Seite 4 von 4 ... 234
14Gefällt mir
  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.506
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Nein, konnte man nicht. Es gab nur unterschiedliche Waffen, die natürlich unterschiedlich stark waren. Ob das in der Vollversion auch so sein wird, weiß ich nicht. Finde aber nicht dass es ein Muss ist, alles aufwerten zu können. Finde es mittlerweile cool, Spiele ohne spielen zu können. Am besten noch ohne Sammelzeug aller Art.
    Es muss halt zum Spiel passen. Bei RE2 fände ich es fehl am Platz. Wer verbessert die Waffen? Leon und Claire selbst an einer Werkbank? Ein Handwerker, den man an zufälligen Plätzen trifft? Der Händler in RE4 war schon etwas, das nicht zur Spielwelt wirklich passte.
    LOX-TT und Kraxe haben "Gefällt mir" geklickt.

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.495
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von gamechris Beitrag anzeigen
    Es muss halt zum Spiel passen. Bei RE2 fände ich es fehl am Platz.
    Also ich muss Paul insofern zustimmen, dass mir das Crafting-Feature inzwischen auch ordentlich auf die Nüsse geht. Denn meistens ist das doch nur deshalb in den Spielen zu finden, weil es derzeit populär ist. (Das hat natürlich wenig mit Resident Evil zu tun, schätze ich zumindest.)
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  3. #63
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.947
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Also ich muss Paul insofern zustimmen, dass mir das Crafting-Feature inzwischen auch ordentlich auf die Nüsse geht. Denn meistens ist das doch nur deshalb in den Spielen zu finden, weil es derzeit populär ist. (Das hat natürlich wenig mit Resident Evil zu tun, schätze ich zumindest.)
    Es kommt wirklich auch auf das Spiel an. In einem Spiel in welchem es Hauptbestandteil ist, dass man es mit der Wildnis aufnehmen muss, passt Crafting einfach wie die Faust aufs Auge. Wie du aber schon ausgeführt hast, wird es als Modeerscheinung auch in Settings gedrückt, wo es einfach nur deplatziert ist, nicht zum Genre passt und dadurch einfach nur nervt.
    Crafting heißt auch immer, dass man aus dem Spieleflow herausgerissen wird. In einem Spiel wo es darum geht, dass man die ganze Zeit unter Strom steht, weil die Gefahr von allen Seiten her lauert, wäre das wirklich ein Atmosphärenkiller.
    In sehr beschränktem Umfang und einigermaßen realistisch dargestellt kann ich mir das aber trotzdem für Resident Evil vorstellen. Leon könnte z.B. ein Rohr finden, Dämmmaterial und Panzerband und sich daraus einen Schalldämpfer bauen. Oder er findet eine Säge und verkürzt sich den Lauf der Schrotflinte, hat damit dann eine weitere Streuung. Sowas halt...
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  4. #64
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.111
    Blog-Einträge
    5
    Erste Testwertungen in der Übersicht


    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.345
    Von 4players gibt's 88. Hab mit guten Wertungen gerechnet nach der Demo.

  6. #66
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.111
    Blog-Einträge
    5

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  7. #67
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Walti
    Mitglied seit
    12.11.2002
    Ort
    Awesometown
    Beiträge
    5.454
    Es gibt noch einen weiteren Live-Action-Trailer:




  8. #68
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrSexpistols
    Mitglied seit
    12.01.2006
    Beiträge
    1.155
    Mir hat die Demo auch sehr gefallen. Das Gunplay war absolut perfekt, die Grafik und Geräuschkulisse total passend und das Gameplay insgesamt war echt gelungen. Ich hoffe sehr, dass man Waffen und Ausrüstung aufwerten kann. Bei Resident Evil 4 war dieses Feature das, mit dem man mich ewig vor den Bildschirm gefesselt hat. Klar, der Verkäufer war irgendwie schräg, aber hey, wir reden von einem Zombiespiel! Für mich würde so ein Feature den Wiederspielwert unheimlich steigern, daher hoffe ich darauf. Im ersten Sale werde ichs mir wahrscheinlich kaufen. Das Original steht noch hier im Schrank.
    Tell me Baby will you be mine, from 25 to life?!

  9. #69
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.506
    Bin jetzt relativ am Ende vom ersten Durchgang (oder wie man's sieht, halb durch), also hübsch am Ende von Leon A. Bis jetzt kann ich kaum was aussetzen. Es sieht größtenteils fantastisch aus, spielt sich super und hat eine spitzenmäßige Atmosphäre. Einzig das, was andere hier ja auch schon gesagt haben ist gewöhnungsbedürftig: Die Zombies halten viel zu viel (Kopfschüsse) aus. Andererseits gibt's aber (bisher zumindest) genügend Munition.

    Wer hat noch mit Leon angefangen? Da trifft man ja nach einigen Spielstunden im Revier auf den Gegner
    Spoiler:
    Mr. X. Habt ihr versucht, den um zu nieten? Ich hab' keinen Schuss für den verschwendet, sondern bin ihm immer umgangen. Aber irgendwann hat seine Penetranz schon etwas genervt Kann man den mit Gewalt dazu überreden, einen in Ruhe zu lassen? Ich hatte nicht das Gefühl, dass die vorhandene Bewaffnung dafür ausreichen könnte und hab's wie gesagt nicht versucht.

  10. #70
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.463
    Blog-Einträge
    3
    Kann am Alter liegen (habe Resident Evil 4 mit ca. 13 Jahren gespielt und war auch der erste Berührungspunkt überhaupt mit dieser Reihe), aber ich fand den Verkäufer in RE4 sehr cool. Hatte etwas mysteriöses an sich und frage mich bis heute, warum er ganz am Ende rote Augen hatte. Das Aufwerten diverser Gegenstände hat einfach richtig Spaß gemacht und habe mich immer gefreut, wenn er aufgetaucht ist. Daher finde ich ihn ganz und gar nicht unpassend.

    Hatte das Remake vorher ehrlich gesagt überhaupt nicht auf dem Schirm (da Capcom und Portierungen...), weil eben keine Erfahrung mit RE1-3. Aber freue mich nach der Demo sehr auf den Spieldurchgang, sobald ich das Spiel mal besitzen sollte.

    Abseits davon bin ich ein riesiger Fan davon, dass das Spiel zufallsgenierte oder auf die aktuelle Situation passende Items in Kisten und co. bereithält, dieser dynamische Schwierigkeitsgrad halt. Jeder bekommt was anderes in einem Spieldurchgang.
    Geändert von T-Bow (27.01.2019 um 09:35 Uhr)

  11. #71
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrSexpistols
    Mitglied seit
    12.01.2006
    Beiträge
    1.155
    Hatte Capcom eigentlich mal was zu einem Nemesis Remake gesagt? Das wäre für mich richtig geil. War damals mit 13 der am meisten gesuchtete Teil. Früher wars ja noch ne Leistung solche Games durchzuspielen. Da hat man immer ewig gebraucht und Internet gabs noch nicht. Gott bin ich alt...
    Tell me Baby will you be mine, from 25 to life?!

  12. #72
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.111
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von MrSexpistols Beitrag anzeigen
    Hatte Capcom eigentlich mal was zu einem Nemesis Remake gesagt? Das wäre für mich richtig geil. War damals mit 13 der am meisten gesuchtete Teil. Früher wars ja noch ne Leistung solche Games durchzuspielen. Da hat man immer ewig gebraucht und Internet gabs noch nicht. Gott bin ich alt...
    offiziell nicht, aber es gab Andeutungen, etwa einen Nemesis-Pappaufsteller auf einer Treppe auf deren offiziellen Twitter-Account. Auch haben sie mal geschrieben, dass sie weitere Remakes nicht ausschließen oder sogar gerne machen würden, aber ohne ein bestimmtes Game zu nennen. Resident Evil 3: Nemesis und eventuell auch Dino Crisis 1 halte ich als Remake-Kandidat daher für gut möglich.

    edit:

    Gameplay des "4th Survivor" bei der man Spezialagent Hunk spielt

    Geändert von LOX-TT (27.01.2019 um 11:21 Uhr)

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  13. #73
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.947
    Man wollte sicher auch erst abwarten, wie sich RE2make verkauft. Der Launch war sehr erfolgreich. Denke da wird Capcom jetzt definitiv weitere Remakes angehen.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  14. #74
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.463
    Blog-Einträge
    3
    Habe es nun endlich angefangen, hat schließlich lange genug bei mir rumgelegen. Finde das Spiel bisher echt gut, habe damit meinen Spaß und nichts wirkt bisher gestreckt; man will eigentlich immer weiterspielen. Wirkt alles wie ein modernes RE4 Light, was durchaus positiv gemeint ist. Und für ein Remake haben sich die Verantwortlichen echt viel Mühe gegeben - dazu braucht man das Original nicht gespielt zu haben, um das erkennen zu können.

    Nur eine Sache verstehe ich nicht: Was bringt es, die Zombies umzunieten? Die schlucken einfach viel zu viel Munition (wie hier bereits viele User nach der Demo angemerkt haben), selbst wenn diese auf dem Boden liegen. Kann doch nicht sein, dass man geschätzt 7 Treffer mit der Pistole und zusätzlich 3-4 Schüsse aus einer Schrotflinte benötigt wird, damit EIN Zombie dauerhaft "tot" ist. Oder 4-5 Schüsse in die Beine, damit die überhaupt mal zu Boden gehen... Das ist einfach nur nervig! Anscheinend lassen die auch rein gar nichts fallen, also wieso nicht einfach dran vorbeilaufen?

    Klingt für mich so, als werden sie im NG+, wie üblich, noch ordentlich auf die Fresse bekommen.

    (Wozu ist das rote Juwel gut bzw. wo findet man die dazugehörige Truhe?)
    Geändert von T-Bow (17.04.2020 um 22:20 Uhr)

  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.506
    Das ist wohl Capcoms Intention, dass man nicht alles umnieten kann. Damit man bei späterem Backtracking sich eben nie sicher fühlen kann. Oder man sich genau überlegt, für welchen Zombie man seine Zeit/Munition verwendet. Von dem her hat's eigentlich wenig mit RE4 am Hut.

  16. #76
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.463
    Blog-Einträge
    3
    Gerade dadurch, dass man sich eben in über 90% der Fällen nicht um die Gegner kümmern muss, diese keine Gegenstände fallen lassen und man so gut wie an allen schlichtweg vorbeirennen kann, fühlt man sich sicher... Kommt mir so vor, als wäre es beabsichtigt, dass man sich unter keinen Umständen mit den Zombies anlegen soll - wozu auch?

    Spoiler:
    Und ich weiß ganz genau, dass mir Tyrant jetzt schon mächtig auf den Sack gehen und mich im Endeffekt einfach nur nerven wird, da ich gerne in aller Ruhe etwas erkunde...
    Geändert von T-Bow (17.04.2020 um 23:54 Uhr)

  17. #77
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.947
    Hab das Game auch gerade angefangen und muss mich da auch erstmal dran gewöhnen.
    Ist relativ unbefriedigend.
    Ansonsten packt mich das Spiel aber. Grafik, Atmo und Steuerung find ich top.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  18. #78
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.463
    Blog-Einträge
    3
    So, bin nun zumindest mit der ersten Leon-Kampagne durch und habe 6:30h für das durchspielen etwaiger benötigt. Wobei man locker eine halbe Stunde abziehen kann, da ich oft unnötig Wege doppelt oder dreifach abgelaufen bin und die letzte Stunde fast nur kritische Gesundheit hatte, außerdem zählt der inGame-Timer nach einem Tod die Zeit weiter. Sehr kurz, aber ehrlich gesagt reicht mir das völlig aus. Muss halt nicht immer ein Brocken sein - außerdem ist Wiederspielwert gegeben und auf mich warten noch 3 Kampagnen sowie evtl Trophäen.

    Bietet das Spiel einen dynamischen Schwierigkeitsgrad, wie du von der Serie gewohnt? Ich hatte nämlich gegen Ende hin kein einziges Heilkraut oder Spray mehr gefunden. Sprich ich musste ab circa nach dem Erhalt der Level 3 ID Karte (wahrscheinlich schon etwas früher) wie anfangs erwähnt mit kritischer Gesundheit herumlaufen und auch die letzten 2 Bosse so besiegen, wobei beim vorletzten Boss ein Spray hinter ihm lag. Auch zwischen den beiden Bossen war einfach nichts zu finden, dabei sehe ich mich stets gründlich um. Gut, ich wurde manchmal auch selten dämlich gebissen... Übrigens ein sehr geiles Feature, dass Räume auf der Karte rot markiert werden, sollte da noch etwas zu finden sein.

    Zum Spiel bzw. Kampagne selbst bleibt mir nur zu sagen, dass es mir verdammt viel Spaß gemacht hat, wollte immer weiterspielen und die Inszenierung mancher Tode oder Gegner ist echt super gemacht. Selbst Tyrant hat nicht so genervt wie ursprünglich gedacht, find den Typen letztendlich dennoch unnötig. Freue mich auf die anderen Durchgänge und Herausforderungen.
    Geändert von T-Bow (19.04.2020 um 15:56 Uhr)
    Mysterio_Madness_Man, Kraxe and Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.

  19. #79
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.947
    Ich hab heute das erste Mal etwas am Stück gezockt. Bei mir macht das Spiel noch nicht so ganz Klick. Die Ressourcen Knappheit geht mir schon sehr auf den Sack. Ich laufe sehr oft ohne irgend eine Verteidigungsmöglichkeiten rum.
    Ich habe auch noch nicht rausbekommen, wie ich es am besten anstellen kann. In weitläufigen Räumen kann man ja den langsamen Schlurfen gut aus dem Weg gehen und so Munition und Gesundheit sparen, aber in engen Fluren geht das halt nicht. Mich nervt auch, dass man die Zombies überhaupt nicht zurückdrängen kann.
    Wenn ich dann einen Zombie platt gemacht habe kommt eigentlich nie so ein Erfolgserlebnis auf. Ich habe dann nie das Gefühl, dass ich Ressourcen gespart habe, weil ich besonders gut war.

    Trotzdem hab ich Spaß am Spiel. Bin sehr motiviert das Ende zu sehen.
    Aber Liebe wird es wohl nicht. RE4 war bisher mein einziges Resi und es gehört zu meinen all-time Lieblingsgames. Davon ist RE2 sehr weit entfernt. Mal gucken ob sich das noch ändert.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

Ähnliche Themen

  1. Resident Evil 2: Remake-Entwicklung läuft angeblich nach Plan
    Von AndréLinken im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.12.2017, 22:26
  2. Resident Evil 2 Remake: Protagonisten erhalten neue Stimmen
    Von ChristopherScholz im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2017, 14:15
  3. Resident Evil 2: Remake soll laut Entwickler "bald erscheinen"
    Von LuisKümmeler im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2017, 17:28
  4. Resident Evil: Re-Remake für PS4, Xbox One, PC und Last-Gen bestätigt - erster Trailer
    Von MaikKoch im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.08.2014, 09:10
  5. [V] Resident Evil 1 (Remake)
    Von Keil im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 16:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •