Seite 29 von 34 ... 192728293031 ...
357Gefällt mir
  1. #561
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.391
    Ehrlich gesagt dürfte sich dadurch für mich, im Vergleich zu den letzten Monaten, absolut gar Nichts ändern.
    Ich glaube aber eh, dass ich in der Corona-freiesten Gegend weltweit lebe.

    Aber wie gesagt, ich kriege halt immer mehr abgetue und leugnen mit.
    Einigen Leuten scheint langsam der Arsch zu platzen?!?!
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  2. #562
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.888
    @Desardh
    Man kann mit Leuten reden , die eine andere politische Einstellung haben. Aber nicht mit Leuten die offensichtlich an psychischen Problemen leiden. Da hilft nur ein Psychiater. Es gibt immer einen Grund warum sich Menschen ein anderes Universum zusammenbasteln (Private Probleme zb.) , dagegen hilft keine Bildung. ( zumal viele Alus sehr gebildet sind) Man muss sich eher fragen, woher die steigende Zahl der Leute die einen an der Waffel haben kommt. Was sind die Ursachen? Ich persönlich glaube dass der Mensch an Sich bekloppt ist. Und dagegen machst du nichts.
    Soncial Media ist übrigens ein anderes Problem. Es trägt die Fakenews weiter, aber es ist nicht die Ursache für bestimmte Problematiken. Es hilft nur den Bekloppten sich auszutauschen.
    Geändert von paul23 (29.10.2020 um 07:35 Uhr)

  3. #563
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    4.191
    ich bin mit dem neuen lockdown überhaupt nicht einverstanden. Wir konnten 9 Monate Erfahrung sammeln und es hat sich gezeigt, dass Restaurants mit gutem Konzept und Sport nicht zum erhöhten infektionsgeschehen beigetragen haben.Warum man hier jetzt alles stoppt verstehe ich nicht. Das sieht nach verzweifeltem Aktionismus aus.Da hätte man lieber mal Reisen ins Ausland und große Feiern direkt für das ganze Jahr verbieten sollen.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  4. #564
    Community Officer
    Avatar von Desardh
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Beiträge
    17.413
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    @Desardh
    Man kann mit Leuten reden , die eine andere politische Einstellung haben. Aber nicht mit Leuten die offensichtlich an psychischen Problemen leiden.
    Sicher. Aber halt auch nicht mit allen. Wäre auch vermessen zu sagen, dass alle Leugner und Co. automatisch unter psychischen Krankheiten leiden. Gutes Beispiel ist das gesellschaftlich-politische Klima in den Vereinigten Staaten. Demokraten vs. Republikaner - es zerstreiten sich Familien, Freunde und Gemeinden und schaffen es nicht, miteinander zu reden. Psychisch krank sind die aber sicher nicht alle. Das sind zwei unterschiedliche Probleme, die aber gut Hand in Hand gehen.

  5. #565
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.918
    Zumindest in Österreich würde ich mal den Schuldigen für die ganzen Leugner und Kritiker in der Regierung suchen. Unsere Bundesregierung hat in letzten Wochen und Monaten nicht gerade seriös und kontrolliert gehandelt. Man hat und hatte nicht den Eindruck, als hätte man einen konkreten Plan.

  6. #566
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.956
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Zumindest in Österreich würde ich mal den Schuldigen für die ganzen Leugner und Kritiker in der Regierung suchen. Unsere Bundesregierung hat in letzten Wochen und Monaten nicht gerade seriös und kontrolliert gehandelt. Man hat und hatte nicht den Eindruck, als hätte man einen konkreten Plan.
    einen konkreten plan kannst du ja auch gar nicht haben. es gibt keinen menschen auf der welt der schonmal so eine pandemie mit gemacht hat. da hilft ja nur ausprobieren. problem ist nur dass diese maßnahmen alle nur sehr willkürlich sind. auch in deutschland gibt es keinen plan. es ist ein witz, dass das sowas ländersache ist und nicht einfach bundesweite reglungen getroffen werden. als ob der virus einen unterschied im bundesland macht...
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #567
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von FxGa Beitrag anzeigen
    es ist ein witz, dass das sowas ländersache ist und nicht einfach bundesweite reglungen getroffen werden. als ob der virus einen unterschied im bundesland macht...
    Das sehe ich absolut anders. Ja, es muss auch Bundesweite Beschlüsse geben. Für den Fernverkehr, oder für Auslandsreisen z.b.
    Aber warum muss denn ein Landkreis ohne Großstadt, mit vielen Dörfern und mehr Schafen, Kühen und Hühnern als Menschen die selben, harten Maßnahmen fahren wie eine Millionenmetropole wo sich die Menschen bildlichgesprochen gegenseitig auf dem Schoß sitzen?
    Es werden genaue Zahlen ermittelt. Es werden Infektionsketten nachvollzogen. Wozu macht man das, wenn man die Ergebnisse daraus nicht als Richtwert nutzt?
    Für mich ist der neuerliche Lockdown das perfekte Beispiel warum vieles Länder- und Kommunensache bleiben sollte.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  8. #568
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.956
    Zitat Zitat von Mysterio_Madness_Man Beitrag anzeigen
    Das sehe ich absolut anders. Ja, es muss auch Bundesweite Beschlüsse geben. Für den Fernverkehr, oder für Auslandsreisen z.b.
    Aber warum muss denn ein Landkreis ohne Großstadt, mit vielen Dörfern und mehr Schafen, Kühen und Hühnern als Menschen die selben, harten Maßnahmen fahren wie eine Millionenmetropole wo sich die Menschen bildlichgesprochen gegenseitig auf dem Schoß sitzen?
    Es werden genaue Zahlen ermittelt. Es werden Infektionsketten nachvollzogen. Wozu macht man das, wenn man die Ergebnisse daraus nicht als Richtwert nutzt?
    Für mich ist der neuerliche Lockdown das perfekte Beispiel warum vieles Länder- und Kommunensache bleiben sollte.
    hätte ich ein konkretes beispiel zu: bei uns gibt es einen fall, bei dem 5 personen in einem auto saßen. 1 person davon postiiv. 3 aus nds müssen sich in quarantäne begeben, eine person, die nicht hier in niedersachsen gemeldet ist, sondern in nrw nicht. tut mir leid, kann ich bei bestem willen nicht verstehen.
    nrw handhabt das ganze anders als nds. sorry, find ich einfach nur dumm. in diesem fall.

  9. #569
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von FxGa Beitrag anzeigen
    hätte ich ein konkretes beispiel zu: bei uns gibt es einen fall, bei dem 5 personen in einem auto saßen. 1 person davon postiiv. 3 aus nds müssen sich in quarantäne begeben, eine person, die nicht hier in niedersachsen gemeldet ist, sondern in nrw nicht. tut mir leid, kann ich bei bestem willen nicht verstehen.
    nrw handhabt das ganze anders als nds. sorry, find ich einfach nur dumm. in diesem fall.
    Fahrgemeinschaften über Ländergrenzen hinweg ist doch Fernverkehr. Bei dem Beispiel sind wir also der selben Meinung: Hier muss eine Bundesweite Regelung ziehen.

    Aber ich weiß, worauf du hinaus willst. Die Vorgehensweise bei Infizierten und Quarantäne muss auch bundesweit geregelt sein. Trotzdem macht es keinen Sinn Restaurants und Sportstätten in Nichtrisikogebieten zu schließen.
    FxGa hat "Gefällt mir" geklickt.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  10. #570
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.956
    Zitat Zitat von Mysterio_Madness_Man Beitrag anzeigen
    Fahrgemeinschaften über Ländergrenzen hinweg ist doch Fernverkehr. Bei dem Beispiel sind wir also der selben Meinung: Hier muss eine Bundesweite Regelung ziehen.

    Aber ich weiß, worauf du hinaus willst. Die Vorgehensweise bei Infizierten und Quarantäne muss auch bundesweit geregelt sein. Trotzdem macht es keinen Sinn Restaurants und Sportstätten in Nichtrisikogebieten zu schließen.
    die person aus nrw war nur in nds unterwegs. finde ich halt komisch, dass man da unterschiede macht.

  11. #571
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.918
    Yeah! Heute die Meldung bekommen, dass wir auf unbestimmte Zeit wieder ins Home Office gehen.

    Ich war zwar ohnehin die meiste Zeit zuhause, aber heute werden Sachen gepackt und es geht für jedenfalls mal bis Weihnachten zu Hotel Mama! Weg von der verseuchten Stadt Wien zurück ins Ländle.

  12. #572
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.938
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von n-zoneAffe Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt dürfte sich dadurch für mich, im Vergleich zu den letzten Monaten, absolut gar Nichts ändern.
    So böse sich das jetzt anhört, aber ich vermisse in der Lockdown-Zeit so rein gar nichts.
    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es für die Leute in der Großstadt total ankotzt, die dicht zusammen Wohnen und überhaupt kein Garten haben, wo die sich entspannen können.

    Und natürlich finde ich das für Gastronomen und Künstler sehr scheiße, dass die trotz Hygieneregel wieder schließen müssen.
    Geändert von sQuIrReL (29.10.2020 um 18:15 Uhr)

  13. #573
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.888
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Yeah! Heute die Meldung bekommen, dass wir auf unbestimmte Zeit wieder ins Home Office gehen.

    Ich war zwar ohnehin die meiste Zeit zuhause, aber heute werden Sachen gepackt und es geht für jedenfalls mal bis Weihnachten zu Hotel Mama! Weg von der verseuchten Stadt Wien zurück ins Ländle.
    Meine Frau muss ab Montag zwei Tage in der Woche Homeoffice machen. Jeder soll sich zwei Tage aussuchen, wann er Zuhause bleibt. Was keine doofe Idee ist. Der Verkehr in der Firma wird so deutlich abnehmen. Ganz ohne Büro geht es in ihrem Fall nämlich nicht.

  14. #574
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    53.515
    Blog-Einträge
    5
    Im Gegensatz zum letzten Lockdown kann ich diesmal normal arbeiten, da die Schulen ja offen bleiben


  15. #575
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.429
    Blog-Einträge
    3
    Finde die ganze Handhabung ist ein totaler Kindergarten. Sieht man bereits vor Ort. In einer Schulklasse wurden zwei Kinder positiv getestet, weshalb am Samstagabend die Mail kam, dass alle Kinder in Quarantäne und sich testen lassen müssen. Darunter die Zwillinge zwei Häuser weiter und die Tochter meines Freundes. So weit so gut. Also am Montag zum Test. Gibt ein Testzentrum, das Gesundheitsamt, wobei ich gar nicht weiß, ob es noch testet, und Ärzte. Die Kinder, die beim Testzentrum waren, hatten das Ergebnis am Dienstagmorgen. Die Tochter war beim Arzt und es hat bis Mittwochabend gedauert. Alle negativ und es ist auch kein Problem.

    Lächerlich ist aber, dass die Geschwisterkinder weiterhin in die Schule gehen müssen. Es wurde nachgefragt und dann bekam man die Antwort, solange es keine weiteren positiven Tests gibt, können sie nicht zu Hause bleiben. Der Vater der Zwillinge ist zufällig Lehrer. Sprich wären die zwei positiv gewesen, hätte dies einen enormen Rattenschwanz nach sich gezogen. Die Kinder müssen auch trotz der negativen Ergebnisse weiterhin in Quarantäne bleiben. Einen zweiten Test müssen sie aber nicht machen.

    Vor guten vier Wochen musste der Sohn eines Freundes in Quarantäne, da ein Kind in der Mittagsbetreuung positiv war. Der durfte nach zwei negativen Tests im Abstand von fünf Tagen sofort wieder in die Schule. Seine drei Geschwister waren auch in dieser Zeit in der Schule und im Kindergarten.

    Bin wahrlich kein Corona-Leugner, aber diese ganze Panikmache ist halt vollkommen übertrieben und der Lockdown trifft leider die falschen Wirtschaftsbereiche. Viele die noch immer an den finanziellen Folgen knappern müssen, haben erneut kaum Einnahmen. Gerade in der Kultur- und Veranstaltungsbranche liegt wieder alles flach. Die Gastronomen können zwar Essen zum mitnehmen anbieten, aber überleben können Restaurants davon nicht wirklich. Auch diese Förderkredite helfen kaum weiter. Zu niedrig und viel zu viel Aufwand und Bürokratie, um sie zu erhalten.

    Habe diese Woche meine HNO-Ärztin gefragt und sie kann auch nicht verstehen, warum man alles wieder zumachen sollte. Wenn es Fälle gibt, müssen diese halt isoliert werden und zu Hause bleiben, aber ich kann doch nicht komplette Betriebe, Geschäfte oder Behörden lahmlegen, nur weil Fälle auftreten. Kann auch nicht nachvollziehen, warum "normale" Menschen bei uns nach zwei negativen Tests immer noch in Quarantäne bleiben müssen, während Fußballer bereits nach einem negativen Ergebnis lustig durch die Gegend turnen. Viel schlimmer sei, dass es viele Fälle gibt, die keinerlei Symptome haben. Die werden erst dadurch bekannt, dass sich eine Person im Umfeld infiziert und Symptome entwickelte, weshalb sie zum testen müssen. Wobei dies laut ihrer Aussage auch bei grippalen Infekten der Fall ist. Bei manchen verursachen Viren eben Symptome und bei anderen nicht.

    Irgendwann muss man damit leben, dass es Corona gibt und auch weiterleben. Selbst wenn es einen Impfstoff gibt, wird es weiterhin Fälle geben, da sich garantiert nicht alle Menschen impfen lassen. Die Zahlen sind hoch, aber man muss halt darauf achten, dass es nicht in Krankenhäuser und Alten-/Pflegeheim kommt. Dafür hat man Schutzkleidung, die bereits vor Corona existierte.

    Würde gerne noch mehr schreiben, aber ich muss Klopapier kaufen...


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  16. #576
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.918
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Meine Frau muss ab Montag zwei Tage in der Woche Homeoffice machen. Jeder soll sich zwei Tage aussuchen, wann er Zuhause bleibt. Was keine doofe Idee ist. Der Verkehr in der Firma wird so deutlich abnehmen. Ganz ohne Büro geht es in ihrem Fall nämlich nicht.
    Ja war bei uns die letzten zwei Monate auch so. Nur wir hatten jetzt zwei Cluster - die nicht einmal an die Mitarbeiter kommuniziert wurden!

    Und jetzt kommen sehr wahrscheinlich die verschärften Maßnahmen. Einen Teaser dazu gabs immerhin bereits seitens der Regierung.

    Und ab nächster Woche sind wir wieder im mobilen Remote Betrieb. Bei uns funktioniert das aber auch super, da wir im "normalen" Arbeitsleben ohnehin viel vor Ort beim Kunden arbeiten. Ob wir jetzt daher von zuhause aus arbeiten macht jetzt kaum Unterschied was die Arbeitsweise anbelangt. Wir brauchen nur Laptop und das wars.

  17. #577
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.888
    Finde auch dass man Wege finden muss mit dem Virus umzugehen, anstatt alles lahm zu legen. Der Impfstoff wird letztendlich auch erst keine Lösung bringen, denn dadurch verschwindet der Virus ja nicht. Und was wollen die Politiker zukünftig machen, die nächsten zwei Jahre alles lahmlegen wie Manns grad braucht? Das funktioniert langfristig nicht.
    Zudem finde ich , dass man die Forschung auf ein mögliches Medikament fokussieren sollte.

  18. #578
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.918
    Es wird vorerst ein tauglicher Impfstoff abgewartet. Inwiefern ein Medikament helfen soll, weiß ich nicht. Bin kein Mediziner/Virologe.

    Und das Problem was die Politik hat sind verschiedene Interessensvertretungen. Virologen, Ärzte, Wirtschaftskammern, Industriellenvereinigungen, Gewerschaften, Kulturgemeinschaften, Lehrer, etc...

    Corona ist halt keine Grippe - ich bin nur froh, dass ich sowas nicht entscheiden muss.

    Was ebenfalls ein Problem sein wird, wenn der erste massentaugliche Impfstoff verbeitet wird, wird es bestimmt noch länger dauern bis die Bevölkerung diesen akzeptieren wird. Es ist immerhin ein neuer Impstoff, der auf Teufel komm raus entwickelt wurde. Impfstoffe benötigen normalerweise viel länger.
    Das wird die Menschen bestimmt kritisch hinterfragen. Was werden die Nebenwirkungen, wie sieht es mit Langzeitschäden aus?

    Ich glaube der zweite Lockdown ist nicht der letzte. 2021 wird es wohl auch einen geben. Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass wir im Sommer 2021 wieder in die Normalität zurück können.

    So oder so ich mach den "Spaß" mit. Ich bin krisenfest und wirtschaftlich abgesichert. Da habe ich echt Glück.

  19. #579
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.938
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Das wird die Menschen bestimmt kritisch hinterfragen. Was werden die Nebenwirkungen, wie sieht es mit Langzeitschäden aus?
    Naja, ist halt das selbe wie bei Masern-Impfung , wo es immer noch Impfgegner gibt.
    Wird denn sowieso nicht zuerst die Leute genommen, die Corona oder ein Immunschwäche haben? Wenn sich genug Leute impfen lassen und keine Nebenwirkung zeigen, dann wird der Rest auch nachziehen. Den schließlich wollen alle wieder auf Veranstaltungen gehen. ( Ich ja eigentlich auch )

    Jedenfalls habe ich kein Problem mich Impfen zu lassen, was mein Ärzte so oder so dazu geraten hätten.

  20. #580
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    4.191
    Es ist wohl auch so das man für den Impfstoff nicht bei 0 anfangen musste. Covid19 ist ja nucht die erste und einzige Form von Cironaviren und es wird schon sehr lange an einem Impfstoff gegen verschiedene Coronaviren geforscht. Davon was vernünftiges für die aktuelle Pandemie abzuwandeln soll wohl garnicht so schwer sein.
    Ein Pharma Unternehmen bei uns in der Nähe ist da sehr zuversichtlich. Aktuell wird wohl sogar schon großflächig produziert. Die Testphase sei bald abgeschlossen und das Medikament steht kurz vor der Zulassung.
    Das klingt für mich so, als könnten wir zum Jahreswechsel einen Impfstoff haben.
    Quellen hab ich keine, habe aber tatsächlich von zwei verschiedenen Leuten die nix mit einander zu tun haben aber eben beide Bekannte in dieser Pharma Firma haben exakt die gleiche Story dazu gehört.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

Ähnliche Themen

  1. Bilder reinstellen! Wie geht das?
    Von ResiFan16 im Forum Off-Topic: Alles neben dem Thema Videospiele
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 11:57
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 17:42
  3. Nur ein test ob das wirklich geht mit dem handy *g*
    Von adi1 im Forum Off-Topic: Alles neben dem Thema Videospiele
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.12.2004, 13:39
  4. News News: GTA 2spieler so gehts!!
    Von Volgel im Forum Retro-Gaming
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 20:24
  5. Wie geht das ?
    Von Sh0X-Z3r0 im Forum Off-Topic: Alles neben dem Thema Videospiele
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 20:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •