Deutscher Video Ring... Hilfe!!!

P

Proble

Gast
So liebe Freunde. Ich wurde vor 15 Tagen auf der Straße von einer sehr netten Frau angesprochen worden. Sie hat mich gefragt, ob ich generell viele CDs, DVDs, Games usw. kaufen würde und ich meinte "ja, ich gebe durchschnittlich 50-100€ pro Monat aus". Sie meinte auch, dass im Laden die Preise viel zu hoch sind und ich habe ihr zugestimmt.

Sie hat dann vom "Deutschen Video Ring" erzählt, wo man die neusten Artikel bis zu 50% billiger bekommt. Klingt erstmal gut. Ich müsste nur pro Quartal einen Mindesteinkauf von 39€ haben und der Vertrag geht über 24 Monate.

"Hm", dachte ich mir, "der Deutsche Video Ring ist mir nicht unbekannt und ich weiss das sie Games usw. verkaufen. Und außerdem bekomme ich in den nächsten Tagen den Katalog zugeschickt, da kann ich ja schauen, ob die Preise wirklich so niedrig sind."

Bevor ich den Vetrag unterschrieben habe, habe ich mir natürlich die Widerrufsbelehrung angeschaut. Ich bin ja nicht blöd und unterschreibe irgendetwas. Nicht, dass ich am Ende doch meine Seele verkaufe.

Ich kann den Vetrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Ok, mir könnte also nichts passieren.

Dann habe ich noch mit ihr lange gequatscht, da ich irgendwie doch Zweifel bekommen habe. Ich habe sie ausgefragt wegen dem Katalog, wieso die Preise so niedrig sind, ob es eine Homepage gibt usw. Sie hat alle meine Fragen beantworten. Nun gut, dann nacher auf dem Rückweg kein schlechtes Gewissen bekommen.

Am nächsten Tag wollte ich mir die Homepage und mir die Preise anschauen. Die Adresse, die ich von der Frau bekommen habe, führte mich auf einer Seite für Versicherungen. Bei Google habe ich dann den Begriff "Deutscher Video Ring" eingeben und bei den Vorschlägen sprang mir ein Vorschlag ins Auge "Deutscher Video Ring Abzocke". Das war interesannter als die eigentliche Homepage, die auch wirklich existiert.

In den Foren habe ich mir die Beiträge durchgelesen und viele haben sich beklagt, dass sie nicht mehr aus dem Vetrag rauskommen, da die Kündungsfrist längst abgelaufen ist. Ok, selber Schuld. Dann gibt es welche, die innerhalb der 14 Tagen die Kündigung geschrieben haben, aber nicht aus dem Vetrag rausgekommen sind.

Da wurde mir schlecht. Ich habe dann sofort die Kündigung geschrieben und den Brief per Einschreiben verschickt. Der Brief ist auch angekommen, das konnte ich nachprüfen, weil ich die Quittung mit der Sendungsnr. habe. Die können mir also nicht erzählen, dass sie nichts bekommen haben.

So dann habe ich gewartet. Und heute habe ich endlich Post bekommen, nur leider den scheiß Katalog. Keine Bestätigung der Kündigung. Nichts. Ich hoffe, da kommt noch was. Achja, die Preise sind echt scheiße.

Die Kündigung habe ich innerhalb der 14 Tagen geschrieben und der DVR hat den Brief auch in dieser Zeit bekommen. Ich habe jetzt echt Angst, dass ich da nicht mehr rauskomme.

Wenn ich innerhalb eines Quartals nichts bestelle, dann bekomme ich den "Supertip", irgend so eine DVD, muss aber trotzdem die 39€ bezahlen.

Das Geld wird dann von meinem Konto abgebucht, glücklicherweise ist da nichts drauf und ich habe nicht mein neues Bankkonto angegeben.

______

Frage: Wie soll ich vorgehen, wenn die mir sagen ich könnte da nicht raus und muss erstmal meine 24 Monate absitzen? Ich habe eigentlich alles richtig gemacht. Zum Glück habe ich die Kündigung innerhalb der 14 Tagen geschrieben und bei mir ist das alles relativ frisch bzw. ich habe sehr früh reagiert.

Gibt es Opfer unter euch?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn Ihr mir helfen könntet.


Greetz Proble
 

Tingle

Bekanntes Gesicht
Wenn's wirklich irgendwas zwielichtiges ist (also wenn die anders handeln als im Vertrag angegeben), buch das Geld jedesmal sofort zurück wenn sie es abziehen. (also falls das mit der Kündigung nicht mehr klappt, was ja auch schon seltsam wär, da du ja die Frist eingehalten hast)
Dann hagelt's wahrscheinlich Mahnungen und Klagedrohungen von denen, aber letztendlich ziehen solche Vereine eigentlich nie vor Gericht, weil sie genau wissen, dass sie damit nicht durchkommen.
(Zu dem ganzen kann ich allerdings keine Quelle angeben, ich hab's nur öfters mal gehört, also vorher weiter informieren)
 
G

Gast1669461003

Gast
Ich würde schon aus reinem gesunden Menschenverstand so etwas niemals, niemals, niemals unterschreiben. Da kann und wird immer etwas dran faul sein. Oder mich zumindest vorher im Internet erkundigen, bevor ich den Vertrag unterschreibe. Wenn sie das wirklich wollen, werden sie ja nicht sagen "jetzt oder nie". Wenn doch, ist das nur ein weiteres Indiz dafür, dass die Arschlöcher dir am liebsten noch die Unterhose klauen würden um sie an der nächsten Ecke einem Perversen an zu drehen.

Aber egal, rein rechtlich gesehen bist du ja eigentlich auf der sicheren Seite, da du innerhalb der Wiederufsfrist eine Kündigung per Einschreiben geschrieben hast. Ich will dir jetzt nichts falsches erzählen, von daher verlass dich nicht drauf, was ich sage. Aber da auf deinem Bankkonto eh nichts drauf ist, würde ich denen auch kein Geld in den Hals stecken, sie noch mal per Mail, Telefon oder was auch immer auf die Kündigung hinweisen, Zahlungsaufforderungen ignorieren und bei Androhungen von rechtlichen Schritten, selber welche einleiten oder weiter ignorieren. Denn du hast ja innerhalb der Kündigungsfrist einen Widerruf geschickt.

Ich will dir nichts versprechen, aber eigentlich hast du richtig gehandelt, und das einzige, was sie tun können, ist es, dir höchstens genüsslich den Schwanz zu lutschen. Vielleicht triffst du die "nette" Frau ja noch mal.

Das hier ist im Prinzip das selbe, vielleicht hilft es dir (am besten komplett durchlesen):
Auf Abofalle reingefallen - Was tun?

Google hilft dir bestimmt auch noch weiter.
 
TE
TE
P

Proble

Gast
Danke Euch beiden! :top:

Ich habe dem DVR noch ne Mail geschrieben, wegen der Kündigung. Habe grad die Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr Huk,
die Zusendung des Begrüßungsschreibens hat sich mit Ihrem Widerruf
überschnitten, die schriftliche Bestätigung ist auf dem Postweg.
Mit freundlichen Grüßen


Jetzt muss ich nur abwarten und ich bin jetzt auch wenig erleichtert. %)

Greetz Proble
 

KKZ

Bekanntes Gesicht
Ähnliche Fälle gab´s schon zuhauf und darüber wurde schon oft berichtet (z.B. Akte 09). Meine Empfehlung, die auch Anwälte empfehlen: NICHT ZAHLEN!, IGNORIEREN! Mit Gericht werden sie dir eher nicht drohen, da denen klar ist, dass sie nicht gewinnen werden. Das Geld erhalten sie immer von ängstlichen Opfern. Lass dich nicht unterkriegen! ;)
EDIT: SORRY, als ich die Antwort zu schreiben begann, stand das von dir da oben noch nicht!
 

foleykitano

Bekanntes Gesicht
Ich schließe mich an, habe aber noch einen Tipp. Falls du doch nicht raus kommen solltest und sie so tun als hättest du nicht gekündigt und dir Geld abbuchen, kannst du innerhalb von 6 Wochen die Zahlung bei der Bank rückgängig machen. Jede Zahlung kannst du dir zurücküberweisen, bis sie es kapiert haben.
 

link2007

Bekanntes Gesicht
MIR IST SOWAS ÄHNLICHES PASSIERT!

Ich hab gestern ein Brief von Anwalt bekommen.

Ich erzähle euch mal wie das passiert ist:
Ich habe ein Abo im Internet gefunden, es hieß "Junge Karriere", wenn man sich dort ein Miniabo bestellt (Wert;6€) bekommt man 3 Hefte und ein MP3 gratis.
Ich dachte: "Wow, ist ja super". Habs dann halt bestellt.

Bei einer Augabe von "Junge Karriere" gab es ein Angebot indem man noch drei Hefte gratis bekommt und diese heißt "Manager Magazin", klar dacht ich mir, ist umsonst und gab halt paar intressante Themen.
Hab nach und nach die 3 Hefte bekommen, aber dannach bekam ich noch etwa 4 Hefte.
Ich hab mir nichts dabei gedacht und weder eine Rechnung noch eine E-Mail von denen erhalten.

Naja, wir sind auch vor kurzem umgezogen und 1 Monat nach dem Umzug bekam ich plötzlich ein Brief vom Inkasso von "Manager Magazin", ich hab mich sehr gewundert und hab mich abgezockt gefühlt, denn alles sollte ja umsonst sein und dann sollte ich 139€ bezahlen!

Ich hab mir überlegt ob ich bezahlen soll, aber irgendwie war mir nicht wohl bei der Sache und hab den Rat von der Vebraucherzentrale eingehalten, dass man diese ignorieren soll und nicht sich am besten auch gar nicht melden soll, da sie dir das rausreden können.

Und gestern bekam ich halt dieses verdammte Schreiben vom Anwalt und war geschockt von 139€ muss ich nun 220€ und ohne dass ich die mir wenigstens eine Mahnung schrieben, hat das Inkasso wohl den Anwalt aufmerksam gemacht.

Ich werde nun Morgen zur Verbraucherzentrale gehen, sowas ist abzocke!
Ich fühle mich verarscht und kann einfach diese Summe nicht bezahlen, bin schließlich Schüler und nichtmal volljährig und meinen Eltern will ich kein Stress machen.


Was meint ihr...muss ich den Betrag wirklich bezahlen?

Ich muss Morgen zur Verbraucher Zentrale, denn der Anwalt will das Geld bis zum 09.10.2009 und das ist ebenfalls sehr merkwürdig...gestern bekommen und dann noch in der gleichen Woche bezahlen?
 

assman

Bekanntes Gesicht
link2007 am 07.10.2009 20:40 schrieb:
MIR IST SOWAS ÄHNLICHES PASSIERT!

Ich hab gestern ein Brief von Anwalt bekommen.

Ich erzähle euch mal wie das passiert ist:
Ich habe ein Abo im Internet gefunden, es hieß "Junge Karriere", wenn man sich dort ein Miniabo bestellt (Wert;6€) bekommt man 3 Hefte und ein MP3 gratis.
Ich dachte: "Wow, ist ja super". Habs dann halt bestellt.

Bei einer Augabe von "Junge Karriere" gab es ein Angebot indem man noch drei Hefte gratis bekommt und diese heißt "Manager Magazin", klar dacht ich mir, ist umsonst und gab halt paar intressante Themen.
Hab nach und nach die 3 Hefte bekommen, aber dannach bekam ich noch etwa 4 Hefte.
Ich hab mir nichts dabei gedacht und weder eine Rechnung noch eine E-Mail von denen erhalten.
Naja, das gleiche ist das nicht, denn hier ist es schlicht und ergreifend, weil du dir die sache nicht richtig durchgelesen hast. Oft ist es bei Probe Abos, dass du diese, 14 tage vor Ablauf kündigen musst, ansonsten bist du damit einverstanden, dass sie dir das Jahres/ZweiJahres-Abo verkaufen.
Ich geh mal davon aus, dass das bei dir hier auch der Fall war, und du somit selber im Fehler bist. Abzocke ist das auch nicht wirklich, denn du hast ja immerhin 3 Gratisausgaben bekommen.

Edit:

[q=von der Junge Kariere Abo seite]
Wenn ich dem Kundenservice karriere, Postfach 9244, 97072 Würzburg, Fax: 0211 887 3643, innerhalb von einer Woche nach Erhalt der 2. Ausgabe mitteile, dass ich keine weitere Lieferung wünsche, endet das Mini-Abo nach der 3. Ausgabe. Melde ich mich nicht, wird das Abo zum Vorteilspreis von 32,40 Euro bzw. 26,40 Euro für Studenten ** jährlich bis zu einer jederzeit möglichen Kündigung fortgesetzt.
[/quote]

Und das gleiche wird wohl auch fürs Manager Magazin gelten...

Ob du da jetzt was machen kannst, um die 220€ nicht zu zahlen, kann ich dir allerdings nicht sagen, aber MMN bist du, auch rechtlich gesehen, im Fehler, und somit, bzw deine Eltern, Strafbar. Ich würd dennoch mal zur Verbraucherschutz zentrale gehen, ich denke, die können dir da bestimmt weiter helfen, ich würd mich aber mal darauf einstellen, dass du mindestens das volle Abo zahlen musst, da du ja immerhin auch noch davon profitiert hast (du hast ja danach noch Ausgaben von dem Magazin bekommen).
 

link2007

Bekanntes Gesicht
Fucking, ich bezahls dann einfach.
Irgendwo werde ich schon das Geld finden, sowas regt mich so auf :S

MAN REGT MICH DAS AUF! :pissed:
 
G

Gast1669461003

Gast
link2007 am 07.10.2009 21:40 schrieb:
Fucking, ich bezahls dann einfach.
Irgendwo werde ich schon das Geld finden, sowas regt mich so auf :S

MAN REGT MICH DAS AUF! :pissed:

Ich weise noch mal auf diese Seite hin: http://board.gulli.com/thread/1219325-auf-abofalle-reingefallen---was-dagegen-unternehmen-bitte-erst-lesen-dann-posten/
 

Cocktail

Bekanntes Gesicht
dsr159 am 07.10.2009 22:02 schrieb:
link2007 am 07.10.2009 21:40 schrieb:
Fucking, ich bezahls dann einfach.
Irgendwo werde ich schon das Geld finden, sowas regt mich so auf :S

MAN REGT MICH DAS AUF! :pissed:

Ich weise noch mal auf diese Seite hin: http://board.gulli.com/thread/1219325-auf-abofalle-reingefallen---was-dagegen-unternehmen-bitte-erst-lesen-dann-posten/

Jop, du hast das Gesetz eindeutig auf deiner Seite.

Personen unter 18 Jahren dürfen zwar Verträge abschließen, allerdings sind diese gemäß §107 BGB und §108 BGB schwebend unwirksam, bis ein gesetzlicher Vertreter die Zustimmung erteilt. Ansonsten sind die "Verträge" ungültig.
 

link2007

Bekanntes Gesicht
Cocktail am 07.10.2009 22:09 schrieb:
dsr159 am 07.10.2009 22:02 schrieb:
link2007 am 07.10.2009 21:40 schrieb:
Fucking, ich bezahls dann einfach.
Irgendwo werde ich schon das Geld finden, sowas regt mich so auf :S

MAN REGT MICH DAS AUF! :pissed:

Ich weise noch mal auf diese Seite hin: http://board.gulli.com/thread/1219325-auf-abofalle-reingefallen---was-dagegen-unternehmen-bitte-erst-lesen-dann-posten/

Jop, du hast das Gesetz eindeutig auf deiner Seite.

Personen unter 18 Jahren dürfen zwar Verträge abschließen, allerdings sind diese gemäß §107 BGB und §108 BGB schwebend unwirksam, bis ein gesetzlicher Vertreter die Zustimmung erteilt. Ansonsten sind die "Verträge" ungültig.
Puh,wirklich?
Dann bin ich beruhigt.

Was soll ich aber nun tun?
Soll ich dennoch zur Verbraucher Zentrale?
 
TE
TE
P

Proble

Gast
So habe jetzt Post bekommen und die Bestätigung der Kündigung erhalten. :]

Von mir aus kann der Thread jetzt geschlossen werden. :P

Greetz Proble
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
link2007 am 07.10.2009 22:34 schrieb:
Puh,wirklich?
Dann bin ich beruhigt.
Du solltest nicht nur beruhigt sein, sondern primär was daraus gelernt. Egal ob nun Volljährig oder nicht, es ist immer wieder erschreckend, wie blauäugig und oberflächlich im I-Net von vielen gehandelt wird. Es hat keiner was zu verschenken, es sind immer Fallstricke eingebaut. Mal mehr und mal weniger offensichtlich. Daher sollte man sich immer genau, gründlich und komplett durchlesen, was man da eigentlich bestellt, oder sich für anmeldet, etc. pp.
 

link2007

Bekanntes Gesicht
Nali_WarCow am 08.10.2009 14:08 schrieb:
link2007 am 07.10.2009 22:34 schrieb:
Puh,wirklich?
Dann bin ich beruhigt.
Du solltest nicht nur beruhigt sein, sondern primär was daraus gelernt. Egal ob nun Volljährig oder nicht, es ist immer wieder erschreckend, wie blauäugig und oberflächlich im I-Net von vielen gehandelt wird. Es hat keiner was zu verschenken, es sind immer Fallstricke eingebaut. Mal mehr und mal weniger offensichtlich. Daher sollte man sich immer genau, gründlich und komplett durchlesen, was man da eigentlich bestellt, oder sich für anmeldet, etc. pp.
Aber könnten die mir keine Mail schicken?
Statt ne Mail zu schicken, haben sie mir direkt das Inkasso aufgehetzt.

Aber was soll ich jetzt tun?
Soll ich zur Verbraucherzentrale oder soll ich den Anwalt anrufen oder soll ich einfach ignorieren?
 

Brennerchen

Bekanntes Gesicht
link2007 am 08.10.2009 15:20 schrieb:
Nali_WarCow am 08.10.2009 14:08 schrieb:
link2007 am 07.10.2009 22:34 schrieb:
Puh,wirklich?
Dann bin ich beruhigt.
Du solltest nicht nur beruhigt sein, sondern primär was daraus gelernt. Egal ob nun Volljährig oder nicht, es ist immer wieder erschreckend, wie blauäugig und oberflächlich im I-Net von vielen gehandelt wird. Es hat keiner was zu verschenken, es sind immer Fallstricke eingebaut. Mal mehr und mal weniger offensichtlich. Daher sollte man sich immer genau, gründlich und komplett durchlesen, was man da eigentlich bestellt, oder sich für anmeldet, etc. pp.
Aber könnten die mir keine Mail schicken?
Statt ne Mail zu schicken, haben sie mir direkt das Inkasso aufgehetzt.

Aber was soll ich jetzt tun?
Soll ich zur Verbraucherzentrale oder soll ich den Anwalt anrufen oder soll ich einfach ignorieren?
ignorieren. nach spätestens 2 weiteren briefen geben sie auf. war bei mir auch so.
 
M

mcjunior

Gast
Nali_WarCow am 08.10.2009 14:08 schrieb:
Egal ob nun Volljährig oder nicht, es ist immer wieder erschreckend, wie blauäugig und oberflächlich im I-Net von vielen gehandelt wird. Es hat keiner was zu verschenken, es sind immer Fallstricke eingebaut. Mal mehr und mal weniger offensichtlich. Daher sollte man sich immer genau, gründlich und komplett durchlesen, was man da eigentlich bestellt, oder sich für anmeldet, etc. pp.
Wahre Worte...
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
link2007 am 08.10.2009 15:20 schrieb:
Aber könnten die mir keine Mail schicken?
Statt ne Mail zu schicken, haben sie mir direkt das Inkasso aufgehetzt.
Sicherlich kann Kommunikation besser verlaufen, nur 99,99% aller (Test/Schnupper/etc.)Abos verlaufen so, dass man selbst aktiv werden muss (So etwas steht auch im Text auf entsprechenden Seiten), um nach danach nicht ein vollständiges Abo abgeschlossen zu haben.

Wie gesagt, es geht ja nicht darum etwas zu verschenken, sondern Neukunden zu gewinnen.

Sicherlich ist / wäre Inkasso und CO sofort überzogen, aber je nach Geschäftsmodell vielleicht die wirkungsvollere Art. (Dann zahlen die Leute möglicherweise eher.)

Das Wichtigste, wie ja schon geschrieben, man sollte erst einmal immer alles LESEN, bevor man irgendwie klickt, persönliche Daten eingibt oder Verträge / Abos, etc. abschließt.



Aber was soll ich jetzt tun?
Soll ich zur Verbraucherzentrale oder soll ich den Anwalt anrufen oder soll ich einfach ignorieren?
Was genau und wie hängt von vielen Faktoren ab. Im Link einige Beiträge weiter oben findest du eigentlich alles, was man wissen muss. Da ein wenig einlesen und schauen, was bei dir genau zutrifft. Im Fall von Minderjährigkeit kann beispielsweise dein Vater einfach den Vertrag wiederrufen.
 
Oben