6Gefällt mir
  • 3 Post By Beefi
  • 1 Post By LOX-TT
  • 1 Post By T-Bow
  • 1 Post By Kraxe
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von LukasSchmid
    Mitglied seit
    29.04.2014
    Beiträge
    416

    Jetzt ist Deine Meinung zu Red Dead Redemption 2, nein danke! Kolumne zum Western-Boykott gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Red Dead Redemption 2, nein danke! Kolumne zum Western-Boykott

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    08.11.2010
    Beiträge
    542
    Blog-Einträge
    24
    Lobenswerte Meinung... Artikel kommt nur 4 Wochen zu spät um noch was in deutschsprachigen Raum zu bewirken zu können.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Mitglied seit
    10.08.2008
    Beiträge
    975
    *Die "Bösen" üben Macht aus über die "Guten". Die "Guten" entwickeln ein Produkt namens Red Dead Redemption 2. Ergo ist Red Dead Redemption 2 ein Produkt des Bösen und gehört boykottiert.*

    Der Boykott ist eine einfache Form des Protests, der Gedanke dahinter ist "wenn ich (und andere) dies und jenes boykottieren, dann können wir die Branche positiv verändern, da die Drahtzieher gezwungen sind ihre Verhaltensweisen zu ändern, um weiterhin Profit zu generieren.

    Das Problem, das ich darin sehe, ist nur, dass durch den Boykott die harte Arbeit der Entwickler nicht gewürdigt wird. Auch wenn das Produkt unter unmenschlichen Bedingungen geschaffen worden wäre, so ist es immer noch durch die Arbeit der Ausgebeuteten erschaffen, deren Mühen und Herzblut nur unschwer erkenntlich in das Produkt geflossen sind. Hätte niemand das Spiel seit Release gekauft, so glaube ich, wäre das ein weiterer Schlag ins Gesicht der Mitarbeiter gewesen.

    Ich frage mich gerade selbst, ob es eine elegantere Art von Protest gäbe anstelle vom einfachen Boykott, aber das ist nicht leicht, da Menschen sich sowieso nur schwer mobilisieren lassen, um für das höhere Wohl bzw generell für das Wohl anderer zu kämpfen...

    Würdest du es nicht mal spielen als gebrauchtes oder ausgeliehenes Spiel? So würde zwar kein Geld in das Konto der Entwicklerfirma fließen, allerdings kannst du die Arbeit betrachten und wertschätzen (oder nicht?). Vielleicht ist es Ansichtssache.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    18.259
    Guter Bericht.
    Aber wenn man sowas richtig durchziehen möchte sollte man erst mal im Lebensmittelbereich anfangen, dann dürfte man die Hälfte nicht mehr essen weil bei der Ernte / Entstehung des Produktes Menschen ausgenutzt wurden.
    Aber die sitzen nicht in einem Büro in den USA sondern in Blechhütten in Asien, Afrika oder Südamerika.
    Ein Videospiel boykottieren weil die Mitarbeiter viel arbeiten mussten?
    Klar ist es keine Werbung für Rockstar und nicht richtig, dennoch gibt es ärmere Menschen auf der Welt die ganz anders ausgenützt werden, denk da nur an den Stationbau für die tolle nächste Fusbball-WM.
    Mysterio_Madness_Man, Nintendofuzzy and paul23 haben "Gefällt mir" geklickt.



  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.550
    Ein Boykott würde vermutlich nur was bringen, wenn sich alle (oder eben sehr viele) geschlossen zusammen tun und das Spiel nicht kaufen. Nur weil jetzt vielleicht 300 Leute auf der Welt das Spiel nicht kaufen, wird es Rockstar nicht merken. Wenn ein Drittel weniger verkauft wird als erwartet, würde man es merken. Aber selbst dann weiß man nicht, ob der Entwickler die richtigen Schlüsse daraus schließen würde. "Die fanden das Spiel kacke, nächstes Mal müssen wir noch mehr Arbeit rein stecken"

  6. #6
    Benutzer
    Avatar von Panzerknacker22
    Mitglied seit
    08.08.2006
    Ort
    Mühlstraße 4/8, 2603 Felixdorf
    Beiträge
    59
    wow, der bericht ist an scheinheilligkeit kaum zu überbieten! was ist mit den tausenden leuten die ständig schuften für handy, laptop usw.? was ist mit den leuten die im gesundheits- oder sozialwesen unzählige überstunden machen? für die interessiert sich niemand! aber wegen nem spiel jetzt so ein tamtam machen ist sehr scheinheilig

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.391
    Das Spiel ist mir sowas von egal.

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.424
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Das Spiel ist mir sowas von egal.
    ähm

    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Fand den Vorgängern zwar nicht soo geil wie andere, trotzdem kriege ich langsam Lust auf RDR2. Weil ich auf Open World stehe, und weil Rockstar scheinbar vieles besser macht.
    Skeletulor64 hat "Gefällt mir" geklickt.

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    12.391
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ...
    Naja, ich werds mir irgendwann mal anschauen. ( Weil ich OW mag) Aber dann ist das Spiel längst nicht mehr aktuell. Der Hype steckt mich nicht an, also ist meine Aussage durchaus legitim.

  10. #10
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.514
    Blog-Einträge
    3
    Frag mich eher was der Kommentar soll.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Skeletulor64
    Mitglied seit
    17.05.2007
    Beiträge
    4.561
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ähm

    LOX, das ist ja fast ne Satire über dich selbst. Hut ab! Sehr schön!
    Holt ihn euch, Jungs!


  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.032
    Eigentlich dürfte nan gar nichts mehr kaufen. Wir wissen alle wo die Retailspiele und Konsolen produziert werden.

    Da ist schon einiges an Heuchelei dabei. Einerseits hat man keine Hemmungen eine PS4 zu kaufen (schreibe bewusst PS4 wegen RDR2), andererseits findet man es zweifelhaft was ein ein US Publisher/Entwickler in den Trump Staaten macht. Das eine ist halt China, Taiwan, etc und das andere USA.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.991
    Grundsätzlich ein guter Ansatz. Wenn die Berichte und Gerüchte (denn vieles davon ist nur höhrensagen) stimmen, darf es da gerne auch einen shitstorm oder ähnliches zu geben.
    Für mich stellt sich die Frage: reden wir von flächeneckenden, dauerhaften, immer wiederkehrenden Missständen, oder geht es um ein- zwei Wochen in denen zu viel von den Mitarbeitern verlangt wird? Und geht es hier nur um Rockstar, oder reden wir von Zuständen die die ganze Branche betreffen? Steht Rockstar vielleicht nur deshalb im Mittelpunkt, weil die enorme Popularität der Spiele eine besonders große Bühne für Aufschreie bieten? Wäre das Thema genauso groß, wenn wir über einen Indi Entwickeler sprächen?
    Und können wir ernsthaft davon ausgehen, dass die Zustände in Japan anders sind? Ja sind sie. Dort setzen sich die Arbeiter freiwillig solch einem Pensum aus, weil sie bereits in der Kindheit dazu gedrillt wurden. Was andere eine tolle Arbeitsmoral nennen, ist in Wirklichkeit nichts anderes als Gehinwäsche wie sie sonst nur in Sekten vorkommt. Wir können nicht ernsthaft RDR2 boykottieren und gleichzeitig irgend ein beliebiges, japanisches Produkt konsumieren - egal ob Videospiel, Animefilm oder sonst was. Und dann sind wir bei unserer Hardware. Also auch keine Konsolen, Handys, Tablets, Fernsehr mehr kaufen - denn wir wissen alle wie die hergestellt werden - und wo so was landet und was damit passiert, wenn wir es aussortieren.
    Ich denke Lukas, du bist schon zufrieden, wenn hier über das Thema diskutiert wird, mehr wolltest du wahrscheinlich nicht.
    Aussage: Achtung, auch bei diesem Thema sollte man genauer hinschauen, unabhängig davon, was noch alles schief läuft in der Welt.
    Von daher hat dein Text absolute Daseinsberechtigung. Aber bitte, spiel das Spiel, wenn du glaubst, dass es dir Spaß machen wird. Ansonsten kauf dir bitte auch nie wieder Elektronik, beiß in keinen Fastfood Burger, kaufe Hemden nur noch von Trigema und Hühnchen bitte nur noch vom Bio-Hof - wenn überhaupt noch Fleisch.
    Mach bitte weiterhin auf Branchenbezogene Missstände aufmerksam, denn dazu hast du eine gewisse Verantwortung - du lebst von und mit der Branche, berichtest darüber. Aber bitte riskiere nicht, nur um möglichst reißerisch daher zu kommen, zum Heuchler zu werden.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.529
    Blog-Einträge
    1
    Komisch, da wird der Artikel von Jason Schreier auf Kotaku erwähnt, aber das dieser in den Kommentaren nach Frage eines Lesers von Boykotts abgeraten hat, scheint man nicht mitgekriegt zu haben.
    Viel mehr rät er dazu, das Produkt zu unterstützen, aber dafür ordentlich Stunk zu machen, sei es in Foren, sei es auf Facebook, völlig wurscht wo, das man Videospieleentwickler nicht so ausbeuten soll. Aber Boykott? Nein.
    Verkauft sich das Spiel schlecht, kriegen die Entwickler kein Geld. Wird es ein Abräumer gibt es einen saftigen Bonus. So geschehen etwa bei Max Payne 3. Da haben sich die Entwickler auch kaputt gearbeitet. Letztendlich aber in die Röhre geschaut, weil es sich nicht verkauft hat.
    Davon abgesehen: Jeder einzelne von den Entwicklern hat gemeint, dass man sich das Spiel kaufen soll, absolut. Völlig wurscht, wie säuerlich die in Bezug auf Rockstar waren, in der Hinsicht waren sie sich einig. Ein tolles Stück Software, das man nicht verpassen soll, wenn man Bock darauf hat.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •