Seite 9 von 23 ... 789101119 ...
163Gefällt mir
  1. #161
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wiinator
    Mitglied seit
    11.04.2007
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    5.733
    Zitat Zitat von dsr159 Beitrag anzeigen
    Toter aus der Elbe: 43-Jähriger starb durch Suizid - SPIEGEL ONLINE

    Es war ein ungewöhnlicher Fall für die Hamburger Mordkommission: Ein Angler zog die Leiche eines 43-Jährigen aus der Elbe - sie steckte in einem Sack, eine Schusswunde im Kopf. Das Opfer hatte ein geheimnisvolles Leben geführt. Inzwischen gehen die Ermittler von einem Suizid aus.

    Klingt logisch.
    TrinityBlade hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #162
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TrinityBlade
    Mitglied seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.133
    Ich kann mir gerade ein Grinsen nicht verkneifen.

    Piracy and Movie Revenues: Evidence from Megaupload

    In this paper we make use of a quasi-experiment in the market for illegal downloading to study movie box office revenues. Exogenous variation comes from the unexpected shutdown of the popular file hosting platform Megaupload.com on January 19, 2012.
    The estimation strategy is based on a quasi difference-in-differences approach. We compare box office revenues before and after the shutdown to a matched control group of movies unaffected by the shutdown.

    We find that the shutdown had a negative, yet insignificant effect on box office revenues.This counterintuitive result may suggest support for the theoretical perspective of (social) network effects where file-sharing acts as a mechanism to spread information about a good from consumers with zero or low willingness to pay to users with high willingness to pay.
    tl;dr: Die Abschaltung von Megaupload hat den Umsätzen an den Kinokassen anscheinend mehr geschadet als genutzt.
    "Das sind Japaner. Versuche nicht zu verstehen, warum die das tun."
    - Viktor Eippert

  3. #163
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Beiträge
    17.482
    New Yorker Polizei feiert Tag ohne Gewaltverbrechen

    New York blieb am Montag ohne Gewaltverbrechen - SPIEGEL ONLINE

    24 Stunden lang niemand erstochen, erschossen oder erschlagen: Die New Yorker Polizei hat den friedlichsten Tag in der Metropole registriert, an den sich die Behörden erinnern können. Für allzu großes Selbstlob besteht aber kein Grund - in der Stadt gab es 2012 schon mehr als 350 Morde.

    Herzlichen Glückwunsch.
    Beefi, Rude, PSYCHOBUBE und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #164
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  5. #165
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von up-metaled-ass
    Mitglied seit
    17.11.2005
    Ort
    Wieder in der besten Stadt der Welt
    Beiträge
    4.698
    Wird Obama das Billionen-Monstrum bauen?
    John D. beliebt nicht zu scherzen. Ihm und Tausenden anderen US-Bürgern geht es nämlich um nichts Geringeres als die Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika. Das muss auch Präsident Obama einsehen. Mag Deutschlands Sicherheit am Hindukusch verteidigt werden: In der Weltmacht USA wird größer gedacht.
    Von Ralph Sina, WDR-Studio Washington

    Nicht nur Star-Wars-Fans kennen ihn: den Todesstern - die alles vernichtende Waffe des Darth Vader aus dem "Krieg der Sterne". Es handelt sich um ein monströses Weltraum-Verteidigungssystem aus Tonnen von Stahl, das wie ein Relikt aus Ronald Reagans SDI-Träumen wirkt.

    "Wird Obama diesen Todesstern jetzt bauen", fragen neokonservative Blogs wie "worldnetdaily.com". Eine Ironie der US-Geschichte - ausgerechnet Friedensnobelpreisträger Obama soll die mondgroße Monsterwaffe produzieren lassen, und zwar in seinem letzten Amtsjahr 2016. Das verlangen US-Bürger in einer Petition an die amerikanische Regierung

    "Nein, die Aufforderung ist kein Scherz"
    "Wir, das Volk - Eure Stimme in unserer Regierung" - so heißt die Webseite des Weißen Hauses, auf der mittlerweile mehr als 8500 Amerikaner für die Todesstern-Produktion gestimmt haben.

