4471Gefällt mir
  1. #14061
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    12.654
    Ja ok, wenn den Trombos so gering sind, dann ist sowas schon fragwürdig, ob gefährlich weiß ich nicht.

    Vielleicht war auch bei der Blutuntersuchung letzte Woche Mittwoch was nicht in Ordnung gewesen, aber da hätte die Ärztin mich heute ja ruhig persönlich anrufen können, anstatt die Onkologin.
    Meine (Haus-)Ärztin verweist immer auf meinen Onkologen, wenn es um Blutgeschichten geht. Sie nimmt das Blut ab, die Ergebnisse vom Labor werden dann zu meinem Onkologen geschickt und der ruft mich immer an, obwohl meine Ärztin bei mir in Wien ist und das Krankenheit 300 km entfernt.

    Das ist aber eigentlich nichts schlechtes, weil der Onkologe doch eher der Spezialist ist.

  2. #14062
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.588
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen

    Meine (Haus-)Ärztin verweist immer auf meinen Onkologen, wenn es um Blutgeschichten geht. Sie nimmt das Blut ab, die Ergebnisse vom Labor werden dann zu meinem Onkologen geschickt und der ruft mich immer an, obwohl meine Ärztin bei mir in Wien ist und das Krankenheit 300 km entfernt.

    Das ist aber eigentlich nichts schlechtes, weil der Onkologe doch eher der Spezialist ist.
    Die Ärztin wo ich letzte Woche war, ist eine Immunologin, also alles was mit Immundefekt zu tun hat.
    Ich bin dennoch ratlos was ich mache, aber ich will die damit auch nicht verärgern.

    Aber ich finde es jetzt vor Urlaub zu machen ganz schön kurzfristig.

  3. #14063
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.901
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von Foxioldi Beitrag anzeigen
    Finde es erst mal klasse, Deine Tierliebe, speziell auch für Hunde.

    Allgemein - gerade wegen Krankheit oder Krankenhausaufenthalte, gibt ja mitunter eben auch recht schnelle Situationen in diesem Punkt unabhängig vom Alter - wenigstens eine Person sollte man schon im Vorfeld haben, denen man dann ein Tier anvertrauen kann.
    Wobei es bei Deinem Fall dann nicht gerade günstig wäre, einen "jungen"Hund, der sich auch erst an eine neue Bezugsperson und Umgebung gewöhnen muss, diesen dann gleich an eine weitere, für ihn auch unbekannte Person weiterzugeben, da wäre er dann schon beim Züchter besser aufgehoben noch-
    wenn die Zeit nicht arg lange ist, die Du im Krankenhaus bleiben mußt.

    Ich wünsche Dir gute Besserung!
    Yep. Ich schließe mich deinen Zeilen an.


    @Squirrel: Ich drücke dir die Daumen dass du weiterhin es schaffst Erkrankung und Hund unter einem Hut zu kriegen. Ich bewundere dich dass du es bisher immer geschafft hast.

    Ich drücke dir weiterhin gute Besserung und viel Erfolg mit deinem Hund. Ihr gehört zusammen!
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  4. #14064
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.588
    Blog-Einträge
    1
    Hab ne Email bekommen und leider sind das so keine erfreuliche Nachricht. :-/

    die Leuko, Thrombo sind niedriger und dafür IgM massiv erhöht.Ich soll wohl demnächst ( wird erst nach November sein) Stationär in ein Uniklinik gehen und dort Lympknoten entfernen lassen um ein Marginalzonen-B-Zell-Lymphom auszuschließen.

    Wie kann man nur so ein Pech haben?

  5. #14065
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.901
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Hab ne Email bekommen und leider sind das so keine erfreuliche Nachricht. :-/

    die Leuko, Thrombo sind niedriger und dafür IgM massiv erhöht.Ich soll wohl demnächst ( wird erst nach November sein) Stationär in ein Uniklinik gehen und dort Lympknoten entfernen lassen um ein Marginalzonen-B-Zell-Lymphom auszuschließen.

    Wie kann man nur so ein Pech haben?
    Manchmal ist echt der Wurm drin. Kenn ich. Meinen Unfall hatte ich selbst genau eine Woche nach meiner Entlassung aus der Psychiatrie.


    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und viel Erfolg. Lass dich von der Erkrankung nicht unterkriegen!
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  6. #14066
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    12.654
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Hab ne Email bekommen und leider sind das so keine erfreuliche Nachricht. :-/

    die Leuko, Thrombo sind niedriger und dafür IgM massiv erhöht.Ich soll wohl demnächst ( wird erst nach November sein) Stationär in ein Uniklinik gehen und dort Lympknoten entfernen lassen um ein Marginalzonen-B-Zell-Lymphom auszuschließen.

    Wie kann man nur so ein Pech haben?
    Erst nachNovember bei niedrigen Trombo und Leykozyten? Sind die irgendwo angerennt? Das ist ja voll arg, weil das gar nicht so ungefährlich ist. Oder wie sieht deine Behandlung/Therapie bis dahin aus? Musst du Kontrolluntersuchungen machen oder bleibst daheim und "wartest ab".

    Ich weiß was "Marginalzonen-B-Zell-Lymphom" bedeutet. Ich hoffe sie haben dir das auch gesagt.

    Das ist wirklich deppat, weil es sind bis dahin noch zwei Monate.

    Ich bin jetzt echt ein bissl schockiert. Vor allem per Mail finde ich "geil". Eigentlich ruft man da als Arzt den Patienten an oder schickt zumindest einen Brief und keine Mail.

    Ich kann halt nur das beurteilen was du schreibst.

    Ich wünsch dir da jedenfalls auch viel Kraft und alles Gute!

  7. #14067
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.588
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Erst nachNovember bei niedrigen Trombo und Leykozyten? Sind die irgendwo angerennt? Das ist ja voll arg, weil das gar nicht so ungefährlich ist. Oder wie sieht deine Behandlung/Therapie bis dahin aus? Musst du Kontrolluntersuchungen machen oder bleibst daheim und "wartest ab".

    Ich weiß was "Marginalzonen-B-Zell-Lymphom" bedeutet. Ich hoffe sie haben dir das auch gesagt.

    Das ist wirklich deppat, weil es sind bis dahin noch zwei Monate
    Also ich habe meine Onkologe gewechselt, weil ich nen anderen Arzt bekommen habe und der mir zu doof kam.
    Seit September oder im August schon , bin ich bei die neue Onkologin gewesen und da waren die Thrombo und Leukozyten auch so schwanken, aber trotzdem recht stabil gewesen. Ich war ja die 2 Monate ganze 7 mal bei ihr gewesen.

    Ich weiß, dass IgM bei mir schon unnormal hoch ist, aber das hat mich nicht gejuckt, solange meine neue Onkologin nichts weiter gesagt hat. Mir gings erst nach den Cordison ( also vor Monat) erst wieder richtig gut, so verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wieso das mit "Marginalzonen-B-Zell-Lymphom" auf einmal ist.

    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen

    Ich bin jetzt echt ein bissl schockiert. Vor allem per Mail finde ich "geil". Eigentlich ruft man da als Arzt den Patienten an oder schickt zumindest einen Brief und keine Mail.


    Also ich bin erst seit letzte Woche davon ausgegangen, dass ich demnächst zur MRT muss und da die Immunologin am Telefon schlecht zu bekommen ist, haben wir uns darauf geeignet, dass ich nur eine Email schreiben brauche.

    Das jetzt doch was ernstes geworden ist habe ich auch nicht damit gerechnet.

    Magst du mir evtl. mehr davon erzählen? Worauf muss ich mich einstellen? Was für ne Therapie gibt es dazu? Gerne dann doch per PN.

  8. #14068
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.588
    Blog-Einträge
    1
    Soeben habe ich erfahren, dass ein Nachbarschaft durch ein Arbeitsunfall gestorben ist.
    Es trifft mich nicht so tief , da er 1 Straße weiter wohnt, aber trotzdem furchtbar sowas zu hören, weil ich ihn das letzte mal zum Bergmannstag gesehen und geredet habe. Ich glaube, er war 56 Jahre alt.

  9. #14069
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.901
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Soeben habe ich erfahren, dass ein Nachbarschaft durch ein Arbeitsunfall gestorben ist.
    Es trifft mich nicht so tief , da er 1 Straße weiter wohnt, aber trotzdem furchtbar sowas zu hören, weil ich ihn das letzte mal zum Bergmannstag gesehen und geredet habe. Ich glaube, er war 56 Jahre alt.
    Mein Herzliches Beileid
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •