Die Zukunft ...

Muffelmann

Erfahrener Benutzer
Nintendo möchte gerne simple Ideen anstadt komplexe Spiele zum Vorschein bringen. Was soll dann eigentlich aus Zelda oder Pikmin werden ?
Was haltet ihr davon ... Zelda mit bewegungssensoren Steuerung ... :hop:
 

Lufiakrieger

Erfahrener Benutzer
Muffelmann am 30.04.2005 13:58 schrieb:
Nintendo möchte gerne simple Ideen anstadt komplexe Spiele zum Vorschein bringen. Was soll dann eigentlich aus Zelda oder Pikmin werden ?
Was haltet ihr davon ... Zelda mit bewegungssensoren Steuerung ... :hop:

Simple Games sind ja nicht von Grundaus schlecht, aber....
Ich will endlich komplexe Spiele auf Nintendos Konsolen(viele Möglichkeiten
die Story zu ändern, unzählige Menüs, Charaktere erstellen usw.)
Grade weil solche spiele selten erscheinen, wenden sich ältere Zocker
zur Konkurenz.
 

dark-gamer17

Erfahrener Benutzer
ich denke ihr seht das ein bisschen zu extrem. nehmen wir zum beispiel mario kart... die spielspass granate schlecht hin. ist dies ein komplexes spiel? ne. und das ist auch gut so. ich denke nintendo wird wie immer eine gute mischung finden, so dass für jedermann etwas dabei ist.
 

LuCypha

Bekanntes Gesicht
ich find ne gute mischgung wär nich schlecht. wenn die spiele spass amchen ist es mir eh egal aba ich würd trotzdem ma son extrem großes rollenspiel aufn cube oda revolution sehn.....
 

Hyrule-on-Tour

Bekanntes Gesicht
dark-gamer17 am 30.04.2005 14:23 schrieb:
ich denke ihr seht das ein bisschen zu extrem. nehmen wir zum beispiel mario kart... die spielspass granate schlecht hin. ist dies ein komplexes spiel? ne. und das ist auch gut so. ich denke nintendo wird wie immer eine gute mischung finden, so dass für jedermann etwas dabei ist.
Ja das stimmt. Spielt einmal Super Mario Kart mit unerfahrenen Zockern. Die haben mit dem Spiel große Probleme, besonders an den Wasser-, Brücken- und Kurvenstellen. Das sieht bei Mario Kart DD ganz anders aus. Gut, ich mein das letzte Level, als das mit dem REgenbogen, hat es für Anfänger ziemlich in sich. Doch vergleicht das mal mit dem Rainbowl-Level auf dem SNES. Das war für Profis sogar ziemlci schwer. Gut vielleicht konnte ich Mario Kart DD einfacher mit Freunden spielen, weil die Leute älter geworden sind.
Doch ich denke immer noch, dass sich - abgesehen von dem Zwei-Mann-auf-dem-Kart-befinden - der Schwierigkeitsgrad erheblich erleichter hat. Jetzt schafft es sogar ein kleinerer mich ein- und zweimal zu beisiegen. Nicht, weil er Glück hat oder ich nicht spielen kann, nein. Ich sag einfach nur Mario Kart 64, wo die schlechteren immer im Vorteil waren und locker noch das Rennen gewinnen können. Selbst meine Mutter schaffte es einmal mivch zu besiegen. Außer Super Mario Land und Tetris spielte sie noch nie ein Videospiel
 

RCP

Bekanntes Gesicht
Das mit dem simplen System war glaub ich bezüglich der Steuerung gemeint. Heute muss jeder Spieler Spiele mit 2 Analogsticks, ein Digital Pad, 4 oder mehr Aktionstasten + Schultertasten auskommen. Ich denke nicht das sie Spiele an sich einfacher machen wollen, sondern die bediehnung. Schaut euch das neue Zelda z.B. an, ist eines der neuesten Nintendo Games aber (ja, niemand von uns hat es gespielt) denkt ihr das Game wird nur aus einfachen Gameplayelemten bestehen die jeder bewältigen kann ohne ein 2. mal darüber nachzudenken. z.B. Feinde vom Pferd aus besiegen ist meiner Meinung nach eine Vertiefung als eine Vereinfachung des Spieldesigns.
 

Hyrule-on-Tour

Bekanntes Gesicht
RCP am 30.04.2005 17:36 schrieb:
Das mit dem simplen System war glaub ich bezüglich der Steuerung gemeint. Heute muss jeder Spieler Spiele mit 2 Analogsticks, ein Digital Pad, 4 oder mehr Aktionstasten + Schultertasten auskommen. Ich denke nicht das sie Spiele an sich einfacher machen wollen, sondern die bediehnung. Schaut euch das neue Zelda z.B. an, ist eines der neuesten Nintendo Games aber (ja, niemand von uns hat es gespielt) denkt ihr das Game wird nur aus einfachen Gameplayelemten bestehen die jeder bewältigen kann ohne ein 2. mal darüber nachzudenken. z.B. Feinde vom Pferd aus besiegen ist meiner Meinung nach eine Vertiefung als eine Vereinfachung des Spieldesigns.
Die Knöpfe sind wohl nicht mehrfach belegt. Nintendo kritisierte vor kurzem noch Hersteller, die nur darauf aus sind, komplizierte Steuerungen auf den Markt zu bringen. Soul Calibour II lässt grüßen. Dieses Spiel mit unerfahrenen Spielern zocken ist nur ein Tastengekloppel, ohne wirkliches System. Obwohl man wohl damit mehr Erfolg haben kann als taktisches Vorgehen. :) Zumindest bei SCII...
 
Oben