4534Gefällt mir
  1. #13041
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Der Chefarzt scheint genau so dickköpfig zu sein, wie ich.
    Letzte Woche wollte er mir einreden, dass die Milz ein unwichtiges Organ für mich sei und das er bei mir groß ist.
    Daraufhin hat ein Onkologe sich zur Wort gemeldet und gesagt, dass die Milz solange drine bleibt, bis alle Befunde da sind und bösartige Zellen ausgeschlossen werden kann.

    Wenn das der Fall sein sollte, dann kann es mit Hilfe von Medikamenten auch verkleinert werden.
    Jetzt möchte er mit meinem Vater reden, aber wieso zum Teufel ist er so spitzt darauf meine Milz zu entfernen?
    Wenn da wirklich was sein sollte, dann muss es ja gemacht werden, aber so sehe ich gar kein Grund.

  2. #13042
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.719
    Blog-Einträge
    2
    Heute um 16 Uhr ist mein Vorstellungsgespräch, und da freu ich mich drauf, jedoch muss ich noch dafür einen Clip denen ich dort vorzeigen möchte (und für den ich mich auch erst gestern Abend im Bett dran gedacht habe dass es vielleicht schlau wäre den zu zeigen) bearbeiten.
    Das Problem: Ich hab im Hotel nur auf meinem Tablet Internet, ich anscheinend darf man da nur ein Gerät anmelden, was ich nicht wusste, und habe stumpf mich auf dieses geworfen. Tja, und um den besagten Clip zu bearbeiten muss ich halt am Notebook noch die Editorsoftware runterladen, also schnell mal eben umgeschaut wo es noch WLAN gibt, und hier sitze ich nun in einem schäbigen McDonalds und lade alles runter. Und hier gleich noch mehr mist: das interntet hier ist arschlangsam, für 415MB software, welche ich zuhause in null komma nix aufgeschlürft hätte, sitze ich jetzt hier ne halbe Stunde, und bin jetzt mal 85%, Immerhin geht es vorran

  3. #13043
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Khaos-Prinz
    Mitglied seit
    13.03.2008
    Beiträge
    8.933
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    Heute um 16 Uhr ist mein Vorstellungsgespräch, und da freu ich mich drauf, jedoch muss ich noch dafür einen Clip denen ich dort vorzeigen möchte (und für den ich mich auch erst gestern Abend im Bett dran gedacht habe dass es vielleicht schlau wäre den zu zeigen) bearbeiten.
    Das Problem: Ich hab im Hotel nur auf meinem Tablet Internet, ich anscheinend darf man da nur ein Gerät anmelden, was ich nicht wusste, und habe stumpf mich auf dieses geworfen. Tja, und um den besagten Clip zu bearbeiten muss ich halt am Notebook noch die Editorsoftware runterladen, also schnell mal eben umgeschaut wo es noch WLAN gibt, und hier sitze ich nun in einem schäbigen McDonalds und lade alles runter. Und hier gleich noch mehr mist: das interntet hier ist arschlangsam, für 415MB software, welche ich zuhause in null komma nix aufgeschlürft hätte, sitze ich jetzt hier ne halbe Stunde, und bin jetzt mal 85%, Immerhin geht es vorran
    Wenn es einfach wäre, könnte es ja jeder

  4. #13044
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.719
    Blog-Einträge
    2
    gerade im Zug nach Stuttgart wieder, sehr angenehmer Aufenthalt in Hamburg gewesen, Bewerbungsgespräch ist gut gelaufen
    ...jedoch haben die ne menge bewerber, dass ich übernommen werde ist seeeeehr unwahrscheinlich außerdem ist gerade mein ICE WLAN grütze, youtube und Crunchyroll ade (nicht soooo schlimm für nen Daumen nach unten, aber ich wollte es mal noch angemerkt haben...)



    Edit: moooooah, das Zug Internet ist wirklich GRAU-EN-HAFT!
    Damals als es noch ne gebür gekostet hat konnte man noch gut Serien auf Netflix damit gucken, jetzt habe ich versucht auf Spotify was abzuspielen, und es geht nur mit mehreren sekundenpausen mitten im Song
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (14.04.2017 um 21:49 Uhr)

  5. #13045
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Leute, es fuck mich gerade alles ab.

    Die wollen morgen eine Entscheidung von mir hören, ob ich eine Milz Entfernung oder eine leichte Chemotherapie machen soll, damit die Milz kleiner wird und die Vorstufe von Krebs(also kein richtiger Krebs) weg ist, aber dann ist es später auch nicht mehr nachweisbar.
    Man kann ohne Milz gut leben und soweit ich weiss, übernimmt dann meine Leber teilweise die Aufgabe, aber trotzdem ist mein Immunsystem noch mehr angeknackt, als es ohnehin schon ist.
    Und dadurch geht meine Krankheit auch nicht weg.
    Um auszuschließen, dass da kein Krebs oder doch ist, ist dann die Milz zu entfernen, aber dann bin ich ein Organ weniger.

    Ich weiss echt nicht mehr weiter , aber am Nachmittag erwische ich leider auch kein Arzt von die.
    Geändert von sQuIrReL (19.04.2017 um 11:10 Uhr)

  6. #13046
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Leute, es fuck mich gerade alles ab.

    Die wollen morgen eine Entscheidung von mir hören, ob ich eine Milz Entfernung oder eine leichte Chemotherapie machen soll, damit die Milz kleiner wird und die Vorstufe von Krebs(also kein richtiger Krebs) weg ist, aber dann ist es später auch nicht mehr nachweisbar.
    Man kann ohne Milz gut leben und soweit ich weiss, übernimmt dann meine Leber teilweise die Aufgabe, aber trotzdem ist mein Immunsystem noch mehr angeknackt, als es ohnehin schon ist.
    Und dadurch geht meine Krankheit auch nicht weg.
    Um auszuschließen, dass da kein Krebs oder doch ist, ist dann die Milz zu entfernen, aber dann bin ich ein Organ weniger.

    Ich weiss echt nicht mehr weiter , aber am Nachmittag erwische ich leider auch kein Arzt von die.
    Und die Möglichkeit die milz ohne Entfernung zu biopsieren gibt es nicht? Das wäre eigentlich ideal wenn man nur eine kleine Probe von der milz nehmen könnte. Oder würde das die milz so sehr beschädigen dass man die auch gleich entfernen könnte?



    Ist echt eine schwere Entscheidung. Da gibt es anscheinend nicht mal richtig oder falsch. Ich drück dir die Daumen.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  7. #13047
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von PSYCHOBUBE Beitrag anzeigen
    Und die Möglichkeit die milz ohne Entfernung zu biopsieren gibt es nicht? Das wäre eigentlich ideal wenn man nur eine kleine Probe von der milz nehmen könnte. Oder würde das die milz so sehr beschädigen dass man die auch gleich entfernen könnte
    Die haben schon eine punktion gemacht und da sind D-Zellen zu sehen, aber es ist kein Krebs, sondern eher eine Vorstufe von Krebs Beginn.

    Weitere Probe würde nichts bringen.....

    Durch die Chemotherapie kann die Milz kleiner werden und der Beginn von Krebs würde auch verschwinden, aber dann ist es später nicht mehr nachweisbar, ob der Krebs wieder da ist, wenn es mich beschissen geht.
    Geändert von sQuIrReL (19.04.2017 um 13:06 Uhr)

  8. #13048
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Die haben schon eine punktion gemacht und da sind D-Zellen zu sehen, aber es ist kein Krebs, sondern eher eine Vorstufe von Krebs Beginn.

    Weitere Probe würde nichts bringen.....

    Durch die Chemotherapie kann die Milz kleiner werden und der Beginn von Krebs würde auch verschwinden, aber dann ist es später nicht mehr nachweisbar, ob der Krebs wieder da ist, wenn es mich beschissen geht.
    Mist. Verzwickte Situation. Und heftige Entscheidung die du zu fällen hast. Kannst du dich mit deinem vater beraten? Oder hast sonst jemanden vor ort mit dem du sprechen kannst? So dass du nicht ganz alleine bist?
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  9. #13049
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Wir unterhalten uns am Telefon schon sehr viel und er ist sich auch nicht so ganz sicher. Nur wenn die Milz raus ist, dann hat man Gewissheit, das der Krebs weg ist. (wenn es überhaupt so schlimm war)

    Man weiss auch nicht, ob die Milz in ein paar Jahren dann doch wieder Probleme macht? Jedenfalls ist die 30 cm groß und er würde durch die Chemotherapie vielleicht auf 20 cm schrumpfen und die Milz hätte eh kein Funktion mehr.

  10. #13050
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Wir unterhalten uns am Telefon schon sehr viel und er ist sich auch nicht so ganz sicher. Nur wenn die Milz raus ist, dann hat man Gewissheit, das der Krebs weg ist. (wenn es überhaupt so schlimm war)

    Man weiss auch nicht, ob die Milz in ein paar Jahren dann doch wieder Probleme macht? Jedenfalls ist die 30 cm groß und er würde durch die Chemotherapie vielleicht auf 20 cm schrumpfen und die Milz hätte eh kein Funktion mehr.
    Wenn die milz bei dir eh nicht funktioniert und vielleicht auch eine Gefahr dastellt.....

    Gäbe es Möglichkeiten dein Immunsystem ohne milz irgendwie zu stärken? Oder ist dein Immunsystem dann komplett im Eimer danach?
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  11. #13051
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Also ich müsste danach weiterhin meine infusion nehmen und vielleicht muss ich danach auch noch zusätzlich Medikamente nehmen.

    Ich habe nur Sorgen, dass ich danach nicht mehr aufwachen werde, da die auch Nein bauch aufklappen müssen, so groß wie die Milz ist.

  12. #13052
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Und wenn du die milz behältst? Dann ist sie nutzlos und birgt krebsgefahr?


    Ist das risiko für die op sehr hoch. Oder ist es einfach nur persönliche Angst. Brauchst nicht antworten wenn du nicht möchtest. Mache mir nur Sorgen. Es geht mir schon nahe. Obwohl ich dich nicht persönlich kenne.

    Ich denke dass die Ärzte schon erfahren sind mit risiko op. Ich glaube schon dass du wieder aufwachst. Vielleicht geht es dir ohne milz auch besser. Vielleicht geht es dir auch nach chemo und milz behalten besser. Ich wünschte ich könnte dir mehr helfen. Dich irgendwie trösten.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  13. #13053
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von PSYCHOBUBE Beitrag anzeigen
    Und wenn du die milz behältst? Dann ist sie nutzlos und birgt krebsgefahr?


    Ist das risiko für die op sehr hoch. Oder ist es einfach nur persönliche Angst. Brauchst nicht antworten wenn du nicht möchtest. Mache mir nur Sorgen. Es geht mir schon nahe. Obwohl ich dich nicht persönlich kenne.

    Ich denke dass die Ärzte schon erfahren sind mit risiko op. Ich glaube schon dass du wieder aufwachst. Vielleicht geht es dir ohne milz auch besser. Vielleicht geht es dir auch nach chemo und milz behalten besser. Ich wünschte ich könnte dir mehr helfen. Dich irgendwie trösten.
    Ich habe mich das ganze ein wenig durch den Kopf gehen lassen, mit mein Vater und jemanden , der seine Milz durch ein Unfall verloren hat, gesprochen.
    Wenn ich die Milz rausnehmen lasse, dann kann es sein, dass meine andere Organe durch die Entfernung mit verletzt werden, weil es so groß ist. Dann ist auch die Gefahr mit Infektion noch größer, als es schon vorher mit meiner Krankheit ist.
    Das die den Milz rausnehmen wollen, ist nicht, weil die es wissen, sondern weil es auf Verdacht auf ein Krebs ist. (Weil der so riesig ist)
    Also es kann sein, das die es rausholen und sagen, dass da gar nicht gewesen ist, aber dadurch habe ich noch hohe Ansteckung Gefahr, als es ohnehin schon ist.

    Die leichte Chemotherapie, die ich bekommen kann , Vernichtet die böse kleinen Zellen und verkleinert meine Milz.
    Ich werde mir aber noch eine 2t Meinung holen,weil mein Vater den Verdacht auf meine Immunschwäche hat und ich deswegen nach Berlin zum Immunzentrum fahren möchte.

    Normalerweise war ich auch hier drine, weil ich einen Azites bekommen habe und den bekommt man, wenn es um was mit der Leber nicht in Ordnung ist und da haben die nichts gefunden.

    Das sind hier schon keine dumme Ärzte, aber die können mir auch nicht genau sagen, was für mich am besten ist und das finde ich sehr doof.
    Geändert von sQuIrReL (19.04.2017 um 19:43 Uhr)

  14. #13054
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Ich habe mich das ganze ein wenig durch den Kopf gehen lassen, mit mein Vater und jemanden , der seine Milz durch ein Unfall verloren hat, gesprochen.
    Wenn ich die Milz rausnehmen lasse, dann kann es sein, dass meine andere Organe durch die Entfernung mit verletzt werden, weil es so groß ist. Dann ist auch die Gefahr mit Infektion noch größer, als es schon vorher mit meiner Krankheit ist.
    Das die den Milz rausnehmen wollen, ist nicht, weil die es wissen, sondern weil es auf Verdacht auf ein Krebs ist. (Weil der so riesig ist)
    Also es kann sein, das die es rausholen und sagen, dass da gar nicht gewesen ist, aber dadurch habe ich noch hohe Ansteckung Gefahr, als es ohnehin schon ist.

    Die leichte Chemotherapie, die ich bekommen kann , Vernichtet die böse kleinen Zellen und verkleinert meine Milz.
    Ich werde mir aber noch eine 2t Meinung holen,weil mein Vater den Verdacht auf meine Immunschwäche hat und ich deswegen nach Berlin zum Immunzentrum fahren möchte.

    Normalerweise war ich auch hier drine, weil ich einen Azites bekommen habe und den bekommt man, wenn es um was mit der Leber nicht in Ordnung ist und da haben die nichts gefunden.

    Das sind hier schon keine dumme Ärzte, aber die können mir auch nicht genau sagen, was für mich am besten ist und das finde ich sehr doof.
    Richtig ätzende Situation.

    Gibt es nochmal wenigstens die Chance dass die milz irgendwann mal wieder nützlich ist?
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  15. #13055
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Schwierig zu sagen, also er muss ja noch funktionieren.
    Aber auch wenn nicht, ist es besser drine zu behalten, als wenn er raus ist, weil sonst zu hohe Infektionen und die Thrombozyten steigen würde.

    Also wenn, dann wäre ich eher für die Chemotherapie.

  16. #13056
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Schwierig zu sagen, also er muss ja noch funktionieren.
    Aber auch wenn nicht, ist es besser drine zu behalten, als wenn er raus ist, weil sonst zu hohe Infektionen und die Thrombozyten steigen würde.

    Also wenn, dann wäre ich eher für die Chemotherapie.
    Ich denke heutzutage sind Chemotherapien auch weit fortgeschrittenen. Und viel besser als vor 30 jahren.

    Ende 70ger oder Anfang 80 ger war mal ein jockey schwer an krebs erkrankt und hatte Chemotherapien gemacht. Seine Chancen standen anfangs nicht allzu gut.

    Er hatte am ende den krebs besiegt und hatte ein Comeback als jockey für Hindernis rennen. Er hatte nach der krankheit den Grand National gewonnen. Das pferd war kurz davor eingeschläfert zu werden aber wurde wieder ganz gesund. Das paar hatte nach ihrer Krankheit so einige male gesiegt. Die Geschichte wurde verfilmt. Kann man irgendwo auf YouTube finden. Der film heißt Champions. Der Jockey heißt Bob Champion und das Pferd Aldaniti. Aldaniti war 27 Jahre alt geworden. Ich finde deren Geschichte beeindrucktend denn die beide haben gezeigt dass man auch schwere Krankheiten nicht nur besiegen bzw. unter Kontrolle kriegen kann sondern danach auch das gewünschte Leben weiter leben kann. Auch nach Chemotherapien.

    Ich schreibe von denen hier in der Hoffnung dir Mut machen zu können, Squirrel. Egal wie du dich entscheidest, es wird die richtige Entscheidung sein.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  17. #13057
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    12.989
    Ja die Entscheidung ist echt nicht leicht. Meiner Ansicht nach gibt es hier keine falsche Entscheidung. Ich habe eine kaputte Miz. Hab sie aber drinnen gelassen, weil sie sowieso hin ist und ich keine weitere Narbe wollte. Seitdem war ich aber erst einmal krank (mit leichtem Fieber) und das seit Herbst 2014.

    Mit gesunder Ernährung und etwas Sport kann man schon für ein gesundes und stabiles Immunsystem sorgen. Ein Leben ohne Milz ist auf jeden Fall nichts Schlimmes. Eine Chemo kann die Milz verkleinern. Garantiert aber nicht, dass die Milz heil bleibt. Aber immerhin kann man damit die Zellen abtöten und das ist auch nicht unwesentlich. Immerhin ersparst du dir da auch eine größere Narbe.

    Wie Bube es schon gesagt hat: Hier gibt es wohl, wenn man deinen Ärzten Glauben schenken mag, keine falsche Entscheidung.
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #13058
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Wie Bube es schon gesagt hat: Hier gibt es wohl, wenn man deinen Ärzten Glauben schenken mag, keine falsche Entscheidung.
    Ja, also ich habe mir das sehr gut überlegt, aber ich möchte mir trotzdem eine zweit Meinung von ein anderen Klinikum holen.
    Was mich bei die Ärzte hier sehr gestört hat ist, das es mit den Onkologe am Dienstag anders abgesprochen wurde, weil ich jetzt auch solange drine war, dass auf diese Entscheidung noch auf 1-2 Woche später zu warten, nun auch nicht drauf ankommt.
    Außerdem hat er von einer Chemotherapie gar gewusst und irgendwie sind auch nicht alle restlichen Befunde beisammen.

    Schließlich wird auch nicht einfach blind eine Chemo angefangen ohne zu wissen, was bekämpft werden muss.

    Nur sind die Ärzte hier auf Station sehr stur und drängeln mich schneller zu antworten, obwohl die gestern mit ihm telefoniert und für eine kurz Entlassung, angesprochen wurde, damit sich mein Immunsystem mehr erholen kann.


    Edit:

    Jedenfalls werde ich heute raus kommen.
    Geändert von sQuIrReL (20.04.2017 um 04:29 Uhr)

  19. #13059
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.659
    Blog-Einträge
    1
    Auto voll geplumpt, nachdem ich nur noch 2 Striche habe.
    Mit hunde spazieren gewesen und Schafe/Ziegen besucht
    3/4 von der Rasenfläche gemäht und plötzlich ist er ausgegangen




    Nächste Woche bekomme ich 4 Tage lang eine Infusion und danach muss ich 1/4 Monat lang Tabletten nehmen, damit die T-Zellen ( Dachte immer D-Zellen ) gestoppt werden kann und dadurch meine Milz auch kleiner wird.
    Ansonsten muss ich immer zur Kontrolle kommen, aber dann soll das ganze wieder alles beim alten sein.
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  20. #13060
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.308
    Mir gehts super.

    Noch zwei Tage den Buckel krumm machen und dann 9 Tage ins Bett lümmeln.
    Und ich habe es mal wieder geschafft mir eine Obsession anzulachen.

    GODZILLA! GAMERA! UND DER GANZE ANDERE SCHEIß!!!

    Ich hab die Kaijufilme für mich entdeckt, nicht etwa nur weil sie "cool-scheiße" oer trashig sind, nein, die Teile machen ja echt Spaß auch größten Teils ohne Fremdschämen und Facepalm. Charmante Gummianzüge sind halt toll!

    30 Filme diesen Monat gekauft
    Herr-Semmelknoedel hat "Gefällt mir" geklickt.
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •