6Gefällt mir
  • 2 Post By Underclass-Hero
  • 2 Post By Super-Marius
  • 2 Post By paul23
  1. #1
    OlafBleich
    Gast
    Jetzt ist Deine Meinung zu Abo-Service-Wahn? Nein, danke! gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Abo-Service-Wahn? Nein, danke!

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    50.811
    Blog-Einträge
    5
    Abgesehen von den Online-Abos zum zocken nutze ich keinerlei Unterhaltungs-Abo und vor allem keinen Streamingdienst egal ob Spiele Filme, Serien, Musik oder Sportkram.

    Ich will Dinge besitzen, bevorzugt Retail, aber notfalls auch Digital.

    Streaming und Cloud ist für mich keine Option
    Geändert von LOX-TT (20.07.2019 um 13:31 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    12.804
    Abo Modelle haben einige Vorteile, aber halt auch Nachteile. Ich zB liebe Spotify. Ich höre natürlich jeden Tag mehrere Stunden Musik, auch bei der Arbeit.

    Netflix finde ich eigentlich auch ziemlich cool. Man kann Serien schauen wann man will und ohne Pausen. Zudem teile ich es mit meiner Schwester und das ist dann preislich auch recht praktisch.

    Abo für Spiele bin ich grds offen, aber es sollte (und wird auch) alternativ noch Spielekäufe geben. Zelda, Final Fantasy, Tales of,... gewisse Franchises schätze ich viel zu sehr. Die will ich einfach wirklich tatsächlich besitzen.

    Mit einem Abo Modell kann ich aber Spiele zocken, die ich nicht mehr anrühre, weil sie einfach für mich nichts bieten wie etwa CoD oder die neuesten Versionen zu FIFA.
    Aber das kommt halt auf das Abo Modell an. Ich möchte nicht monatlich 20€ zahlen und dann bekomme ich keine Spiele aus 2019.

    Ich bin jedenfalls offen für alles was so kommt. Mal schauen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.561
    Ich sehe das Ende meines Interesses am Medium Videospiele am Horizont aufblitzen.
    Eine neue Generation ist im Vormarsch: Die Fortnite-Ich-muss-alles-jetzt-sofort-und-immer-und-vorallem-kostenlos-haben-Generation.
    Ich finde es einfach abartig, wie heutzutage mit Filmen, Serien und Spielen umgegangen wird, ja eigentlich mit allem im Leben.

    Fernseher 3 Jahre alt?
    Ich brauch nen neuen!

    Smartphone 1 Jahr alt?
    Ich brauch nen neues.

    Und ich will erst gar nicht von Klamotten anfangen.

    Diese schnelllebige konsumieren und dann weg damit-Gesellschaft ist so gar nicht mein Fall.
    Aber genau das wird mit solchen Abo-Modellen noch um ein vielfaches verstärkt.

    Ich werde jedenfalls da nicht mitmachen.
    Kein Netflix, kein Spotify, kein Google Stadia.
    LOX-TT und paul23 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Super-Marius
    Mitglied seit
    21.06.2007
    Ort
    Seetal
    Beiträge
    490
    Mit Abo-Modelle kann man mich jagen Ich bin kein grosser Fan von dem und auch ich möchte Dinge lieber besitzen, als wolkig, mit Aussicht auf ein abruptes Ende des Dienstes, Sachen nicht mehr abrufen können. Selbst auf dem Smartphone habe ich ein Prepaid-Modell. Monat für Monat Geld ausgeben kann ich bei der Wohnungsmiete verstehen, aber wenn ich keine Zeit habe etwas zu spielen oder eine Serie zu schauen, dann reut mich so ein Modell, da es in mir das Gefühl hervorruft, etwas nicht effizient genutzt zu haben.
    Selbst bei Fernseh-Serien warte ich lieber auf eine DVD- oder Bluray-Version, anstatt mir vorab bereits bei Netflix, Amazone, Disney, Apple etc. die Serie anzuschauen. Wenn sie halt dann nicht erscheint, Schwamm drüber, es gibt auch andere Dinge im Leben und dank meiner kreativen Ader, kann ich mir diese Dinge sogar selber machen (und zwar klassisch analog )
    LOX-TT und Underclass-Hero haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Angestellte sind die Sprossen auf der Leiter zum Erfolg – zögere nicht auf sie zu trampeln."
    Erwerbsregeln der Ferengi Nr. 211 (DS9 - Der Streik)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.909
    Zitat Zitat von Underclass-Hero Beitrag anzeigen
    ...
    Da bin ich ganz bei dir. Ich zb. zocke immernoch in 1080p. Weil ich einfach nicht verstehe warum ich einen neuen Fernseher kaufen sollte, obwohl der Alte noch läuft? Ähnlich sehe ich es in Bezug auf andere Dinge unseres täglichen Lebens.

    Die Gefahr der Abodienste besteht darin, dass man irgendwann das Medium nicht mehr wertschätzt. Spiele sind dann nichts besonderes mehr.

    Auf der anderen Seite frage ich mich, wie große Titel dann noch finanzierbar sind, wenn man den Kunden an Billigabos gewöhnt hat?
    Dann gibts wohl ne Flut an Mikrotransaktionen, und Spiele in Häppchen. Wetten?
    Schöne neue Zukunft sehe ich persönlich nicht.
    LOX-TT und Underclass-Hero haben "Gefällt mir" geklickt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •