Seite 4 von 4 ... 234
2Gefällt mir
  1. #61
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.569
    Spoiler:
    Zitat Zitat von Tingle Beitrag anzeigen
    Noch zwei andere Dinge:
    Am Ende hat Walt ja nur eins seiner Geldfässer zurückbekommen, Todds Onkel erschießt er ja, bevor der ihm verraten kann wo der Rest ist. Heißt das jetzt irgendwo liegen noch rund 70 Millionen Dollar rum oder wurde das irgendwo angedeutet, dass die von der Polizei gefunden wurden oder so?
    Ja, da liegen noch irgendwo 70 Mio rum, aber es wurde ja im Finale klar gemacht, dass es Walt nicht mehr um das Geld geht sondern um Rache. Der Onkel sagt noch er würde Walt verraten wo es ist, aber das interessiert ihn nicht und so stirbt der Onkel mit seinem Geheimnis.


    Und was sollte eigentlich Hanks kurzfristige Faszination mit Mineralien? *tausendsten "Jesus Christ, Marie!"-Witz auslass*
    Ich mein, in der ganzen Serie wurde, soweit ich weiß, nie erwähnt, dass er da irgendwelche Interessen hat und plötzlich ist er ans Bett gebunden und kauft massenhaft von dem Zeug ein. Und nach einer Weile wird eigentlich nie mehr darüber gesprochen. Was sollte das also? Auch irgendeine Handlungsverbindung, die ich übersehen hab?
    "Michelle McClaren speaks to his mineral obsession in one of the Inside Breaking Bad featurettes. Basically, they wanted his new hobby to show Hank becoming more cerebral, more thoughtful as he shifted into a new way of investigating Heisenberg. As his body has been rendered more inert by the shooting, he had to rely more on his intellect and the newfound scientific interest reflected that shift."

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tingle
    Mitglied seit
    12.04.2005
    Beiträge
    9.318
    Ahh, vielen Dank! (Sollen wir hier eigentlich Spoilertags benutzen oder nicht? Weil die Warnung ja schon im Threadtitel steht)

  3. #63
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.318
    Zitat Zitat von Sc4rFace Beitrag anzeigen
    Spoiler:

    "Michelle McClaren speaks to his mineral obsession in one of the Inside Breaking Bad featurettes. Basically, they wanted his new hobby to show Hank becoming more cerebral, more thoughtful as he shifted into a new way of investigating Heisenberg. As his body has been rendered more inert by the shooting, he had to rely more on his intellect and the newfound scientific interest reflected that shift."
    Ganz ehrlich, so hab ich das nie gesehen. Ehrlich gesagt hab ich mir das immer ziemlich simpel erklärt: Jeder, der schonmal für längere Zeit ans Bett gefesselt war, weiß, wie langwierig und eintönig das werden kann, wenn man sich nicht irgendwie beschäftigt. Dass Hank dann spontan ein Interesse an Mineralien entwickelt hat hab ich einfach als so eine Beschäftigung gedeutet - Irgendwie muss man die Zeit ja totschlagen, und da ist jedes neue "Hobby" im Grunde gleich sinnlos. Gibt ja auch Leute, die plötzlich mit Sudokus anfangen. Und im Krankenhaus hab ich jemanden gesehen, der aus Gummibändern einen riesigen Ball gemacht hat.

    Dass es wirklich nur irgendeine Beschäftigung ist, um Zeit totzuschlagen, hat man auch daran gemerkt, dass es nachher nicht mehr aufgegriffen wird.

  4. #64
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.569
    Bei Breaking Bad ist eben alles durchdacht. Hab mich damals auch gefragt was das mit den Mineralien sollte. Selbst die Farbe der Kleidung hat ihren Part:
    http://images3.wikia.nocookie.net/__...bad-colors.jpg

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tingle
    Mitglied seit
    12.04.2005
    Beiträge
    9.318
    Zitat Zitat von Sc4rFace Beitrag anzeigen
    Bei Breaking Bad ist eben alles durchdacht. Hab mich damals auch gefragt was das mit den Mineralien sollte. Selbst die Farbe der Kleidung hat ihren Part:
    http://images3.wikia.nocookie.net/__...bad-colors.jpg
    Aber was genau soll die Grafik ausdrücken? Da steht doch im Kern nur, welche Farben zu welchen Momenten getragen wurden ohne irgendwelche Interpretationen und außer Skyler und Marie (und eventuell Jesse) gibt's auch keine direkten Farbtendenzen, die sich über alle Staffeln erstrecken. Ich mein, ich hab auch schon irgendwo gelesen, was sich die Macher der Serie bei den Kleidungsfarben gedacht haben (z.B. das Hank öfters mal Orange trägt, weil das die Polizeifarbe sein soll (??) oder dass Walt anfangs absichtlich diese langweiligen Grüntöne an hat, um eben langweilig zu wirken). Aber in dieser Grafik sind einfach nur Farben und Geschehnisse aufgelistet, mir fällt da in den meisten Fällen kein Zusammenhang auf.

    Es gibt auch diese Infografik zur Einrichtung der Wohnungen der einzelnen Charaktere und deren Bedeutung, falls sich jemand dafür interessiert: http://www.terrysfabrics.co.uk/files...-bad-homes.jpg

  6. #66
    Community Officer
    Avatar von Desardh
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Beiträge
    17.498
    Alternatives Ende.


  7. #67
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.336
    Zitat Zitat von Sc4rFace Beitrag anzeigen
    Bei Breaking Bad ist eben alles durchdacht. Hab mich damals auch gefragt was das mit den Mineralien sollte. Selbst die Farbe der Kleidung hat ihren Part:
    http://images3.wikia.nocookie.net/__...bad-colors.jpg
    Ganz ehrlich? Bei aller Liebe zu dieser Serie aber ich halte diese Erklärung für nachträglich zusammengebastelt. Ein paar schlaue Wörter dazu, irgendwelche pseudo-intellektuellen Erklärungen und fertig.
    Die Beschäftigung mit einem "sinnlosen" Hobby kennt doch jeder der mal lange Zeit krank/bettlegerig war. Wahrscheinloch war auch nur das die Intention von den Machern. Man kann es nämlich schon übertreiben mit Interpretationsgrundlagen
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  8. #68
    ndz
    ndz ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ndz
    Mitglied seit
    21.03.2005
    Beiträge
    9.096
    Ich bin ja kein wirklicher Serien-Fan (da man im dt. TV meistens mit besch... Synchro's und nicht in korrekter Reihenfolge ausgestrahlten Folgen leben muss ) und springe auch nicht jedem "Trend" hinterher, aber Breaking Bad hat mich dann doch gereizt, nachdem ich mich ein wenig informiert hab.

    Bin jetzt in der Mitte der 2. Staffel und muss sagen - geil Eine der besten Serien der letzten Jahre. Und auch wenn ich Fan von HIMYM bspw. bin, endlich mal eine Serie mit einer speziellen und ungemein spannenden Thematik

    Bin Fan.
    CallMeWhatEver.com // CallMeWhatEver auf:

  9. #69
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.293
    Blog-Einträge
    3
    Schaue jetzt endlich die letzten Folgen der 5. Staffel und muss sagen WOW. Habe die Serie schon vor Jahren angefangen, aber trotzdem sah ich mir jedes Jahr nur immer eine Staffel an und dann war Pause. Selbst bei den Folgen war ich streng und habe stets nur eine pro Woche gesehen. Irgendwie wollte ich damit die Spannung aufrecht erhalten und gerade bei Breaking Bad passt es. Würde ich die Serie einfach so wegschauen, dann würde ihr das irgendwie nicht gerecht werden. Weiß nicht wie ich es beschreiben soll.

    Jetzt fehlt mir nur noch die allerletzte Folge. Warum ich jetzt schon schreibe ist die Episode 514 Ozymandias, die ich letzte Woche gesehen habe. Nachdem Folge 513 mit einem so fiesen Cliffhanger endete, konnte ich es kaum erwarten. Für mich waren diese beiden Episoden zusammen das vorläufige Highlight der Serie. Gerade die Spätere ist genial. Vor allem wie konsequent und logisch alles aufgebaut ist beeindruckt mich.

    Spoiler:
    Walter fällt auf diesen miesen Trick mit dem Geldfass ein. Eigentlich müsste er es doch checken, aber dann passt es auch, weil er nie groß vorausgeplant hat, sondern immer reagiert hat. Vor allem die Autofahrt dorthin war schon packend. Auch die Auflösung des Schussgefechts war logisch. Dass Hank und Gomez sterben war klar, aber wie beiläufig Hank erschoßen wird, tat mir in der Seele weh. Vor allem seine letzten Worte "You're the smartest guy I've ever met and you're too stupid to see. He made up his mind ten minutes ago." blieben mir in Erinnerung. (Habe es auf Deutsch gesehen, aber finde das Zitat dazu nicht.) Eigentlich ist er ein guter Kerl. Generell spielt die Serie sehr gut mit den Bildern von Gut und Böse, während Walter bzw. Heisenberg dazwischen hin und her pendelt.

    Eigentlich mochte man Walter, aber dann wird er zu Heisenberg und liefert ihnen Jesse aus. Ab da war für mich Schluss, nachdem Jesse so viel für ihn getan hat und dann erwähnt er nur beiläufig und voller Hass, dass er Jane hat sterben sehen. Überragend auch die Kamerafahrten auf den Handschlag zwischen Walt und Uncle Jack als deutlich das Hakenkreuz eingeblendet wurde oder als Walter sein Geldfass durch die Wüste rollt.

    Auch der weitere Verlauf der Episode mit der Entführung Hollys, nebenbei die beste Szene von Walt Jr. nach so vielen Episoden, dem Telefonanruf und Walts Flucht, während er ständig zwischen Walter White und Heisenberg wechselt, ist grandios. Walt hat mit dem Geld und seiner Familie alles verloren, was er hatte. Eigentlich hätte man die Serie so enden lassen können, es hätte sogar hervorragend gepasst. Allerdings noch eine Rechnung offen mit den Nazis und Pinkman.


    Könnte noch viel mehr schreiben, aber dann wird es viel zu lang. Ich bin jetzt nur gespannt wie die Serie enden wird. Schaue mir zu jeder Episode auch noch die Audiokommentare an, da diese wirklich gut sind und vor allem viel Hintergrundinformationen sowie Beweggründe liefern. Kann ich echt nur empfehlen.

    Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum die letzten Folgen nur 55 Minuten lang sind. Dachte die sollten je 75 Minuten lang sein. Habe ich da etwas falsch gelesen?


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  10. #70
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.293
    Blog-Einträge
    3
    Das war ein tolles Finale, das die Geschichte der Serie konsequent zu Ende erzählt. Gab wieder einige grandiose Kamerafahrten, viele schöne Kleinigkeiten und auch wenn man glaubt man weiß wie es ausgeht, so ist doch immer noch ein kleiner Funken Misstrauen, dass doch alles schief geht. Es war zwar nicht die beste Folge der Serie, die war kurz zuvor, aber trotzdem hatte sie viele Momente ("Then do it yourself.") und eine letzte grandiose Bildszene mit der passenden Musik.

    Kann erneut einfach nur WOW sagen. Vielleicht die beste Serie, die ich je gesehen habe.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  11. #71
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.114
    Blog-Einträge
    5
    Hab die Serie bis heute nicht angeschaut weil mich dieses Drogen-Thema irgendwie nie sonderlich interessiert hat. Kann man sich das auch anschauen ohne dieses Thema interessant zu finden oder ist das schon im Großen der Fokus? Oder kann man sich einzelne Folgen irgendwo günstig leihen (Konsolen-Store oder so) zum reinschnuppern in die ersten 2, 3 Folgen?

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  12. #72
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JulianPK
    Mitglied seit
    16.06.2012
    Beiträge
    1.895
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Hab die Serie bis heute nicht angeschaut weil mich dieses Drogen-Thema irgendwie nie sonderlich interessiert hat. Kann man sich das auch anschauen ohne dieses Thema interessant zu finden oder ist das schon im Großen der Fokus? Oder kann man sich einzelne Folgen irgendwo günstig leihen (Konsolen-Store oder so) zum reinschnuppern in die ersten 2, 3 Folgen?
    Hab auch nie einen Zugang zum Drogenthema gefunden. Das sorgt mMn über weite Strecken dafür, dass sich so manche Episode ganz schön in die Länge zieht. Trotzdem kann man nicht in Abrede stellen, dass es filmisch und dramaturgisch wirklich sehr gut gemacht ist. Fang am besten mal an und entscheide nach den ersten paar Folgen.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #73
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Fee
    Mitglied seit
    07.09.2005
    Beiträge
    701
    Bei Netflix könntest zum Beispiel ein kostenloses Probeabo abschließen falls du das noch nicht schon getan hast und die ersten paar Folgen testen. Kann die Serie echt empfehlen. Hab sie schon 2 mal gesehen. Jetzt bin ich gerade bei der fünften Staffel der Prequelserie "Better call Saul". Ist auch nicht schlecht aber ich hab länger gebraucht um rein zu kommen. Hat zum Thema mehr so halblegale Anwaltsgeschichten und dabei immer wieder Kontakt zu den Drogendealern aus Breaking Bad.

  14. #74
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    18.195
    Eine der besten Serien die ich jemals geschaut habe. War sogar meine Frau voll drin die sich mit der Thematik Drogen, Dealer usw. eigentlich schwer tut.



  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tingle
    Mitglied seit
    12.04.2005
    Beiträge
    9.318
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Hab die Serie bis heute nicht angeschaut weil mich dieses Drogen-Thema irgendwie nie sonderlich interessiert hat. Kann man sich das auch anschauen ohne dieses Thema interessant zu finden oder ist das schon im Großen der Fokus? Oder kann man sich einzelne Folgen irgendwo günstig leihen (Konsolen-Store oder so) zum reinschnuppern in die ersten 2, 3 Folgen?
    Bin an sich auch eher kein Freund von solchen eher bodenständigen Thematiken und dann auch noch die Genreart "Druglord Crime Drama" oder als was man das bezeichnen könnte, aber Breaking Bad war so gut gemacht und so fesselnd von Anfang bis Schluss, dass ich die Serie echt geliebt hab.
    Also würde sie auf jeden Fall empfehlen, auch wenn das Thema einen erstmal nicht anspricht.
    Mysterio_Madness_Man hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.948
    Das war bei mir auch so. Die Serie ist auch hauptsächlich eine Charakter Studie eines spießigen, intelligenten Mannes der mit dem Rücken zur Wand endlich mutig wird und dann nach und nach ein anderer wird.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  17. #77
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.888
    Blog-Einträge
    2
    Breaking Bad und Better Call Saul sind fantastisch, wollte ich nur mal sagen als jemand welcher sonst mit Serien nur wenig anfangen kann :>

    El Camino hingegen ist ist ganz nett, aber eigentlich ziemlich überflüssig

  18. #78
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    18.195
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    Better Call Saul
    Die letzten Staffeln gesehen, jetzt die erste Folge der aktuellen Staffel gesehen.
    Kommt nicht an Breaking Bad ran aber will es ja auch nicht, trotzdem erinnert alles daran und das ist gut so.
    Wenn man Jahre zu vor BB gesehen hat und dann wieder BCS will man sofort wieder nach New Mexico.



  19. #79
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    VGZ
    Beiträge
    12.463
    Blog-Einträge
    3
    Breaking Bad war die allererste Serie jemals, die ich zu Ende geschaut habe und verdammt, war die Serie gut. Ich war früher ein regelrechter Serienhater und hasse bis heute diesen 45 Minuten Standardkram, nur bei wenigen Serien fügt es sich gut ein; eben Breaking Bad oder True Detective, aber seit dem bin ich viel offener gegenüber Serien. Selbst die Person, mit der ich das geguckt habe und ursprünglich ein Hater aufgrund des berichtigen Hypes von der Serie war, war begeistert. Wie der an sich liebe Walter White nach und nach zu Heisenberg wird und man seine komplette Persönlichkeitsänderung mitbekommt, das ist einfach genial in Szene gesetzt und man fiebert stets mit, obwohl einem der Hauptcharakter immer unsympathischer wird. Die Drogenthematik spielt da wirklich nur eine untergeordnete Rolle.

    Wiederum finde ich Game of Thrones stinklangweilig. Ich habe die ersten 6-7 Folgen geschaut und es gibt mir einfach nichts.

    An dieser Stelle würde ich euch gerne mal die extrem unterschätzte Serie "Person of Interest" empfehlen. Die Wertungen auf imdb sprechen für sich; vor allem denen, der letzten Staffel.
    Geändert von T-Bow (12.05.2020 um 21:42 Uhr)

  20. #80
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.495
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle würde ich euch gerne mal die extrem unterschätzte Serie "Person of Interest" empfehlen. Die Wertungen auf imdb sprechen für sich; vor allem denen, der letzten Staffel.
    Die erste Hälfte der dritten Staffel war aber Mist. Das war der Anfang vom Ende, ab da sind die Quoten stetig zurückgegangen. Schade drum, hätte der Serie echt ein längeres Leben gegönnt ... aber immerhin macht Johnathan Nolan jetzt West World, was im Grunde dasselbe Thema hat.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •