4Gefällt mir
  • 1 Post By Darth-Bane
  • 3 Post By andypanther
  1. #1
    DominikZwingmann
    Gast
    Jetzt ist Deine Meinung zu Netflix sagt Password-Sharing wohl endgültig den Kampf an gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Netflix sagt Password-Sharing wohl endgültig den Kampf an

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3.379
    Blog-Einträge
    2
    Äh, was? Aber ich dachte für genau sowas sind die sub accounts da? Ich teile aktuell mit meiner Schwester und meinem Vater einen account, müssen die jetzt jedes mal wenn die was gucken wollen mich anschreiben, weil ich es bezahl, damit ich die über email frei schalte, was soll dass denn jetzt?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Darth-Bane
    Mitglied seit
    18.10.2003
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.886
    Nicht ganz. Genau genommen ist es so gedacht gewesen, wie auch im Artikel steht, dass das Teilen nur Leute machen sollen, die im ein z und denselben Haushalt wohnen.
    Zum Beispiel, dass dein Vater im Wohnzimmer Netflix nutzt, Du an deinem Laptop in deinem Zimmer und deine Schwester am Handy in ihrem Raum, um einfach ein Beispiel zu beschreiben.

    Allerdings ist der Sinn nicht, dass meine sehr baldige Ehefrau und ich bei uns zu Hause in Wolfsburg über Netflix etwas angucken, meine künftige Schwiegermutter gleichzeitig in Hamburg und meine Mutter in Göttingen.

    Letzteres ist auch in den AGBs nicht erlaubt. Es ist bloß einfach "geduldet" worden.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Das ist der Weg!"
    Die Erwägung der Vergangenheit lässt die Zukunft erkennen.

    Bei Feinden kannst du darauf setzen, dass sie angreifen. Bei Verbündeten weißt du nie, was sie planen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3.379
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Darth-Bane Beitrag anzeigen
    Nicht ganz. Genau genommen ist es so gedacht gewesen, wie auch im Artikel steht, dass das Teilen nur Leute machen sollen, die im ein z und denselben Haushalt wohnen.
    Zum Beispiel, dass dein Vater im Wohnzimmer Netflix nutzt, Du an deinem Laptop in deinem Zimmer und deine Schwester am Handy in ihrem Raum, um einfach ein Beispiel zu beschreiben.

    Allerdings ist der Sinn nicht, dass meine sehr baldige Ehefrau und ich bei uns zu Hause in Wolfsburg über Netflix etwas angucken, meine künftige Schwiegermutter gleichzeitig in Hamburg und meine Mutter in Göttingen.

    Letzteres ist auch in den AGBs nicht erlaubt. Es ist bloß einfach "geduldet" worden.
    Und da ist das problem, ich wohn in NRW, mein Vater und meine Schwester aber in BW (wohl gemerkt auch längst nicht mehr im selben haushalt), und wir teilen noch den account, ja geil
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (13.03.2021 um 00:45 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Darth-Bane
    Mitglied seit
    18.10.2003
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.886
    Ja, diese Situation habe ich ja auch. Das von mir beschriebene zweite Beispiel war nämlich sogar eine Tatsachenbeschreibung aus meinem Leben und meiner Situation mit Netflix.
    Ich bin da wirklich gespannt, was da bei Netflix passieren könnte.
    "Das ist der Weg!"
    Die Erwägung der Vergangenheit lässt die Zukunft erkennen.

    Bei Feinden kannst du darauf setzen, dass sie angreifen. Bei Verbündeten weißt du nie, was sie planen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    4.410
    Ich teile mir meinen Netflix Account mit nem Kumpel, der wiederum lässt mich bei seinem dazn mitgucken.
    Mag sein, dass das laut AGB nicht erlaubt ist, führt aber im Endeffekt eigentlich nur dazu, dass ich den Account ohne Pause durchlaufen lasse.
    Davor habe ich immer nur so ca. 3 Monate im Jahr abonniert, in der Zeit viele Sachen durchgeschaut und danach wieder abgemeldet.
    So gesehen lohnt sich das Account-sharing für die sogar.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von andypanther
    Mitglied seit
    21.02.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.305
    Wunderbares Verhalten von Netflix zu einer Zeit, wo die Konkurrenz immer grösser wird. Hoffen wir auf eine schön deutliche Bestrafung durch den Markt.


    I said, that I did things before they were cool, before it was cool!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.776
    Netflix ist leider meine Lieblingsstreaming-Plattform. Abgesehen von Spotify.

    Meine Schwester und ich teilen gerade Netflix. Wenn ich selbst das Geld aufwenden müsste, wäre es kein Problem, aber für meine Schwester schon. Sie würde kein Abo kaufen.

    Es ist ja ehrlich gesagt deren gutes Recht, weil im Endeffekt sind wir Schmarotzer, weil wir uns einen Account teilen, deshalb würde ich ein Single Account akzeptieren.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.408
    Ich verstehe die Aufregung, aber Account Sharing ist nunmal illegal. Es ist nur ne Frage der Zeit bis da ein Riegel vorgeschoben wird. Und das nicht nur bei Netflix, auch Sony und Co. werden es in Zukunft unterbinden.
    Ich habe eine Artikel zum Thema gelesen , und den Anbietern entgehen Millionen an Einnahmen. (,Am meisten Netflix) War doch klar dass darauf reagiert wird.
    Und mMn nach haben die Leute mit Account Sharing in letzter Zeit übertrieben. (Es gibt kaum jemanden der das nicht macht)Und das ist die logische Konsequenz.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von andypanther
    Mitglied seit
    21.02.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.305
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Artikel zum Thema gelesen , und den Anbietern entgehen Millionen an Einnahmen. (,Am meisten Netflix) War doch klar dass darauf reagiert wird.
    Soll ich etwa Mitleid mit dem armen Grosskonzern haben? Den Leuten verbieten zu wollen, solche Abos in ihrem näheren Umfeld zu teilen, ist einfach nur weltfremd. Menschen teilen nun mal, egal ob es physische Medien oder digitale Zugänge sind. Die meisten werden eher wieder zunehmend zur Piraterie greifen, anstatt den Aktionären zuliebe zusätzliche Abos zu bezahlen.
    Mysterio_Madness_Man, Gumbario and Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.


    I said, that I did things before they were cool, before it was cool!

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.408
    Zitat Zitat von andypanther Beitrag anzeigen
    Soll ich etwa Mitleid mit dem armen Grosskonzern haben? .
    Sage ich ja nicht. Auch schreibe ich dass ich die Aufregung verstehen kann. Ich habe lediglich erklärt, warum das passieren wird. Vielleicht noch nicht Heute, aber dass es kommt ist sicher. Und wie gesagt, dass wird sich nicht nur auf Netflix beschränken. Wobei es schon Anbieter gibt, die sowas in der Art haben. Sky beispielsweise.
    Noch was zu Artikel, den ich bloß überflogen habe. In den USA läuft momentan nur ein Test.
    Geändert von paul23 (13.03.2021 um 10:58 Uhr)

  12. #12
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    54.478
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Netflix ist leider meine Lieblingsstreaming-Plattform. Abgesehen von Spotify.
    Die Frage muss ich mir gar nicht stellen, da ich nur einen Streaming-Dienst nutze, ist das logischerweise auch meine Lieblingsplattform: Disney+

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •