1. #1
    Redakteur
    Avatar von ChristianDoerre
    Mitglied seit
    17.02.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    466
    Jetzt ist Deine Meinung zu play-Podcast #236: PS5, The Last of Us 2 & die Playlist der Gegensätze gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: play-Podcast #236: PS5, The Last of Us 2 & die Playlist der Gegensätze

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Avatar von JohnTanner
    Mitglied seit
    25.01.2012
    Ort
    Gießen, Hessen
    Beiträge
    20
    Hallo ihr schwadronierenden Schurken,
    ich möchte den kürzlich vorgetragenen Punkt aufgreifen, dass zur Zeit wenig interessantes zu berichten rauskommt und man das dem Heft anmerkt. Bei den sechs Seiten zu dem Overwatch-Dödel dachte ich auch, dass kann ja nicht euer Ernst sein.
    Gut recherchierte Reportagen fände ich da deutlich interessanter.
    Ich bin seit vielen vielen Jahren Abonnent, aber zur Zeit gibt es deutlich mehr, was ich einfach überblättere.
    Um hier mehr Möglichkeiten bei den Abos anzubieten, solltet ihr mal die Preisgestaltung beim digitalen Abo hinterfragen. Das Heft ohne Printkosten und DVD für lediglich einen Euro weniger anzubieten, ist meiner Meinung nach zu viel.
    Ich abonniere die Welt am Sonntag und das digitale Abo kostet hier etwa die Hälfte gegenüber Print. Das ist fair und wünsche ich mir für die play4 auch.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Falconer75
    Mitglied seit
    15.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.392
    Blog-Einträge
    7
    Zitat Zitat von JohnTanner Beitrag anzeigen
    Um hier mehr Möglichkeiten bei den Abos anzubieten, solltet ihr mal die Preisgestaltung beim digitalen Abo hinterfragen. Das Heft ohne Printkosten und DVD für lediglich einen Euro weniger anzubieten, ist meiner Meinung nach zu viel.
    Aber das ist doch auch allen im Verlag bewusst. Für ein pdf mit wenig komfortablen Lesemodus und ein paar verlinkten Videos und Bildergalerien sind 5,99 € natürlich deutlich zu teuer. Zumal die exakt gleich aufgebauten ePaper der Schwesterzeitschriften PCGames, Games Aktuell und N-Zone für 3,99 € angeboten werden. Jedes Objekt muss für sich irgendwie in der Gewinnzone gehalten werden und hat seine eigene Kalkulation. Deswegen gibt es ja auch immer noch eine Heft-DVD. Bald stehen die ersten PlayStations ohne Laufwerk im Regal und das entsprechende Fachmagazin setzt noch noch auf Datenträger, um den Verkaufspreis zu rechtfertigen. So sind die Zeiten. Und die Rechnung, dass über einen niedrigeren Verkaufspreis (egal ob ePaper oder Print) signifikant mehr Ausgaben verkauft werden, geht leider nicht auf. Es gibt so gut wie keine Chance neue Leser hinzuzugewinnen. Die play würde auch für einen Verkaufspreis von 1,99 € nicht deutlich mehr Auflage machen. Ist so.

    Aber um hier gar keinen Anflug von Depressionen aufkommen zu lassen, warum gibt es eigentlich so wenig lustige Videospiele? Klar über Trash und absurde Gewalt geht ab und zu was, aber mal ein bisschen Situationskomik, 'ne Prise Ironie, nicht so auf-die-Fresse, da gibt's echt wenig. Würden sich die Monty Pythons, Helge Schneider und Loriot heute mit Anfang 20 als Studenten in 'ner WG kennenlernen, was für ein Spiel würden sie sich ausdenken?

    Edit nach dem Hören des Podcasts:

    Richtig gute Chemie zwischen Katha und Chris. Hat Laune gemacht! Sascha war ja zuletzt mehr so in Schalke-Form... aber da kämpft er sich schon wieder raus. Die Sache mit dem Blumenkohl belastet ihn wohl sehr. Ist ja auch bestimmt mega unangenehm. Finde es aber mutig, dass Chris die Thematik angesprochen hat und die Redaktion dem Cheffe die Stan... also zu ihm hält.

    Von mir aus könnte Chris stundenlang über TLoU2 reden. Ich glaube, das Spiel hat ihm durchaus zugesagt. Freu mich jetzt auch drauf, der Countdown zum Download läuft.

    Apropos Download. Ich bin ja mit dem Launch der PS4 komplett auf digital umgestiegen und habe mir tatsächlich keine einzige Retail-Version gekauft. Insofern ist klar, dass mir nur die Digital Edition der PS5 ins Haus kommt. Wie sieht es bei euch aus? Auch interessant dabei, wie es vor einiger Zeit unter Gamern noch abging, wenn vom Aussterben der Datenträger die Rede war. Untergang des Abendlandes... Jetzt kenne ich kaum mehr jemanden, den das juckt.
    Geändert von Falconer75 (19.06.2020 um 11:25 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    16.02.2002
    Beiträge
    866
    Tach play-Team,

    1. Angesichts der Thematik der immer größer werdenden Beliebtheit digitaler Spiele: Hätte Sony die PSP Go nicht 2009, sondern 2020 veröffentlicht, wäre sie dann trotzdem ein Flop geworden?

    2. Als großer Fan der Grandia-Spiele finde ich es enttäuschend, dass es die Grandia HD Collection nach wie vor nicht auf die PS4 geschafft hat. Wann haben die Entwickler endlich ein Einsehen und machen auch Sony-Fans glücklich?

    3. Sollte Rocksteady als Nächstes wieder ein Batman-Spiel entwicklen oder sich vielleicht mal an einer anderen Marke aus dem DC-Universum versuchen?

    4. Was denkt ihr ist wahrscheinlicher? Dass Rocksteady ein Superman-Spiel entwickelt oder dass JohnTanner sein Abo der Welt am Sonntag kündigt?

    Liebe Grüße
    zf
    Geändert von zockerfreak (17.06.2020 um 20:51 Uhr)

  5. #5
    Benutzer

    Mitglied seit
    24.03.2016
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    59
    Tach Play,

    schließe mich dem Edit von Falconer an, Katha und Chris haben echt gut zusammen harmoniert. Entbindet Sie mal von der N-Zone und holt Sie Vollzeit in den Podcast.

    1.) Das Design der Playstation 5 hat ja für reichlich Gesprächsstoff im Internet gesorgt und für unendlich viele lustige Memes.

    Wenn man sich durch diverse Kommentar Spalten scrollt scheint aber der Großteil des Social Media Schwarms weder das Design der Konsole als solches, noch die Farbgestaltung besonders ansprechend zu finden.

    Selbst in meinem Freundeskreis bin ich so ziemlich der einzige dem beides sehr gut gefällt. Eben weil es sich vom Vorgäner deutlich unterscheidet. Mir gefiehl damals auch das Fat-Lady Design der ersten PS3 sehr gut, was ja auch nicht jedermanns Sache war.

    Denkt ihr Sony geht ggf. bei späteren PS5 Modellen (Slim, Upgrade, whatever) andere Wege und weicht ggf. sehr vom aktuellen Design ab?

    2.) Ergänzend zu Frage 1: Wie lange denkt ihr wird es dauern bis ein komplett schwarzes Modell auf den Markt kommt, wie es teils schon von Fans erstellt im Netz herum geistert?

    3.) Erste Leaks zu Crash Bandicoot 4 schwirren herum. Was denkt ihr ist dran und freut ihr euch auf ein neues Crash? Ich hoffe nur das Sie diesmal auch die Steuerung etwas anpassen und sich hier an moderneren Jump and Runs aller Mario Odyssee orientieren.

    VG
    SuperMario2103

  6. #6
    Neuer Benutzer

    Mitglied seit
    11.12.2012
    Beiträge
    3
    Spoilerwarnung:

    Meine Kritik über das Videospiel The last of us Part 2

    Ich habe gelernt, dass man beim Feedback geben immer mit dem positiven anfangen soll.

    Hier sind die Punkte die mir gefallen haben:

    1. Das Gameplay: Es hat sich kaum vom ersten Spiel verändert. Aber ich mochte das Gameplay im ersten Spiel und ich mag das Gameplay in diesem Spiel. Besonders Bosskämpfe gegen Bloater und den Ball haben Spass gemacht. Wobei ich lieber gegen Infizierte gekämpft habe anstatt gegen Menschen. Die Waffen waren sehr cool. Besonders der Bogen und die Armbrust.

    2. Die Grafik: Man kann sehen, dass es eine Generation weiter ist als das erste Spiel.

    3. Die Musik und der Sound: Einfach sehr gut.

    4. Das Leveldesign: Die neuen großen Level sind echt gut. Man hat sehr viele verschiedene Wege und man kann viel erforschen.

    5. Die Gewaltdarstellung: Ich mag die Todesschreie von den Gegnern und wie die Körper zugerichtet werden durch Explosionen oder Feuer. Sehr gut umgesetzt.

    Hier sind die Punkte die mir nicht gefallen haben:

    1. Das Gameplay: Stealth in diesem Spiel ist kaum möglich. Man wird viel zu schnell entdeckt und alle Gegner in der Nähe wissen sofort wo man ist. Man kann zwar sehr leicht weglaufen und ist dann wieder im Versteckmodus aber die Gegner verlassen ihren Alarmiertmodus nicht mehr. Das Gunplay ist sehr schwach. Es funktioniert hauptsächlich mit der Shotgun, Scopes, Molotov Cocktailes und Pipebomben. Alle anderen Waffen sind viel zu unpräzise. Ich wünschte ich hätte früher mir Zielfernrohr Upgrades für meine Waffen geholt. Das ist fast die einzige Möglichkeit was zu treffen.

    2. Das Leveldesign: Ich erforsche gerne ein Level komplett bevor ich ins nächste Level gehe. Leider wird nicht immer angezeigt welcher Weg das nächste Level startet und man bekommt keine Warnung das man in das letzte Level nicht zurück kann. Dadurch hab ich einige Level nicht zu ende erkunden können. Wenn dann auch noch Eingänge zu Leveln entfernt werden ohne triftigen Grund bricht das die Immersion extrem. Ein Beispiel dafür ist das WLF Hotel in Seattle. Da ist ein blauer Müllcontainer am Zaun. Diesen benutzt man um über den Zaun zu kommen und somit ins Hotel. Wenn man dann storybedingt aus dem Hotel raus kommt muss man an dem Zaun wieder vorbei und der Container ist verschwunden. Man kann nicht nochmal in das Hotel.

    3. Wieso gibt es so viele Zettel zu finden? Wieso muss man die selber lesen? Wieso lässt man nicht die Schauspieler diese Zettel lesen? Dann wäre es mehr wie in System Shock oder Bioshock. Oder man findet Kassetten die man in Ellis Walkman abspielen kann. Die tausend Zettel die man findet und selber lesen muss sind ziemlich schwach. Environmental Storytelling kann man besser machen.

    4. Die Safes: Wieso muss ich den Code für einen Safe oder ein Tor immer selber eingeben? Wieso gibt das Spiel den nicht automatisch ein sobald man den Code weiß. Einmal hat Dina eine Code für ein Tor eingegeben und ich hab mir gewünscht ich kann sie dafür küssen. Sowas hätte gerne öfter vorkommen können.

    5. Die Story: Wo soll ich bloß anfangen. Absolut enttäuschend. Nicht würdig ein Sequel zum ersten Spiel zu sein. Nicht würdig den Titel The last of us Part 2 zu haben. Dieses Spiel ist nicht Part 2. Es setzt die Story vom ersten Spiel nicht fort. Es erzählt eine komplett neue Story. Eigentlich erzählt es sogar zwei Stories in einem Spiel. Beide Stories fühlen sich mehr an wie Spinoffs anstatt das es ein kohärentes Sequel ist. Der Versuch bei mir Mitleid für Ellies Gegner zu erzeugen hat nicht funktioniert. Der Versuch Sympathie für Abby zu erzeugen hat nicht funktioniert. Wie ich schon nach den Leaks gesagt habe will ich keine neuen spielbaren Charaktere. Das ist ein fundamentales no go für ein Sequel für the last of us. Ich hätte das auch nicht akzeptiert wenn man Joels Bruder spielt. Ich will nur Ellie oder Joel spielen. Die Beziehung zwischen Ellie und Joel hat das erste Spiel gut gemacht. Das gibt es zwar auch in Part 2 aber viel zu wenig und nur in Flashbacks. Zig Stunden nachdem Joel von Abby umgebracht wurde startet das Spiel neu und man spielt die drei Tage von Abbys Perspektive. Das funktioniert einfach nicht. Der Spieler ist in dem selben Mindset wie Ellie. Wir hassen sie weil sie Joel umgebracht hat. Jetzt sind wir gezwungen sie zu spielen. Wir müssen dann durch unser handeln in der Form von Gameplay dafür sorgen das sie überlebt um das Spiel fortsetzen zu können. Das ist das Gegenteil von dem was der Spieler machen möchte. Wenn es Naughty Dogs Ziel war das Spieler aufhören dieses Spiel zu spielen dann haben sie dies perfektioniert.

    6. Charaktere: Es gibt viel zu viele Charaktere. Zusätzlich sind diese viel zu unterentwickelt. Ich werde mich für immer an Henry und Sam erinnern. Aber Mel, Manny, Isaac und Jordan sind so extrem langweilige und vergessliche Charaktere um nur ein paar zu nennen. Yara und Lev werden viel zu spät eingeführt. Ich hab die Charaktere auch durcheinander gebracht. Owen hat angeblich Danny angegriffen. Ich kann zu Danny kein Gesicht zuordnen. Ich dachte die meinen Jordan. Aber das war der Typ mit der Kappe den Ellie und Dina als erstes in Seattle töten. Diese Flut an Charakteren sorgt nur für Verwirrung und kostet Zeit für Charakterisierung von wichtigen Charakteren.

    7. Fraktionen: Die Fraktionen sind unterentwickelt. Wo bekommt die WLF all die Leute und die Ausrüstung her? Wer ist der Anführer der Seraphites? Wieso sind die Seraphites gewalttätig wenn deren Prophetin gegen Gewalt war?

    8. Das Pacing: Dieses Spiel ist viel zu lange. Nach 15 Stunden hat es sich nur noch wie Arbeit angefühlt. Für das was in der Story passiert ist das Spiel viel zu lange. Man merkt auch wie das Gameplay dafür benutzt wird um die Spielzeit in die Länge zu ziehen. Ich sag nur Santa Barbara und die gefangenen Klicker. Ich wollte so sehr das das Spiel zu einem Ende kommt aber nein ich muss mich nochmal eine Stunde durch eine Villa voller Gegner kämpfen.

    9. Das Ende: Nach all der Zeit in der man will das Abby stirbt weil sie Joel umgebracht hat wird einem der Payoff einfach verwehrt. Das ist einfach die ultimative Folter. Das ist so als bekommt man einen geblasen aber kurz bevor man kommt wird einfach aufgehört. Der Klimax wird einfach nicht abgeliefert und man fühlt sich nach der Story absolut unbefriedigt. Diese Story hat keinen Sinn und keine Botschaft. Es war absolut unnötig diese Story zu erzählen. Es war reine Zeitverschwendung.

  7. #7
    Neuer Benutzer

    Mitglied seit
    11.12.2012
    Beiträge
    3
    The last of us part 2 ist keine 10/10. Nach den Leaks hätte ich nie damit gerechnet, dass ihr dem Spiel so eine Wertung gebt. Ich habe mit einem Verriss wie bei Shenmu 3 gerechnet. Aber ich bin dankbar dafür, dass ich jetzt weiß, dass ihr nur eine Werbeplatform für Sony und Playstation seid.

  8. #8
    Neuer Benutzer

    Mitglied seit
    18.03.2011
    Beiträge
    32
    Moin ihr Halunken!!

    Erstmal die „Clarifications“ (bezogen auf die Ausgabe 235):
    Mit „Sagftigen Texten“ meinte ich, die Länge und den Umfang der Fragen. So wie ne saftige Dame auch ordentlich „groß“ ist. jetzt wisst ihr Bescheid!

    Danke für die Beantwortung der Fragen und auch einen doch recht großen Dank an Chris, da er wieder mal sich richtig eingesetzt hat den Podcast interessant und unterhaltsam zu machen. Sascha war Wie der Freund der beim telefonieren mit der Freundin, währenddessen am surfen Ist. So semi-anwesend

    Nun ja, trotzdem vielen Dank!

    Zu den Fragen:
    1. Last of us 2 wurde geleaked und ich habe Teile der story mitgekriegt, die ich sehr gerne nicht gelesen hätte. Daher habe ich das Thema komplett gemieden und muss auch zugeben, dass ich so wenig von euch darüber hören möchte wie es nur geht. Nichts für ungut :/

    Meine Frage hierzu wäre aber: warum ist es bei diesem Spiel so eskaliert? Warum hat es sehr vielen Leuten so einen Spaß bereitet essenzielle Storybestandteile so extrem zu Spoilern? Ich muss zugebe, dass es ist einfach sehr schade, dass man sein Hobby dadurch viel weniger ausleben konnte, da man jegliche Kommentarsektionen meiden musste und dadurch einfach den spaßigen Teil des Gaming-Hobbys, wie diskutieren und kommentieren auslassen musste. Einfach bitter.

    2. Epic zeigte vor wenigen Wochen die Epic Engine 5 Demo in Realtime und hat dabei explizit die PS5-Version gezeigt. Sowas passiert nicht einfach so. Bedeutet das, dass die PS5 tatsächlich die bessere Hardware ist, obwohl die Teraflops was anderes sagen?
    Ich glaube die Frage wurde teils schon von dem geheimen und interessanten Youtube-Tech-Pro beantwortet, aber was sagst ihr dazu? Übrigens finde ich die Beiträge vom besagten „ Freund Der Show“ richtig gut und es wäre doch nice wenn er ne „feste Größe“ im Podcast wird, der dann Techfacts etc. dropt. Fände ich super nice!

    Dank an Ihn, natürlich euch und die hiesige Community geht raus!

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Avatar von JohnTanner
    Mitglied seit
    25.01.2012
    Ort
    Gießen, Hessen
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von zockerfreak Beitrag anzeigen
    4. Was denkt ihr ist wahrscheinlicher? Dass Rocksteady ein Superman-Spiel entwickelt oder dass JohnTanner sein Abo der Welt am Sonntag kündigt?

    Liebe Grüße
    zf
    Ersteres

  10. #10
    Neuer Benutzer

    Mitglied seit
    14.08.2008
    Beiträge
    23

    Barrierefreiheit in Games

    Servus Play Team!

    Ich hätte mal eine Frage zum Thema "Barrierefreiheit" in Games und wie diese Optionen das Gamedesign bzw. Erlebnis beeinflussen.
    Das wurde, meine ich, noch nie von euch besprochen.(?)

    Genauer:
    Ich habe nun auch "The Last of Us 2" durchgezockt und bin begeistert. Jedoch muss ich zugeben, dass ich für meinen ersten Durchgang diverse, ich sage mal "Spielverbesserer" eingeschaltet hatte.

    Was meine ich damit?
    Vor dem Einstieg ins Game bekommt man allerhand Optionen angeboten, unter anderem "Barrierefreiheit". Sobald man das Menü aktiviert, ploppen viele Untermenüs auf, in denen man aktiv die Spielwelt manipulieren kann. Da ich nicht körperlich eingeschränkt bin, habe ich diese Optionen bisher immer nur kurz überflogen und ignoriert, aber hier sind mir direkt einige Optionen ins Auge gestochen, die mir sehr nützlich erschienen.

    Am Ende hatte ich folgendes aktiviert:
    - automatisches Zielen
    - automatisches Aufheben von Loot
    - unendlich Luft beim Tauchen
    - Tasten bei Quick Time Events nur halten statt mehrfach drücken ("triggern") müssen
    - automatisches Überqueren/Durchqueren von Hindernissen
    - deutlicheres Hervorheben von Gegnern
    - längerer/erweiterter Lauschmodus
    - Absturzschutz an Kanten
    - Hinweispfeile für die korrekte Laufrichtung durch Druck auf L3

    Mir hat das alles sehr geholfen. So habe ich sehr wahrscheinlich einige "Frustpassagen" vermieden.
    Es gibt auch noch etliche andere Optionen, wie das Anpingen von Gegnern/Loot und man kann die Gegner-KI auch "nerfen".

    Mein Gefühl ist nun jedoch, dass ich durch diese Veränderungen mein Spielerlebnis so nachhaltig beeinflusst habe, dass ich schon im Bereich "Cheaten" gelandet bin!?
    Früher musste man da einfach durch, ohne diese Vorteile, aber die innere Befriedigung war es wert.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Wie können Games überhaupt noch gut designed werden, wenn jeder Spieler ganze Gameplayelemente mit einem Knopfdruck abschalten kann?
    Geändert von Grinder84 (28.06.2020 um 10:43 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •