1. #1
    chiefrockaa
    Gast

    Jetzt ist Deine Meinung zu Call of Duty Online: Free-to-Play-Shooter für China bestätigt - Trailer im Stream gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Call of Duty Online: Free-to-Play-Shooter für China bestätigt - Trailer im Stream

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Mitglied seit
    10.08.2008
    Beiträge
    975
    Warum bekommen diese Asiaten eigentlich fast alles Free-to-Play? Aus Mitleid für irgenwelche abenteuerliche Gründe oder was? Oder ist das etwa Propaganda? Wer ist Tencent und arbeitet das Unternehmen für die Regierung? Und ist schon wieder ein Sack Reis irgendwo umgefallen? Fragen über Fragen...

  3. #3
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    50.678
    Blog-Einträge
    5
    Sei froh dass es bei uns Free 2 Play nicht gibt, ganz ehrlich

    Zitat Zitat von EA Fuzzy
    Wenn ihr sechs Stunden mit Battlefield verbringt, mit einem leeren Magazin herumrennt und wir euch um einen Dollar bitten, damit ihr nachladen könnt, dann werdet ihr zu diesem Zeitpunkt nicht sehr preissensibel sein”, so Riccitiello. “Letztendlich liegt der Grund darin, dass das ’spiele zuerst und zahle später’-Modell funktioniert, im wesentlichen darin, dass die Konsumenten an ein Angebot herangeführt werden.”
    da kommt mir das kotzen ganz ehrlich

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sakurai
    Mitglied seit
    18.06.2012
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von sealofdarkness Beitrag anzeigen
    Warum bekommen diese Asiaten eigentlich fast alles Free-to-Play? Aus Mitleid für irgenwelche abenteuerliche Gründe oder was? Oder ist das etwa Propaganda? Wer ist Tencent und arbeitet das Unternehmen für die Regierung? Und ist schon wieder ein Sack Reis irgendwo umgefallen? Fragen über Fragen...
    Weil die Asiaten in MAINLAND CHINA (es dreht sich ja nur um Mainland China) nen anderen Markt haben, der auch der geschlossen und intolerrant gegenüber importieren Produkten steht.
    Die haben wieder Xbox noch PS3 noch kennen se etliche IPs, Import ist auch net easy und teilweise auch unnütz.
    Dazu kommt das für Videospiele das F2P System und das "Fee per Hour" (also Zahlen pro Stunde) Distributionspolitik sehr erfolgreich ist. bzw. die einzige sie kennen oder BESSER dulden. Das "Fee per Hour" dient unter anderem auch der Kontrolle. Gibt auch etliche Einschränkungen bei zu langem zocken.

    Andere Kultur, andere Geschichte, andere Regierungen und andere Regeln. Der asiatische Markt ist teilweise echt krass, schlimmer als der europäische (in dem Punkt immer auf Elektronik und Verbrauchersoftware bezogen). Du hast zb. Macau, Hong Kong und Taiwan als eigenständigen, chinisischen Markt, obwohl sie ja zu teils zu China gehören. Tja und das gibts eben noch den großen Rest von China mit vielen Millionen Kunden und das nennt man "Mainland China"...

    Davon abgesehen, hast du widerum den südkoreanischen und jap. Markt. der auch wieder anders tikt, dafür aber profitabler und etablierter ist. ^^

    Du siehst, es gibt sehr viele komplikationen, man versucht halt sich auf den Märkten anzubieten, was teilweise durch Regierungen und deren System schwierig ist. In Russland hat es auch ewig gedauert bis was passiert ist in Sachen Videospiele und alles drum und dran. Die nächsten großen Märkte sind btw China und noch viel wichtiger Brasilien.

    Btw ist der größte und profitablste Markt auch die Staaten bzw. Nordamerika. Die haben da Canada, NA und Mexico, sehr große Zahl an Kunden die sie einfach, dank English ansprechen können. Und die teilweise geringe, nötige lokalisierung ins französische (Canada) und spanische (Mexico) ist auch net das Problem, aber primär bleibt man eh bei English.

    Edit: Vergessen zu nennen, ein weiterer Grund warum Russland und China ein sehr kritischer, ungern gesehener Markt ist/war, weil Raupkopien von jeglicher Software, sei es Anwendungssoftware oder Videospiel, in beiden Regionen sehr stark vertretten sind.

    Ist natürlich ein weiterer Beweggrund für jeweilige Modelle, verlieren kann man sowieso nichts, nur gewinnen.^^
    Geändert von Sakurai (03.07.2012 um 23:49 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer

    Mitglied seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3
    ich möchte garnicht wissen wie viel geld man bezahlen muss um sich waffen, etc. freizuschalten! da bezahl ich lieber einmal 70€ und jeder hat die gleichen chancen ohne sich unfaire vorteile zu kaufen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •