5Gefällt mir
  • 2 Post By paul23
  • 1 Post By Kraxe
  • 1 Post By Ankylo
  • 1 Post By paul23
  1. #1
    AndréLinken
    Gast
    Jetzt ist Deine Meinung zu PS4: Das sind die einflussreichsten Spiele der Sony-Konsole gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: PS4: Das sind die einflussreichsten Spiele der Sony-Konsole

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.881
    The Last of Us Remastered, Horizone Zero Dawn und The Last of Us Part II sind meine Top 3 Titel. Alleine wegen diesen Titeln hat sich für mich der Kauf einer PS4 und PS4 Slim gelohnt.

    Auch Tales of Berseria fand ich fantastisch. Für mich das beste JRPG dieser Gen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.857
    War eine verdammt geile Gen insgesamt.
    LOX-TT und Kraxe haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.881
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    War eine verdammt geile Gen insgesamt.
    Finde ich auch. Ich habe in dieser Gen sehr viel gezockt.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.429
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    War eine verdammt geile Gen insgesamt.
    Ich finde die PlayStation 3 und Xbox 360 irgendwie viel stärker. Da gab es so viele tolle Spiele. Spontan fallen mir BioShock, BioShock Infinite, Gears of War 1-3, God of War 3, GTA IV + V, Mass Effect 1-3, Uncharted 1-3, The Last of Us, Assassin's Creed II + Brotherhood, Journey, Borderlands, Dead Space, The Witcher II, Read Dead Redemption und Alan Wake ein.

    Da konnten PlayStation 4 und Xbox One nicht mithalten. Habe auch in dieser Generation einige richtig geile Spiele erlebt (The Witcher III, Bloodborne, DMC 5, Red Dead Redemption II und vor allem Life is Strange), aber es war nicht mehr das gleiche Gefühl. Kann vielleicht daran liegen, dass ich bei Weitem nicht mehr so viel spiele wie früher, allerdings geht es mir mehr um die Faszination Videospiele. Allein schon wegen der bloßen Anzahl und dann fühlte sich vieles noch neu und frisch an.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  6. #6
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    53.470
    Blog-Einträge
    5
    fand sowohl die letzte als auch die (noch) aktuelle Generation super. In den letzten 15 Jahren kamen massig sehr gute Spiele


  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Gumbario
    Mitglied seit
    05.01.2012
    Ort
    Gumbafurt
    Beiträge
    2.883
    Fand die Gen auch sehr stark alles in allem, beinhaltet mit Breath of the Wild, Witcher 3 und Xenoblade 2 sogar meine all time top 3 komplett.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.857
    @Ankylo
    Es haben einige Reihen gefehlt oder haben geschwächelt , das macht diese Gen aber nicht schlechter. Über die Zahl der guten Games kann man sich nicht beklagen. Ich persönlich kam gar nicht hinterher.
    Was mir an dieser Gen ganz besonders gefallen hat ,ist dass die Japaner wieder stärker geworden sind.
    Diese Generation war etwas anders , aber nicht schlechter als vorherige Generationen. .
    Geändert von paul23 (21.10.2020 um 10:58 Uhr)

  9. #9
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    53.470
    Blog-Einträge
    5
    Was japanische Spiele betrifft hab ich das gar nicht so am Schirm, ausgenommen von Resident Evil, den FromSoftware Kram und paar weitere bekannte Reihen von Capcom und SquareEnix und natürlich Nintendo


  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.881
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Was mir an dieser Gen ganz besonders gefallen hat ,ist dass die Japaner wieder stärker geworden sind.
    Das ist mir auch aufgefallen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.429
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    @Ankylo
    Es haben einige Reihen gefehlt oder haben geschwächelt , das macht diese Gen aber nicht schlechter. Über die Zahl der guten Games kann man sich nicht beklagen. Ich persönlich kam gar nicht hinterher.
    Was mir an dieser Gen ganz besonders gefallen hat ,ist dass die Japaner wieder stärker geworden sind.
    Diese Generation war etwas anders , aber nicht schlechter als vorherige Generationen. .
    Ich formuliere es mal etwas anders. Die meisten Entwickler und Publisher haben es verpasst neue Serien zu etablieren und bekannte Marken haben oft massiv geschwächelt. Betrifft aber hauptsächlich die westlichen Entwickler (Ubisoft, EA, Activison, Microsoft oder 2K und in einem gewissen Maße auch Rockstar Games), die ich erstaunlich schwach fand.
    Sony hat sich wirklich bemüht und mit Horizon: Zero Dawn, Days Gone, Ghost of Tsushima und Bloodborne wirklich tolle Spiele geschaffen, oder schaffen lassen, die sogar fortgesetzt werden (könnten). Trotzdem hätte man die Kosten für manche Spiele wie Uncharted 4 auch in neue Projekte stecken können, aber ich weiß selbst, dass Uncharted 4 eine sichere Bank war.

    Gebe dir aber Recht, dass die japanischen Entwickler wieder stark zurück sind, nachdem sie mit dem Umstieg auf HD doch sehr große Probleme hatten. Vielleicht lag es auch an der komplizierten Architektur der PS3. Schadet tut dies auf keinen Fall. Gehe auch davon aus, dass sich die Japaner mit der PS5 wieder genauso gut zurechtkommen. Mehr Vielfalt schadet auf keinen Fall.

    Finde deshalb den Weg, den Square Enix mit Final Fantasy geht, sehr gut. Man hat zwar die Serie, aber man hat für die einzelnen Teile ein eigene Welt mit Charakteren und Geschichten, aber wiederkehrende Elemente. Dadurch wirkt es immer frisch. Vielleicht sollten sich davon auch langjährige, westliche Serien inspirieren lassen.

    Trotzdem war die Zahl an wirklich überragenden Titeln für mich eben geringer als in der vorherigen Generation. Da komme ich locker auf 30 Spiele. Während es sich bei One und PS4 bei 15-20 einpendelt. Jetzt ist noch die Frage, wozu man die Konsolen von Nintendo zählt. Die lasse ich mal außen vor, weil Nintendo mittlerweile antizyklisch hierzu ist.


    Trotzdem noch eine Gegenfrage. Welche Generation fandet ihr wirklich schwach oder am schwächsten? Kann man dies überhaupt so sagen? Persönlich finde ich es auch sinnvoller nach Spielejahren zu gehen, da man so besser unterscheiden kann. Am PC gibt es so etwas wie Generationen ja nicht wirklich.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.881
    Weil westliche Publisher strenger sind was Zeit- und Gelddruck betrifft.

    Ein Horizon oder Ghost of Tsushima könnte man maximal von CD Red Project erwarten, ein Publisher wie EA oder Ubisoft würde sich da nie drüber trauen. Warum keine Ahnung. Gerade Ubisoft recycelt Gameplaymechaniken wie kein anderer. Das neue Breath of the Wild von Ubisoft ist die Krönung. Oder nehmen wir Star Wars The Fallen Order. Egal ob ein Far Cry, Assassins Creed, Star Wars Fallen Order... Es sind gute Games aber nicht herausragend. Far Cry 1 und 3 waren ihrer Zeit herausragend. Assassins Creed 2 oder Black Flag waren damals richtig geil.

    Die großen westlichen Publisher sind was Spiele anbelangt sehr auf bestehende Assets fokussiert. Du findest dort wirklich wenig "neues" Spieldesign. Da vertraut man eher auf Bewährtes. Ist legitim, funktioniert auch, weil die Games werden auch gekauft.

    Dort wo Geld und Zeitdruck nicht so die Rolle spielen. Zeitdruck ist natürlich immer vorhanden, aber Verschiebungen und lange Spielentwicklung in Kauf genommen wird, dort findet man auch eher die Ausnahmetitel wie eben The Witcher 3 und Red Dead Redemption 2. Wobei Rockstar Games bzw Take 2 für deren Größe nicht viele große Titel auf dem Markt gebracht haben. Ein GTA V wird noch immer totgemolken. Ein GTA VI ist nicht in Aussicht, was die nächsten zwei, drei Jahre anbelangt.

    Heißt nicht, dass der westliche Markt nur aus Standardprodukten besteht, aber dieser wird halt von den großen Publishern dominiert und die sind nicht gerade experimentierfreudig was Gamedesign anbelangt.

    Mit Nextgen kann sich das wieder etwas ändern. Trotzdem wird man auch auf den NextGen Konsolen seine Assets haben und auf diese aufbauen und wiederverwerten. Kostet immerhin weniger Geld und Zeit.


    Welche Generation fand ich schwach? Ich war bis 2010 Nintendo-Only Zocker und die PS3 mochte ich nicht wirklich. GoW3 und Wipeout HD fand ich gut und sonst waren es nur Thirdpartyspiele. Final Fantasy Lightning Returns fand ich super und Tales of Xillia habe ich geliebt..
    Ich würde auch nicht das auf Gen runterbrechen, sondern eher auf einen Zeitraum in Jahren. Ich fand zB 2007 bis 2010 recht geil. F. E. A. R., Stalker, Bioshock, Assassins Creed, Modern Warfare, Metroid Prime 3, Super Mario Galaxy 1 & 2, Smash Bros Brawl.

    2011 - 2013 fand ich jetzt nicht soo geil. Gabs natürlich auch schöne Games wie Far Cry 3. 2014 fand ich etwas langweilig. Mario Kart 8, Donkey Kong, Smash Bros. 2015 war auch nicht so interessant für mich. Ab 2016 war es wieder besser.

    Also 2011 - 2015 fand ich persönlich schwächer als 2007 - 2010.

    Dafür alles danach 2016 - 2020 war/ist mega.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.857
    Ich fand keine Generation bisher schwach.

    Das Problem heutzutage, sind wohl die steigenden Entwicklungskosten, und die mangelnde Risikobereitschaft der großen Publisher. Was die sinkende Zahl der großen Titel erklären würde. Gleichzeitig gibts immer mehr Indies.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •