Seite 2 von 3 123
11Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.795
    So nachdem ich in der Halle von Mechonis bin habe ich Future Connected angefangen.

    Das Spiel hat einfach das Problem das Mechonis so verdammt langweilig ist. Hinzu kommt ein Battlesystem was nicht einmal motiviert. Wenn man ein Spiel schon zweimal durchgespielt hat und weiß wie das Spiel ausgeht, dann ist Mechonis einfach so ein mühseliger Titan.

    Die Schulter des Bionis (Future Connected) ist wunderschön designt. Das ist bisher meine Lieblingswelt. Gefällt mir sogar noch besser als das Bein von Bionis. Die Story ist nach 5 Stunden aber leider recht belanglos und wenig interessant. Bin trotzdem gespannt ob es noch eine interessante Wendung gibt. Das Battlecombat hat sich leider auch nicht gebessert. Da gefiel mir der umfangreiche Story DLC in Xenoblade 2 deutlich bessser. Dort wurde das Kampfsysfem überarbeitet.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JulianPK
    Mitglied seit
    16.06.2012
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Das Spiel hat einfach das Problem das Mechonis so verdammt langweilig ist. Hinzu kommt ein Battlesystem was nicht einmal motiviert. Wenn man ein Spiel schon zweimal durchgespielt hat und weiß wie das Spiel ausgeht, dann ist Mechonis einfach so ein mühseliger Titan.
    Das kann ich verstehen. Fand damals schon auch, dass es auf Mechonis etwas einfältiger wurde. Wobei es in den Mechonis-Hallen schon einiges zu entdecken gab.
    Hatte die letzten Tagen auch ein paar Probleme, mich wieder zu motivieren. War in der Mine unter Kolonie 6 und musste noch etwas leveln gegen Xord. Aber seit ich das hab, machts wieder so viel Spaß wie eh und je.

    Bin jetzt im Sumpf von Satorl, da ist mir wieder diese tolle Metapher von Tingle aus dem Original-XC-Thread in den Sinn gekommen:

    Zitat Zitat von Tingle Beitrag anzeigen
    Tagsüber, wie es diese Gegenden in Videospielen so an sich haben, total langweilig und nachts ist es wie Peterchens Mondfahrt auf LSD, nur wahnsinnig entspannend und wohlig.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tingle
    Mitglied seit
    12.04.2005
    Beiträge
    9.335
    Zitat Zitat von JulianPK Beitrag anzeigen
    Das kann ich verstehen. Fand damals schon auch, dass es auf Mechonis etwas einfältiger wurde. Wobei es in den Mechonis-Hallen schon einiges zu entdecken gab.
    Hatte die letzten Tagen auch ein paar Probleme, mich wieder zu motivieren. War in der Mine unter Kolonie 6 und musste noch etwas leveln gegen Xord. Aber seit ich das hab, machts wieder so viel Spaß wie eh und je.

    Bin jetzt im Sumpf von Satorl, da ist mir wieder diese tolle Metapher von Tingle aus dem Original-XC-Thread in den Sinn gekommen:



    Lul, wie hast du das denn ausgekramt

    Freu mich schon auf "Satorl, die Zweite". Bin auch gerade mit Xord fertig geworden und werd jetzt wahrscheinlich wieder ein paar Fetchquests abarbeiten, bevor es weiter geht.

    Tu mich in den Höhlengebieten auch immer schwer, egal, ob Tephra oder die Minen jetzt gerade. Langweilige Optik, langweilige Musik, alles nicht so motivierend, wenn man gerade stundenlang das Gaur Plain-Theme und die herrliche Aussicht aufgesaugt hat.

    Weil irgendwer vor ein paar Tagen die Autorun-Funktion angesprochen hat:
    Man kann die Richtung wechseln und trotzdem Autorun beibehalten, indem man den Richtungswechsel mit Joystick-nach-oben beginnt. Also entweder erst kurz nach oben drücken, dann in die gewünschte Richtung ziehen und wieder loslassen, oder zuerst die Kamera in die neue Wunschrichtung drehen und dann einfach einmal kurz auf dem Analogstick nach oben drücken (was in dem Moment ja der gewünschten Laufrichtung entspricht), dann bleibt die Funktion aktiviert.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JulianPK
    Mitglied seit
    16.06.2012
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Tingle Beitrag anzeigen
    Lul, wie hast du das denn ausgekramt
    Bin vor ein paar Wochen den XC-Thread als Einstimmung auf das Spiel nochmal durchgegangen, da ist mir das in Erinnerung geblieben

    Zitat Zitat von Tingle Beitrag anzeigen
    Weil irgendwer vor ein paar Tagen die Autorun-Funktion angesprochen hat:
    Man kann die Richtung wechseln und trotzdem Autorun beibehalten, indem man den Richtungswechsel mit Joystick-nach-oben beginnt. Also entweder erst kurz nach oben drücken, dann in die gewünschte Richtung ziehen und wieder loslassen, oder zuerst die Kamera in die neue Wunschrichtung drehen und dann einfach einmal kurz auf dem Analogstick nach oben drücken (was in dem Moment ja der gewünschten Laufrichtung entspricht), dann bleibt die Funktion aktiviert.
    Das hab ich auch schon irgendwie gemerkt dass es geht, aber nicht genau wie. Danke für die Erklärung auf der Gaur-Ebene hab ich die Funktion etwas mehr genutzt, aber in Mine und Sumpf bringts das dann nicht wirklich.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.430
    Nach drei Versuchen und 10 Jahren , bin ich endlich soweit um sowas wie eine Meinung zum Spiel zu haben. Dennoch macht es mir das Spiel nicht einfach. Ich mag es, soviel ist klar. Es ist ein grandioses Abenteuer, sicherlich eins der besten Spiele überhaupt. Aber...es ist nicht das beste RPG (da muss ich meister widersprechen), was JRPGs betrifft vielleicht nicht mal top 10. (da bin ich glaube ich einer Meinung mit Greg von den Bohnen). Das liegt in meinen Augen daran, dass es in den Dingen, die für mich ein RPG auszeichnen, seine größten Schwächen hat. Auf den ersten Blick ist es ein episches Abenteuer, in einer tollen Landschaft (mit die größte Stärke des Spiels, auch Heute noch). Gute Voraussetzungen also für ein großes RPG. Auf der anderen Seite haben wir, ein umstrittenes Kampfsystem (JRPG ist das so oder so nicht), eine simple Charakterentwicklung (hier mangelt es an Komplexität) , keine Tränke (kein Mischen von Tränken), keine Jobs , die Klassen spielen sich zu gleich...usw...
    Das Spiel ist so oder so geil. Ich bin definitiv Fan geworden, und werde mir somit auch die anderen Ableger anschauen. Aber es ist nicht das RPG Meisterwerk was ich erwartet habe, nachdem was man so liest , und früher schon gelesen hat. Das ich es vielleicht kritischer betrachte, liegt nicht daran dass ich es so spät erlebt habe. Denn ich finde, dass es Dinge sind, die man schon damals hätte kritisieren können. (vielleicht sogar müssen)
    Geändert von paul23 (16.04.2021 um 09:03 Uhr)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.570
    Blog-Einträge
    18
    Kann man da wenigstens essen und trinken. In einem Open Word Spiel finde ich es immer schön wenn man Essen und trinken kann. Sich einfach irgendwo gemütlich machen. Das liebe ich bei Skyrim. Da setze ich mich gerne in eine Taverne und trinke Met. Oder esse was. Und lausche den barden
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  7. #27
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    54.495
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von PSYCHOBUBE Beitrag anzeigen
    Kann man da wenigstens essen und trinken. In einem Open Word Spiel finde ich es immer schön wenn man Essen und trinken kann. Sich einfach irgendwo gemütlich machen. Das liebe ich bei Skyrim. Da setze ich mich gerne in eine Taverne und trinke Met. Oder esse was. Und lausche den barden
    Skyrim ist immer noch mein Lieblings-RPG, freu mich sehr auf TES6, such wenn das wohl noch einige Zeit dauert
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.795
    Nein es ist ein recht "oberflächliches" Game was das anbelangt.

    @Paul
    Was meinst du mit Klassen? Dieser Talentbaum? Der hat nicht viel Einfluss auf das Combat System. Die Figuren sind dafür recht gut ausbalanciert. Mein Kritikpunkt an Xenoblade 1 ist das Kampfsystem. Es ist mühsam, weil es keinen Standardangriff gibt. Zumindest einen Button für leichte und einen für schwere Hiebe hätte dem Kampfsystem gut getan. Es ist so entschleunigend, wenn man warten muss bis die Spezialangriffe aufgeladen sind.

    Xenoblade 2 macht das mit den Blades besser, da man hier mit drei Blades kämpfen kann. Die Spielgeschwindigkeit während der Kämpfe ist da deutlich höher. Aber da musst du halt auch erst einmal hinkommen. Die Anfangsstunden sind storymäßig interessant, aber das Combat System totaler Mist, weil die Blades fehlen.

    In Summe gefällt mir aber Teil 2 besser als Teil 1.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.430
    @Kraxe
    Mit Klassen meine ich , es gibt ja trotzdem Krieger oder Heiler. Aber sie spielen sich irgendwie alle gleich. Es gibt quasi immer die selben Attacken, egal wen man spielt. Der Unterschied besteht dann darin, dass der eine weniger Support bietet, der andere halt mehr.
    Und ja das Kampfsystem kann ein Problem sein. Am Anfang finde ich nicht so sehr , wie später. Später plätschert das Gameplay so vor sich hin, was grade in längeren Abschnitten ein Problem sein kann. Getragen wird das ganze Spiel von den häufigen Zwischensequenzen, und dass man halt wissen will wies weiter geht.
    Generell ist der RPG Kern des Spiels zu Casual, spricht vereinfacht und automatisiert. Das muss nichts schlechtes sein . Aber es wirkt der Behauptung entgegen, es wäre das beste RPG.
    Wenn ich mich nicht stundenlang durch irgendwelche Menüs klicken kann , dann ist es kein gelungenes RPG für mich.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.795
    Nein das kann ich nicht behaupten. Jeder Charakter spielt sich individuell. Melia ist Magierin hat andere Angriffe als Rikki. Rikki lässt die Gegner auf ihn fokussierem. Shulk ist anders Donban, mit diesem lassen sich Gegner leicht umfallen oder in Ohnmacht fallen. Sharla ist komplett auf Heilung ausgelegt. Keine Ahnung wie du Xenoblade spielst, aber die Charaktere spielen sich nicht gleich. Es ergeben sich dadurch völlig andere Strategien. Vor allem der Schwierigkeitsgrad wird davon beeinflusst.

    Beim ersten Durchgang habe ich primär mit Shulk, Sharla und Reyn gespielt. Beim zweiten Durchgang habe ich schon mehr variiert und festgestellt, dass einige Gegner deutlich leichter zu besiegen sind. Im Remaster habe ich viel experimentiert. Aber hauptsächlich mit Shulk und Melia den Kampf bestritten. Melia ist aber echt ein starker Charakter.

    Reyn ist zu Beginn gut, aber ich habe Donban lieber. Rikki mag ich als Kämpfer gar nicht. Aber er vergiftet Gegner und lässt sie bluten. Das ist hilfreich.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.570
    Blog-Einträge
    18
    Ist das Kampfsystem rundenbasiert? Oder darf man selbst kämpfen?
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.795
    Zitat Zitat von PSYCHOBUBE Beitrag anzeigen
    Ist das Kampfsystem rundenbasiert? Oder darf man selbst kämpfen?
    Es ist in Echtzeit und es gibt auch keinen Wechsel in ein spezielles Kampffeld. Du kannst frei herumlaufen, aber angreifen kannst du nur anhand von vorgegebenen Spezialangriffen, die sich wieder aufladen müssen. Der Standardangriff wird automatisch ausgeführt. Den brauchst du um den speziellen starken Spezialangriff auszuführen.

    @Paul
    Ich hab gerade bei deiner Spielzeit gesehen, dass du noch nicht einmal die Hälfte erreicht hast. Keine Ahnung wo du bist, aber ich wollte dir jetzt keine Charaktere spoilern. Die genannten Figuren solltest aber dennoch haben oder?

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.430
    @Kraxe
    Ach kein Ding. Bin bei fast 40 Stunden. Und ja die habe ich längst. Denke die Truppe ist komplett.

    Wie gesagt , dass es unterschiedliche Klassen gibt, ist mir klar. Dass es Unterschiede gibt auch. Ich bezog mich auf Angriffe. Es gibt zwei Arten. Attacken die die Gegner zum Fall bringen, und Attacken die die Gegner direkt angreifen. Und die hat jeder Charakter.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.795
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    @Kraxe
    Ach kein Ding. Bin bei fast 40 Stunden. Und ja die habe ich längst. Denke die Truppe ist komplett.

    Wie gesagt , dass es unterschiedliche Klassen gibt, ist mir klar. Dass es Unterschiede gibt auch. Ich bezog mich auf Angriffe. Es gibt zwei Arten. Attacken die die Gegner zum Fall bringen, und Attacken die die Gegner direkt angreifen. Und die hat jeder Charakter.
    Die hat (fast) jeder Charakter, aber es ist nicht Sinn der Sache, dass jeder Charakter ein Angreifer ist. Und du vergisst auch Angriffe, die schwächer sind aber dafür Statusveränderungen hervorrufen wie Paralyse, Schlaf, Blutung, Brand, Gift und verschiedene Auren wie verstärkter Schild, verstärkter Angriff, verstärktes Äthet, verbesserte Agilität und gegensätzlich natürlich. Ich würde Sharla oder Melia nie direkte Angriff Buttons zuordnen, sondern ihr Stärken ausnutzen. Mit Donban schaue ich zB dass ich Blutung einsetze und den Gegner zu Fall bringe. Reyn ist ein typischer Angreifer. Das Kampfsystem ist auf jeden Fall äußerst komplex und facettenreich. Das merkt man vor allem bei den Bosskämpfen. Außerdem kannst du Gegner mit gewissen Attacken von Hinten oder von der Seite aus angreifen und verursachst mehr Schaden, was auch deine Kettenanzeige schneller füllen lässt.

    Du solltest deine Charakter jedenfalls spezialisieren.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.430
    Komplex find ich das Kampfsystem nicht. Aber du hast auf jeden Fall Recht , mit dem was du schreibst.

    Und wie gesagt , ich find das Spiel eigentlich ganz geil. Nicht dass das untergeht.
    Als Abenteuer genial, als RPG ist da Luft nach Oben.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.795
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Komplex find ich das Kampfsystem nicht. Aber du hast auf jeden Fall Recht , mit dem was du schreibst.
    Was fehlt dir um es als komplex zu bezeichnen? Eher allgemein bezogen, weil ich es als sehr tiefgründig erachte. Immerhin habe ich das Kampfsystem erst im zweiten Spieldurchgang erst richtig verstanden. Beim zweiten Durchgang hatte ich auch ein um zwei Stufen niedrigeres Level.

    Wie Persona funktioniert weiß ich nicht, aber wenn ich das mit einem Tales of oder Dragon Quest 11 vergleiche, dann ist Xenoblade 1 defintiv facettenreicher. FFVII Remake ist anspruchsvoller als das Original, wenn man es im neuen Modus spielt, weil auch hektischer.

    Das herausfordernste Kampfsystem in Bezug JRPGs, was ich bisher gespielt habe, ist das von Final Fantasy XV und auch XIII-1. Octopath Traveler hat auch ein richtig gutes Kampfsystem. Das ist richtig stark. Das Spiel kann ich dir übrigens empfehlen und ans Herz legen. Gefällt dir garantiert.

    Mir persönlich geht es aber gar nicht so um die Komplexität, sondern eher um die Spielbarkeit. Bei einem rundenbasierenden System ist für mich die Taktik wichtig. Bei einem Echtzeitkampfsystem ist mir der "Flow" zwischen Agieren und Reagieren wichtig. Deshalb mag ich die Tales of Spiele so gerne. Auch Ys VIII spielt sich sehr flott ist aber auch nicht wirklich komplex. Bravely Default und Second sind komplett klassisch.

    Bei mir gilt daher für ein gutes anspruchsvolles Kampfsyszem:
    Rundenbasiert = klassisch im Oldschool Stil
    Echtzeit = reaktionsschnelles Gameplay.

    Und geile Mucke ist beim Kämpfen auch wichtig - wäre der Soundtrack nicht, hätte ich Xenoblade Chronicles nie durchgespielt. Der Soundtrack ist neben der Spielwelt die größte Stärke des Spiels. 1A mit Sternchen.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.430
    Also ich zocke es grad wieder, und ich bleibe bei dem was ich zum Kampfsystem geschrieben habe. Aber eigentlich ist das egal. Denn es ändert an meinen insgesamt positiven Fazit nichts. Es bleibt ein überdurchschnittlich gutes Spiel.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.795
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Also ich zocke es grad wieder, und ich bleibe bei dem was ich zum Kampfsystem geschrieben habe. Aber eigentlich ist das egal. Denn es ändert an meinen insgesamt positiven Fazit nichts. Es bleibt ein überdurchschnittlich gutes Spiel.
    Wo bist du gerade?

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.430
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Wo bist du gerade?
    Also ich habe das Gefühl, dass ich in Finale bin.
    Spoiler:
    Bosskampf gegen Egil oder wie der heißt.
    Wie lange habt ihr gebraucht, für den ersten Durchgang? Bin bei 41 Stunden . Hab aber viele Nebenmissionen nicht gemacht.
    Geändert von paul23 (24.04.2021 um 22:03 Uhr)

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Gumbario
    Mitglied seit
    05.01.2012
    Ort
    Gumbafurt
    Beiträge
    2.905
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Komplex find ich das Kampfsystem nicht. Aber du hast auf jeden Fall Recht , mit dem was du schreibst.
    Stimme zu, wobei ich finde, dass sich die Charaktere durchaus genug voneinander unterscheiden. Aber die Unterschiede werden im Endgame wohl auch noch ein bisschen größer und wirklich beschäftigen muss man sich erst bei den Superbossen damit.
    Xenoblade 2 hat übrigens ein deutlich komplexeres Kampfsystem. Timingbasierte Inputs, mehr Skills, viel mehr Möglichkeiten an Charakterbuilds, die Chain Attack ist nicht mehr RNG-basiert und statt der einfachen Kombo (Break-Topple-Daze/Schwanken-Umwerfen-Paralyse) gibt es zwei wesentlich aufwändigere Combo-Systeme, die auch noch miteinander interagieren können.

Ähnliche Themen

  1. [Wii] Xenoblade Chronicles
    Von TripleH9912 im Forum Nintendo Wii | Wii U
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 22:46
  2. [V]erkaufe Xenoblade Chronicles Limited Editon - wie neu!
    Von Brennerchen im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 10:35
  3. Xenoblade Chronicles: Rollenspiel erscheint in Europa früher als vorgesehen
    Von MichaelSosinka im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 19:29
  4. News - Xenoblade Chronicles: Nintendo ruft zur Coverwahl auf
    Von MichaelSosinka im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 19:14
  5. News - Xenoblade Chronicles: Nintendo bringt das Wii-Rollenspiel nach Europa
    Von AlexanderGeisler im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 14:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •