1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von assman
    Mitglied seit
    03.06.2003
    Beiträge
    13.491

    Condemned - next Generation Horror Spiel

    Die Ersten infos zum Spiel plus Screenshots:

    Hier sind Infos zu Segas Horrorspiel Condemned aus der aktuellen Game Informer, das für PlayStation3 und Xbox 2 erscheinen soll. Die wichtigsten Aussagen in der Zusammenfassung, die sich auf die Xbox 2 Version beziehen:

    - Hersteller ist Monolith, Publisher Sega.

    - 1 Spieler.

    - Auslieferung: Evtl. Starttitel für Xbox 2, PS3-Version noch ohne Termin.

    - Es ist kein Ego-Shooter und auch kein Survival Horror Spiel, sondern eher ein pyschologischer Thriller über 8 Stages.

    - Condemned wurde mehr von Filmen wie 'Sieben' und 'Das Schweigen der Lämmer' inspiriert als von Spielen (z.B. Doom3 oder Resident Evil). Monolith will Schrecken durch Atmosphäre und fühlbarer Furcht erzeugen.

    - Man sieht das Geschehen aus der Ich-Perspektive.

    - Die Gegner sind keine Zombies und Geister, sondern menschliche Monster. Eine Gestalt hat ihr verkohltes Gesicht mit Zellophan eingewickelt und kriecht auf dem Boden. Eine Frau hat schneeweiße Haut und verblutete Augenhöhlen. Vermummte Schläger in dreckiger Arbeitskleidung liegen mit Stahlrohren auf der Lauer.

    Einige kleben sich Teile von Schaufensterpuppen an die Körper und stehen so lange bewegungslos im Kaufhaus herum, bis jemand an ihnen vorbeiläuft.

    - Geschichte: Als FBI-Agent Ethan Thomas jagt man verschiedene Serienkiller (The Torturer, The Bonecutter, The Balde, uvm.) und trifft dabei jede Menge gestörte Personen. Man findet heraus, was diese Mörder antreibt und blickt dem Wahnsinn ins Gesicht. Thomas besucht verschiedene Gebiete, um Hinweise zu finden.

    - Die Handlung bietet viele Wendungen, wobei die Glaubwürdigkeit für Monolith am wichtigsten ist und das Spiel deshalb sein Wurzeln in der Realität behält.

    - Durch die Leistungsfähigkeit der Xbox 2 kann Monolith eine Welt erschaffen, die sich wie die eigene 'echte' anfühlt - dadurch würde das Grauen beim Spielen entstehen.

    - Schauplätze: U-Bahn-Station, heruntergekommene Fabriken, verlassene Kaufhäuser, verwahrloste Jugendheime, ausgebrannte Bücherei, uvm.

    - Um die schäbigen und beklemmenden Orte grafisch bestmöglich auf die Xbox 2 umzusetzen, hat man einen Fotografen nach Seattle geschickt, der Aufnahmen von den ekligsten Orten machen sollte.
    Die schlimmsten Plätze wurden ins Spiel eingebaut. Sie sind grafisch so hochwertig, dass man sie nur schwer von den Fotos unterscheiden kann.

    - Technisch setzt man Normal Mapping ein, das man mit weiteren Mapping Techniken verbindet (Color Maps, Specular Maps, u.a.). Dadurch soll eine Grafik möglich sein, die deutlich realistischer ist, als alles, was es auf der aktuellen Konsolengeneration gibt.

    - Damit Charaktere eine realistisch aussehende Haut besitzen, wird jede Figur mit sieben verschienden Maps überzogen und aus bis zu 8 Millionen Polygonen gebaut. Für die Animationen setzt man Motion Capturing ein.

    - Charaktere und Umgebung wirken durch Volumetric Lighting noch realistischer, einem Echtzeit-Licht- und Schattensystem, durch das sich Licht im Spiel exakt so wie in der Wirklichkeit verhält (z.B. Lichtstrahlen, die durchs Fenster fallen und im Raum immer schwächer werden oder der Lichtkegel einer Taschenlampe, der in der Ferne verschwimmt).

    Ebenso entstehen realistische Schattenspiele, wenn ein Gegner plötzlich auftaucht und sein Schatten auf Objekte in der Umgebung fällt.

    - Die Feinde gehen auch aufeinander los. Manche flitzen schnell durch einen Raum, um einen in die Falle zu locken.

    - Sämtliche Objekte verwenden die Havok 3.0 Physic Engine. So stürzt ein Regal mit Kisten um, bei dem jeder Karton realistisch zu Boden fällt, während sich das umgestürzte Regal an einer Mauerkante verkeilt, bevor es auseinanderbricht. Auch das Blut spritzt und fliest realistisch.

    - Die Akustik ist realistisch und jeder Gegenstand erzeugt genau das Geräusch, das er auch in Wirklichkeit macht. In leeren Räumen hört man das Echo eines irren Lachens, jeder Schritt von Thomas ist hörbar. Es soll sogar möglich sein, anhand der Schritte die Art des Bodens zu erkennen (Holz, Stein, usw.).

    - Waffen (darunter ca. 20 Nahkampfwaffen): Axt, Pistole, Gewehr, Vorschlaghammer, Schaufel, Holzlatte, uvm. Ferner setzt man sechs verschiedene Detektivwerkzeuge in den offenen, nicht-linearen Levels ein: Ein Laserlicht (um Fußspuren zu sehen), UV Licht (zum Aufspüren von organischen Flüssigkeiten wie Blut), Gasspektrometer (um Gas und andere Substanzen in der Luft auszumachen).

    - Ein 3D Scanner sammelt Daten, die er ans Gerichtslabor schickt. Dort analysisert ein Partner die Daten und informiert den Spieler über das Ergebnis.

    - Immer wenn man ein Gebiet betritt, in dem sich Beweise befinden, wird ein Hinweis auf dem Bildschirm eingeblendet. Auf Tastendruck schnappt sich Thomas das Scanner-Werkzeug aus dem Rucksack und untersucht die Gegend.

    - Manchmal ist es offensichtlich, dass es zum Kampf kommt. Doch es gibt auch Situationen, in denen man überrascht wird. Die Feinde leben in Gebieten, die kein normaler Mensch aufsuchen geschweige denn leben würde. Sie haben den Bezug zur Realität und Gesellschaft verloren. Betritt man die Slums und versifften Gebäude, ist man in ihren Augen ein Eindringling.

    - Die meisten Gefechte werden im Nahkampf ausgetragen.

    - Die Feinde sind nicht dumm, sondern intelligent und besitzen drei unterschiedliche Aggressionsstufen. Manche greifen mit Bewehrungsstab oder Gerümpel an. Andere schleichen um den Spieler herum, locken ihn in die Falle oder versuchen ihn die Treppe herunterzuwerfen. Sie attackieren auch in der Gruppe, nutzen den Vorteil der zahlenmäßigen Überlegenheit und planen einen Hinterhalt.

    Greift man sie mit einer starken Waffe (z.B. Schrotgewehr) an, laufen sie weg und suchen sich auch eine Waffe. Wenn sie erkennen, dass man zu stark für sie ist, flüchten sie. Einige drehen völlig durch, stoßen sogar ihre Gefährten weg, um den Spieler wie ein wildes Tier anzugreifen, indem sie wie verrückt kratzen und treten. Auch Bosskämpfe sind vorhanden.

    - Auf PS2, Gamecube und Xbox müssen die Entwickler erst Tools für das Spiel entwerfen, bevor man überhaupt mit dem Spiel-Design beginnen kann. Auf der Xbox 2 sei das anders: Die Development Kits hätten reichlich Programme, um den Entwicklern beim Entwurf ihres Spiels zu helfen und auch die Microsoft-Zertifizierung zu erhalten.

    Daher können sich die Entwickler mehr um das eigentliche Spiel kümmern, anstatt um die Hardware, damit es darauf läuft.

    - Die Entwicklung auf der Xbox 2 sei laut Chefentwickler Joe Waters leichter als auf Gamecube bzw. PlayStation2 und nur etwas schwerer als auf der Xbox. Das Programmieren auf der neuen Konsole sei allerdings komplexer, weil man mehr Möglichkeiten hat, mit ihr zu arbeiten. Die Xbox 2 sei nach Waters Einschätzung auch eher eine Konsole als die Xbox, der man vorwarf, nur ein PC in einer Kiste zu sein.

    - Man verfolgt die Handlung haupsächlich In-Game. Es gibt zwar ein paar Zwischensequenzen, doch sollen sie viel Interaktivität bieten; man bewegt die Kamera oder greift auf andere Art in die Action ein.


    Screenshot

    quelle: Gamefront.de
    Ich liebe Sc4rFace

  2. #2
    Pedaa
    Gast

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    ähm, den Screenshot kann man nicht sehn...

    Also das hört sich ja schonmal alles sehr nett und "lecker" an ^^
    Und solch grafische und Sound-Effekte sollten auf den Next-Gen-Konsolen eigentlich zum Standard werden, aber da man ja noch nicht allzu viel über die technischen Gegebenheiten der neuen Konsolen weiss, muss man wohl abwarten...
    Aber ich wette, es wird wohl nicht alles so sein, wie in deinen Punkten beschrieben, man kennt das ja...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von assman
    Mitglied seit
    03.06.2003
    Beiträge
    13.491

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    also bei mir geht der Screenshot.

    Also ich denke, da es für die nächste Generation sein wird, werden die meisten Punkte aber eingehalten, da sie ja schon fast unbegrenzte möglichkeiten haben, was z.B. bei der PS2 nicht mehr möglich ist, da sie die ja schon fast ganz ausgeschöpft haben.
    Ich liebe Sc4rFace

  4. #4
    otherside
    Gast

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    Zitat Zitat von assman am 20.02.2005 18:30
    also bei mir geht der Screenshot.
    Bei mir nicht

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von assman
    Mitglied seit
    03.06.2003
    Beiträge
    13.491

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    Zitat Zitat von otherside am 20.02.2005 18:39
    Zitat Zitat von assman am 20.02.2005 18:30
    also bei mir geht der Screenshot.
    Bei mir nicht
    kein plan was da läuft, sonst versucht mal einfach, den link oben in die Leiste zu kopieren.
    http://www.gfdata.de/images/condemsega.jpg
    Ich liebe Sc4rFace

  6. #6
    Pedaa
    Gast

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    ahhhhh, also einfach Rechtsklick auf den Link --> Bildadresse kopieren --> in die Adressleiste einfügen, dann klappts
    Aber so sehr überzeugt mich das Bild nicht...
    Der Störfilter is nen bischen krass und der Schatten von dem einen Typen weiter hinten sieht auch nich grad toll aus... Außer die Tür: die Scheibe hat echt hübsch Lichtbrechungen!
    Naja, is wohl noch nicht so weit fortgeschritten

  7. #7
    purchaser
    Gast

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    Zitat Zitat von assman am 20.02.2005 18:06

    - Auslieferung: Evtl. Starttitel für Xbox 2, PS3-Version noch ohne Termin.
    Das dürfte wohl der einzige 'normale' Satz in dem Bericht auf gamefront sein.
    Condemned soll Winter 2005 für PC erscheinen. Ob's für die XBOX2 umgesetzt wird (darauf beziehen sich die eher schwammigen Aussagen von Monolith), ist alles andere als sicher. Von einer PS3-Fassung spricht überhaupt keiner.
    Aber in allen Foren diskutieren die FanBoys schon über Screens und freuen sich auf die E3, wenn erstmals PS3-Games, darunter Condemned und Possession, gezeigt werden...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von assman
    Mitglied seit
    03.06.2003
    Beiträge
    13.491

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    Zitat Zitat von purchaser am 20.02.2005 20:16
    Ob's für die XBOX2 umgesetzt wird (darauf beziehen sich die eher schwammigen Aussagen von Monolith), ist alles andere als sicher. Von einer PS3-Fassung spricht überhaupt keiner.
    Aber in allen Foren diskutieren die FanBoys schon über Screens und freuen sich auf die E3, wenn erstmals PS3-Games, darunter Condemned und Possession, gezeigt werden...
    Es ist laut gamefront offiziell von Sega angekündigt sein, wieso sollte das denn jetzt nicht stimmen.
    Ich liebe Sc4rFace

  9. #9
    pArtYb0y
    Gast

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    glaube, wenn das für ps3 nach einem pc release dieses jahr rauskommt, wird es ziemlich schlecht! den screenshot finde ich ehrlich gesagt auch recht langweilig..

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von assman
    Mitglied seit
    03.06.2003
    Beiträge
    13.491

    AW: Condemned - next Generation Horror Spiel

    so die ersten viedeos sind raus, stammen von der XBOX 360 version.

    Sieht nicht schlecht aus und wird bestimmt auch noch besser, aber doch eine ziemlich beklemmende atmosphäre, vor allem beim ersten.
    Videos
    Ich liebe Sc4rFace

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •