1. #1
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    07.07.2004
    Beiträge
    153

    Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Gibt es dies? Braucht es dies? Wollt ihr dies?

    So, meine Meinung: Ja, es gibt Videospiele die ich persönlich als Kunstwerke betrachte. Sprechen wir jetzt nur vom Design. Man kann die Levels verschieden gestalten: bunt, gross, vielseitig...mit schönen verschiedenen Texturen. Reicht das? Nein. Man sollte durch ein Spiel in Erstaunen versetzt werden, sollte es geniessen können und von der Architektur begeistert sein. Es sollte kunstvolle Formen geben, die man noch nie zuvor gesehen hat, Konstellationen von Farben, welche einem den Eindruck einer vollkommenen virtuellen Welt vermitteln.

    Andere Aspekte sind zum Beispiel Emotionen. Wie viele Spiele sind durch Emotionen geprägt? Ich spreche vor allem von dramatischen Emotionen, und nicht von Wut oder Aggressivität, die man den Ego-Shootern zuschreiben könnte. Das einzig nennenswerte Spiel mit Emotionen ist meiner Meinung nach Final Fantasy 10 für die PS2, ein durchwegs geniales Spiel. Hier wird Ästhetik mit pompösen Rendervideos vereint und man bekommt den Eindruck eines fantastischen Erlebnisses, gepaart mit einer mitreissenden Story, welche einem die Figuren näher bringt und auch deren Geschichte und Gefühle aufzeigt. Dies ist für mich auch Kunst, das ganze Spiel kann Kunst sein, sogar das Gameplay. Natürlich in einem weiten Sinne. Doch die Ästhetik ist wirklich nur auf die Wirkung des Spieles auf den Spieler bezogen, sie wird durch emotionale Kunst gefördert. Sie kann durch verschiedene Ausdrucksformen zum Vorschein gebracht werden wie eben einer mitreissenden Story.

    Natürlich spielt das Gameplay eine entscheidende Rolle, ob und wie man ein Spiel kunstvoll gestalten kann. Kann man ein ästhetisches Fussballspiel kreiieren? Definitiv nein.
    Am besten geeignet sind Action-Adventures, Ego-Shooter, Jump and Runs, und diverse andere Genres, ihr könnt es euch selber ausmalen und Gedanken darüber machen.

    Diese Möglichkeit einer verbesserten kunstvollen Gestaltung von Videospielen ergab sich erst mit der Technik. Vor allem die ästhetische Wirkung von Videospielen. Kunst war aber damals schon möglich! Man kann alles künstlerisch beeinflussen, gestalten. Die Schwierigkeit ist jeweils das die Frage nach dem wie.

    Ich versuchte mich möglichst knapp zu fassen, und ich hoffe ihr versteht was ich geschrieben habe.
    Ich hoffe ihr könnt ihn erweitern, verändern oder einen komplett eigenen Text verfassen(wäre das wünschenswerteste)

    Meinungen und Erfahrungen sind gefragt.

    Cya
    Das Foto entstand an unserer geliebten Schule...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.607

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Bei dem Thema fällt mir spontan Resident Evil und RE Zero ein.
    Brilliant gestaltete Räume, die durch der Fotorealistik echt wie ein Kunstwerk aussehen. Und die dort dargestellten Statuen und Gemälde nicht vergessen, das ist ja eindeutig Kunst
    Wenn die nervtötenden Ladezeiten net wären, könnte man echt stundenlang durchgehen und nur die Gegend bestaunen.

  3. #3
    Harry_Tipper
    Gast

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Zitat Zitat von gamechris am 25.01.2005 19:59
    Bei dem Thema fällt mir spontan Resident Evil und RE Zero ein.
    Brilliant gestaltete Räume, die durch der Fotorealistik echt wie ein Kunstwerk aussehen. Und die dort dargestellten Statuen und Gemälde nicht vergessen, das ist ja eindeutig Kunst
    Wenn die nervtötenden Ladezeiten net wären, könnte man echt stundenlang durchgehen und nur die Gegend bestaunen.
    naja aber ziemlich starr und leblos das Ganze....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.607

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Zitat Zitat von Harry_Tipper am 25.01.2005 20:03
    Zitat Zitat von gamechris am 25.01.2005 19:59
    Bei dem Thema fällt mir spontan Resident Evil und RE Zero ein.
    Brilliant gestaltete Räume, die durch der Fotorealistik echt wie ein Kunstwerk aussehen. Und die dort dargestellten Statuen und Gemälde nicht vergessen, das ist ja eindeutig Kunst
    Wenn die nervtötenden Ladezeiten net wären, könnte man echt stundenlang durchgehen und nur die Gegend bestaunen.
    naja aber ziemlich starr und leblos das Ganze....
    Mal davon abgesehen dass Kunst sich net bewegen muss, ist das eigentlich alles andere als leblos. Da schwingen Bäume im Wind, flackern Lichter, laufen und fliegen Viecher rum, spritzt Wasser beim drüberlaufen.
    Ziemlich lebhaft, und lebhafter als so ziemlich jedes andere Videospiel

  5. #5
    AlwaysWinter
    Gast

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Ihr wollt ein Spiel, was man als WAHRE KUNST bezeichnen kann?

    Shenmue. Sonst nichts.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    08.05.2003
    Beiträge
    877

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Zitat Zitat von AlwaysWinter am 25.01.2005 22:19
    Ihr wollt ein Spiel, was man als WAHRE KUNST bezeichnen kann?

    Shenmue. Sonst nichts.


    ooh shenmue <schwelg> das spiel ist wahre kunst. so ne dichte atmosphäre, diese texturen, diese


    Vom Design her muss ich sagen dass ich metroid prime + echoes für das absolut beste halte das ich in sachen design seit blame! gesehen habe. Ein Stil der absolut einzigartig ist und bisher eindeutig unerreicht.
    Meine grafischen Arbeiten hat dieser Titel maßgeblich beeinflusst.

    Ansonsten ist ocarina of time mein absoluter favorit. solche spiele (eigentlich gibts ja nicht viele) hätten sich einen platz in der Kunstwelt verdient.
    Wenn die Menschheit wenigstens 10% ihres Verstandes benutzen würde,
    dann gäbe es mindestens, 90% weniger Probleme auf dieser Welt

    mfg Serialkiller

  7. #7
    arescrew
    Gast

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Hi,
    mir fallen du dem Thema vor allem ICO und REZ ein (beide PS2). Generell würde ich aber jedem Videospiel einen künstlerischen Aspekt zugestehen, wenn es nicht versucht nur die Realität nachzubilden (wie die meisten Autorennspiele), sondern eigene Welten entwirft und dort Raum für Interpretationen lässt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    17.12.2003
    Beiträge
    291

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Zitat Zitat von Harry_Tipper am 25.01.2005 20:03
    Zitat Zitat von gamechris am 25.01.2005 19:59
    Bei dem Thema fällt mir spontan Resident Evil und RE Zero ein.
    Brilliant gestaltete Räume, die durch der Fotorealistik echt wie ein Kunstwerk aussehen. Und die dort dargestellten Statuen und Gemälde nicht vergessen, das ist ja eindeutig Kunst
    Wenn die nervtötenden Ladezeiten net wären, könnte man echt stundenlang durchgehen und nur die Gegend bestaunen.
    naja aber ziemlich starr und leblos das Ganze....
    Bilder sind doch auch kunst und bewegen sich nicht also muss es sich in einen game ja au net bewegen
    wann i morgan m'am Gott gegenübertritt,
    konn i sag'n I bin unschuldig
    I hob kam etwas tan.I hab kan g'legt,
    i hab kan betrogen, i hab kanem wehtan,
    außer mir selber, und des verzeiht er mir a...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ChaosQu33n
    Mitglied seit
    11.01.2005
    Beiträge
    6.021

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Atmosphärisch war es bei mir bestimmt ToS, weil ich regelrecht in das Spiel eingetaucht bin. dann auch noch eternal darkness, meiner meinung nach immer noch das beste horrorgame schlechthin. ich war jedes mal selber völlig im sog des spiels, wenn aufeinmal mein wahnsinnsbarometer gleich null und auf einmal geht der cube aus... hilfe! watn schreck... eternal darkness hat einen platz in einer kuknstgallerie verdient
    shenmue war auch immer sehr geil... habs spiel nicht weggelegt bevors zuende war

  10. #10
    Roy03
    Gast

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Zitat Zitat von serialkiller am 25.01.2005 22:40
    Zitat Zitat von AlwaysWinter am 25.01.2005 22:19
    Ihr wollt ein Spiel, was man als WAHRE KUNST bezeichnen kann?

    Shenmue. Sonst nichts.


    ooh shenmue <schwelg> das spiel ist wahre kunst. so ne dichte atmosphäre, diese texturen, diese
    Shenmue ist natürlich traumhaft

    Genial wird wahrscheinlich auch FF 12. Das sieht jetzt schon traumhaft aus
    werde ich mir auf jeden Fall holen hat sogar das Zeug FFX zu übertreffen.
    Baten Kaitos für den Cube könnte auch sehr sehr schön werden die Screenshots sehen ja schon sehr vielversprechend aus.

  11. #11
    junkiexxl
    Gast

    AW: Ästhetik/Kunst in Videospielen?

    Zitat Zitat von arescrew am 26.01.2005 00:47
    Hi,
    mir fallen du dem Thema vor allem ICO und REZ ein (beide PS2). Generell würde ich aber jedem Videospiel einen künstlerischen Aspekt zugestehen, wenn es nicht versucht nur die Realität nachzubilden (wie die meisten Autorennspiele), sondern eigene Welten entwirft und dort Raum für Interpretationen lässt.
    ICO wird ja nicht umsonst als das spielbare gemälde bezeichnet

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •