1. #1
    Gesperrt

    Mitglied seit
    19.06.2009
    Beiträge
    172

    Tony Hawks: Ride, die Skateboard-Innovation liegt bald in den Regalen.

    Für die Wii, X-Box 360 und auch die PS3 erscheint am 20. November Tony Hawks: Ride.

    Die Neuheit:
    Gesteuert wird es per Skateboard, ohne Controler.
    Dies geschieht durch Sensoren.
    So werden auch Sprünge, Tricks und Stunts erkannt.

    Anlauf nimmt man indem man den Fuß entlang des rechten Sensors streift.


    Zusätzlich wird es auch einen Online-Modus geben, bei dem man mit anderen Leuten spielen kann.


    Kostenfaktor: Leider wird das ganze ein wenig teuer... : mit 120€ sollte man rechnen...



    Produktbeschreibung (Quelle: http://www.amazon.de/Tony-Hawk-inkl-Skateboard-Controller/dp/B002GHB2PW/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=videogames&qid=1254143396&sr= 8-3) :

    Produktbeschreibungen
    Tony Hawk macht einen Sprung nach vorne, denn Tony Hawk: RIDE wird sein Genre mit einem innovativen Skateboard-Controller, der eine dynamische, „freihändige“ Spielerfahrung ermöglicht, verändern. Zum ersten Mal werden sie dank eines innovativen, bewegungssensitiven Controllers in Form eines Skateboards die Möglichkeit haben, das Spiel mit vollem Körpereinsatz zu steuern.

    Tony Hawk: RIDE erlaubt Videospielern damit noch nie dagewesene Bewegungsfreiheit. Die neueste Edition der erfolgreichsten Action- Sport-Serie aller Zeiten wird durch die Kombination aus bewegungsorientiertem Spielspaß und technischer Innovation Sportspiel-Fans aller Alterstufen begeistern. Durch in den Controller integrierte Bewegungssensoren führen die Spieler aufregende Tricks durch Bewegungen und Gesten auf dem Skateboard-Controller aus. Der kabellose Controller bietet eine zugängliche und soziale Spielerfahrung, die Spieler aller Erfahrungsstufen das Gefühl erleben lässt, auf einem echten Skateboard unterwegs zu sein.



    Tony Hawk: RIDE beinhaltet ein echtes kabelloses Skateboard.

    „Tony Hawk: RIDE ist genau das Spiel, das ich immer machen wollte“, so Tony Hawk, der direkt in die Entwicklung des Projekts eingebunden war. „Es ist ein einzigartiges Erlebnis, auf dem Skateboard zu spielen und ich freue mich, dass nun jeder die Chance haben wird, das wahre Gefühl des Skateboardens nachzuempfinden.“


    Tony Hawk: RIDE erscheint mit einem kabellosen Skateboard- Controller, der gemeinsam mit dem Spiel entwickelt wird, um eine völlig neue, dynamische Spielerfahrung zu bieten. Der intuitive Controller nutzt eine Kombination aus Beschleunigungsmessern und Bewegungssensoren und ermöglicht so die Steuerung über Bewegungen und Gesten auf dem Skateboard, die dann im Spiel in aufregende Tricks umgesetzt werden. Spieler aller Erfahrungsstufen können so ohne komplizierte Tastenkombinationen oder Analog-Sticks auf das Skateboard steigen und losspielen!



    Griffige Oberfläche
    Ähnlich wie das Griptape eines echte Skateboards

    Bewegungssensor-Technologie
    Drehe, neige und hebe das Board, um Tricks durchzuführen

    Intelligente Sensoren
    Schwung holen, Grabs machen und großartige Tricks vorbereiten, alles mit den vier intelligenten Bewegungssensoren

    Basis mit Profil
    Ein gebogener Unterbau für Stabilität, Beweglichkeit und Kontrolle ohnegleichen






    Wenn Skateboard-Superstar Tony Hawk im Herbst sein Videospiel-Comeback feiert, rollt die gesamte Prominenz der Skateboard-Szene an. Zu den in Tony Hawk: RIDEmitwirkenden Rollbrett-Könnern gehören:

    Tony Hawk
    DER Superstar der Skateboard-Szene. Hawk schaffte als erster Skater überhaupt eine zweieinhalbfache Drehung in der Halfpipe, einen so genannten 900°. Er wurdeelf Mal Weltmeister, hat bei unzähligen Wettbewerben gewonnen, betreibt seine eigene Skate-Firma, moderiert das berühmte Action-Sport-Event X-Games und schauspielert. Bereits seit 1998 arbeitet er mit Activision zusammen. Mehr als zehn Tony Hawk-Spiele für PC und Konsolen sind seitdem erschienen.

    Ryan Sheckler
    Der 1989 geborene Sheckler ist nicht nur der bisher jüngste Goldmedaillen-Gewinner bei den X-Games, sondern hat auch seine eigene Reality-Show auf MTV. Mit dem „Sheck-lair“ hat er einen eigenen Trick erfunden.

    Rodney Mullen
    Mullen, Jahrgang 1966, ist bereits seit seinem 13. Lebensjahr Skateboard-Profi. Den Titel des Freestyle-Skateboarding-Weltmeisters konnte er unglaubliche 36 Mal gewinnen. Mullen gilt nicht nur als Urvater des Streetskatens, sondern hat auch zahlreiche Tricks erfunden und in Filmen mitgespielt.

    Lyn-Z Adams Hawkins
    Die Kalifornierin ist erst 19 Jahre alt, gehört aber schon zu den größten Namen in der Skateboard-Szene. Bereits mit sechs Jahren hat sie mit dem Skaten begonnen und in ihrer Karriere mehrfach die X-Games gewonnen. Sie ist die zweite Frau, die in einem Titel der Tony Hawk-Reihe aufläuft.

    Christian Hosoi
    Hosoi ist 42 Jahre alt und einer der erfolgreichsten Skater der 80er-Jahre. Lange Zeit verband Hosoi und Tony Hawk eine große Rivalität. Nach einer persönlichen Berg- und Talfahrt schaffte Hosoi nach einer längeren Auszeit und mit fast 40 Jahren ein beeindruckendes Comeback in der Skateboard-Szene.

    Paul Rodriguez Jr.
    Der 24 Jahre alte Jungstar gehört nicht erst seit seiner Goldmedaille bei den X-Games 2009 zu den festen Größen unter den Skateboardern. Er hat bereits in mehreren Tony Hawk-Titeln mitgespielt und sich auch als Schauspieler einen Namen gemacht.

    Neben den genannten Skatern laufen weitere Stars wie Alex Olson, Cara Beth Burnside, Daewon Song, Dustin Dollin, Mike Co Capaldi, Mike Vallely, Nyjah Huston, Steve Nesser und Stevie Williams auf. Um die Tricks der berühmten Skateboarder so echt wie nie zuvor erleben zu können, setzt Tony Hawk: RIDE auf einen innovativen Skateboard-Controller: Durch in den Controller integrierte Bewegungssensoren führen die Spieler fantastische Tricks durch Bewegungen auf dem kabellosen Skateboard aus – eine einzigartige Erfahrung. So echt hat sich virtuelles Skateboarden noch nie angefühlt!


    Features:
    Jeder kann skaten: Tony Hawk: RIDE bietet mehrere Modi, die auf verschiedene Erfahrungsstufen von Spielern zugeschnitten sind – so kann jeder das Spiel genießen, auch ohne Erfahrung mit Skateboardtiteln. Ohne komplizierte Tastenkombinationen oder Analog-Stick- Bewegungen können die Spieler sofort auf das Skateboard steigen und Spaß haben.
    Einzigartiger Skateboard-Controller: Tony Hawk: RIDE erscheint mit einem kabellosen Skateboard-Controller, der gemeinsam mit dem Spiel entwickelt wird, um eine völlig neue, dynamische Spielerfahrung zu bieten. Der intuitive Controller nutzt eine Kombination aus Beschleunigungsmessern und Bewegungssensoren, was eine Steuerung über Bewegungen und Gestern auf dem Skateboard ermöglicht, die im Spiel in aufregende Tricks umgesetzt werden.
    RIDE sucht den Skater-Star: Das Spiel bietet eine Vielzahl an Herausforderungen, zu denen die Spieler abwechselnd auf das Skateboard steigen können. Zudem rollen die Räder natürlich auch online in vielfältigen Mehrspieler-Modi.
    Skater nach Maß: Der umfangreiche Charakter-Editor ermöglicht das Erstellen eigener Charaktere und sorgt so für individuelle Spielerfahrungen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Beiträge
    13.227
    Blog-Einträge
    3

    AW: Tony Hawks: Ride, die Skateboard-Innovation liegt bald in den Regalen.

    Zitat Zitat von McFord am 28.09.2009 15:18
    Für die Wii, X-Box 360 und auch die PS3 erscheint am 20. November Tony Hawks: Ride.
    http://www.play3.de/2009/09/28/tony-hawk-ride-verschoben-auf-dezember/
    Zögern heißt verlieren

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    16.08.2007
    Beiträge
    120

    AW: Tony Hawks: Ride, die Skateboard-Innovation liegt bald in den Regalen.

    Ich hätt auch gut auf das Plastik-Board verzichten können, jetzt wirds nur noch teurer.
    Und um die 129 € fürn Tony Hawk, ich weis nicht, Underground 2 war ganz OK aber
    wäre auch mit so nem Skateboard keine 129 € wert.
    Nichts ist so wie es scheint

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •