Seite 5 von 32 ... 3456715 ...
112Gefällt mir
  1. #81
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.438
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht dass Spiele generell teurer werden müssen.
    Müssen sie natürlich nicht, aber sie werden. Ich meine die Spiele ansich nicht den Preis.

    Realistische Grafiken, Motion Capturing... Das ist ja alles ziemlich aufwendig zu programmieren und umzusetzen. Dann werden dafür noch professionelle Schauspieler herangezogen. Vergleich das mal mit einem Super Mario Spiel.

    Bzgl. Rockstar ist halt auch die Frage zu welchem Preis. Von den Arbeitsbedingungen und den Bezahlungen haben wir schon genug gehört.

    Zumal man auch zwischen Entwickler und Publisher differenzieren muss. Rockstar macht nur das was Take2 will, genauso bei Dice wie es EA will. Ich mag zwar beide Battlefront Spiele, aber das ging eindeutig zu Lasten der Battlefield-Reihe. Nur EA will bestimmt auch nicht auf die Star Wars Spiele verzichten. Und wenn es nicht Star Wars ist, ist es halt ein anderes Spiel.

    Ein Publisher hat wirtschaftlich mehr Verantwortung. Ein Entwicklerstudio hat da weniger Einfluss, weil der sein Budget vom Publisher vorgelegt bekommt und in dem Geld- und Zeitrahmen muss das Studio sich bewegen. Auf das hat dann auch der Preis einen Einfluss, weil je weiter man vom Budget abweicht, desto höher müssen die Verkaufszahlen sein. Dadurch steigt dann auch das Risiko, dass das Spiel ein finanzieller Flop, obwohl es sich vielleicht (zB) 3 Mio Mal verkauft hat. Mit einem höheren Preis könnte man so gegenwirken.
    Deshalb nutzen die Publisher ja solche Instrumente wie Mikrotransaktionen und Lootboxen.

  2. #82
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.614
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Müssen sie natürlich nicht, aber sie werden. Ich meine die Spiele ansich nicht den Preis.

    Realistische Grafiken, Motion Capturing... Das ist ja alles ziemlich aufwendig zu programmieren und umzusetzen. Dann werden dafür noch professionelle Schauspieler herangezogen.
    Genau da liegt der Fehler. Dass man Hollywood hinterher rennt, anstatt Spiele als das zu sehen was sie sind. Bzw. sein sollen.
    Bei aller Kritik an Nintendo (bin bekanntlich kein Fan ihrer Firmenpolitik), manchmal habe ich das Gefühl dass sie die einzigen sind, die das heutzutage noch verstehen.
    Ich weiß ja nicht was die Zukunft bringt, aber ich bin jetzt schon nicht bereit, über 60 Euro für Spiele zu zahlen. MTs fasse ich erst gar nicht an, und DLCs hole ich nur in Ausnahmefällen.
    Ich bin keiner dieser Leute, die sagen "in Zukunft zocke ich nicht mehr". Aber ich spiele auch nicht die Milchkuh.
    Im Endeffekt sehe ich die Zukunft gelassen. Sollen sie machen was sie wollen. Hoffen wir mal, dass die Branche nicht nochmal die 80er erlebt.
    Geändert von paul23 (29.11.2018 um 09:09 Uhr)

  3. #83
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    4.092
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Genau da liegt der Fehler. Dass man Hollywood hinterher rennt, anstatt Spiele als das zu sehen was sie sind. Bzw. sein sollen.
    Bei aller Kritik an Nintendo (bin bekanntlich kein Fan ihrer Firmenpolitik), manchmal habe ich das Gefühl dass sie die einzigen sind, die das heutzutage noch verstehen.
    Ich weiß ja nicht was die Zukunft bringt, aber ich bin jetzt schon nicht bereit, über 60 Euro für Spiele zu zahlen. MTs fasse ich erst gar nicht an, und DLCs hole ich nur in Ausnahmefällen.
    Ich bin keiner dieser Leute, die sagen "in Zukunft zocke ich nicht mehr". Aber ich spiele auch nicht die Milchkuh.
    Im Endeffekt sehe ich die Zukunft gelassen. Sollen sie machen was sie wollen. Hoffen wir mal, dass die Branche nicht nochmal die 80er erlebt.
    ICh bin was das angeht auch sehr mit Nintendo zufrieden. Die bisherigen Switch-Spiele sind genial und zeigen, wohin Nintendo will: Klassisches Videospielen in modernem Gewand.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  4. #84
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.927
    Blog-Einträge
    5
    Das hier halte ich zwar für sehr weit hergeholt, aber ich verlinke es trotzdem mal
    https://twitter.com/bmikeyp/status/1075178690936561665

    hier noch das Video zum tweet

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  5. #85
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.646
    Es ist ein S. Ein verficktes S.
    Kraxe hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #86
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.438
    Zitat Zitat von Sc4rFace Beitrag anzeigen
    Ein verficktes S.
    Na Gott sei Dank kein geficktes S.

  7. #87
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.671
    Blog-Einträge
    3
    Die PS4 existiert seit 5 Jahren, deshalb das Theme mit der "5".

    Sony ist diesmal echt gut, was die Geheimhaltung der PS5 betrifft. Sah zu PS Vita-Zeiten noch gänzlich anders aus.

    Habe auch kaum was von Patenten mitbekommen.

    Plot Twist: Es ist keine PS5 in Entwicklung, deshalb gibt es auch kaum Gerüchte!

    Fraglich ist nur, ob die Enthüllung Anfang des Jahres oder eher Ende des Jahres stattfindet, nun, da man auf die E3 verzichtet.
    Geändert von T-Bow (20.12.2018 um 19:45 Uhr)

  8. #88
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.892
    Meh, ich will noch keine neue Konsolengeneration.
    Die bisherige war im Vergleich zur vorherigen ziemlich enttäuschend soweit.

  9. #89
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.671
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Underclass-Hero Beitrag anzeigen
    Meh, ich will noch keine neue Konsolengeneration.
    Die bisherige war im Vergleich zur vorherigen ziemlich enttäuschend soweit.
    Was genau fandest du denn enttäuschend? Ich als primärer PS4-Besitzer find es gut, dass so viele exklusive Games erschienen sind. Da lohnt sich die Konsole.

    Klar, der Sprung von der PS2 zur PS3 war gefühlt größer als der von der PS4 zur PS3. Denke gerade deshalb, dass die Spiele in der nächsten Generation ein Stück besser aussehen werden und eventuell mit ein paar Ideen daherkommen, die auf der PS4 nicht möglich sind/waren, mehr aber auch nicht. Außer Sony will wieder irgendetwas innovatives versuchen....

    Bis auf die noch zu erscheinenden Spiele habe ich eigentlich jedes PS4-Spiel, was ich möchte.

    Habe allerdings jetzt schon keine Lust auf etwaige Remaster usw. Da kann man sich The Last of Us 2 und das Final Fantasy 7 Remake auch sparen, bis man die PS5 hat.

    Hoffe, dass man die schnellen bis gar keine Ladezeiten (je nach Spiel) beibehält und bitte, bitte nicht noch mehr Realismus!

    Ansonsten glaube ich, dass man sich erstmal sehr schwer tut was Verkaufszahlen angeht, aufgrund der Switch.

    Mit gefällt jedoch die aktuelle Richtung nicht, wohin sich Games entwickeln. Stream, Download, Always Online, free2play etc.
    Geändert von T-Bow (20.12.2018 um 20:36 Uhr)

  10. #90
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.927
    Blog-Einträge
    5
    ich würde mir ja wünschen dass man bei den neuen Konsolen die Mehr-Power nicht primär in noch bessere Grafik steckt, weil ich die momentan schon absolut ausreichend finde, sondern mehr in bessere KI, weniger "Klone" bei großen Menschenmengen und manche Effekte steckt, die noch besser gemacht werden können (realistischere Wasser/Wellengang/Feuer-Physik, realistischerer/atmosphärischerer/voluminöserer Nebel/Rauch/Sonnenlicht (im Wald, durch Fenster), etc.

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  11. #91
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.345
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Was genau fandest du denn enttäuschend? Ich als primärer PS4-Besitzer find es gut, dass so viele exklusive Games erschienen sind. Da lohnt sich die Konsole.
    Es gab nahezu keine neuen, frischen Ideen für Spiele noch innerhalb von Spielereihen. In der letzten Generation wurden noch Spiele wie BioShock, Uncharted, God of War 3, GTA IV + V, Gears of War, Assassin's Creed und Mass Effect. Es gab eine riesengroße Bandbreite an vielfältigen Spielen und alles fühlte sich und war tatsächlich neu und einzigartig.
    Obwohl ich die Nachfolger für die neuen Konsolen auch für gut halte, so hat man es fast komplett verpasst, neue Spiele zu entwickeln. Teilweise wurden diese sogar verschlechtert. So toll God of War auch sein mag, es packt mich einfach nicht so sehr wie die "klassischen" Ableger. Es ist zwar kein schlechtes Spiel, aber ich habe es bereits dreimal versucht, aber es klickt einfach nicht. Zwar gibt es mit Horizon: Zero Dawn auch eine sehr interessante neue Marke, sofern sie fortgesetzt wird, trotzdem sind Xbox One und PS4 einfach more of the same.

    Wie es meines Erachtens richtig geht, beweist aktuell Rockstar mit Red Dead Redemption II. Es ist zwar eine Fortsetzung, allerdings ist diese so anders und toll, dass außer dem Titel und der Epoche wenig an den Vorgänger erinnert. Hier wurde von Grund auf neu aufgebaut. So ähnlich war es bei GTA V. Rockstar ist einer der wenigen Entwickler, die es schaffen sich selber immer wieder neu zu erfinden. Daneben würde ich noch CD Project nennen.

    Deshalb ist die Xbox 360 auch nach wie vor meine Lieblingskonsole.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  12. #92
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.892
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Was genau fandest du denn enttäuschend?
    Viele Spiele waren zum Release unfertig, viele Serien haben sich verschlechtert, die aktuellen Trends gefallen mir überhaupt nicht und generell hab ich eigentlich mehr einzigartige Spiele erwartet.

    Letztlich bestand diese Generation bei mir hauptsächlich aus Forza, GTA Online und Destiny.

    Hab jetzt mal Nintendo außen vor gelassen, da ich nich genau weiß, ob die Wii U oder die Switch zur aktuellen Gen gehört.
    Oder eben beide.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

  13. #93
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.927
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Underclass-Hero Beitrag anzeigen
    Hab jetzt mal Nintendo außen vor gelassen, da ich nich genau weiß, ob die Wii U oder die Switch zur aktuellen Gen gehört.
    Oder eben beide.
    würde sagen beide, alleine schon wegen den gefühlt drölfundzübzig WiiU (Deluxe) Ports

    (Mario Kart 8, Hyrule Warriors, Toads Treasure Dings, Donkey Kong, New Super Mario Bros. U, Bayonetta 2 ...)

    und technisch sind sie ja auch auf etwa dem selben Level (Hybride-Feature mal ausgeklammert)

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  14. #94
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.614
    Wo genau schaffen es Rockstar sich jedes Mal neu zu erfinden? Im Grunde ist es auch immer nur das selbe, nur mit größeren Abständen als die Konkurrenz. Letztendlich profitieren ihre Games bloß von der technischen Entwicklung. Das ist keine Kritik an Rockstar.
    Es muss ja nicht immer frischer Wind sein.


    Zur Gen. Ich bin absolut zufrieden, und komme mit dem Zocken gar nicht hinterher. Einige meine Lieblingsreihen blieben hinter den Erwartung (Fallout, Mass Effect), aber das wertet für mich diese Gen keinesfalls ab. Es gab jedemenge Games, die im Gedächtnis bleiben. The Last Guardian, the Witcher 3, Gravity Rush, God of War, Dragon Quest 11, Prey, Dishonored 2...Nur um einige zu nennen. Zudem haben Japaner in dieser Gen positiv überrascht. Es gab haufenweise, vielfältige, gute Spiele aus Japan. Und Vergisst Nintendo nicht.

    Ich brauche auch noch keine neue Gen, aber nur weil ich noch so viel zocken muss.

    PS:Und was ist mit Dying Light? Von wegen diese Gen hat nichts frisches zu bieten.
    Geändert von paul23 (21.12.2018 um 13:42 Uhr)

  15. #95
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.581
    Blog-Einträge
    1
    Ich frag mich echt, was ihr noch für großartige Innovationen erwartet ...
    Die auffälligste Entwicklung der 8. Konsolengeneration war, dass die Spielwelten deutlich mehr Polygone boten (merkt man am deutlichsten, wenn man die Mass Effect Trilogie mit Andromeda vergleicht). Eine weniger flache, ausgeklügeltere Levelarchtitekur. Ich persönlich gehe davon aus, dass es ähnlich unspektakulär weitergeht. Und in Sachen KI oder Physik wird sich nicht sonderlich viel tun. Inzwischen ist eine so ausreichend große Leistung vorhanden, dass man im Grunde alles darstellen kann, was man will, wenn man bei der Entwicklung die Prioritäten richtig setzt. Was gemacht wird, und was nicht, wird doch ganz allein von aktuellen Trends bestimmt. Wäre vor 10 Jahren Red Faction: Guerilla eingeschlagen, gäbe es heute in Spielen vermutlich überall zerstörbare Architektur. Ein schöner Traum ...
    Bei besserer KI versteh ich gar nicht, was ihr darunter versteht ... wie schlau sollen die Figuren eigentlich werden? Und überhaupt, wozu? Eigentlich können die doch inzwischen alles, was man braucht. Und letztendlich liegt schlechte KI nicht mehr an schwacher Hardware, sondern einfach nur an anders gesetzten Prioritäten.
    Ich glaube, die Zeiten der an Hardware geknüpften Revolutionen sind vorbei. Neue Impulse sind jetzt abhängig von kreativen Köpfen.

    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Wo genau schaffen es Rockstar sich jedes Mal neu zu erfinden? Im Grunde ist es auch immer nur das selbe, nur mit größeren Abständen als die Konkurrenz. Letztendlich profitieren ihre Games bloß von der technischen Entwicklung. Das ist keine Kritik an Rockstar.
    Es muss ja nicht immer frischer Wind sein.
    Gewagte Aussage. Aber wenn ich bei deren Spielen kopfschüttelnd vor der Konsole hinge, und immer wieder gebetsmühlenartig »Ich versteh nicht, was daran so toll sein soll« vor mich hinsagen würde, dann würde ich vermutlich auch zu diesem Schluss kommen. Denn um deren Spiele wirklich schätzen zu können, muss man sich wohl einfach darauf einlassen.
    Und klar, deren Spiele sind fast immer riesige Open-World-Monster, aber du wirst keinem erzählen können, dass da nicht jedes Mal frische Impulse drin sind. GTA V hatte beispielsweise die Mechanik mit seinen drei Protagonisten, die sehr viel Eindruck geschunden hat. Und RDR2 hat ein ungescriptetes Dialogsystem, das mit allem und jeden funktioniert. Immer.
    Darüber hinaus scheinen die, die einzigen* zu sein, die den Sinn von Open-World wirklich verstanden haben und es schaffen, einen riesigen Spielplatz zu bieten, in dem das bloße Erkunden desselben schon Spaß macht. Ganz im Gegensatz zu den Kollegen bei EA und Ubisoft. Gerade letztere mit ihren immergleichen Funktürmen und Collectibles haben doch Open World null begriffen, und machen es nur weil es hip ist. Und furzen wirklich immer dieselbe Pisse.

    *dann gibt es natürlich noch Nintendo mit Breath of the Wild, die das Genre erstaunlich gut begriffen haben, und eine unfassbar organische Welt geliefert haben, in die man eintauchen konnte.
    Mysterio_Madness_Man und paul23 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  16. #96
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.927
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Bei besserer KI versteh ich gar nicht, was ihr darunter versteht ... wie schlau sollen die Figuren eigentlich werden?
    Ich meinte damit z.B. die typischen Kanonenfutter-Gegner in Shootern (egal ob 1st- oder 3th-Person) die sich nicht strunzdumm neben roten Fässern (die natürlich explodieren) hinstellen sollen sondern auch mal Deckungen nutzen oder KI-Begleiter die einen nicht vors Visier mitten im Feuergefecht rennen (selbst wenn es kein Friendly-Fire gibt, es stört irgendwie die Immersion wenn die Kameraden einen vor der Flinte rumrennen)

    gibt natürlich schon Ausnahmen wo sowohl Freund als auch Feind eine gute und nachvollziehbare KI haben und nicht nur "wichtige" Figuren oder Boss-Gegner.
    Geändert von LOX-TT (21.12.2018 um 14:25 Uhr)

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  17. #97
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.614
    @Revolvermeister
    Das ist richtig, hast Recht. Aber im Kern ist es nunmal auch immer das Selbe. Diese frischen Impulse, wie dein GTA Beispiel, bieten auch andere Reihen. So eine Veränderung wie Zelda bot Rockstar aber nicht.
    Und wie gesagt, ich wollte nichts kritisieren. Zudem möchte ich deinen Post mal unterschreiben.

  18. #98
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.892
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    PS:Und was ist mit Dying Light? Von wegen diese Gen hat nichts frisches zu bieten.
    Ist das nicxh einfach nur ein x-beliebiger Zombie-Shooter?

    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Ich frag mich echt, was ihr noch für großartige Innovationen erwartet ...
    Naja, um ehrlich zu sein, kann es auch einfach durchaus sein, dass ich mich bei der Spieleauswahl etwas verzettelt hab in dieser Gen.
    Ich habe so gut wie keine Indies gezockt und auch nur wenig anderes als meine üblichen Serien.
    Destiny war wohl vom Konzept her das neueste.
    Auch wenn es mich mittlerweile anödet.

    Meine Innovationen sind aber derzeit der Schritt zurück.
    Stardew Valley, Metroid...
    Ich schau mich momentan mehr in der 2D 8- und 16-Bit-Ära um, da mich aktuelle Spiele irgendwie nicht ansprechen.
    Selbst auf RDR2 hab ich keinen Bock.

    Bei besserer KI versteh ich gar nicht, was ihr darunter versteht ... wie schlau sollen die Figuren eigentlich werden? Und überhaupt, wozu? Eigentlich können die doch inzwischen alles, was man braucht. Und letztendlich liegt schlechte KI nicht mehr an schwacher Hardware, sondern einfach nur an anders gesetzten Prioritäten.
    Ich glaube, die Zeiten der an Hardware geknüpften Revolutionen sind vorbei. Neue Impulse sind jetzt abhängig von kreativen Köpfen.
    Ne, das seh ich anders, gerade als Rennspiel-Fan sieht man hier, dass da oft einfach noch die Rechenpower fehlt.
    KI-Verhalten und deren Berechenbarkeit sind noch arg begrenzt, obwohl bei Forza (angeblich) Cloud-Systeme zum Einsatz kommen.

    Die Drivatare sind teilweise einfach scheiße.
    Sind werden nur mit Tricks schwieriger gemacht, indem man ihnen einfach mehr PS auf Geraden gibt oder deren Fahrspuren scriptet.
    Aber so richtige Duelle mit Taktik und Fehlern inklusive kommt nicht vor.

    So richtig intelligente KI-Fahrer hab ich bisher noch bei keinem Rennspiel gesehen.
    Der Trend derzeit geht aber (wie bei allen Genres) eher zu PvP, was vielleicht auch ein Grund sein kann.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

  19. #99
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.671
    Blog-Einträge
    3
    Ich glaub du bist der einzige im Forum ohne eine PS4 und bist anscheinend der einzige, der etwas enttäuscht von der aktuellen Generation ist. Zufall? Wobei derzeit der Trend dazu tendiert, insbesondere Indie-Spiele (vorerst) nur für Switch und PC zu veröffentlichen.

    Ich selbst bin enttäuscht, dass es auf der besagten Konsole nur 2 gute Arcade-Racer für meinen Geschmack gab (Driveclub & The Crew 1). Hoffe auf Dangerous Driving, da es von den ehemaligen Burnout-Entwicklern gemacht wird.
    Geändert von T-Bow (21.12.2018 um 20:03 Uhr)

  20. #100
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.646
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Ich glaub du bist der einzige im Forum ohne eine PS4 und bist anscheinend der einzige, der etwas enttäuscht von der aktuellen Generation ist. Zufall?
    Ich besitze eine PS4 und bin auch etwas enttäuscht. Vielleicht mehr als nur etwas.

Ähnliche Themen

  1. PlayStation 4-Diskussionsthread
    Von T-Bow im Forum PlayStation 3 | 4 | 5
    Antworten: 4426
    Letzter Beitrag: 21.09.2020, 11:00
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 16:24
  3. [PS3] Playstation 3 oder Xbox 2
    Von MarkGJ im Forum PlayStation 3 | 4 | 5
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 19:13
  4. Der Sony PSP [Diskussionsthread]
    Von Flo03 im Forum PlayStation Vita & Portable
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 13:56
  5. Tausche Playstation 2 games
    Von MarkGJ im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.08.2004, 10:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •