1Gefällt mir
  • 1 Post By andypanther
  1. #1
    AndreasBertits
    Gast
    Jetzt ist Deine Meinung zu Star Trek: Picard - Showrunner rechtfertigt Gewalt in der Serie gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Star Trek: Picard - Showrunner rechtfertigt Gewalt in der Serie

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von andypanther
    Mitglied seit
    21.02.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.276
    Ja klar, das hier muss natürlich ganz anders sein und neue Wege gehen, was unbedingt nötig ist, da Discovery und die J.J. Filme klassisches Trek waren...

    Heute sind die Autoren so fantasielos, dass sie sich unmöglich eine andere Sicht als die zeitgenössische vorstellen können. Egal was es ist, es muss düster, brutal und pessimistisch sein, selbst dann, wenn man für ein Franchise schreibt, dessen definierendes Merkmal die Utopie ist. Bei Star Trek kann man tatsächlich nahezu alles verändern, nur die Utopie ist zwingend.
    softkey hat "Gefällt mir" geklickt.


    I said, that I did things before they were cool, before it was cool!

  3. #3
    Benutzer
    Avatar von softkey
    Mitglied seit
    05.12.2004
    Beiträge
    33
    War schon eklig wie sie das Borg Auge entfernt haben, bzw. wie sie es gezeigt haben. Sowas kann man in "Tarantino" Filmen gerne zeigen, ist bei StarTrek aber überflüssig .
    playing videogames since 1987

    ATARI-800xl+ATARI 1040STE+ATARI 7800+ATARI LYNX+SUPER NINTENDO+ATARI JAGUAR CD+PS1+XBOX+PS2+PC+XB360+PS3+PS4

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •