Bio-Rettungsaktion ;)

decire

Benutzer
Kennt sich jmd mit "Höherentwicklungen von Herz, Lunge und Haut" aus? So lautet nämlich mein Referats Thema, über das ich in 3 Wochen meiner Lehrerin was erzählen muss! Das dumme ist, das Referat geht dann in die Abschlussprüfungsnote ein...und irgendwie check ich das Thema nicht :O
Ich habe zwar schon im I-Net rumgegraßt, wurde aber nicht fündig! Vielleicht ist ja jmd von euch Biologe ( oder hat einfach nur eine Ahnung von Bio)! Also, bittet rettet meinen Arsch :-D

Thx für eure Antworten!

Gruß,

decire

[edit]RhYmE: sorry, hab den Titel geändert. Kommt vllt. mehr für dich bei rum ;) Hoffe ist ok für dich
 

blassblaue-lippen

Bekanntes Gesicht
AW: Arschretteaktion ;)

decire am 16.09.2004 15:36 schrieb:
Kennt sich jmd mit "Höherentwicklungen von Herz, Lunge und Haut" aus? So lautet nämlich mein Referats Thema, über das ich in 3 Wochen meiner Lehrerin was erzählen muss! Das dumme ist, das Referat geht dann in die Abschlussprüfungsnote ein...und irgendwie check ich das Thema nicht :O
Ich habe zwar schon im I-Net rumgegraßt, wurde aber nicht fündig! Vielleicht ist ja jmd von euch Biologe ( oder hat einfach nur eine Ahnung von Bio)! Also, bittet rettet meinen Arsch :-D

Thx für eure Antworten!

Gruß,

decire

könnte es sein das sie damit die verfeinerung dieser organe meinen. Zum Beispiel das taucher 6 min lang die luft anhalten können, oder sportler stärkere herzen haben. Das würd ich mir drunter vorstellen.
Kann aber auch sein das das alles schwachsinn ist. :confused:
 

Solidus_Dave

Bekanntes Gesicht
AW: Arschretteaktion ;)

decire am 16.09.2004 15:36 schrieb:
Kennt sich jmd mit "Höherentwicklungen von Herz, Lunge und Haut" aus? So lautet nämlich mein Referats Thema, über das ich in 3 Wochen meiner Lehrerin was erzählen muss! Das dumme ist, das Referat geht dann in die Abschlussprüfungsnote ein...und irgendwie check ich das Thema nicht :O
Ich habe zwar schon im I-Net rumgegraßt, wurde aber nicht fündig! Vielleicht ist ja jmd von euch Biologe ( oder hat einfach nur eine Ahnung von Bio)! Also, bittet rettet meinen Arsch :-D

Thx für eure Antworten!

Gruß,

decire


Frag doch einfach deine Lehrerin?! :haeh:
die wird dir sicher auch Literatur besorgen/nennen können.

Auf die schnelle fällt mir nur ein, dass es im Zuge der Evolution ne Weiterentwicklung des Herzens/Blutsystems gab (mit herzkammern usw.).
Kanns auch bei Lungen gegeben haben, aber mit der Haut seh cih keinen Zusammenhang, wäre mir neu, das unsere haut höher entwickelt ist, als die von nem tintenfisch oder so...

aber wie gesagt, deine Lehrerin wird bezahlt dafür, dir zu helfen :-D

ansonsten: www.google.de Höherentwicklung+Herz+Lunge*Haut etc.
 

zerofreekster

Neuer Benutzer
Die Höherentwicklung von Organen ist die durch die Evolution erscheinende Verbesserung und jener Organe.

Bei der Lunge ist dies z.B. das voranschreiten von der Hautatmung der Einzeller, über der Tracheenatmung der Insekten, der Kiemenatmung der Fische, zur Lunge der Säugetiere und Vögel.

Diese Gruppen lassen sich wieder feiner unterteilen, da z.B. die lunge der Vögel viel ausgereifter ist als die der Säugetiere , da der Sauerstoff doppelt genutzt wird statt nur einfach wie bei den Säugetieren.

Beim Herzen wäre es zum Beispiel die Bildung von Herzkammern und der Herzscheidewand

Bei der Haut ist es das gleiche Prinzip...

God save the Bio-LK :-D :-D :-D
 
TE
TE
D

decire

Benutzer
zerofreekster am 17.09.2004 21:04 schrieb:
Die Höherentwicklung von Organen ist die durch die Evolution erscheinende Verbesserung und jener Organe.

Bei der Lunge ist dies z.B. das voranschreiten von der Hautatmung der Einzeller, über der Tracheenatmung der Insekten, der Kiemenatmung der Fische, zur Lunge der Säugetiere und Vögel.

Diese Gruppen lassen sich wieder feiner unterteilen, da z.B. die lunge der Vögel viel ausgereifter ist als die der Säugetiere , da der Sauerstoff doppelt genutzt wird statt nur einfach wie bei den Säugetieren.

Beim Herzen wäre es zum Beispiel die Bildung von Herzkammern und der Herzscheidewand

Bei der Haut ist es das gleiche Prinzip...

God save the Bio-LK :-D :-D :-D

Joa, das hört sich schonmal gut an! Sie sagte auch was mit den Herzkammern als ich sie gefragt habe, allerdings----->Bahnhof<------- ;)
Jetzt weiss ich aber zum Glück nach was ich suchen muss, bzw womit ich anfange!
Edit: Mensch, ich such schon seit 2 Stunden im Net und in Lexikas rum, finde aber echt gar nichts!!! Kannst vielleicht du mir erklären ( bzw eine Site nennen) wie die Tracheen -.u. Hautatmung funktioniert?
 

zerofreekster

Neuer Benutzer
"tieflufthol"
Hautatmung:· Bei vielen kleinen Tieren, deren Oberfläche im Verhältnis zum Volumen groß ist, aber auch bei Tieren mit geringer Stoffwechselintensität reicht die Diffusion über die ganze Körperoberfläche zur O2- Versorgung aus
· Diese Hautatmung spielt aber auch oft noch bei dünnhäutigen Tieren, die besondere Atmungsorgane besitzen, eine Rolle
· So deckt der Frosch seinen O2-Bedarf im Sommer etwa zur Hälfte durch die feuchte Außenhaut und die Haut der Mundhöhle, während der Winterruhe sogar ausschließlich durch die Außenhaut
· Auch über den Enddarm kann eine Hautatmung stattfinden, so bei einigen Würmern, Kleinkrebsen und den libellenlarven
· Durch eine Chitincuticula oder eine Hornhaut wird die Hautatmung stark herabgesetzt
· Beim Menschen ist sie mit einem anteil von etwa 1% an der Gesamtatmung ziemlich bedeutungslos
Kiemenatmung:· Viele Wassertiere haben in Anpassung an das Leben im Wasser Kiemen ausgebildet
· Dies sind dünnhäutige, meist blattförmige Ausstülpungen der Körperoberfläche un des Darmtrakts, die stark durchblutet sind
· Sie liegen an verschiedenen Stellen des Körpers: bei Würmern und Krebsen an den Extremitäten, bei Muscheln und manchen Wasserschnecken in der Mantelhöhle, bei Fischen an den kiemenspalten im Vorderdarm
· Die zarten Kiemen liegen oft an geschützter Stelle
· Bei höheren Krebsen überdecken die Seitenteile des Panzers die Kiemen, bei Weichtieren sind sie in der Mantelhhle geborgen
· Bei den Knochenfischen stehen die Kiemenblättchen außen auf den Kiemenbögen, werden aber zusammen von einem Kiemendeckel überdeckt
· Die geschützte Lage der Kiemen macht eine aktive Ventilation erforderlich
Tracheenatmung:· Insekten, Tausendfüßer und viele Spinnentiere atmen durch Tracheen
· Dies sind verzweigte, mit einer Cuticula und Spiralen aus Chitin ausgesteifte Luftröhren
· Sie beginnen seitlich am Körper mit Atemöffnungen (Stigmen), verästeln sich im Körper sehr stark und führen mit ihren feinsten Endverzweigungen, den Tracheolen, unmittelbar an die einzelnen Zellen heran und teilweise sogar in diese hinein
· Die Enden der Tracheolen sind mit Gewebeflüssigkeit gefüllt
· Die Wirksamkeit des Tracheensystems beruht darauf, dass in Luft eine rasche Diffusion erfolgt
· Ein Gastransport im Blut ist deshalb unnötig

Lungenatmung:· Die Lunge der Säugetiere und des Menschen besteht aus zwei getrennten Lungenflügeln
· Jeder Lungenflügel ist von einem Epithel, dem Lungenfell, überzogen
· Dieses grenzt an die Epithelauskleidung des Brustraums, das Rippenfell
· Zwischen den beiden Epithelien oder Pleurablättern, die man zusammenfassend auch als Brustfell bezeichnet, befindet sich ein enger, flüssigkeitsgefüllter Spalt, der Interpleuralspalt
· Infolgedessen sind die beiden Pleurablätter gegeneinander verschiebbar
· Die Lungenflügel sind durch Einschnitte in die Lungenlappen gegliedert
· Der rechte Lungenflügel hat drei, der linke zwei Lungenlappen
· Der Weg der Einatmungsluft führt durch den Nasen-Rachen-Raum und den Kehlkopf in die Luftröhre ( Trachea)
· Dies ist ein bindegewebiger Schlauch, in den glatte Muskelfasern eingelagert sind
· Er wird von hufeisenförmigen, nach hinten offenen Knorpelspangen ausgesteift
· Die Trachea gabelt sich in die beiden Hauptbronchien, die je in einen Lungenflügel führen
· Jeder Hauptbronchus teilt sich wieder in mehrere Bronchialäste auf, die sich weiter verzweigen bis in die Endbronchien
· So entsteht ein an einen Baum erinnerndes Verzweigungssystem, das man als Bronchialbaum bezeichnet
· Alle diese Luftwege sind ebenfalls knorpelig ausgesteift und mit einem Flimmerephitel ausgekleidet, das eingeatmete Partikel rachenwärts befördert
· Ihre Wände sind von glatten Muskelfasern durchzogen, so dass sich ihre Weite verändern kann
· Die Endbronchien verzweigen sich noch einmal in die Bronchialen und diese wiederrum in die Alveolargänge als die letzten Auszweigungen
· Jeder Alveolargang wird von einem Alveolarsäckchen umgeben, das aus einer Gruppe von halbkugeligen Lungenbläschen ( Alveolen ) besteht
· Diese elastischen, dünnwandigen Lungenbläschen sind nach Ausatmung 0,1-0,2mm, nach Einatmung 0,3-0,5 mm groß
· Sie werden von einem Netzwerk aus elastischen Fasern und einem dichten Kapillarnetz umsponnen, das venöses Blut von der vom rechten Herzen kommenden Lungenarterie heranführt
· Die dünne Alveolarwand ermöglicht den Eintritt von O2 aus der Lungenluft in die Kapillaren und den austritt von CO2 aus dem Blut in die Lungenluft
· Aus dem Kapillarnetz fließt das arteriell geworbene Blut über die Lungenvene zur linken Herzhälfte
 
TE
TE
D

decire

Benutzer
zerofreekster am 19.09.2004 14:17 schrieb:
Hoffe das reicht, :-D wenn nicht melde dich wieder

Thx, du hast was bei mir gut ;)
Ich hätte da noch ne Frage:
Meine Lehrerin laberte was von 5 Klassen ( Lurch, Fisch Vogel Mensch und noch was...) und sagte ich soll eine Tabelle anfertigen, die ich dann als Arbeitsblatt an die Mitschüler ausgeben soll. In dieser Tabelle sollen dann eben diese 5 klassen aufgeführt sein und die jeweiligen Besonderheiten ihres Herzes und deren Lunge. Beim Vogel weiss ich ja jetzt dass er sozusagen doppelt atmet und der Lurch zum größten teil mit der Haut atmet!
Aber was für Besonderheiten gibt es sonst noch( auch was den Lungen/Herz aufbau angeht) ?
Wäre echt spitze, wenn du mir nochmal helfen könntest.

Mfg

decire
 

zerofreekster

Neuer Benutzer
decire am 23.09.2004 18:16 schrieb:
zerofreekster am 19.09.2004 14:17 schrieb:
Hoffe das reicht, :-D wenn nicht melde dich wieder

Thx, du hast was bei mir gut ;)
Ich hätte da noch ne Frage:
Meine Lehrerin laberte was von 5 Klassen ( Lurch, Fisch Vogel Mensch und noch was...) und sagte ich soll eine Tabelle anfertigen, die ich dann als Arbeitsblatt an die Mitschüler ausgeben soll. In dieser Tabelle sollen dann eben diese 5 klassen aufgeführt sein und die jeweiligen Besonderheiten ihres Herzes und deren Lunge. Beim Vogel weiss ich ja jetzt dass er sozusagen doppelt atmet und der Lurch zum größten teil mit der Haut atmet!
Aber was für Besonderheiten gibt es sonst noch( auch was den Lungen/Herz aufbau angeht) ?
Wäre echt spitze, wenn du mir nochmal helfen könntest.

Mfg

decire

Tach,

War ne Woche auf Studienfahrt, konnte leider nicht früher antworten.

Deine Lehrerin meint wohl die 5 Klassen der Wirbeltiere:

Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säuger

Zu den Vögel, Säugern solltest du alles nötige haben und zur Lunge der Fische eigentlich auch s.o.

Melde mich sehr bald mit dem Rest...

Hoffe du kannst bis dann warten :confused:
 
TE
TE
D

decire

Benutzer
zerofreekster am 28.09.2004 17:14 schrieb:
decire am 23.09.2004 18:16 schrieb:
zerofreekster am 19.09.2004 14:17 schrieb:
Hoffe das reicht, :-D wenn nicht melde dich wieder

Thx, du hast was bei mir gut ;)
Ich hätte da noch ne Frage:
Meine Lehrerin laberte was von 5 Klassen ( Lurch, Fisch Vogel Mensch und noch was...) und sagte ich soll eine Tabelle anfertigen, die ich dann als Arbeitsblatt an die Mitschüler ausgeben soll. In dieser Tabelle sollen dann eben diese 5 klassen aufgeführt sein und die jeweiligen Besonderheiten ihres Herzes und deren Lunge. Beim Vogel weiss ich ja jetzt dass er sozusagen doppelt atmet und der Lurch zum größten teil mit der Haut atmet!
Aber was für Besonderheiten gibt es sonst noch( auch was den Lungen/Herz aufbau angeht) ?
Wäre echt spitze, wenn du mir nochmal helfen könntest.

Mfg

decire

Tach,

War ne Woche auf Studienfahrt, konnte leider nicht früher antworten.

Deine Lehrerin meint wohl die 5 Klassen der Wirbeltiere:

Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säuger

Zu den Vögel, Säugern solltest du alles nötige haben und zur Lunge der Fische eigentlich auch s.o.

Melde mich sehr bald mit dem Rest...

Hoffe du kannst bis dann warten :confused:


Joa, einiges habe ich schon! Was mir jetzt noch fehlt sind: Herz: Vogel und Reptil, sowie Lunge: Amphibie.
Hätrte das Referat übrigens heute abgeben müssen, aber ( es gibt doch einen Gott) die Lehrerin war krank :-D
Was für ein Glück ;)
 

zerofreekster

Neuer Benutzer
decire am 29.09.2004 19:10 schrieb:
zerofreekster am 28.09.2004 17:14 schrieb:
decire am 23.09.2004 18:16 schrieb:
zerofreekster am 19.09.2004 14:17 schrieb:
Hoffe das reicht, :-D wenn nicht melde dich wieder

Thx, du hast was bei mir gut ;)
Ich hätte da noch ne Frage:
Meine Lehrerin laberte was von 5 Klassen ( Lurch, Fisch Vogel Mensch und noch was...) und sagte ich soll eine Tabelle anfertigen, die ich dann als Arbeitsblatt an die Mitschüler ausgeben soll. In dieser Tabelle sollen dann eben diese 5 klassen aufgeführt sein und die jeweiligen Besonderheiten ihres Herzes und deren Lunge. Beim Vogel weiss ich ja jetzt dass er sozusagen doppelt atmet und der Lurch zum größten teil mit der Haut atmet!
Aber was für Besonderheiten gibt es sonst noch( auch was den Lungen/Herz aufbau angeht) ?
Wäre echt spitze, wenn du mir nochmal helfen könntest.

Mfg

decire

Tach,

War ne Woche auf Studienfahrt, konnte leider nicht früher antworten.

Deine Lehrerin meint wohl die 5 Klassen der Wirbeltiere:

Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säuger

Zu den Vögel, Säugern solltest du alles nötige haben und zur Lunge der Fische eigentlich auch s.o.

Melde mich sehr bald mit dem Rest...

Hoffe du kannst bis dann warten :confused:


Joa, einiges habe ich schon! Was mir jetzt noch fehlt sind: Herz: Vogel und Reptil, sowie Lunge: Amphibie.
Hätrte das Referat übrigens heute abgeben müssen, aber ( es gibt doch einen Gott) die Lehrerin war krank :-D
Was für ein Glück ;)

Tut mir leid, dass es so lang gedauert hat, aber ich bin momentan voll im Stress, da ich bis Montag ein Referat erstellen, zwei Bücher lesen (Kafka und Shakespeare :$ ) und nebenbei noch eine Facharbeit schreiben muss...

Hoffe du kannst es noch gebrauchen:

Das Herz der Reptilien, das in einen Herzbeutel eingeschlossen ist, liegt mit Ausnahme der Schlangen weit vorne in der Brusthöhle. Die Herzkammer ist durch eine Scheidewand in eine rechte und eine linke Herzkammer geteilt. Bei den Krokodilen ist der Aortenhauptstamm vollständig geteilt, während er bei den Echsen und den Schildkröten äußerlich gemeinsam aus der rechten Herzkammer zu entspringen scheint. Aber auch hier ist er immer geteilt, so dass die Lungenarterie und der linke Aortenbogen das Blut aus der rechten, der rechte Bogen dagegen aus der linken Herzkammer wegführt.
Bei den Echsen besteht die Aortenwurzel in der Regel aus zwei Aortenbögen pro Seite, bei den anderen Reptilien aus einem Aortenbogen. Die beiden Aortenbögen der Echsen vereinigen sich dorsal ( zum Rücken ) vom Herzen. Das vom Körper und von den Organen kommende venöse Blut fließt hauptsächlich aus den großen Hohlvenen in den rechten Vorhof. Das in der Lunge mit Sauerstoff angereicherte, arterielle Blut fließt in den linken Vorhof. Die rechte Herzkammer erhält immer venöses und die linke immer arterielles Blut. Die Hauptmenge des venösen Blutes fließt aus der rechten Herzkammer zur Lunge.

Die Lunge der Amphibien besteht eigentlich nur aus einem Luftsack, den sie dadurch füllen, dass sie Luft in den Mund nehmen und diesen dann schließen, dann die Nasenlöcher und pressen die Luft in die Lunge. Dadurch können sie niemals Frischluft in die Lunge bekommen, sondern nur ein Gemisch von frischer Mundluft und verbrauchter Lungenluft erzeugen.
Zudem atmen sie in geringen Mengen auch über die Haut.
 
TE
TE
D

decire

Benutzer
Oha, da hast du ja noch einiges zu tun!
Danke nochmal für die vielen Angaben, denn im I-Net findet man echt so gut wie gar nix :S

Ich kann die ja bescheid sagen, was ich nun für eine Note bekommen habe....diesen Mittwoch muss ich es abgeben, und nächsten Mittwoch dann halten :$

cu
 

zerofreekster

Neuer Benutzer
decire am 03.10.2004 10:54 schrieb:
Oha, da hast du ja noch einiges zu tun!
Danke nochmal für die vielen Angaben, denn im I-Net findet man echt so gut wie gar nix :S

Ich kann dir ja bescheid sagen, was ich nun für eine Note bekommen habe....diesen Mittwoch muss ich es abgeben, und nächsten Mittwoch dann halten :$

cu

Viel Glück :top: :top: :top:
 
Oben