Arbeitslosigkeit liegt an deutscher Jugend???

zeldalink

Bekanntes Gesicht
Also mir viel schon oft auf, das die heutige Jugend keinen Bock hat Arbeiten zu gehen. Jedenfals ist das im Norden Deutschland und den Großstadten so.
Egal wo man hinhört, man hört:"Ich habe diese Lehre geschmissen, dann diese" usw.

Bei uns im Süden von BW kenn ich fast niemanden, der keine Lust hat arbeiten zu gehen. Ich gehe jedenfals gerne zur Arbeit, und ich zähle auch zu der Jugend (bin 16, fast 17).


Ich will von euch nun wissen, geht ihr gern zur Arbeit, oder tut ihr das nur, weil ihr Geld braucht, oder eben weils eine Ausbildung ist.
 

Game-4-cube

Erfahrener Benutzer
zeldalink am 18.01.2005 16:27 schrieb:
Also mir viel schon oft auf, das die heutige Jugend keinen Bock hat Arbeiten zu gehen. Jedenfals ist das im Norden Deutschland und den Großstadten so.
Egal wo man hinhört, man hört:"Ich habe diese Lehre geschmissen, dann diese" usw.

Bei uns im Süden von BW kenn ich fast niemanden, der keine Lust hat arbeiten zu gehen. Ich gehe jedenfals gerne zur Arbeit, und ich zähle auch zu der Jugend (bin 16, fast 17).


Ich will von euch nun wissen, geht ihr gern zur Arbeit, oder tut ihr das nur, weil ihr Geld braucht, oder eben weils eine Ausbildung ist.
ich würde nie nur arbeiten wegen des geldes. Ich gehe arbeiten um mir was zu zocken leißten zu können... Ich kanns im moment auch so, deshalb gehe ich noch n weiteres jahr zu schule..
 

ChaosQu33n

Bekanntes Gesicht
zeldalink am 18.01.2005 16:27 schrieb:
Also mir viel schon oft auf, das die heutige Jugend keinen Bock hat Arbeiten zu gehen. Jedenfals ist das im Norden Deutschland und den Großstadten so.
Egal wo man hinhört, man hört:"Ich habe diese Lehre geschmissen, dann diese" usw.

Bei uns im Süden von BW kenn ich fast niemanden, der keine Lust hat arbeiten zu gehen. Ich gehe jedenfals gerne zur Arbeit, und ich zähle auch zu der Jugend (bin 16, fast 17).


Ich will von euch nun wissen, geht ihr gern zur Arbeit, oder tut ihr das nur, weil ihr Geld braucht, oder eben weils eine Ausbildung ist.

ich liebe meinen job den ich zur zeit mache. wenn ich wieder zur schule gehe, dann beginnt das trauern... ich weiß auf jeden fall dass ich den job einer zeitungsredakteurin machen will, komme was wolle!!!
 
TE
TE
Z

zeldalink

Bekanntes Gesicht
Game-4-cube am 18.01.2005 16:30 schrieb:
zeldalink am 18.01.2005 16:27 schrieb:
Also mir viel schon oft auf, das die heutige Jugend keinen Bock hat Arbeiten zu gehen. Jedenfals ist das im Norden Deutschland und den Großstadten so.
Egal wo man hinhört, man hört:"Ich habe diese Lehre geschmissen, dann diese" usw.

Bei uns im Süden von BW kenn ich fast niemanden, der keine Lust hat arbeiten zu gehen. Ich gehe jedenfals gerne zur Arbeit, und ich zähle auch zu der Jugend (bin 16, fast 17).


Ich will von euch nun wissen, geht ihr gern zur Arbeit, oder tut ihr das nur, weil ihr Geld braucht, oder eben weils eine Ausbildung ist.
ich würde nie nur arbeiten wegen des geldes. Ich gehe arbeiten um mir was zu zocken leißten zu können... Ich kanns im moment auch so, deshalb gehe ich noch n weiteres jahr zu schule..


Das ist aber ein Wiederspruch.
Du sagst du gehst nicht zur arbeit wegen dem Geld, aber du sagst auch, du gehst zur arbeit um Geld für Spiele zu verdienen. Also was nun?

Geld oder nicht Geld, das ist hier die Frage



P.S. Ich denke ein kleinwenig geht jeder auch wegen dem Geld, denn überlegt mal sorum, würdet ihr arbeiten gehen, wenn ihr kein Geld bekommen würdet.
Ich würds nur in der Lehre tun, damit ich eine Ausbildung habe
 

MegaEni

Erfahrener Benutzer
Ich persönlich geh zwar noch auf die Schule, kann aber sagen das recht gerne mach und auch vorhab zu Studieren (Physik :B ) und dann richtig zu arbeiten. Und da ich mir nich vorstellen kann, dass Arbeiten so viel schlimmer is als Schule, werd ich wohl gerne Arbeiten und nicht zur Hohen Arbeitslosigkeit in Deutschland mit beitragen.

PS:Ich bin ein ganz normaler Jugendlicher! :B
 

ChaosQu33n

Bekanntes Gesicht
schule ist um einiges angenehmer als arbeiten... darum studieren auch so viele nach der schule. man hat viel weniger stress bevor der harte alltag beginnt. man sollte die zeit so lange genießen wie man sie hat... :top:
 
TE
TE
Z

zeldalink

Bekanntes Gesicht
Ich finde zum Thema Studieren, kommt bald was sehr gutes.

Man muss bald für jedes Semester dem Staat 500€ blechen, das man Studieren darf. Ich weis das , weil man Bruder Studiert.

Persönlich finde ich, das Leute die Studieren, einfach zu faul sind, und die später auch nicht ganz so viel sozialverhalten haben, weil sie seltener wegkommen, wie leute die arbeiten(diese müssen auch mal ins Ausland).

Aber ich will nicht gleich alle unter einen Hut stecken, den es sind ja nicht alle die nur Studieren gehen weil sie kein Bock auf Arbeit haben. nein, manche machen das auch aus gutem Grund.
 

ChaosQu33n

Bekanntes Gesicht
ich möchte hauptsächlich studieren um später gute zukunftschancen zu haben. aber wie macht sich das denn auf einer bewerbung, wenn man 20 semester studiert hat, weil man zu bequem ist? nee, das ist nix für mich, aber wenn man die gelegenheit hat, sollte man studieren :)
 

pipebomb

Bekanntes Gesicht
die arbeitslosenquote is hier sehr gering aber grade in den ausländervierteln is se schon extrem hoch da auch viele jugendliche da einfach keinen bock haben.
ich werd erst studieren aber nur weil ich ne gute ausbildung will und arbeite nebenher damit ich mir au was leisten kann. arbeiten geh ich aber nur weil ich geld brauch un net weil mir die arbeit spaß macht. bei nem späteren job soll mir die arbeit aber schon spaß machen.

cya pipe
 

HellFalcon

Bekanntes Gesicht
zeldalink am 18.01.2005 16:27 schrieb:
Also mir viel schon oft auf, das die heutige Jugend keinen Bock hat Arbeiten zu gehen. Jedenfals ist das im Norden Deutschland und den Großstadten so.
Egal wo man hinhört, man hört:"Ich habe diese Lehre geschmissen, dann diese" usw.

Bei uns im Süden von BW kenn ich fast niemanden, der keine Lust hat arbeiten zu gehen. Ich gehe jedenfals gerne zur Arbeit, und ich zähle auch zu der Jugend (bin 16, fast 17).


Ich will von euch nun wissen, geht ihr gern zur Arbeit, oder tut ihr das nur, weil ihr Geld braucht, oder eben weils eine Ausbildung ist.

also ich würde sehr gerne arbeiten gehen (allerdings zu 80% nur wegen dem geld) naja jetzt mach ich noch 2 jahre berufsschule und dann mal sehen :)
 

somersault

Bekanntes Gesicht
zeldalink am 18.01.2005 16:56 schrieb:
Ich finde zum Thema Studieren, kommt bald was sehr gutes.

Persönlich finde ich, das Leute die Studieren, einfach zu faul sind, und die später auch nicht ganz so viel sozialverhalten haben, weil sie seltener wegkommen, wie leute die arbeiten(diese müssen auch mal ins Ausland).

also wie du über leute urteilst, die du im im grunde fast garnicht einschätzen kannst finde ich ein wenig unverschämt. was sagt denn bitte ein studium über das sozialverhalten aus??? garnichts, würde ich behaupten.
dass berufstätige "auch mal ins ausland müssen" stimmt weitesgehend, jedoch machen diese menschen nur einen bruchteil der berufstätigen aus.

studente als faul zu bezeichenen ist auch eine leistung. ein studium besteht darin sich fast alles selber bei zu bringen. dazu gehören vorlesungen, seminare und praktika. geschweige denn von den klausuren.

und zum glück ist es nun mal so, dass man für bestimmte berufe ein abgeschlossenes studium benötigt. dass man nicht irgendeinen dilletanten an einen operationstisch stellen kann, ist wohl einleuchtend.

vielleicht kennst du ja sogar einige studenten (das schließe ich garnicht aus), die wohlmöglich faul und unsozial sind. trotzdem gibt dir das nicht das recht über andere menschen zu urteilen!
 

tststs

Bekanntes Gesicht
somersault am 18.01.2005 17:16 schrieb:
zeldalink am 18.01.2005 16:56 schrieb:
Ich finde zum Thema Studieren, kommt bald was sehr gutes.

Persönlich finde ich, das Leute die Studieren, einfach zu faul sind, und die später auch nicht ganz so viel sozialverhalten haben, weil sie seltener wegkommen, wie leute die arbeiten(diese müssen auch mal ins Ausland).

also wie du über leute urteilst, die du im im grunde fast garnicht einschätzen kannst finde ich ein wenig unverschämt. was sagt denn bitte ein studium über das sozialverhalten aus??? garnichts, würde ich behaupten.
dass berufstätige "auch mal ins ausland müssen" stimmt weitesgehend, jedoch machen diese menschen nur einen bruchteil der berufstätigen aus.

studente als faul zu bezeichenen ist auch eine leistung. ein studium besteht darin sich fast alles selber bei zu bringen. dazu gehören vorlesungen, seminare und praktika. geschweige denn von den klausuren.

und zum glück ist es nun mal so, dass man für bestimmte berufe ein abgeschlossenes studium benötigt. dass man nicht irgendeinen dilletanten an einen operationstisch stellen kann, ist wohl einleuchtend.

vielleicht kennst du ja sogar einige studenten (das schließe ich garnicht aus), die wohlmöglich faul und unsozial sind. trotzdem gibt dir das nicht das recht über andere menschen zu urteilen!

Wollte das gleiche schreiben. Danke, dass du mir diese Arbeit abgenommen hast.
 

Game-4-cube

Erfahrener Benutzer
Ich gehe nicht mal kurz irgendwo jobben, wenn ich mir n spiel kaufen will, sondern versuche schon kohle inne tasche zu haben bevor ich weiß. dass ich das und das haben will und dann gehe ich alle 2 monate shoppen :X . Ich würde also arbeiten gehen um mich mit spielen zu versorgen, nicht um kohle zu scheffeln. Aber ich hab so viel geld, dass ich es mir trotzdem leißten kann noch nicht zu arbeiten %)
 

RCP

Bekanntes Gesicht
Game-4-cube am 18.01.2005 17:37 schrieb:
Ich gehe nicht mal kurz irgendwo jobben, wenn ich mir n spiel kaufen will, sondern versuche schon kohle inne tasche zu haben bevor ich weiß. dass ich das und das haben will und dann gehe ich alle 2 monate shoppen :X . Ich würde also arbeiten gehen um mich mit spielen zu versorgen, nicht um kohle zu scheffeln. Aber ich hab so viel geld, dass ich es mir trotzdem leißten kann noch nicht zu arbeiten %)

frage, bist du wirklich 18 ?
 

Game-4-cube

Erfahrener Benutzer
RCP am 18.01.2005 18:01 schrieb:
Game-4-cube am 18.01.2005 17:37 schrieb:
Ich gehe nicht mal kurz irgendwo jobben, wenn ich mir n spiel kaufen will, sondern versuche schon kohle inne tasche zu haben bevor ich weiß. dass ich das und das haben will und dann gehe ich alle 2 monate shoppen :X . Ich würde also arbeiten gehen um mich mit spielen zu versorgen, nicht um kohle zu scheffeln. Aber ich hab so viel geld, dass ich es mir trotzdem leißten kann noch nicht zu arbeiten %)

frage, bist du wirklich 18 ?
JA, mann!
 

DerArier

Bekanntes Gesicht
Also ich hab eigentlich keinen Bock auf Arbeit, aber der Mensch braucht nun mal Geld zum leben. Ich war noch nie Arbeitslos, könnte mir aber vorstellen, dass es nach längerer Zeit ziemlich langweilig wird zuhause rumzugammeln. Vor allem dann noch ohne Kohle.
 

Gourry-Gabriev

Bekanntes Gesicht
Das schlimme sind nur die Studnix die im 38. Semester BWL studieren.
Warum eigentlich immer BWL, niemand braucht noch mehr BWL studenten.
Die kannst du an jedem Markt mit dem lasso zu hauf einsammeln.
BWL macht eh nur jeder weil ihm entweder nix besseres eingefallen ist, oder weil es zu faul war etwas zu studieren das a bissel schwerer ist.

Ich glaube schon das ein gewisser Teil der jugendlichen wirklich einfach nur zu faul oder aber zu anspruchsvoll ist.
Wenn man in der Schule halt mal absolut nix drauf gehabt hat, dann muss man sich halt damit abfinden einen vielleicht mal nicht so attraktiven job auszuüben.
Ich habe seinerzeit als ich nicht in meinem traumberuf untergekommen bin, erstmal ein halbes jahr im lager gearbeitet, schichtbeginn um 6uhr, nur um kohle zu verdienen und um niemanden auf der tasche zu liegen.
Und hab das solange gemacht bis ich meinen eigentlichen Job dann bekommen habe - kenne aber auch zig andere die dann in dieser Zeit halt nix gemacht haben und darauf gewartet haben das jemand an der Tür klingelt und sie darum bittet bei ihnen anzufangen.

Die Jobsuche hat viel mit einstellung zu tun, und wenn man nicht die richtige hat, dann hat man eigentlich schon verloost - bei manch einem Chef kann man mit der richtigen einstellung mehr reißen, als mit den richtigen noten.
 
H

Hoermeinie

Gast
suhadi-sadono am 18.01.2005 21:02 schrieb:
kann man eigentlich studieren wann man will? (auch mit Haupts. absch.)
was sind eigentlich die bedienungen fürs studieren?

Also wer so doof fragt, darf sicher nicht studieren....

Aber um die Frage zu beantworten: In Deutschland darfst du mit einem Abitur in der Tasche auf einer Universität studieren (also nix mit Hauptschule, wär ja noch schöner) oder aber, wenn man nur Realschulabschluss hat, kann man auf die Fach Ober Schule gehen, da sein FachAbitur machen und dann auf eine Hochschule gehen.
 
Oben