    Nein, die Aufforderung sei kein Scherz, betont John D., der Verfasser der Petition, schließlich würde ein Todesstern à la Star Wars nicht nur Amerikas Verteidigungsfähigkeit unermesslich stärken, sondern auch das größte innenpolitische Problem bekämpfen. "Die Regierung könnte dringend benötigte Stellen im Bau- und Ingenieursbereich sowie zur Erforschung des Weltraums schaffen", erklärt er.

    Da die Forderung mittlerweile nicht nur auf populären US-Technoblogs wie "Mashable" diskutiert wird, sondern auch in TV- und Radiosendern muss sich das Weiße Haus darauf gefasst machen, dass es Mitte Dezember ernst wird.

    Wenn 25.000 US-Bürger innerhalb von 30 Tagen die Petition unterstützen, muss sich die Obama-Regierung offiziell zum Thema "Todesstern" äußern und die Anfrage weiterleiten - in diesem Fall an die zuständigen Abteilungen im Verteidigungsministerium und bei der Weltraumbehörde NASA.

    Lächerliche 852 Billionen Dollar
    Die Chance, dass die magische Zahl von 25.000 Unterzeichnern bis zum 14. Dezember erreicht wird stehen ausgesprochen gut. "Wäre dieses Todesstern-Projekt nicht ganz im Sinne der Republikaner, die immer von der Unangreifbarkeit der USA träumen?", fragen viele US-Konservative.

    Aber weder Ronald Reagans SDI- noch die Star-Wars-Träume dürften unter Obama Wirklichkeit werden. Nicht nur, weil es für die Produktion eines Todessterns mit 140 Kilometern Durchmessern an lächerlichen 852 Billionen Dollar fehlt, sondern auch am notwendigen Material. Die veralteten US-Stahlwerke würden nämlich eine intergalaktisch lange Zeit brauchen, um das nötige Todesstern-Blech zu produzieren: rund 800 Jahre.
    Quelle
    "Das junge Mädchen ist eine der am wenigsten unwissentlich unintelligenten organischen Lebensformen, mit der einer Begegnung aus dem Wege zu gehen ich zu meiner absolut nicht vorhandenen Freude nicht in der Lage war."

    Marvin aus: "Das Leben das Universum und der ganze Rest" - Douglas Adams

  6. #166
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von DryBone
    Mitglied seit
    02.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.486
    Blog-Einträge
    1
    Wer seine WiiU bereits loswerden möchte, kann das PremiumPack inkl. NintendoLand gegen einen 71,22€ Gutschein bei Amazon.de eintauschen.
    WiiU-ID: ArChaos

    PSN-ID: Chronoinferna

  7. #167
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    https://www.gmx.net/themen/wissen/me..._p4-apokalypse


    liest euch das mal durch. richtig genial
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  8. #168
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.186
    Blog-Einträge
    5

  9. #169
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    wenigstens ist der eine Sozialpsychologe auch nicht gerade begeistert von der Aktion.

    tja, was soll man dazu noch sagen. die menschliche Dummheit kennt keine Grenzen und wenigstens sagen die Beführworter dieser Aktion, dass sie nicht alle Videospiele verteufeln.
    Aber es war eh nur eine Frage der Zeit, dass das Thema Videospiele in dem Zusammenhang mit dem Amoklauf kommt. also bin ich nicht allzu überrascht. ich wäre eher überrascht, wenn hier jemand überrascht wäre. :-l

    Eltern sollten schon wissen was ihre Sprösslinge zocken (wenn es exessiv ist), aber Verbrennung von Spiele ist definitiv der falsche Weg und vergrößert die Kluft zwischen Zockern und (Gewalt)Videospielegegner.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  10. #170
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.186
    Blog-Einträge
    5
    Spiele-Verbrennung abgesagt
    Zitat Zitat von play3.de
    In der letzten Woche berichteten wir darüber, dass die Stadt Southington in Connecticut bzw. die städtische Bürgervereinigung die Bewohner dazu aufrief, Spiele mit Gewalt-Inhalten im Rahmen der Initiative “Violent Videogames Return Program” zu zerstören.

    Die für den 12. Januar angesetzte Aktion, bei der die Spiele eingesammelt und zerstört werden sollten, wurde nun abgesagt. Die Verantwortlichen glauben, ihr Ziel - Aufmerksamkeit zu erregen und die Diskussion anzuregen - auch ohne die ursprünglich geplante Sammelaktion erreicht zu haben.

    “Es war unsere Mission, in Southington das Bewusstsein bei den Eltern und Familien und Bürgern und Kindern zu stärken und wir haben das erreicht”, sagte der Wortführer Dick Fortunato. “Unser anderes Ziel war, die Diskussion über Gewalt-haltige Videospiele, Medien für Kinder und die Familien zu Hause zu fördern. Und das haben wir in höchstem Maße erreicht.”

    Er erklärt weiter, dass dieser Erfolg die Umsetzung dieses logistischen Alptraums unnötig machen. Weitere Details und Hintergründe findet ihr bei den Jungs von Develop.
    ist auch besser so, was für eine dämliche Idee das doch war
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #171
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    endlich sind da einige zu Vernunft gekommen.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  12. #172
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  13. #173
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.297
    Wenn man sich ansieht, wie aufwendig es war, eine Raumstation in der Größe der ISS ins Weltall zu bringen, dann ist die Meldung nicht verwunderlich

  14. #174
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TrinityBlade
    Mitglied seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.133
    Auto-Aim hält Einzug in der realen Welt:



    "Das sind Japaner. Versuche nicht zu verstehen, warum die das tun."
    - Viktor Eippert

  15. #175
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Beiträge
    17.482
    Aus der Reihe "Bescheuerte Gesetze in den Staaten": It Is Now a Crime to Unlock Your Smartphone

    "That's right, starting this weekend it is illegal to unlock new phones to make them available on other carriers."

    "PENALTY: In some situations, first time offenders may be fined up to $500,000, imprisoned for five years, or both. For repeat offenders, the maximum penalty increases to a fine of $1,000,000, imprisonment for up to ten years, or both.[...]"

  16. #176
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.186
    Blog-Einträge
    5
    Ist Jabbas Palast, eine türkische Moschee?

    Pädagogischer Sprengstoff für Kinder?

    von Yüksel Karaman

    Wien. Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich greift den dänischen Spielehersteller LEGO in Deutschland, Österreich und der Türkei wegen Verhetzung bzw. Volksverhetzung mit einer Sachverhaltsdarstellung an. Betrifft: LEGO Star Wars 9516 - Jabba's Palace. Der Bausatz kostet ca. 139,99 Euro Die Raketen, Kanonen, als auch Waffen wie Laserpistolen, Gewehre und Samuraischwerter (diese dienen als Füße des B'omarr-Mönchs) sowie Falltüren in der LEGO-Burganlage sind für die Türkische Kulturgemeinde in Österreich pädagogisch bedenklich, ja sogar "pädagogischer Sprengstoff".



    Wien. Ein österreichischer Vater meldete sich in der Weihnachtszeit bei der Türkischen Kulturgemeinde in Österreich und brachte eine Beschwerde vor. Seine Schwester hatte seinem Sohn in guter Absicht den LEGO-Bausatz "Jabba's Palace" des dänischen Spieleherstellers LEGO gekauft. Es stellte sich jedoch heraus, dass die LEGO-Schachtel pädagogischen Sprengstoff enthält. Der Vater reagierte richtig und tauschte den Bausatz im Geschäft um. Dr. Melissa Günes, Generalsekretärin der Türkischen Kulturgemeinde in Österreich, prüfte die Beschwerde und stellte tatsächlich pädagogisch verwerfliche Mängel und kulturell fragliche Assoziationen am Produkt von LEGO Star Wars fest. Jabba's Palace von LEGO ist dem Original von Star Wars "so realistisch wie möglich nachgebaut", so Katharina Sasse, Junior Public Relations Manager von EUC Brand Relations (Lego Deutschland) auf Nachfrage von Journalisten.

    Bei genauerer Betrachtung sind das fertig zusammengebaute LEGO-Haus und der dazugehörige Turm tatsächlich aber ein 1:1-Abklatsch der Hagia Sophia in Istanbul oder der Moschee Jami al-Kabir in Beirut und eines Minaretts. Die Figur im Turm (Gamorreanische Wache) wäre dann mit einem Vorbeter zu assoziieren (als Krimineller mit Axt und Sturmgewehr!). Im Turm befinden sich mehrere Sturmgewehre. Das Modell ähnelt aber nicht nur einer Moschee, sondern auch einem karolingischen Dom, dem Pantheon in Rom ? heute eine katholische Marien-Kirche ? oder einem hinduistischen oder buddhistischen Tempel oder einem tibetischen Palast. Tatsächlich wird Jabba's Palace in Star Wars auch von (pseudo-buddhistischen) Mönchen bevölkert. Kurz, das Model ähnelt Sakralbauten, egal ob Kirche, Moschee, Synagoge oder Tempel. Der Terrorist Jabba der Hutte liebt es, Wasserpfeife zu rauchen und seine Opfer töten zu lassen. Es ist offensichtlich, dass für die Figur des hässlichen Bösewichts Jabba und die ganze Szenerie rassistische Vorurteile und gemeine Unterstellungen gegenüber den Orientalen und Asiaten als hinterlistige und kriminelle Persönlichkeiten (Sklavenhalter, Anführer von Verbrecherorganisationen, Terroristen, Verbrecher, Mörder, Menschenopferung) bedient wurden. Erschreckend ist auch die rot-schwarze Teufels-Fratze auf der Schachtel rechts oben, die zumindest ein augenfälliges Signal ist, dass das Spiel nicht unter dem Christbaum am Weihnachtsabend - Auch Türken feiern Weihnachten - liegen sollte. Die Türkische Kulturgemeinde Österreich behält sich juristische Schritte vor und überlegt, in Deutschland nach dStGB § 300 Volksverhetzung, in Österreich nach StGB § 283 Verhetzung und in der Türkei Klage bei der jeweiligen Staatsanwaltschaft in Form einer Sachverhaltsdarstellung gegen LEGO einzureichen. Den Tatbestand einer Volksverhetzung in der Bundesrepublik Deutschland definiert der § 130 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs wie folgt: Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, 1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder 2. Die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    Das StGB definiert für die Republik Österreich in § 283 (StGB) den Tatbestand der Verhetzung. In der Schweizerischen Eidgenossenschaft wird in Artikel 261 StGB der Tatbestand "Rassendiskriminierung" unter Strafe gestellt.

    Die Vorwürfe der Türkischen Kulturgemeinde in Österreich

    Die Raketen, Kanonen, Waffen (Laserpistolen, Gewehre und Samuraischwerter) und Falltüren in der LEGO-Burganlage sind pädagogisch bedenklich.


    - Die Kombination aus Tempelbau und Bunkeranlage, aus der geschossen wird, kann für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren sicher nicht geeignet sein, vor allem in Hinblick auf ein friedliches Zusammenleben verschiedener Kulturen in Europa.


    - Von einem Spielehersteller, der seit Jahrzehnten pädagogisch wertvolle Spielzeuge und Modelle herstellt, darf man sich mehr Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein erwarten.


    Die Forderungen der Türkische Kulturgemeinde in Österreich


    - Wir fordern LEGO auf, pädagogisch und therapeutisch wertvolles Spielzeug nach neurowissenschaftlichen Erkenntnissen für Kinder von 9-14 Jahren zu erzeugen und nicht weiter auf Kriegsspielzeug zu setzen! Dabei ist zu bedenken, dass auch kleinere Geschwister, Klein- und Kleinstkinder mit den Spielen konfrontiert werden.



    - Wir fordern Eltern und Pädagogen auf, kein Kriegsspielzeug oder diskriminierendes Spielzeug zu kaufen oder zu schenken, geschweige denn es zu verwenden



    - Seit Jahrzehnten warnen Pädagogen, Therapeuten, Psychologen, Neueurobiologen und Verhaltensmediziner vor brutalen und verhetzenden Spielen. Was tut die Politik, was tun die Hersteller?



    - Wir setzen auf das Verantwortungsgefühl von Eltern, Erziehungsberechtigten und Verwandten, für die Kinder kein gefährliches und pädagogisch verwerfliches Spielzeug anzuschaffen.


    Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich will Antworten von LEGO bezüglich Ethik, Religion und Ethnokultur

    - In Deutschland und Österreich gibt es seit dem Zweiten Weltkrieg eine starke Ablehnung gegen Kriegsspielzeug. Warum wird es dann von Lego immer noch erzeugt und verkauft?


    - Inwieweit befasst sich LEGO mit verschiedenen Kulturen in Europa?

    - Werden die religiösen Gefühle vom LEGO-Hersteller beachtet und inwiefern?

    - Ist die zunehmende ethnische, kulturelle und religiöse Vielfalt in Europa für LEGO ein Thema?

    - Wo wird in der Produktpalette den unterschiedlichen religiösen und kulturellen Aspekten Rechnung getragen?



    Unsere Fragen an LEGO bezüglich der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse:

    - Findet LEGO Spielzeugwaffen und Kriegsspiele für Kinder und Erwachsene (Eltern, Pädagogen, Therapeuten) geeignet?


    - Wenn ja, wieso findet LEGO Spielzeugwaffen und Kriegsspiele für Kinder geeignet?


    - Wenn nein, warum erzeugt dann LEGO Spielzeugwaffen und Kriegsspiele?


    - Welche Maßnahmen setzt LEGO, um für Kinder und Eltern geeignetes Spielzeug zu erzeugen?



    - Inwieweit interessiert sich LEGO für die neurobiologischen und kognitiven Lernfähigkeiten von Kindern zwischen 5 und 10 Jahren?



    - LEGO ist ein großer Konzern. Gibt es eine eigene LEGO-Forschung, um Folgeschäden von pädagogisch minderwertigem Spielzeug zu untersuchen?



    - Von welchen Personen oder Unternehmen wird LEGO bei der Konzeption und Planung von Spielzeug beraten?



    - Welche Kontakte gibt es zur wissenschaftlichen Forschung? (Pädagogische Akademien, Universitäten, Institute, Universitätskliniken, Kinderkliniken)






    Inwieweit befasst sich LEGO mit der pädagogischen Gehirnforschung und ist LEGO hier auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand?

    - Kann LEGO als weltweit führender Konzern in Sachen Kinderspielzeug behaupten, das Beste für die Zukunft der Kinder zu wollen?


    - Kann LEGO als weltweit führender Konzern in Sachen Kinderspielzeug behaupten, das Beste für das Zusammenleben verschiedener Kulturen und Gemeinschaften zu wollen?

    http://www.turkischegemeinde.at/typo...5cb9094658.jpg
    Quelle: Pädagogischer Sprengstoff für Kinder?

    da fällt mir nix dazu ein außer ein fettes WTF
    PSYCHOBUBE und Super-Marimo haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #177
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von daumenschmerzen
    Mitglied seit
    27.07.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    6.461
    Blog-Einträge
    1
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.
    What, you got a problem with this? Maybe i should kick you in the face with my fist. Because on top of guns i know Karate and ninja stuff, so you come at me i'll trip you then i'll suck your nuts. Ah-I mean i'll PUNCH your nuts. Sucking them would be gay and i'm totally not gay. I'm all about V-A-G-I-N-A

  18. #178
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.001
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von daumenschmerzen Beitrag anzeigen
    da haste sowas von recht
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  19. #179
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Beiträge
    17.482
    Tennessee Senator Calls Games a ‘Bigger Problem than Guns’
    Tennessee Senator Calls Games a ‘Bigger Problem than Guns’ - IGN

    Es gehört eigentlich zur Killerspiel-Debatte, aber die Aussage ist so grenzdebil und absurd, dass ich sie unter "allgemeine Belustigung" ablege. Laut eines republikanischen Senatsmitglieds, was schon viel über den Menschen aussagt, sind Videospiel ein größeres Problem als Waffen, weil sie den Menschen schaden. Geile Aussage. Sollte man den Familien der Opfer mal erzählen, die in der Grundschule in Connecticut vor ein paar Wochen abgeknallt wurden.

    Ach, man muss die Waffen schwingenden Republikaner mit ihren bescheuerten Ansichten einfach lieben. Gut, dass sie Machtpositionen besetzen. Dämliche Arschlöcher.
    Khaos-Prinz und PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.

  20. #180
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.297
    Ich hab die Nachricht jetzt nicht durchgelesen, aber ich denke das ist die Meldung, die ich auch erst kürzlich gehört habe. Im TV hieß es dann ungefähr "Waffen-Lobbyist sagt, nicht Waffen sind schuld, sondern Ego-Shooter".

    Einfach unglaublich. Hauptsache, Videospiele werden verboten, solange mang noch Kriegswaffen legal kaufen darf
    Wieso haben die überhaupt jemals erlaubt, Sturmgewehre kaufen zu dürfen? Einfach unglaublich.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •