4537Gefällt mir
  1. #14161
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.411
    Blog-Einträge
    5
    Pegnitz, das ist ja gleich ums Eck quasi ca. 20-25km von hier

  2. #14162
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.192
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Pegnitz, das ist ja gleich ums Eck quasi ca. 20-25km von hier
    Weiß ich und ist auch eine echt schöne Gegend. Als Kind war ich ab und zu in Pottenstein. Da ich aber die ganze Zeit krank war und ich vor 17 Uhr nicht Feierabend hatte, war diesmal relativ öde. Immerhin habe ich Pegnitz ein wenig zu Fuß erkundet, aber letztes Mal war ich im Sommer dort und dann ist es wesentlich schöner.
    LOX-TT und JulianPK haben "Gefällt mir" geklickt.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  3. #14163
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.122
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Leider stehe ich mit dieser Meinung alleine da und die Arbeit bleibt sowieso liegen. Liegt zwar schon seit zwei Wochen, aber dies ist mir jetzt auch egal. Früher, als ich noch in München war, bin ich echt gerne in die Arbeit gegangen, aber mittlerweile habe ich kaum noch Bock dazu.
    Gute Besserung! Mir gehts selbst zwar gut, aber von der Einstellung her geht es mir ähnlich. Man ist nur mehr ein Arbeitstier. Heute bin ich wieder erst um 21:30 Uhr zuhause gewesen, obwohl ich schon seit 7:45 Uhr unterwegs bin. Und das nicht nur heute, sondern seit 2. Januar
    Immerhin hatte ich jetzt mal ein Wochenende wo ich nichts gemacht habe. Keine einzige Stunde in die Arbeit investiert. Wirklich gar nichts. Ich wollte nicht, weil mich die Arbeit wieder mal etwas anzipft. Es wird einfach immer nur Stress gemacht. Ich kenne das eh schon längst, aber es nervt schon voll.

  4. #14164
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.706
    Blog-Einträge
    1
    Wo es mir damals noch einigermaßen gut ging, bin ich auch nicht gleich zum Arzt gegangen, wenn ich eine Erkältung oder bisschen Stress hatte.
    Jetzt wo es kaum besser gehen möchte und viele aus meiner Nachbarschaft schon umfallen wie die fliegen, denke ich ganz anders, aber diese Ansicht hat man dann nur, wenn es bereit schon zu spät ist.
    Hätte ich nach meiner Gürtelrose schon kürzer getreten, dann wäre ich mit Sicherheit nicht so doll krank geworden und müsste die viele Medikament nicht nehmen oder Untersuchungen durchmachen.

    Ein Ex-Kollege meinte mal zu mir, dass jeder Arbeitnehmer ersetzbar ist und da ist was wahres dran.

    Gute Besserung, Ankylo!

  5. #14165
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.192
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Mir gehts selbst zwar gut, aber von der Einstellung her geht es mir ähnlich. Man ist nur mehr ein Arbeitstier. Heute bin ich wieder erst um 21:30 Uhr zuhause gewesen, obwohl ich schon seit 7:45 Uhr unterwegs bin. Und das nicht nur heute, sondern seit 2. Januar
    Immerhin hatte ich jetzt mal ein Wochenende wo ich nichts gemacht habe. Keine einzige Stunde in die Arbeit investiert. Wirklich gar nichts. Ich wollte nicht, weil mich die Arbeit wieder mal etwas anzipft. Es wird einfach immer nur Stress gemacht. Ich kenne das eh schon längst, aber es nervt schon voll.
    Weißt du, früher bin ich echt gerne in die Arbeit gegangen. Wir haben einen Altersschnitt von über 49 Jahren, allein 12 Personen sind 60 oder älter, und wenn ich meine schwangere Kollegin außen vor lasse, dann sind die nächstälteren Kolleginnen 13 bzw. 15 Jahre älter als ich. Im männlichen Kollegenkreis sind es sogar 17 Jahre. Als ich noch in München war, war ich zwar bis fast zum Schluss auch der Jüngste, allerdings waren 90% der Kollegen maximal fünf Jahre älter als ich.

    Am meisten nervt mich aber, dass die Arbeit einfach fast komplett liegen bleibt, wenn man einmal nicht da ist. Egal, ob es jetzt Urlaub, Krankheit oder Fortbildung ist. Gemacht wird allerhöchstens nur das einfache Zeug, das man in wenigen Minuten getan hat. Dagegen war es vorher so, dass der Platz so vorzufinden ist, wie er verlassen wurde. Natürlich wurde bestimmte Einzelfälle nicht gemacht, was verständlich ist, wenn man sich erst eine oder zwei Stunden einlesen muss, und wenn ich aus dem Urlaub zurückkam, dann habe ich den Kolleginnen meine Sachen auch wieder abgenommen, obwohl ich dies nicht müsste.

    Irgendwie habe ich deshalb auch gar keine Lust groß in Urlaub zu gehen oder man fühlt sich schlecht, wenn man einmal nicht da ist. Jetzt könnte man natürlich sagen, dass ich doch einfach in die alte Arbeit zurückgehen sollte. Darüber denke ich tatsächlich fast täglich nach, allerdings wäre ich dann wieder 3,5 Stunden am Tag unterwegs und allein die Fahrkosten würden 500 € mehr betragen. Das ist echt sauschwierig eine gute Lösung zu finden.

    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Wo es mir damals noch einigermaßen gut ging, bin ich auch nicht gleich zum Arzt gegangen, wenn ich eine Erkältung oder bisschen Stress hatte.
    Gehe mittlerweile auch öfter zum Arzt, obwohl ich so gut wie nie krank bin. Früher war ich im Winter nie erkältet oder so. Aber lieber einmal zu oft als einmal zu wenig.

    Ein Ex-Kollege meinte mal zu mir, dass jeder Arbeitnehmer ersetzbar ist und da ist was wahres dran.
    Dies stimmt sowieso. Habe schon zahlreiche, vor allem erfahrene, Leute gesehen, die gegangen sind, oder wurden, und ersetzt worden sind. Man ist einfach nur ein Zahnrad im Getriebe. Es gibt immer eine Person, die die Arbeit günstiger und besser macht als man selbst.

    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Gute Besserung!
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Gute Besserung, Ankylo!
    Dankeschön!


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  6. #14166
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.411
    Blog-Einträge
    5
    Bei mir auf der Arbeit sind gefühlt doe Hälfte der Kollegen und Kolleginnen jünger oder wenige Jahre älter als ich. Jenseits der 50 oder gar 60 Jahre sind vieleicht knapp 20%, maximal 25% der Belegschaft.

  7. #14167
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.309
    Bin mit 26 so ziemlich genau die Mitte vom Altersschnitt her aber insgesamt ist unser Tierheim voll von jungen Leuten, was mir auch sehr gefällt.
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  8. #14168
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.968
    Man darf nie meinen man ist unersetzlich in der Arbeit, egal wie gut man ist, man ist nur eine Nummer.
    Geh gern in die Arbeit, auch wenn ich jetzt Hauptsaison habe und 50+ Stundenwochen Standart sind.
    Aber es kommt ja wieder der Sommer.



  9. #14169
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.040
    Blog-Einträge
    18
    Ich werde nächste Woche entlassen und kann mich sogar drüber freuen

    Meine Kollegen sollen im Stall die Anarchie noch nutzen solange ich weg bin, sobald ich zu Hause bin herscht zucht und Ordnung
    Kraxe hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  10. #14170
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.122
    Zitat Zitat von Beefi Beitrag anzeigen
    .
    Geh gern in die Arbeit
    Nein derzeit leider gar nicht. Bin einfach frustriert und recht unkonzentiert, weil es mich einfach ankotzt.
    Meine Chefin und gleichzeitig eine meiner Lieblingskollegen ist im Krankenstand. Ich bin bei einem Kunden wo ich schon vor zwei Jahren nicht mehr sein wollte und jedes Jahr immer wieder on the Job bin.

    Es ist zwar jedes Jahr um die Zeit dasselbe Thema, aber ich hasse derzeit die Arbeit so sehr. Wenig Schlaf, viel Frust, strenge Deadlines,...

    Bin am Wochenende wieder mal zuhause bei meiner Familie, weil ich die kommende Woche einen Kunden in meiner Heimat habe. Deshalb hoffe ich da wieder Motivation und Selbstvertrauen zu tanken.

  11. #14171
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.807
    Ich hab im Mai die Abteilung gewechselt (vorher Zustellogistik, jetzt Produktplanung - Tageszeitungsverlag) und bin seitdem mit Arbeit und Team wieder total zufrieden. Das war ne ganze Zeit lang nicht so. Die ehemalige Abteilung hat sich über Jahre zu einem absoluten Desaster entwickelt.
    Jetzt muss nur noch das Gehalt an ein erträgliches Niveau angepasst werden und dann ist alles gut. Aber da gab es bereits positive Gespräche.
    Sieht also ganz gut aus beim MAD
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  12. #14172
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.040
    Blog-Einträge
    18
    Bin entlassen. Schön wieder zu Hause zu sein. Yoyo gehts auch gut und morgen sehe ich leute vom Mittelalter verein.

    Es gibt Vermutung dass sich Yoyo ab und zu mal festliegt. (seine Tür ist oft ausgeharkt) Bisher ist er immer wieder hochgekommen. Aber bisschen Gedanken mache ich mir schon. Wenn er mal über ganze Nacht festliegen sollte dann kann es gefährlich werden.
    Jetzt bin ich wieder da und wenn ich ihn schön putze und in der Halle wälzen lasse, dann macht er es vielleicht nicht mehr so viel in der Box


    Tierarzt musste ich sowieso mal holen da seine Zähne dran sind.
    Geändert von PSYCHOBUBE (31.01.2020 um 10:37 Uhr)
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  13. #14173
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.122
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Bin am Wochenende wieder mal zuhause bei meiner Familie, weil ich die kommende Woche einen Kunden in meiner Heimat habe. Deshalb hoffe ich da wieder Motivation und Selbstvertrauen zu tanken.
    Die Woche war echt richtig geil. Jeden Tag nur bis 18 Uhr arbeiten. Zwar danach noch 50 Minuten Heimfahrt, aber es war trotzdem ganz entspannt und bin gut erholt.

    Ab nächster Woche wirds wieder stressig, aber ich habe tatsächlich wieder mehr Motivation bekommen. Jetzt freue ich mich mal aufs Wochenende.

  14. #14174
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.040
    Blog-Einträge
    18
    Yoyo ist zur Zeit Hammer gut drauf. Mit dem festliegen hängt doch nicht mit seinem Alter zusammen wie ich zuerst befürchtet hatte, andere Pferde liegen sich letzter Zeit auch öfter fest. Hängt wohl mit Wetter zusammen und zur Zeit juckt Fell besonders.
    Wichtig ist dass die Pferde es wieder von alleine hoch schaffen. Davor habe ich am meisten Angst: Wenn die mitten in der Nacht festliegen und nicht mehr hochkommen, im schlimmsten fall kannder Darm drehen oder absterben...... Hatte dadurch schon mal ein Berittpferd verloren 2018.


    Edit: meine Wellensittich Henne verhält sich merkwürdig. Sie pumpt und ihr hintern ist dick. Als ob da eier drin sind. Normalerweise brüten Wellensittiche nicht wenn kein Nistkasten drin ist, aber ich habe das Gefühl dass Galea doch Rhodesie beglückt hat....

    hab jetzt vorsichtshalber ein Kästchen mit Stroh reingetan damit sie Eier legen kann. Sie wirkt als ob sie in den Wehen liegt....



    Sonst geht's mir soweit gut. Fange ganz ruhig an im Stall.
    Geändert von PSYCHOBUBE (01.02.2020 um 23:11 Uhr)
    Kraxe hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  15. #14175
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von WEDA
    Mitglied seit
    29.09.2005
    Beiträge
    2.607
    Zum Teufel, den thread gibt's immer noch? (und den smily auch noch, wie geil ist das denn??)
    und so viele bekannte Namen!
    oh man....
    ja hey, im Sinne des threads.. also mir geht's wunderbar, bin grad in der Planungs- und Recherchephase für ein eigenes Game sogar aber vorher muss ich noch ne App fertig schreiben
    cheers

  16. #14176
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.122
    Seit halb vier nur Übelkeit, Bauchstechen und Erbrechen. Keine Ahnung woher das kommt, wahrscheinlich wegen zuviel Haribo in der Arbeit.

    Aber hey zumindest ein "freier" Tag!

  17. #14177
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Beiträge
    17.483
    Zitat Zitat von WEDA Beitrag anzeigen
    Zum Teufel, den thread gibt's immer noch?
    Ich erinnere mich an deinen Avatar

  18. #14178
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.411
    Blog-Einträge
    5
    Nicht so sonderlich gut, aus privaten Gründen, auf die ich aber nicht näher eingehen will. Bitte keine Mutmaßungen jetzt anstellen, danke.

    Die Arbeit lenkt mich da zum Glück etwas ab.

  19. #14179
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.040
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Nicht so sonderlich gut, aus privaten Gründen, auf die ich aber nicht näher eingehen will. Bitte keine Mutmaßungen jetzt anstellen, danke.

    Die Arbeit lenkt mich da zum Glück etwas ab.
    Dann wünsche ich dir ganz viel Kraft! Halt die Ohren steif!


    @topic: sehr gut. Hab nette pferde zu arbeiten. Auch 2 3jährige Mag das total gerne. Yoyo ist schön krall.

    Auf einem Ausritt vor paar Wochen ist mein Herz einmal in die Hose gerutscht. Aber nicht wegen Yoyo sondern wegen einem Kind. Yoyo war beim Ausritt
    aufgedreht und gallopierte auf der Stelle bzw im Schritttempo. Und dann kam eine Familie mit zwei Kinder. Da ich merkte dass Yoyo schräg seitwärts gallopierte drehte ich ihn schnell ab, und ritt zurück
    zum Reitweg wo wir mehr Platz haben, damit Yoyo nicht versehentlich die Familie trifft. Auf einmal rennt die ca 6jährige Tochter auf uns zu (glaube habe schon bereits gebeten Yoyo nicht zu nähern ging alles so schnell). Auf jeden Fall rannte sie auf uns zu und ich rief 'Stop!!!!' und das mehrfach. Das kann ich nicht mit jedem Pferd machen. Auch erstarrte vor der Situation. Ich konnte Yoyo auch nicht nach vorne treiben da das Mädchen direkt an seiner Hinterhand klebte. Jede Bewegung von Yoyo hätte sie treffen können. Sie stand auch genau im toten Winkel so dass Yoyo sie nicht sehen konnte. Wie durch rin Wunder blieb Yoyo still in den Moment bis die Mutter endlich ihr Kind nahm und weg zog. Das war für das Kind lebensgefährlich. Dann erklärte die Mutter dass das Kind nicht hören konnte. Und ich erklärte dass normalerweise Kinder Yoyo streicheln dürfen, aber nicht wenn er so aufgedreht ist. Denn in solchen Momenten buckelt er auch gerne. Ich kann mich nicht erinnern ob die Mutter sich entschuldigte oder die Erklärung eine Entschuldigung war. Ich hatte echt Angst um das Kind gehabt.

    Im Nachhinein war ich auch etwas sauer, denn wäre was passiert, dann hätten ich und Yoyo die Arschkarte gehabt obwohl wir nichts dafür konnten. Ich habe Yoyo so abgewendet dass er der Familie von sich aus nie zu nahe kam. Und ich konnte nicht damit rechnen dass das Kimd auf uns zurannte. Und ich habe mehrmals 'Stop!' gerufen. Ich kann ja nicht wissen dass das Kind taub ist. Wenn ich mit einem tauben Kind unterwegs bin, dann würde ich das Kind so sichern dass es sich nicht in Gefahr bringen kann. Sie hätte genauso gut vor einem Auto laufen können.
    Ich hatte alles gemacht um Sicherheitsabstand zu halten plus gewarnt. Und trotzdem wäre ich bei Unfall der Doofe gewesen. Am Ende habe ich auch einigermaßen verziehen denn vielleicht waren die Eltern erstmal auch in Schockstarre. Ich hoffe nur dass sie in Zukunft besser aufpassen. Nicht dass das Kind vor einem Auto läuft nur weil auf der anderen Straßenseite Pferdchen laufen.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  20. #14180
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.122
    Ich wünsch dir alles Gute LOX! Hoffentlich geht es dir bald wieder gut.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •