200 Ausgaben N-Zone

N64-Fan

Bekanntes Gesicht
Hallo,


nächsten Monat steht die 200ste N-Zone Ausgabe an. Grund genug etwas die zeit Revue passieren zu lassen.

Ich erinnere mich noch, als ich damals den, nach heutigen Maßstäben sehr befremdlichen,, Werbespot sah. Zur damaligen Zeit besaß ich noch gar keine Konsole, war aber von Fernsehspots total vom N64 fasziniert. Daher war für mich klar, ich brauche dieses Magazin, wenn ich wissen will, welche Spiele angesagt sind.
Besonders gefiel mir die kritische Haltung der N-Zone, wie zum Beispiel die Tatsache, dass Mario 64, wenn auch nach heutigen Maßstäben unterbewertet, nur 91% bekam. Gerade diese Wertungsstrenge zeigte mir, dass ich dem Urteil der N-Zone vertrauen kann. Über 90% zeigten damals noch mehr auf, dass man einen Ausnahmetitel vor sich hatte, als dass sie es heute tuen.

Bald folgte auch ein Abo der N-Zone, unter freundlicher Mithilfe der Tatsache, dass ich unbedingt eine Memory Card für ISS64 brauchte. Diese war damals das Argument, welches meine Eltern dazubrachte, mir zu erlauben mit Ausgabe 15 das Abo zubekommen. Noch heute erinnere ich mich, als N-Zone und MemoryCard im Briefkasten lagen. Seitdem liegt die N-Zone pünktlich jeden Monat im Briefkasten. Leserbriefe und sogar eine namentlich Erwähnung im N-Zone DVD Video, so wie ein zufälliges Treffen von Christoph Kraus an einem Neujahrstag an einem Autobahn Restaurant mit goldenem M (samt Beweisfoto in der N-Zone) sind Geschichten, die ich immer mit der N-Zone verbinden werde.

Die beste Zeit war für mich dabei, die N64 Ära, besonders zu Beginn, bei der die N-Zone meines Erachtens die besten Urteile fällte und ich mich immer (bis auf einmal bei Forsaken, da kann ich bis heute die 91% nicht ansatzsweise nachvollziehen) darauf verlassen konnte, dass der N-Zone Hit auch eine Bedeutung hatte.
Auch gefielen mir die Importtests und Lösungen sehr gut. Letztere halfen mir in meiner frühen Spielerkarriere sehr weiter.

Dann kam mit Ende der N64 und Beginn der GameCube Ära eine schwere Phase für Nintendo und eine ebenso schwere Phase für die N-Zone. Zuviel Pokémon, die mich damals wenig reizten (auch wenn die Spielmechanik unbestritten sehr gut ist) und Wertungshype ohne Ende (man denke nur an 95% für PokémonSnap) und ein immer schlechter wertender Schreibstil ließen mich zum Teil nur aus Nostalgie an der N-Zone festhalten.
Mit Relaunch und vorallem dem Retroteil, der mich wieder in die Anfangszeit der N-Zone versetzt, stieg das Niveau wieder und die letzten Ausgaben machen mir viel Spaß zu lesen, besonders, da wieder kritischere Wertungen dabei sind.


Mittlerweile ist das Thema Videospiele für mich immer mehr in den Hintergrund rückend. Ich besitze nichtmal mehr eine aktuelle Konsole. Trotzdem möchte ich über die N-Zone über aktuelle Entwicklungen informiert sein und im Retroteil in Erinnerungen schwelgen. Und so manches altes Modul hat wieder Eingang in den N64 gefunden, nachdem ich einen Artikel in der N-Zone gelesen hatte. Vondaher bin ich überzeugt, dass die N-Zone mich noch lange begleiten wird und mir unterhaltsame Lesestunden bringen wird.



Für die nächsten 200 Ausgaben wünsche ich mir für die N-Zone viele spannende Spiele zum Testen, spannende Konsolentrends und natürlich viele Leser.
 

zockerfreak

Bekanntes Gesicht
Meine erste N-Zone Ausgabe war die Erstausgabe - glaube, es war die 6/97.
Entdeckt wurde sie während meines Urlaubs in Italien an einem Kiosk in Rimini! ^^
Hans Ippisch schrieb damals noch als Redakteur aktiv mit!
Ich las die N-Zone jahrelang, quasi durch die ganze N64- und GC Ära.
Es war einfach - neben der PlayZone - das beste Magazin, das ich kannte.

Dann kam die Wii und mit ihr mein steigendes Desinteresse an Nintendo-Konsolen.
Die N-Zone wurde anfänglich aus Gewohnheit noch gekauft, dann aber kam Christoph Kraus.
Der krempelte das einst objektive und kritische Magazin so dermaßen in ein subjektiv-kindisches Fanboymagazin um, dass ich bald darauf einen großen Bogen um die N-Zone machte. Das Magazin war dann quasi genauso uninteressant für mich wie die Wii.
Ich kann bis heute nichts mit dieser Fuchtelkonsole anfangen!

Mittlerweile lese ich nur noch die Play3, weiß aber, dass die N-Zone eine neue "Führung" bekam. Mal sehen, vielleicht kaufe ich mir demnächst wieder eine Ausgabe. Die aktuelle mit dem Zelda-Cover sieht schon mal optisch sehr hübsch aus.
Wobei das dann rein nostalgischen Wert für mich hätte, da ich schon länger keine Nintendo-Konsole mehr gekauft habe. :]
 
Zuletzt bearbeitet:

misa11

Bekanntes Gesicht
Oha, bin seit Ende 05 fleißiger Leser und habe seither auch so gut wie jede Ausgabe! Kann mich noch sehr gut an die Ankündigung der großen "Nintendo Revolution" erinnern! :) Der Artikel dazu war damals auch der Hauptkaufgrund für mich, und seither hole ich mir jeden Monat die neuste N-zone vom Kiosk ;D
 

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht

Es ist schon krass, dein Beitrag könnte zu 95% genauso von mir stammen!

- N-Zone durch den Spot seit Ausgabe 1
- Abo mit Memory Card
- N64 Zeit die persönliche Hoch-Zeit
- Pokemon als Störfaktor
- gehypte Wertungen stoßen sauer auf
- eigene Erwähnung in einer Ausgabe (bei mir war es zu Karneval)
- auch ich besitze z.B. keine Wii U oder 3DS... und lese die N-Zone trotzdem...

aus aktuellem Anlass hol ich mal meine Sammlung raus und stöber ein wenig...
 

Tingle

Bekanntes Gesicht
Ich hab damals mit N-Zone-Lesen angefangen, als das Club Nintendo-Magazin eingestellt wurde, und meine erste Ausgabe war entweder mit Windwaker oder Starfox auf dem Cover. Hab sie dann zwei Monate später abonniert (dabei leider eine Ausgabe verpasst, gerade die, in der es einen großen Bericht zu Metroid Prime gab :S) und das Abo lief dann auch bis Anfang 2012. Da hab ich es gekündigt, weil ich vier Monate in Schottland war und in der Zeit nix mit der N-Zone anfangen konnte und weil ich eh schon länger mit dem Gedanken gespielt hatte. Muss leider sagen, dass ich das Internet dem Printbereich gerade im Videospielsektor mittlerweile deutlich vorziehe, weil es einfach schneller, günstiger, anschaulicher und interaktiver ist.
Die größte "Ehre", die mir in meiner N-Zone-Zeit zuteil wurde, war, mit meiner Meinung im großen Twilight Princess-Test vertreten zu sein %)
 

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
Besonders gefiel mir die kritische Haltung der N-Zone, wie zum Beispiel die Tatsache, dass Mario 64, wenn auch nach heutigen Maßstäben unterbewertet, nur 91% bekam. Gerade diese Wertungsstrenge zeigte mir, dass ich dem Urteil der N-Zone vertrauen kann.
Naja :B
Mario 64 oder auch GoldenEye waren sicherlich unterbewertet, weil sie wirkliche Ausnahmetitel waren und ihrer Zeit weit voraus, aber vor allem im späteren Konsolenzyklus' des N64 wurden viele Titel ziemlich stark überbewertet. Pokemon Snap 95% (ganz nettes und innovatives Spiel, aber niemals diese Wertung für 4 Stunden Umfang), Rayman 2 95% (klasse Titel, fand ich richtig geil, aber so nah dran an der Perfektion war es definitiv auch nicht), DK 64 auch 95% (ebenso ein tolles Spiel, aber niemals besser als Mario oder Banjo)....
 

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
IMG_20131014_213610.jpg

Und da sind sie. ALLE N-Zone Ausgaben von 1 bis 199. (+ 3 Sonderhefte - es gab allerdings noch ein paar mehr)

Jeder Stapel ist ein Jahrgang (chronologisch von rechts unten nach links oben... innerhalb des Stapels liegt 01 unten und 12 oben (einmal ist es Ausgabe 13 :-D )
 

Kein-Nerd

Bekanntes Gesicht
Ich lese die N-Zone seit Ende 1998. Weil ich mit der Juni-Ausgabe des Club-Nintendo-Magazins angefangen habe mir selbiges regelmäßig zu holen und es ab der April-Ausgabe 1999 sogar abonniert habe, hat es mich natürlich interessiert was andere Magazine so zu berichten haben.

Also habe ich damals oft Dutzende von Minuten lang in der Zeitschriften-Abteilung von Supermärkten verbracht und in diversen Videospiele-Zeitschriften die interessantesten Artikel gelesen, ohne jemals eine davon gekauft zu haben. Nicht einmal die N-Zone, die mich von Anfang an als gelungenstes, übersichtlichstes und informativstes Nintendo-Magazin aufgefallen ist.

Dann kam im Spätsommer 2002 der Niedergang des Club-Nintendo-Magazins. Dem letzten Heft lag ein Schreiben bei, in dem es hieß, dass das Club-Nintendo-Abo ins N-Zone-Abo übergeht, sofern ich nicht widerspreche. Und dazu hatte ich wahrlich keinen Grund!

Bis heute bin ich N-Zone-Abonnent und ich habe vor es zu bleiben!
 
TE
TE
N

N64-Fan

Bekanntes Gesicht
Naja :B
Mario 64 oder auch GoldenEye waren sicherlich unterbewertet, weil sie wirkliche Ausnahmetitel waren und ihrer Zeit weit voraus, aber vor allem im späteren Konsolenzyklus' des N64 wurden viele Titel ziemlich stark überbewertet. Pokemon Snap 95% (ganz nettes und innovatives Spiel, aber niemals diese Wertung für 4 Stunden Umfang), Rayman 2 95% (klasse Titel, fand ich richtig geil, aber so nah dran an der Perfektion war es definitiv auch nicht), DK 64 auch 95% (ebenso ein tolles Spiel, aber niemals besser als Mario oder Banjo)....


ich gebe dir in dem Punkt auch recht, ich bezog mich auf die Anfangszeit der N-Zone mit dem Wertungsniveau. Hätte man das Wertungsniveau, dass zu Beginn der N-Zone ausgegeben wurde, durchgehalten, wären die Wertungen von Goldeneye und Mario 64 nachvollziehbarer.
Pokemon Snap habe ich ja explizit rausgegriffen, aber auch z.B. bei DK64 gebe ich dir recht. Eine Wertung im bereich 85% bis 88% im Vergleich zu Mario (91%) wäre sicher angebrachter gewesen.
Diese Endphase der N64 und diese Phase der N-Zone sehe ich auch sehr kritisch, finde aber das Ganze hat sich jetzt vorallem mit dem Relaunch auch immer weiter gebessert.
 

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
Im laufe der Jahre habe ich auch tatsächlich sowas wie eine Charts meiner Lieblings-Ausgaben aufgestellt (bisher nur im Kopf).

1. 12/1998 mit dem großen Test zu Ocarina of Time
2. 01/2000 mit dem Test zu WWf Wrestlemania 2000 + großem Interview mit The Rock.
3. 05/2002 mit den Tests zu den Gamecube Launch-Games
4. 04/2003 mit dem Test zu Metroid Prime
5. 03/2005 mit dem Test zu Resident Evil 4

Ich merke daran vorallem, dass meine Vorfreude auf neue Games stark nachgelassen hat. Der Hype eines Zelda Skyward Sword konnte mich nicht mehr so packen wie die Blockbuster zwischen 1997 bis 2005., obwohl ich das Spiel dann ansich genauso gut fand wie die Kracher von früher. Inzwischen freue ich mich auf absolut garkein Spiel mehr - nichts ist irgendwie besonders interessant
 

facopse

Bekanntes Gesicht
Ohne jetzt meine lange N-Zone-Geschichte breitzutreten:

Gibt es noch irgendeine Möglichkeit, an die Videokassette ranzukommen, die in der Ausgabe 05/2002 beilag?
Ausgerechnet beim Versuch, diese Videokassette zu digitalisieren, hat sie mein Videorekorder vor ca. einem halben Jahr geschreddert :(

Mit dieser Kassette verbinde ich recht viel, denn als ca. 12-jähriger habe ich sie mir eine Zeit lang fast täglich angesehen, weil die Vorfreude auf den Gamecube so unbeschreiblich groß war.
 

daumenschmerzen

Bekanntes Gesicht
Das hier? Videobeschreibung sagt "Mai 2002".

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Wenn es das ist, schreib in der URL einfach "ss" ohne ein Zeichen vor "youtube" und du kannst es runterladen. :) Ist zwar nicht die VHS selbst, aber immerhin.

€:
Und da sind sie. ALLE N-Zone Ausgaben von 1 bis 199. (+ 3 Sonderhefte - es gab allerdings noch ein paar mehr)
Geil. Wenn ich das alte gelbe Logo sehe, kommen mir die Tränen. :X
 
Zuletzt bearbeitet:

Reggiamoto

Bekanntes Gesicht
Und da sind sie. ALLE N-Zone Ausgaben von 1 bis 199. (+ 3 Sonderhefte - es gab allerdings noch ein paar mehr)
Shit, da haste 13 Ausgaben mehr als ich plus vielleicht die aktuelle, dafür hab ich 6 Sonderhefte :P
Hoffentlich kommt anlässlich des Jubeläums Warios Sinnlos-Wissen wieder zurück :X Das war früher das erste, was ich immer aufgeschlagen hab, wenn ich ne' neue N-Zone bekommen htte...Und jetzt fehlt Wario :pissed:
Egal, herzlichen Glückwunsch an alle, die das ganze bis zu 16 Jahren ausgehalten haben :B
 
TE
TE
N

N64-Fan

Bekanntes Gesicht
Egal, herzlichen Glückwunsch an alle, die das ganze bis zu 16 Jahren ausgehalten haben :B


16 Jahre? Das wird einem jetzt erst solangsam richtig bewusst - mehr als die Hälfte meines Lebens begleitet mich also die N-Zone. Man wird alt und vorallem merke ich, wie ich das gute alte N64 vermisse (auch wenn meiner Sammlung einige Klassiker fehlen, würde ich mich über Neuveröffentlichunge mehr als freuen ;) )
 
Oben