Seite 1 von 2 12
5Gefällt mir
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.487

    Der große Indie Thread

    Guten Abend liebe Community,

    wie ihr vielleicht wisst (oder auch nicht) bin ich ein großer Verfechter der Indie-Szene.

    In einer Zeit mit Budgets für Produktion und Vermarktung die hunderte Millionen umfassen, in der alle zwei Wochen ein anderer AAA Titel mit Wahnsinnsgrafik erscheint, man aber gameplaytechnisch alles schonmal gesehen hat finde ich es einfach erfrischend, wenn kleine Studios ihr eigenes Ding drehen und ihre Produkte dann einfach auf Steam releasen.

    Ich mag Spiele, die schön aussehen, aber nicht wegen hoher Polygonzahl, sondern wegen einem einzigartigen Design und Ansatz (Limbo) Selbst hinter Spielen die absolut minimalistisch aussehen, kann sich ein wahres Meisterwerk verstecken (Hotline Miami). Oft ist das Spiel auch nur Medium für eine geniale Story oder einen wunderschönen Soundtrack (oder auch beides, sieheTo The Moon). Manchmal verbirgt sich auch ein süchtigmachender Mechanismus hinter der Fassade, der einen wieder und wieder spielen lässt (für mich waren das FTL und Binding of Isaac). Und oft sind es einfach spannende Nachmittagsfüller für den kleinen Preis. Erfrischend, kurzweilig und das Geld einfach wert (Shank 2). Teilweise gibt es auch echte Stories und Spielzeiten die über 2-3 Stunden hinausgehen und zudem noch viel Wiederspielwert bieten (Bastion, ein wahres Meisterwerk).

    Also, die Szene ist vollgepackt mit Juwelen und das beste: Diese Spiele sind alle komplett anders. Jedes einzelne bietet eine einzigartige Erfahrung und es sollte für jeden etwas dabei sein.

    Dadurch, dass der Markt so breit gefächert ist, kann es allerdings öfter mal passieren, dass ein wahres Meisterwerk an einem vorbei geht. Deswegen wollte ich hier eine Plattform schaffen umsich gegenseitig auf Spiele aufmerksam zu machen, über die Szene zu diskutieren und um Empfehlungen auszusprechen.

    Anfangen wollte ich gerne mit einer Frage über die ich ab und zu nachdenke: Glaubt ihr, dass es in den Medien einen "Indie-Bonus" gibt, also dass Indiegames besser bewertet werden, nur weil sie eben independent produziert wurden?
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  2. #2
    Retro-Fan
    Gast
    Wenn Du auf Indie Spiele stehst, ist ein Blick beim Humble Indie Bundle immer empfehlenswert.
    Momentan steht zwar kein Bundle im klassischen Sinne an, trotzdem werden Spiele zum günstigen Preis angeboten.

    Hab da schon einiges feines ergattert, etwas Edge oder Beat Hazard, was richtig Spaß macht
    Auch Shatter war schon mal dort aufgelistet, ein klasse Arkanoid-Klon mit Physik und auch etwas Indie Musik.

    Muss schon beipflichten, irgendwie machen diese Spiele teils mehr Spaß als das andauernde Effekte- und/oder Action-Feuerwerk, welches wir jedes Jahr neu aufgetischt bekommen.
    ndz hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.487
    Das Humble Bundle kenne ich schon und kann es ebenfalls empfehlen! Allerdings würde ich Menschen, die eh schon viel zu viel zu zocken haben davon abraten. Kannst du mal kurz erläutern worum es in den Spielen die du genannt hast geht?

    Achja, falls es jemand nicht mitbekommen hat: Steam hat derzeit einen Indie Sale, d.h. es gibt viele Titel zum Toppreis abzugreifen.
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  4. #4
    Retro-Fan
    Gast
    Edge [1] ist ein Geschicklichkeitsspiel mit einem Würfel, aus isometrischer Ansicht.
    Du musst auf dem Weg zum Ziel versuchen möglichst alle Punkte (kleine Würfel) einzusammeln und wenig, besser noch, nie herunterfallen, weil dies Zeit kostet.
    Ist ganz lustig eigentlich, lässt sich auch mit Gamepad zocken, Multiplattform... joa...

    Naja und Beat Hazard [2] kannst Du mit Astroids etwas vergleichen, spielst halt ein Raumschiff und musst Kometen, andere Raumschiffe und Bosse platt machen.
    Dazu suchst Du Dir eines der mitgelieferten Lieder oder eines aus Deiner eigenen Sammlung aus.
    Je nach Stück unterscheidet sich die Geschwindigkeit, Anzahl der Gegner, die Variation aber auch die Stärke des Lasers, mit dem man die Gegner aus dem Weg räumt.
    Das Teil lässt sich auch lokal und im Netz zu zweit spielen, last.fm unterstützt es ebenfalls und joa... mit Perks kann man, wenn gewünscht, noch so schöne Sachen wie Raketen oder Ultra Laser kaufen.

    [1] - http://twotribes.com/message/edge/
    [2] - http://www.coldbeamgames.com/
    Geändert von Retro-Fan (26.03.2013 um 17:50 Uhr) Grund: Links ergänzt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.487
    Uuuh, Beat Hazard muss ich mir dann unbedingt mal ansehen. Fand Audiosurf schon cool!
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  6. #6
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Ort
    10° 59′ O, 49° 29′ N
    Beiträge
    17.480
    Zitat Zitat von ParakoopaReloaded Beitrag anzeigen
    Anfangen wollte ich gerne mit einer Frage über die ich ab und zu nachdenke: Glaubt ihr, dass es in den Medien einen "Indie-Bonus" gibt, also dass Indiegames besser bewertet werden, nur weil sie eben independent produziert wurden?
    Ja, das glaube ich. Und ich finde es auch nicht verkehrt.

    Unabhängige Entwickler haben oft kein großes Budget, aber dafür Ambitionen und den Mut für Geschichten und Spiel-Elemente, an die sich große Entwickler, die unter einem Publisher stehen, dem es auf Zahlen ankommt, nicht herantrauen oder schlichtweg vernachlässigen. Auch wenn sie spielerisch oft weniger bieten mögen als erzählerisch, sollten sie dennoch genau dafür belohnt werden und Kritiker sollten sich bei ihrer Bewertung auf das konzentrieren, was das Spiel ausmacht. Videospiele sind ein interaktives Medium, mit dem gute Geschichten erzählt werden können und sollen, auch wenn das Gameplay oder die Grafik dabei in den Hintergrund rücken. Wenn man dann auch bedenkt, dass sie teilweise umsonst oder recht billig sind, sollte man sie auch nicht wie eine teure Produktion beurteilen, die das fünf- oder zehnfache kostet und nicht annähernd so originell und einprägsam ist. Unwichtig, dass vieles davon nicht konventionell ist und häufig in die Sparte "Special Interest" fällt.

    - - -

    Ich mag Indie-Games. Aber nicht alle. Die tausenden 2D-Plattformer mit Pixelgrafik, die sich allesamt gleich spielen und dennoch einzigartig sein wollen, interessieren mich schon allein deswegen nicht, weil ich spielerisch mit dem Genre nicht zurecht komme und mich dafür zu blöd anstelle. Zwar finde ich den Stil von Spielen wie They Bleed Pixels ansprechend und der Soundtrack ist klasse, aber spielerisch ist es für mich nichts. Pixel-Grafik ist natürlich wieder angesagt, schließlich ist es auch einfach umzusetzen, aber viele wollen dies schon als einziges Alleinstellungsmerkmal nutzen und mal eben ein nettes Jump'n Run für Steam Greenlight basteln. Zumindest habe ich manchmal das Gefühl. Auch die ganzen Nachahmer von Slender halte ich für unnötig, weil sie es 1:1 kopieren und nicht einmal den Versuch unternehmen, einzigartig zu sein, sondern nur durch minimalistische Schockeffekte beeindrucken und an den Erfolg anknüpfen wollen. Das Original (The Arrival, nicht das kostenlose) finde ich aber wegen seiner Stimmung, besonders in den ruhigen Momenten, ziemlich cool.

    Ich mag besonders Indie-Games mit Story und/oder Atmosphäre. Spiele wie...

    ...Dear Esther,
    ...To The Moon,
    ...Slender: The Arrival,
    ...Sword & Sworcery.


    Spielerisch haben sie allesamt nichts oder nicht viel zu bieten. Dafür eine bedrohliche, melancholische oder bedrückende Atmosphäre. Auf so einen Scheiß steh ich. Erzählerische Experimente wie Dear Esther sind keine Spiele, sondern lediglich eine interaktive Geschichte. Sowas mag natürlich nicht jeder. Viele solcher Spiele gibt es aber auch nicht, die von der Geschichte und ihrer Stimmung getragen werden. Da sollten sich die großen Entwickler mal ein Beispiel nehmen. Heavy Rain und The Walking Dead von Telltale sind da schon die etwa richtige Richtung, aber ersteres ist auch "nur" ein 08/15 Action-Thriller mit unorigineller Story und meiner Meinung nach teils blassen Klischee-Charakteren. The Walking Dead macht es besser. Es muss aber auch mehr drin sein als Point&Click-Adventures mit QTE's, die eine ordentliche und emotionale Geschichte erzählen. Und ich spreche nicht nur von emotionalen Momenten, die gibt es hin und wieder oft genug in Videospielen. Ich meine Spiele mit stetig dichter und bedrückender Stimmung einer emotionsgeladenen Story, die nicht nur zwischen Feuergefechten in kurzen Sequenzen erzählt wird.
    Retro-Fan hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.487
    Da sprichst du zwei Dinge an über die ich mir auch ab und an Gedanken mache. Erstens, es gibt zu viele 2D Plattformer. Ich hab da echt schon so viele gesehen und übers Humble Bundle teilweise auch gekauft, dass ich echt keine Lust auf noch einen habe. Zweitens, der Fokus auf Alleinstellunsmerkmale. Indieentwickler verlassen sich oft auf eine einzige "coole" Sache um die sich das ganze Spiel dreht, und dann wird einem das als einzigartig verkauft.

    Ich persönlich habe bis auf Slender alle von dir genannten Spiele gezockt und mein liebstes war To The Moon, ganz klar. Dear Esther war mir dann doch zu dünn, im Endeffekt ist man einfach nur gelaufen. Sword & Sworcery war ziemlich cool, aber am Ende war es mir dann doch ein bisschen zu abgefahren, wenn du verstehst was ich meine.
    Slender werde ich wohl auch nicht spielen, weil ich mich nicht so für Schocker interessiere.

    Empfehlen würde ich dir persönlich Bastion, da es eine intensive und genial erzählte Geschichte mit spielerischem Inhalt verbindet. Beim nächsten Sale wirst du es sicher für 7 Euro oder weniger kaufen können, kannst ja vorher mal die Demo ausprobieren. Das Teil war einfach atmosphärisch, spielerisch und storytechnisch toll, also das volle Paket.
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  8. #8
    Retro-Fan
    Gast
    Bastion hatten sie übrigens vor zwei oder drei Wochen im Humble Weekly Sale für pay-what-you-want
    Leider mangelt es momentan an nötigen Speicherplatz auf / bei mir, doch der Stil sieht schon mal interessant aus.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.487


    Das neue Spiel der Bastion Macher. Sieht geil aus und der Soundtrack wird mal wieder Hammer! Schade, dass es bis 2014 dauern wird... Naja, bei Bastion wartet noch das New Game+ auf mich.
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mastersith
    Mitglied seit
    19.09.2008
    Beiträge
    1.987
    No Time to explain!

    No Time to Explain on Steam

    ist fast wie "i wanna be the guy" wenn das jemand kennt
    Looten und Leveln, das muss drin sein in ´nem Spiel! Auch mit öder Story und häßlicher Grafik für mich noch ´n guter Deal! ---> http://www.youtube.com/watch?v=loyOnhP9BiQ

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mastersith
    Mitglied seit
    19.09.2008
    Beiträge
    1.987
    Hab heute nochmal zugeschlagen und zwar bei Save 10% on Evoland on Steam
    ich finds extrem geil, man fängt in den Anfängen der RPG´s an, das heißt mit echter Oldschool Grafik und indem man Truhen öffnet bekommt man z.B. flüssigen Bildlauf, Zufallskämpfe, ein Inventar, eine schönere Worldmap etc... quasi alle Errungenschaften der RPG History schaltet man frei indem man zockt später gibts auch richtige 3D Grafik

    für nen knappen 10 ér kann man das locker mitnehmen und alle die mit Zelda und Final Fantasy groß geworden sind müssen das zocken, echt Nostalgie pur und alles wird schön kommentiert, von wegen flüssiger Bildlauf schont die Augen
    Looten und Leveln, das muss drin sein in ´nem Spiel! Auch mit öder Story und häßlicher Grafik für mich noch ´n guter Deal! ---> http://www.youtube.com/watch?v=loyOnhP9BiQ

  12. #12
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Ort
    10° 59′ O, 49° 29′ N
    Beiträge
    17.480
    Evoland sieht geil aus. Aber die Spielzeit soll nur 2-3 Stunden betragen. Daher warte ich auf einen Deal.

  13. #13
    Retro-Fan
    Gast
    Das Teil sieht aus, wie eine Kreuzung aus den alten Final Fantasys => 6 und Zelda 3 bzw. den GameBoy Teilen.
    Sicherlich was für alle, die mit den Spielen was anfangen können.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mastersith
    Mitglied seit
    19.09.2008
    Beiträge
    1.987
    Jo die Spielzeit soll echt kurz sein wie dsr schon schreibt und gegen Ende hin auch nicht mehr so viele neuerungen bieten was aber sicherlich auch als Seitenhieb verstanden werden darf auf die Gamesindustrie die kaum noch neues wagt...
    Looten und Leveln, das muss drin sein in ´nem Spiel! Auch mit öder Story und häßlicher Grafik für mich noch ´n guter Deal! ---> http://www.youtube.com/watch?v=loyOnhP9BiQ

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.487
    Wow, Evoland ist genau mein Ding! Allerdings werde ich auf die Summer Sales warten, wo das Spiel sicher günstig angeboten wird.

    I wanna be the guy ha t mir immer gefallen, deswegen werde ich mir dann auch mal No Time to Explain ansehen. Alleine schon weil man gegen "Giant Alien Crabs" kämpfen darf.

    Das gabs vorher noch nie, was für eine Neuerung. Als Konsolenhersteller würde ich so ein Feature sofort in die E3 Präsentation meiner neuen Konsole packen.
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  16. #16
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Ort
    10° 59′ O, 49° 29′ N
    Beiträge
    17.480
    *copypaste*

    Best. Humblebundle. Ever.

    • Dear Esther
    • Hotline Miami*
    • Thomas Was Alone
    • Little Inferno
    • Proteus*
    • Awesomenauts
    • Capsized


    Alle inklusive Soundtrack, DRM-Frei für alle Systeme für wie viel auch immer ihr zahlen wollt. Wie üblich.

    * Mind. den Durchschnitt zahlen
    Geändert von DennisReisdorf (28.05.2013 um 21:59 Uhr)
    ndz hat "Gefällt mir" geklickt.

  17. #17
    Retro-Fan
    Gast
    Bei mir sind 4,01€ drauf gegangen, für das Bundle, weil der Euro etwas eingestürzt ist, aber was solls.

    Mal sehen, was die Spiele taugen.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.487
    Schade, dass ich Dear Esther und Hotline Miami schon habe... Bei mir sammeln sich immer Steamkeys für Humble Bundle Spiele an. Vielleicht wäre dafür ne Tauschbörse sinnvoll?
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  19. #19
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Ort
    10° 59′ O, 49° 29′ N
    Beiträge
    17.480
    Second Best. Humbe Bundle. Ever.

    Haufenweise Telltale-Games für Pay-what-you-want. Ab 3,81$ gibt es die erste Staffel The Walking Dead dazu!

  20. #20
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Ort
    10° 59′ O, 49° 29′ N
    Beiträge
    17.480
    Neues Humble Bundle

    • Frozen Synapse
    • Broken Sword: Director's Cut
    • Organ Trail: Director's Cut
    • Stealth Bastard Deluxe
    • Fractal
    • Aquaria
    • Pulse (Android)


    Alle inklusive Soundtracks.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •