1. #1
    System

    Mitglied seit
    03.06.2011
    Beiträge
    17.223

    News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

  2. #2
    xaxl
    Gast

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Na ja was Ea betrifft, gebe ich dem Guten nur einen Rat. Bringt einfach mehr gute und ich mein wirklich gute Games auf den Markt, im Stile von Dead Space zum Beispiel.

    Mich wundert es ehrilch gesagt nicht, dass EA weniger Geld verdient, denn die Kundschaft lässt sich nicht ewig verarschen wie z. B. mit den letzten Teilen von NfS. Irgendwann ist halt mal schluß mit Lustig, denn die Beteuerungen "beim nächsten mal wird alles besser" kann ich nicht mehr Hören.

    Also letzdendlich geht es nach dem Grundsatz, je Qualitativ höher die Games sind, desto höher ist der Verdienst. Also liefert gute Qualität dann stimmts auch in der Kasse.

  3. #3
    Benutzer

    Mitglied seit
    06.10.2009
    Beiträge
    49

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von xaxl am 11.02.2010 15:03
    Na ja was Ea betrifft, gebe ich dem Guten nur einen Rat. Bringt einfach mehr gute und ich mein wirklich gute Games auf den Markt, im Stile von Dead Space zum Beispiel.

    Mich wundert es ehrilch gesagt nicht, dass EA weniger Geld verdient, denn die Kundschaft lässt sich nicht ewig verarschen wie z. B. mit den letzten Teilen von NfS. Irgendwann ist halt mal schluß mit Lustig, denn die Beteuerungen "beim nächsten mal wird alles besser" kann ich nicht mehr Hören.

    Also letzdendlich geht es nach dem Grundsatz, je Qualitativ höher die Games sind, desto höher ist der Verdienst. Also liefert gute Qualität dann stimmts auch in der Kasse.
    Seh ich genauso!!!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von petib
    Mitglied seit
    24.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.646

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von xaxl am 11.02.2010 15:03
    Na ja was Ea betrifft, gebe ich dem Guten nur einen Rat. Bringt einfach mehr gute und ich mein wirklich gute Games auf den Markt, im Stile von Dead Space zum Beispiel.

    Mich wundert es ehrilch gesagt nicht, dass EA weniger Geld verdient, denn die Kundschaft lässt sich nicht ewig verarschen wie z. B. mit den letzten Teilen von NfS. Irgendwann ist halt mal schluß mit Lustig, denn die Beteuerungen "beim nächsten mal wird alles besser" kann ich nicht mehr Hören.

    Also letzdendlich geht es nach dem Grundsatz, je Qualitativ höher die Games sind, desto höher ist der Verdienst. Also liefert gute Qualität dann stimmts auch in der Kasse.
    Diese Aussage war vielleicht 2008 noch angebracht, aber mittlerweile ist EA für mich was die durchschnittliche Qualität der Games angeht weit vor anderen Entwicklern. Gerade NfS war im letzten Jahr sehr gut.
    Ja EA zockt gerne und viel bei DLC ab, aber die Games ansich kann ich in letzter Zeit nicht kritisieren.
    20-maliger POCA und 2-maliger NOCA Gewinner.

  5. #5
    xaxl
    Gast

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von petib am 11.02.2010 15:24
    Diese Aussage war vielleicht 2008 noch angebracht, aber mittlerweile ist EA für mich was die durchschnittliche Qualität der Games angeht weit vor anderen Entwicklern. Gerade NfS war im letzten Jahr sehr gut.
    Ja EA zockt gerne und viel bei DLC ab, aber die Games ansich kann ich in letzter Zeit nicht kritisieren.
    Was du fandest NfS Shift sehr gut?
    Ich finde die technische Umsetzung war wieder mal eine Frechheit, denn wenn man in einem Racegame immer und immer wieder in eine Art Bullettime versetzt wird und man dadurch von der Strecke fliegt ist das nicht wirklich gut.
    Ich überlege gerade was für "gute" Games EA rausgebracht hat hmm warte mal irgendwie fällt mir da nix ein, warum wohl???

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von petib
    Mitglied seit
    24.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.646

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von xaxl am 11.02.2010 15:39
    Zitat Zitat von petib am 11.02.2010 15:24
    Diese Aussage war vielleicht 2008 noch angebracht, aber mittlerweile ist EA für mich was die durchschnittliche Qualität der Games angeht weit vor anderen Entwicklern. Gerade NfS war im letzten Jahr sehr gut.
    Ja EA zockt gerne und viel bei DLC ab, aber die Games ansich kann ich in letzter Zeit nicht kritisieren.
    Was du fandest NfS Shift sehr gut?
    Ich finde die technische Umsetzung war wieder mal eine Frechheit, denn wenn man in einem Racegame immer und immer wieder in eine Art Bullettime versetzt wird und man dadurch von der Strecke fliegt ist das nicht wirklich gut.
    Ich überlege gerade was für "gute" Games EA rausgebracht hat hmm warte mal irgendwie fällt mir da nix ein, warum wohl???
    Du darfst das Wort gut ruhig so nehmen wie es gemeint ist. Nämlich 80-90%. Und auch wenn dich die "Aufgüsse" jedes Jahr bei den Sportgames nicht interessieren, sie sind qualitativ alle gut. Und ja auch NfS war ein Schritt in die richtige Richtung. Man sollte persönliche Befinden bei so einer Betrachtung einfach mal außen vor lassen.
    20-maliger POCA und 2-maliger NOCA Gewinner.

  7. #7
    xaxl
    Gast

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von petib am 11.02.2010 15:46
    Du darfst das Wort gut ruhig so nehmen wie es gemeint ist. Nämlich 80-90%. Und auch wenn dich die "Aufgüsse" jedes Jahr bei den Sportgames nicht interessieren, sie sind qualitativ alle gut. Und ja auch NfS war ein Schritt in die richtige Richtung. Man sollte persönliche Befinden bei so einer Betrachtung einfach mal außen vor lassen.
    Da gebe ich dir recht, die jährlichen Sportaufgüsse lasse ich aussen vor, weil es eh jedes Jahr das selbe ist.

    Wenn ich meine persönlichen Befinden aussen vor lasse, dann brauche ich auch keine Meinung zu posten. Denn es geht eben primär um persönliche Befinden und Shift war wie ich "persönlich befunden" habe genau die selbe Frechheit wie zuvor pro Street und Undercover, denn z. B. Carbon hat mir ausserordentlich gut gefallen, sogar so gut dass ich es für PS2 und PS3 besitze.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Jaschkaaa
    Mitglied seit
    19.10.2009
    Ort
    Rahden, NRW
    Beiträge
    101

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    ich freu mich aufjedenfall schonmal auf battlefield bad company 2!?
    Nimm das Leben nicht zu ernst, bedenke du kommst niemals lebend raus

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von petib
    Mitglied seit
    24.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.646

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von xaxl am 11.02.2010 16:17
    Da gebe ich dir recht, die jährlichen Sportaufgüsse lasse ich aussen vor, weil es eh jedes Jahr das selbe ist.

    Wenn ich meine persönlichen Befinden aussen vor lasse, dann brauche ich auch keine Meinung zu posten. Denn es geht eben primär um persönliche Befinden und Shift war wie ich "persönlich befunden" habe genau die selbe Frechheit wie zuvor pro Street und Undercover, denn z. B. Carbon hat mir ausserordentlich gut gefallen, sogar so gut dass ich es für PS2 und PS3 besitze.
    Du musst doch aber trotzdem unterscheiden zwischen "gefällt mir zwar nicht ist aber eigentlich ein gutes Game" und "gefällt mir nicht EA macht nur scheiße".

    Dir hat Carbon gut gefallen, das ist gut für dich. Ich hab aber eine Mehrzahl an Stimmen gelesen die Shift als richtigen Schritt empfunden haben. Also kann man nicht sagen sie haben nichts gutes gebracht.

    Spontan fallen mir Dragon Age, Brütal Legend und Dantes Inferno ein, die von EA rausgebracht wurden. Da ist nichts schlechtes bei.
    20-maliger POCA und 2-maliger NOCA Gewinner.

  10. #10
    Redakteur
    Avatar von DavidMartin
    Mitglied seit
    07.10.2005
    Beiträge
    4.901

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zustimmung für petib. Die Spiele von EA haben sich in den letzten Jahren merklich verbessert. Dead Space, Spore oder Mirror's Edge etwa. Das waren waren zwar keine finanziellen Zugpferde, allerdings beweisen sie, dass auch Electronic Arts an neuen und innovativen Spielen werkelt. Auch Mass Effect, Burnout, Bad Company, Crysis, Skate, Rock Band etc. sind erste Sahne. Selbst die "alteingesessenen" Serien wie FIFA, NHL oder Madden sind in den letzten Jahren deutlich verbessert worden. Ebenso wie das letzte Need for Speed. Den Ruf als "EA macht nur schlechte Spiele" hat der Publisher schon lang nicht mehr verdient. Wer Weiterführendes lesen will, der surft bei pcgames.de vorbei: http://www.pcgames.de/aid,704673/EA-unter-Riccitiellos-Fuehrung-Ein-Rueckblick-ueber-gute-Spiele-und-schlechte-Finanzen/PC/Special/

    Grüße,
    David

  11. #11
    xaxl
    Gast

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von petib am 11.02.2010 16:24
    Du musst doch aber trotzdem unterscheiden zwischen "gefällt mir zwar nicht ist aber eigentlich ein gutes Game" und "gefällt mir nicht EA macht nur scheiße".

    Dir hat Carbon gut gefallen, das ist gut für dich. Ich hab aber eine Mehrzahl an Stimmen gelesen die Shift als richtigen Schritt empfunden haben. Also kann man nicht sagen sie haben nichts gutes gebracht.

    Spontan fallen mir Dragon Age, Brütal Legend und Dantes Inferno ein, die von EA rausgebracht wurden. Da ist nichts schlechtes bei.
    In meinen Augen war Shift einfach Müll, wie ich aus deiner Aussage "gelesen" entnehme hast du das Game nie gezockt oder??

    Ausserdem gab es damals auch Leute denen die Army Men Games gefallen haben obwohl sie Müll waren, solche wird es immer wieder geben.

    Zu Dragon Age kann ich nix sagen, Brütal Legend ist nicht mein Fall und von Dantes Inferno hab ich lediglich die Demo gezockt, dies hat mir übrigens Ansatzweise gefallen und wird irgendwann mal gezockt, obwohl mich da dann Darksiders mehr anspricht.

    Brütal Legend mag ein gutes game sein, aber eben nichts für mich. EA ist und bleibt halt einfach nicht mein Lieblingspublisher, dafür wurde ich schon zu oft verarscht von denen.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von petib
    Mitglied seit
    24.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.646

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von xaxl am 11.02.2010 16:30
    Zitat Zitat von petib am 11.02.2010 16:24
    Du musst doch aber trotzdem unterscheiden zwischen "gefällt mir zwar nicht ist aber eigentlich ein gutes Game" und "gefällt mir nicht EA macht nur scheiße".

    Dir hat Carbon gut gefallen, das ist gut für dich. Ich hab aber eine Mehrzahl an Stimmen gelesen die Shift als richtigen Schritt empfunden haben. Also kann man nicht sagen sie haben nichts gutes gebracht.

    Spontan fallen mir Dragon Age, Brütal Legend und Dantes Inferno ein, die von EA rausgebracht wurden. Da ist nichts schlechtes bei.
    Ausserdem gab es damals auch Leute denen die Army Men Games gefallen haben obwohl sie Müll waren, solche wird es immer wieder geben.
    Spätestens hier ist die Diskussion für mich vorbei, wie ich solche Totschlagargumente hasse.

    Sorry Xaxl aber da hat diskutieren mit dir früher mehr Spaß gemacht.

    Es geht hier nicht darum das du EA die Füße küssen sollst. Du solltest einfach mal von deinem "EA ist eh scheiße"-Ross runterkommen und anerkennen das EA seit 2008 sehr gute Games rausgebracht hat.
    20-maliger POCA und 2-maliger NOCA Gewinner.

  13. #13
    xaxl
    Gast

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von DavidMartin am 11.02.2010 16:25
    Zustimmung für petib. Die Spiele von EA haben sich in den letzten Jahren merklich verbessert. Dead Space, Spore oder Mirror's Edge etwa. Das waren waren zwar keine finanziellen Zugpferde, allerdings beweisen sie, dass auch Electronic Arts an neuen und innovativen Spielen werkelt. Auch Mass Effect, Burnout, Bad Company, Crysis, Skate, Rock Band etc. sind erste Sahne. Selbst die "alteingesessenen" Serien wie FIFA, NHL oder Madden sind in den letzten Jahren deutlich verbessert worden. Ebenso wie das letzte Need for Speed. Den Ruf als "EA macht nur schlechte Spiele" hat der Publisher schon lang nicht mehr verdient. Wer Weiterführendes lesen will, der surft bei pcgames.de vorbei: http://www.pcgames.de/aid,704673/EA-unter-Riccitiellos-Fuehrung-Ein-Rueckblick-ueber-gute-Spiele-und-schlechte-Finanzen/PC/Special/

    Grüße,
    David
    Ich habe nie behauptet, "EA macht nur schlechte Spiele" ich habe lediglich gesagt, wenn man mehr "gute Spiele macht" stimmt auch die Kasse.

    Jo das stimmt Mass Effect 2 ist ein Hammer Game, eben von solchen hochkarätern muss EA noch mehr bringen, dann stimmts auch bald wieder in der Kasse.

    Edit:
    @petib ich sitze auf keinem EA ist scheisse Ross. Ich erkene es ja an dass EA ein paar gute, aber nur sehr wenige Granaten rausgebracht hat und das ist in meinen Augen eben der grund dafür dass es in der Kasse nicht stimmt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von petib
    Mitglied seit
    24.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.646

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von xaxl am 11.02.2010 16:37
    Ich habe nie behauptet, "EA macht nur schlechte Spiele" ich habe lediglich gesagt, wenn man mehr "gute Spiele macht" stimmt auch die Kasse.

    Jo das stimmt Mass Effect 2 ist ein Hammer Game, eben von solchen hochkarätern muss EA noch mehr bringen, dann stimmts auch bald wieder in der Kasse.
    Dann hast du den von David gelinkten Artikel anscheinend nicht gelesen.

    EA haben die ganzen guten Games der letzten Jahre (die es laut dir ja kaum bis gar nicht gab) kein Geld in die Kassen gespült. Dafür alleine Zoll ich EA schon Respekt, das sie nicht wieder in die alte Schiene der Massenproduktion ohne Inhalt zurückgefallen sind.

    Edit bzgl. Ross: Dann les dir mal deine Kommentare der letzten Stunde durch
    20-maliger POCA und 2-maliger NOCA Gewinner.

  15. #15
    xaxl
    Gast

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von petib am 11.02.2010 16:39
    Dann hast du den von David gelinkten Artikel anscheinend nicht gelesen.
    Nein hab ich nicht!

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shooting-Star127
    Mitglied seit
    01.11.2009
    Beiträge
    212

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    1. zum Thema:
    Ich glaube persönlich, dass EA sich mit dieser 10$-Aktion selbst ins Fleisch schneidet, da der typische Gamer hier an Abzocke denkt und eine schlechte Reputation für kein Unternehmen tragbar ist.
    2. danke an David Martin für den interessanten Link über EAs-Firmenpolitik/ "Erfolg" der jüngsten Vergangenheit, absolut lesenswert.
    3. @xaxl:
    Die Aussage:"wenn man mehr "gute Spiele macht" stimmt auch die Kasse." ist eines dieser typischen Argumente, denen man spontan zustimmen möchte, da es ja plausibel scheint.
    Aber wenn dem so wäre, dann erkläre mir bitte Nintendos unglaublichen Erfolg. Mit wenigen Ausnahmen würde ICH kaum ein Spiel für Wii und DS für "gut" befinden ( diese Aussage bezieht sich auf die Masse der Spiele und heißt NICHT, dass Big N nur Bullshit produziert).

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.561

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von xaxl am 11.02.2010 16:30
    In meinen Augen war Shift einfach Müll, wie ich aus deiner Aussage "gelesen" entnehme hast du das Game nie gezockt oder??
    Ich habe NfS: Shift durchgespielt, genau wie alle NfS's seit Underground und ich muss sagen, dass zumindest die technische Seite wieder besser wird (im Vergleich zu Carbon, Pro Street und Undercover). Wobei ich da sagen muss, dass ich die Fahrphysik und die Spielmechanik (abgesperrte Strecken) hasse...
    Ich finde die offenen Welten wie in Most Wanted, Carbon und Undercover einfach viel besser.
    Aber es war definitiv kein schlechtes Spiel...

    Ausserdem gab es damals auch Leute denen die Army Men Games gefallen haben obwohl sie Müll waren, solche wird es immer wieder geben.
    Das kannst du mit NfS: Shift aber nicht vergleichen, denn die überwiegende Mehrheit findet Shift gut bis sehr gut.

    Zu Dragon Age kann ich nix sagen, Brütal Legend ist nicht mein Fall und von Dantes Inferno hab ich lediglich die Demo gezockt, dies hat mir übrigens Ansatzweise gefallen und wird irgendwann mal gezockt, obwohl mich da dann Darksiders mehr anspricht.
    Mirror's Edge und Dead Space gehören zum besten, was ich die letzten Jahre zocken durfte, einfach 2 geniale Spiele.
    Dantes Inferno macht auch einen Hammereindruck, meine Limited Death Edition aus Österreich ist schon aufm Weg
    Die letzten Fifa's waren auch erste Sahne, kann ich bestätigen (zumindest bei 09).
    Du siehst also, Petib steht nicht allein da
    EA macht in letzter Zeit außergewöhnlich viele gute Spiele.

    Zu dieser 10$-Politik: Ist zwar nervig, aber geht für mich persönlich in Ordnung, da ich ohnehin nur neue Spiele kaufe...
    Da geht mir Ubisofts UPlay-Dreck deutlich mehr aufn Wecker, dat Zeug funktioniert bei mir in ACII einfach net

    Nebenbei xaxl: Darksiders ist Zelda für Erwachsene. Ein sehr geiles Spiel.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

  18. #18
    ndz
    ndz ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ndz
    Mitglied seit
    21.03.2005
    Beiträge
    9.096

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Zitat Zitat von petib am 11.02.2010 16:39
    EA haben die ganzen guten Games der letzten Jahre (die es laut dir ja kaum bis gar nicht gab) kein Geld in die Kassen gespült. Dafür alleine Zoll ich EA schon Respekt, das sie nicht wieder in die alte Schiene der Massenproduktion ohne Inhalt zurückgefallen sind.
    Ich klinke mich an der Stelle mal ein und pendle meine Meinung irgendwo zwischen petib und xaxl ein

    Auf der einen Seite hat EA in den letzten 1-3 Jahren schon ein paar hochkarätigere und - im Vergleich zu vorher - eher außergewöhnliche Games veröffentlicht. Das ist gut so. Problem dabei ist nur: Viele dieser Spiele kommen von externen oder aufgekauften Studios. EA ist da quasi nur der Geldgeber, der den Spaß unter eigenem Namen veröffentlicht.

    Beispiele:

    Dead Space - entwickelt von EA Redwood Shores, mittlerweile eigenständiges Studio - "Visceral Games"

    Battlefield: Bad Company - entwickelt von DICE, externes Studio, von EA aufgekauft

    Burnout Paradise - entwickelt von Criterion Games, externes Studio, von EA aufgekauft

    Mirror's Edge - ebenfalls DICE, siehe oben.

    Dragon Age: Origins - entwickelt von BioWare, externes Studio

    Brütal Legend - entwickelt von Double Fine, externes Studio

    Mass Effect (2) - entwickelt von BioWare, externes Studio, siehe oben

    ...

    Weitere (Gegen-)Beispiele:

    Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 - EA Los Angeles, mein Problem: trotz verbesserter "Ultimate Edtion" auf der PS3 einige, sehr auffällige, Bugs, die bis heute nicht behoben wurden

    Need for Speed... sucht euch eins der letzten Jahre aus - EA Blackbox, internes Studio. Mein Problem? Muss ich wohl nicht erläutern Ok, der Fairness halber: mangelnde Innovation, halbgare Neuerungen, technisches Mittelmaß... => jährlicher Aufguss.

    einige Sportspiele - ebenfalls EA-intern, selbes Spiel wie oben.

    ...

    Natürlich sind diese Titel von mir bewusst so ausgewählt, um zu demonstrieren, was ich damit meine. Deshalb hole ich auch relativ weit aus. Viele werden sich jetzt auch denken "Na und, ist doch egal, ob EA nur published oder nicht - kommt von EA, ist von EA!". Joa, stimmt schon. Die Frage ist aber eigentlich, bewertet man EA als Publisher oder Entwickler oder als Konzern gesamt?

    Als Publisher macht EA mit Sicherheit seit Jahren einen guten Job - Preispolitik mal vorsichtig ausgeklammert. Entwickler? Nun ja, wie die Beispiele oben (nicht allgemein repräsentativ!) zeigen, ist die Qualität der internen Studios eher Mittelmaß. EA als Firma gesamt? Hm, irgendwo dazwischen - wo wir bei meiner Einleitung von diesem Post wären.

    EA hat sich in letzter Zeit auf jeden Fall geändert, eine wirklich blühende Blume auf der Wiese sehe ich aber nicht - sowohl in qualitativer als auch finanzieller Hinsicht (im Bezug auf die Talfahrt). Electronic Arts hat schon in vielen Fällen ein dreistes Vorgehen demonstriert, das ist was, was ich nach ein paar guten Games nicht so einfach unter den Tisch kehren werde.

    Denn um als angesehene Firma im Videospielbereich dazustehen gehört meiner Meinung nach mehr dazu, als sich nur einige der besten Studios einzuverleiben um damit den eigenen Ruf zu verbessern.
    CallMeWhatEver.com // CallMeWhatEver auf:

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von petib
    Mitglied seit
    24.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.646

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    Wenn ich von EA rede, dann meine ich den Publisher. Ganz einfach weil 2000-2007 eigentich zu 90% nur der jährliche Aufguss veröffentlicht wurde. Da sind die letzten Jahre ein Segen dagegen. Mir ist es da relativ egal wer die Games entwickelt hat.
    EA wagt einfach mehr was ich positiv finde. Das kann mal klappen (Dead Space) und mal eher floppen trotz guter Kritiken (ME). Aber der Versuch ist viel wert.

    Das die Preispolitik von EA meist nur dreist ist, ist wieder ne ganz andere Sache.
    20-maliger POCA und 2-maliger NOCA Gewinner.

  20. #20
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    50.688
    Blog-Einträge
    5

    AW: News - EA: 10-Dollar-Programm von EA: Wenn DLCs zum Kauf neuer Spiele anregen sollen

    ich bin mit EA als Publisher in letzter Zeit auch sehr zufrieden (Dead Space, Mass Effect, Burnout, Brütal Legend, Battlefield ... um ein paar zu nennen)
    was aber fehlt, ist Black 2 da warte ich schon Jahre auf ne Ankündigung.

    Zu den Zeit=Geld DLC:
    xxx Seelen, alle Autos, alle Waffen ... gefällt mir gar nicht

    zu den 1x für Lau DLC, dann 10€:

    Prinzipell ok, da EA ja an Gebrauchtspielen nicht verdient, ABER 10€ ist etwas viel, 5€ wären verkraftbar (beim Saboteur DLC nicht mal die) bei manchen Spielen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •