runter fahren lässt. Keine Zwischenräume.
Zu guter Letzt sei noch zu erwähnen, dass eine ganze Hand voll Liedern aus dem Radio dran glauben mussten, unter anderem Joe Cocker und Ozzy Osbourne fehlen. Eine Detaillierte Liste folgt.
Playback FM


  • Ultramagnetic MC’s - Critical Beatdown

Radio Los Santos



  • 2 Pac - I Don’t Give A f*ck

  • Compton’s Most Wanted - Hood Took Me Under

  • NWA - Express Yourself

Bounce FM


  • Fatback - Yum Yum

  • Roy Ayers - Running Away

  • The Gap Band - You Dropped A Bomb On Me

KDST


  • Tom Petty - Running Down A Dream

  • Joe Cocker - Woman to Woman

K-JAH West Radio


  • Black Harmony - Don’t Let It Go to Your Head

  • Blood Sisters - Ring My Bell

Radio X


  • Ozzy Osbourne - Hellraiser

  • Rage Against the Machine - Killing in the Name

Master Sounds 98.3


  • Charles Wright - Express Yourself

  • The Blackbyrds - Rock Creek Park

  • James Brown - Funky President

  • Macer & The Macks - Soul Power ‘74

  • James Brown - The Payback

  • The JB’s - Grunt

Quelle: List of removed songs - Grand Theft Auto: San Andreas Message Board for Xbox 360 - GameFAQs

Sonstige Änderungen:
Missionen haben nun Checkpoints, in die man sofort wiedereinsteigen kann.
Es gibt Trophäen.
Es wird nach Abschluss einer Mission automatisch gespeichert.
Und offenbar wurde am Verhalten der Flugzeuge und Hubschrauber geschraubt. Flugzeuge fliegen sich schwammiger und verlieren nach dem Abheben erstmal ordentlich an Fahrt, und einige Helikopter lassen sich stärker neigen als im Original. Die stehen dann gewissermaßen auf dem Kopf.
Und etwas kurioseres: Die Territorien der Bandengebiete wurden im Vergleich zum Originalspiel geändert. Am auffälligsten ist, dass die Vagos nicht mehr dieses Küstenstädtchen im Nordwesten der Karte, weit weg von Los Santos, besetzen. Und auch ansonsten wurde an den Gebieten gedreht. Vor Madd Doggs Villa findet sich etwa ein unheimlich kleiner lila Streifen, der erst dann auffällt, wenn er nicht wie seine Umgebung die Farbe wechselt und grün wird, sondern lila bleibt.
Und eine Kleinigkeit: Manchmal wackeln die Autos leicht, als wäre die Straße hucklig. Ganz ohne Grund. Sehr komisch und leicht nervig.

Also? Zuschlagen oder nicht? In meinen Augen kommt es darauf an, ob man denn per se Interesse an einer Rückkehr nach San Andreas hätte. Also dem kompletten San Andreas, und nicht dem ollen Süden des Bundesstaates, mit dem sich GTA V begnügt. Nord-SA ist eindeutig die bessere Ecke! Der Port ist in meinen Augen eine Art ungeschliffener Diamant. Würde man das Ding ordentlich polieren, käme was ganz tolles raus, aber man hat sich eben keine Mühe gegeben und es ein wenig rausgerotzt. Eigentlich Schade. Ich persönlich war aber trotzdem ganz zufrieden damit.


Die wesentlichen Veränderungen nochmal zusammengefasst:

++ Ungeschnitten
++ Kürzere Ladezeiten
++ Höhere Auflösung
+ Trophäeneinbindung
+ Automatische Speicherfunktion
+ Checkpoints in den Missionen


-- Fehlende Lieder
- Fahrradfahren ist eine Qual
- Flugzeug- und Helikoptersteuerung
- Neue Symbole sind doof



Also, Meinungen, Gedanken, Ergänzungen? Irgendwas, das ich übersehen habe? Lasst hören, schießt los! ;)
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Aktuell spiele ich es auf der Xbox 360 und es ist immer noch so brilliant wie zum Release. Es scheint sich zudem wirklich um die Smartphoneversion zu handeln, da automatisches Zielen deaktiviert ist und die Kamera im Auto standardmäßig hoch eingestellt ist, um mehr von der Straße zu sehen, was auf einem 4"-5" Display auch Sinn macht.

Sicherlich merkt man dem Titel sein Alter extrem an und die technischen Probleme von damals wie Pop-Ups oder Ruckler sind immer noch drin. Mit dem Los Santos aus V hat es auch sehr wenig zu tun. Trotzdem macht es mir immer noch sehr viel Spaß und man merkt den großen Einfluss, denn GTA SA auf die Reihe hatte. Positiv ist auch anzumerken, dass man jetzt mit den hinteren Schultertasten die Fahrzeuge steuert und somit nicht mehr mit X wie zu Zeiten der PS2. Lustig auch, dass die Mütze aus der CE von GTA V die von Ryder ist.

Wer ein wenig Nostalgie erleben möchte, der ganz beherzt zugreifen, denn das eigentliche Spiel macht immer noch sehr viel Spaß und die Handlung finde ich persönlich sogar mit als die beste von GTA. Inbesondere weil in Las Venturas der erste große richtige Raub vorkommt. :X Zudem gibt es auch noch Achievements. %)

Ich liebe dieses Spiel. Bin schon seit ein paar Tagen am überlegen, nicht erneut GTASA nach GTA5 (100% + Rang 100) durch zu spielen. Immerhin habe ich den Großteil meiner Kindheit mit dem Spiel verbracht und heutzutage würde ich die Story, Anspielungen, Gags und so weiter besser bzw. überhaupt verstehen. Mal sehen...

Du nimmst mir die Worte aus dem Munds. Genau das war auch meine Intention, um GTA SA noch einmal zu spielen. Mit so ungefähr 13 Jahren konnte ich das Spiel (noch) nicht so begreifen, wie es heute der Fall ist.
Das dürfte auch das GTA sein, bei dem ich die Story am öftesten durchgespielt habe. Das waren bestimmt 5 oder 6 Durchgänge und jeder einzelne dauerte auch wahnsinnig lange.

Allerdings habe ich ein technisches Problem festgestellt. Bei der ersten Mission von OG Loc ("Life's a beach"), bei der man Tanzen muss, macht sich der Inputlag gegenüber den Röhrenfernseher bemerkbar. Anstatt Richtungstasten muss man nun die Buttons drücken, aber nicht sobald die durchlaufenden im Kreis sind, sondern wenn sie ein wenig darüber hinaus sind. Wahrscheinlich liegt das an einer nicht sauberen Portierung auf Flatscreens. Bin gespannt wie das beim Lowriderbattle mit Cesar ist. Das hat mich zur Verzweiflung getrieben, denn ich habe es bestimmt erst nach 15 Versuchen bemerkt und konnte jedes mal neuladen.

Neuladen ist auch ein gutes Stichwort, denn die Ladezeiten sind im Vergleich zur PS2-Version sehr kurz geworden. Gibt nur am Anfang eine etwas längere, aber beim Betreten von Gebäuden sind sie nahezu verschwunden. Checkpoints gibt es auch, aber die meine ich gab es im Original auch schon.

Einziger Wermutstropfen ist, dass ich das Spiel auf einer Xbox spiele und nicht wie es die Nostalgie verlangen würde auf einer PlayStation. :| :S


Edit:
Was sehr gelungen ist, ist die Steuerung. Denn nun hat man sowohl Sprinten als auch Klettern auf A bzw. X. Dadurch kann man automatisch im Lauf über/auf Mauern klettern. Man muss nur aufpassen beim Laufen, damit dies nicht unbeabsichtigt passiert. Wobei sich das auch in Grenzen hält.

Edit2:
Eher nervig als ein Problem, aber beim Laden des Spielstandes sollte man nicht unbedingt auf Fortsetzen drücken. Danach wird nämlich die letzte automatische Speicherdatei geladen, selbst wenn ein späterer manueller Speicherplatz angelegt wurde.

Edit3:
Das Spiel scheint nicht ganz frei von Bugs zu sein. Kann eine Mission von Sweet nicht starten. Immer hängt sich das Spiel im schwarzen Bildschirm auf und ich muss die Konsole direkt ausschalten. Zum Glück habe ich noch andere offen.

Einfach mal frech kopiert aus dem Thread zum PS2-Ableger. ;-D
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Hast du diesen Thread erstellt, weil der originale anscheinend nicht per Suchfunktion auffindbar ist? %) Habe ihn nämlich per Suche auch nicht gefunden und bin auf diesen hier erneut gestoßen, wo Ankylo in glücklicherweise verlinkt hat.

Danke für den ausführlichen Bericht. Ihr schreibt beide, dass es nun eine alternative Steuerung gibt, bei der man mit den Schultertasten Gas geben kann. Meine Frage ist, ob man denn auch so die Geschwindigkeit regulieren kann? Ansonsten bringt es mir doch recht wenig. Habe die Tastenbelegungen des PS4-Controllers geändert, um zu schauen, ob man so bei Vice City die Geschwindigkeit regulieren kann: Nein, leider nicht. Somit bleibe ich bei der Original-Steuerung.

Handelt es sich bei der PS4-Version im Store um den PS3-Port? Und handelt es sich bei der PS3-Version um den Handy-Port, wie auf der XBox 360? Meine Güte, ist ja schlimmer als die ganzen Portierungen von Resident Evil 4. :B

Wieso wurden einige Sachen bei San Andreas (auf der PS3) geändert respektive gebessert, während man bei III und Vice City spielerisch anscheinend (auf der PS4) rein gar nichts verändert hat, abgesehen von der Auflösung etc? Deshalb meine vorherige Frage. Hinterher ist der PS4-Port schlechter als der PS3-Port...

Edit: Wie ich mittlerweile in Erfahrung bringen konnte, unterscheiden sich sogar die Disc- und PSN-Version der PS3. Was soll der ganze Mist? Außerdem soll es sich bei der PS4-Version um die originale PS2-Fassung handeln - umso fraglicher, ob inhaltlich irgendetwas vorgenommen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Hast du diesen Thread erstellt, weil der originale anscheinend nicht per Suchfunktion auffindbar ist? %) Habe ihn nämlich per Suche auch nicht gefunden und bin auf diesen hier erneut gestoßen, wo Ankylo in glücklicherweise verlinkt hat.
Nee, ich habe ihn deswegen erstellt, weil ich es als eleganter empfand, wenn man für diese HD-Fassung einen separaten Thread hat. So muss man nicht den Thread zum Originalspiel durchstöbern, in der Hoffnung dort was zur HD-Fassung zu finden, sondern hat Infos direkt hier. Ich find das gut. ;D
Und definitv besser als die kopflose Vorgehensweise beim Dishonored-Thread. Wegen dem Remaster hat man diesen ernsthaft in die PS4-Ecke verlegt? Wer hatte den die Idee? So ein Quatsch! :B

Danke für den ausführlichen Bericht. Ihr schreibt beide, dass es nun eine alternative Steuerung gibt, bei der man mit den Schultertasten Gas geben kann. Meine Frage ist, ob man denn auch so die Geschwindigkeit regulieren kann? Ansonsten bringt es mir doch recht wenig.
Tatsächlich funktioniert bei der HD-Fassung von San Andreas das Regulieren der Geschwindigkeit mittels Schultertaste. Eine ziemliche Verbesserung im Vergleich zum Originalspiel, wo mittels X-Knopf nur ganz oder gar nicht möglich war.


Und handelt es sich bei der PS3-Version um den Handy-Port, wie auf der XBox 360? Meine Güte, ist ja schlimmer als die ganzen Portierungen von Resident Evil 4. :B
[...]
Edit: Wie ich mittlerweile in Erfahrung bringen konnte, unterscheiden sich sogar die Disc- und PSN-Version der PS3. Was soll der ganze Mist? Außerdem soll es sich bei der PS4-Version um die originale PS2-Fassung handeln - umso fraglicher, ob inhaltlich irgendetwas vorgenommen wurde.
Also damit hast du mich jetzt verunsichert. Ich dachte eigentlich, die PSN-Version der PS3 wäre identisch mit der Disc-Version. Meine zumindest, etwas derartiges vorab gelesen zu haben ... :|
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Tatsächlich funktioniert bei der HD-Fassung von San Andreas das Regulieren der Geschwindigkeit mittels Schultertaste. Eine ziemliche Verbesserung im Vergleich zum Originalspiel, wo mittels X-Knopf nur ganz oder gar nicht möglich war.
Geile Sache!

Auch wenn GTA kein pures Rennspiel ist, so muss ich gerade irgendwie an die Leute denken, die meinen, Rennspiele seien ohne Lenkrad unspielbar. %) *****, please. Seit 12 Jahren zocke ich Rennspiele mit Controller und habe auch das ein oder andere Hardcore-Rennspiel oder Simulationen gemeistert sowie komplett durchgezockt. Der Irrglaube, dass Rennspiele mit Controller unmöglich sein, entstammt aus früheren Zeiten, als man die Pedale noch nicht reguliert ansteuern konnte.

Also damit hast du mich jetzt verunsichert. Ich dachte eigentlich, die PSN-Version der PS3 wäre identisch mit der Disc-Version. Meine zumindest, etwas derartiges vorab gelesen zu haben ... :|

Welche Version hast du denn? Solltest du die PSN-Version (der PS3) besitzen, so nehme ich alles zurück und meine Aussage gilt lediglich für die Grafik. Ansonsten habe ich es so verstanden:

PS3 PSN = Classic PS2-Original
PS3 Disc = Remaster
PS4 PSN = Handy-Port?
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Welche Version hast du denn? Solltest du die PSN-Version (der PS3) besitzen, so nehme ich alles zurück und meine Aussage gilt lediglich für die Grafik. Ansonsten habe ich es so verstanden:

PS3 PSN = Classic PS2-Original
PS3 Disc = Remaster
PS4 PSN = Handy-Port?
Die PS3-Disc. Wenn ich etwas regulär auf Disc erstehen kann, kommt für mich ein Download nicht in die Tüte. Die PS3-Disc-Version basiert übrigens auf der Smartphone-Fassung. Das hab ich auch eingangs erwähnt. %)
Die HD-Fassung des mittlerweile zwölf Jahre alten Klassikers ist ohne große Ankündigung und für kleines Geld im letzten Dezember erschienen (Kaufpreis 20 €). Sie basiert auf der Smartphone-Version des Spiels, was erwartungsgemäß zu manchen Verschlimmbesserungen führt.

Und laut diesem Artikel ist die Fassung im Playstation Networt (inzwischen?) mit der im Handel identisch. Irgendwo ist da der Wurm drinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
So siehts aus @Downloads. Habe nun auch die Disc-Fassung. Oder eher meine zweite, besitze ja das Original. Gibt halt einige Spiele, da macht man trotz seiner persönlichen Remaster-Abneigung gerne eine Ausnahme. 10 Jahresregel. ;D

Ah okay, "wurde ersetzt". Fein. Erklärt auch, wieso einige Beiträge zu GTASA HD vor 3 Jahren in diversen Foren geschrieben worden sind, obwohl es das Remaster zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab.

Aaahhhh... Das originale Handbuch ist nicht enthalten. :| Hätte man sich aufgrund der hohen Produktionskosten diesbezüglich denken können, dennoch sehr, sehr schade.

Edit: Hier eine Übersicht:
29. Oktober 2004 (PS2)
10. Juni 2005 (PC, Xbox)
12. Dezember 2012 (als PS2 Classic für PS3, digital)
11. Dezember 2013 (iOS)
20. Dezember 2013 (Android)
07. Januar 2014 (Amazon Kindle)
31. März 2014 (Windows Phone)
26. Oktober 2014 (als HD-Version für Xbox 360, digital)
1. Dezember 2015 (als HD-Version für PS3)
5. Dezember 2015 (als PS2 Classic für PS4, digital)
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Weiß direkt wieder, wieso San Andreas damals mein absolutes Lieblingsspiel war und wahrscheinlich heute auch noch ist. Rein spielerisch ist das Spiel insbesondere für das Jahr 2004 über jeden Zweifel zu erhaben und toppt auch Vice City in dieser Hinsicht um Längen. Würde fast schon Meisterwerk sagen... Es wurde einfach alles verbessert, viele Sachen sowie nützliche Gameplay-Elemente wurden zusätzlich hinzugefügt, es gibt massig neue Transportmittel und die Welt ist viel größer (fast schon zu groß). Wenn jemand Vice City ernsthaft besser findet, dann ist es größtenteils aufgrund des Settings. Denn wie gesagt, rein spielerisch stinkt es sehr ab. Ich habe auch extra die Original-Version kurz in meine Konsole gelegt um sicher zu gehen, dass irgendwelche Gameplay-Feature auch tatsächlich damals vorhanden waren. Und selbst sollte es nicht so sein, so sind die Mission viel besser und abwechslungsreicher gestaltet.

Das Remaster finde ich gelungen, für das, was ist es. Das sogenannte HD tut dem Spiel gut, die Checkpoints innerhalb einer Mission erst Recht und dass man seine Waffen nach Ableben behält auch. Die automatische Speicherung nicht zu vergessen sowie die alternativ einstellbare Steuerung, wobei ich die Originalsteuerung tatsächlich bevorzuge.

Sehr schade, dass einige Musikstücke fehlen, but licenses and shit, fool. Die neuen Icons sehen wirklich sehr Standard und vor allem verdammt groß aus, aber das ist wohl der Smartphone-Portierung geschuldet (kleinerer Screen). Die Untertitel sind leider mal wieder etwas zu klein geraten. Übrigens, NICHT zur PS4-Version greifen, denn dabei handelt es wirklich um das Classic-Original; schlechtere Version als auf der PS3, wenn man so will.

Eine Sache stört mich allerdings enorm: Und zwar hat sich das Spiel bereits 2-mal selbstständig beendet? Das fuckt sehr ab, hat man vorher beispielsweise Nebenmissionen (Burgerwehr, Sanitäter, Taxi) erledigt hat oder diverse Aktivitäten nachgegangen ist, wie Kleidung kaufen, Trainieren, Gang-Angriff etc. Finde die Wartezeiten beim Kleidung kaufen sehr nervig, lästig. Und was soll der kurzzeitige Lag manchmal? Friert ein für 5 Sekunden oder stockt beim Waffenwechsel. Scheußlich, wenn man bedenkt, dass es sozusagen ein Remaster ist. :S
Gehe aber stark davon aus, dass die PS3 Super Slim was damit zu tun hat. Hardwaretechnisch eine schreckliche Konsole, verglichen mit der normalen Slim.

Das mit den hüpfenden Autos habe ich ich auch. Wirkt etwas befremdlich.

Edit: Das Spiel ist ab und zu dunkel. Und Tipp: Start gedrückt halten um die Map aufzurufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Ich habe gerade den Drang die alte GTA Trilogie wieder spielen zu wollen. Würde Cyberpunk nicht auf der Matte stehen, dann würde vielleicht schon GTA III auf meinem Bildschirm laufen. Daher durchforste ich gerade Threads. Und weil Nachtdienst. Also nicht wundern.

...Wenn jemand Vice City ernsthaft besser findet, dann ist es größtenteils aufgrund des Settings...
Jaein. Ohne Zweifel, kein Spiel bringt die 80er so geil rüber wie Vice City. Selbst heute stört die alte Grafik nicht sonderlich, weil einfach alles so perfekt inszeniert wurde. Von der Optik, bis zum Soundtrack und den Charakteren.

Spielerisch hat San Andreas seine Verbesserungen, was man von einem Nachfolger auch erwarten kann. Das Aiming war allerdings durchgehend schlecht, selbst für damalige Verhältnisse. So viel besser hat es SA dann auch nicht gemacht und es wurde viel unnötiger Quatsch hinzugefügt wie das Fitnesstraining. Klang in der Theorie cool, aber in der Praxis habe ich mich nur zu Beginn damit beschäftigt. Abgesehen vom fett werden hat man auch keine allzu großen Unterschiede gemerkt. Die, für mich, interessanteste Neuerung war das Tuning und das Glücksspiel im Casino. Ansonsten war ich leider sehr enttäuscht. Meine Erwartungen waren nach Vice City einfach zu hoch. Die Story war größtenteils uninteressant und dumm, CJ ist einer der schwächsten Hauptcharaktere der Serie, die Gebiet verteidigen Mechanik richtig nervig, der schlechten Spielzeugmission aus dem Vorgänger wurde sogar noch mal eins drauf gesetzt. Nicht zu vergessen war ich einer der Betroffenen, die einen Bug hatten, der den Spielstand zerstörte. Was mich dann eher entnervt zu einem zweiten Durchgang zwang und wie sich herausstellte ist es kurz vor der letzten Mission abgerauscht.
Im Ganzen klingt das vielleicht zu negativ, denn gespielt habe ich es trotzdem und habe wie gesagt aktuell auch große Lust darauf, aber Vice City hält für mich und viele andere Spieler die Krone. GTA III legte spielerisch den Grundstein, jeder Nachfolger hat darauf aufgebaut. Mal mehr, mal weniger sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraxe

Bekanntes Gesicht
GTA Vice City (Stories) - ist mein LieblingsGTA und das ausschließlich wegen dem Setting. Die Spielwelt finde ich auch ziemlich geil. Nicht überladen riesengroß, sondern echt angenehm.

In Stories für PSP hat mir auch das (simple) Wirtschaftssystem mit den Gebäuden gefallen.

San Andreas bzw alle nachfolgenden GTA, außer Chinatown Wars, haben mir nicht mehr so viel Spaß gemacht. IV und V sind mir zu groß.

Ich hätte gerne wieder einmal ein richtig cooles 2D GTA aber in hochauflösender GTA 2 Optik. Oder ein echtes Remake zu GTA Vice City. :X
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Bei Vice City Stories hänge ich in einer Mission, die macht mir aufgrund der Steuerung große Probleme. Habe ich jetzt seit Jahren nicht mehr weitergespielt. Schade, weil ich ne Zeit gebraucht habe um rein zu kommen und der Funke dann übergesprungen ist.
 
Oben