601Gefällt mir
  1. #3321
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Morphium24
    Mitglied seit
    09.04.2007
    Beiträge
    6.620
    Zitat Zitat von Proble Beitrag anzeigen
    Hast Du die vielen Anspielungen gesehen und verstanden? Wenn dem nicht so ist, war die Mühe für ein Popo...
    Klar habe ich sie verstanden!
    Und ich habe dadurch wieder verdammt viel Bock auf JAW bekommen.
    Proble hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #3322
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wiinator
    Mitglied seit
    11.04.2007
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    5.725

  3. #3323
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.762
    Hans Söllner - 241255

    Alles Gute nachträglich Hans!



  4. #3324
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von r3tr0
    Mitglied seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.313
    Proble hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #3325
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Morphium24
    Mitglied seit
    09.04.2007
    Beiträge
    6.620
    The Raconteurs - Consolers of the Lonely



    Habe ich heute auf dem Fußweg zum großen Weihnachtsessen gehört. Diese Platte klingt so konsequent unperfekt und dadurch so perfekt! Als hätte man sie komplett live eingespielt. (Vielleicht wurde sie es ja auch, wer weiß... )
    Diese schrammeligen Passagen und einzelne "gniedelige" Töne, die man auf keinen Fall beabsichtigt genau so spielen kann, wie sie gespielt wurden. Alles so spontan und erfrischend!

  6. #3326
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Zitat Zitat von Morphium24 Beitrag anzeigen
    Klar habe ich sie verstanden!
    Und ich habe dadurch wieder verdammt viel Bock auf JAW bekommen.
    Ein Glück. Wenigstens einer versteht mich.

    @t

    In Moment gar nichts spezielles. Es gibt mal Zeiten, da hat man auf nichts Lust.
    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  7. #3327
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Marillion - Misplaced Childhood



    Noch einmal sich jung fühlen!
    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  8. #3328
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Morphium24
    Mitglied seit
    09.04.2007
    Beiträge
    6.620
    Them Crookes Vultures - Them Crooked Vultures



    Can't afford to lose my head. Can't afford to lose my cool.
    Proble hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #3329
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Marillion - Fugazi

    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  10. #3330
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Marillion - Script For A Jester's Tear

    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  11. #3331
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Morphium24
    Mitglied seit
    09.04.2007
    Beiträge
    6.620
    Anlässlich meines grandiosen Kaufes beim Medimax höre ich nach langer Zeit mal wieder:

    Tool - 10,000 Days

    Proble hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #3332
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Zitat Zitat von Morphium24 Beitrag anzeigen
    Anlässlich meines grandiosen Kaufes beim Medimax höre ich nach langer Zeit mal wieder:

    Tool - 10,000 Days

    Same here.

    Jambi erregt mich jedesmal.
    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  13. #3333
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.762
    Zitat Zitat von Morphium24 Beitrag anzeigen
    Anlässlich meines grandiosen Kaufes beim Medimax höre ich nach langer Zeit mal wieder:

    Tool - 10,000 Days
    Das erste Album, das ich für mich als ein großes Ganzes empfunden habe. Grandios.



  14. #3334
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Zitat Zitat von Beefi Beitrag anzeigen
    Das erste Album, das ich für mich als ein großes Ganzes empfunden habe. Grandios.
    Bei mir war das "The Wall" von Pink Floyd. Als kleiner Bube konnte ich damals schon heraushören, dass das Album mehr als nur Musik war. Lustig ist aber, dass ich Pink Floyd erst seit letztem Jahr richtig höre. Vorher war das nur ein Mithören, wenn mein Vater die Alben abgespielt hatte. Jedenfalls für mich war "The Wall" kein typisches Album.
    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  15. #3335
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.651
    Ssio - bb.u.m.ss.n.
    Geändert von FxGa (28.12.2013 um 19:07 Uhr)
    P-tight01 hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #3336
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von r3tr0
    Mitglied seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.313



    Ich weiß, eigentlich war als nächstes "Six Degrees of Inner Turbulence" geplant, aber jetzt ist mir doch spontan "Images and Words" in die Hände gefallen, also was solls. Mittlerweile will ich eh alles von DT hören.

    Bisher habe ich das Album erst zwei mal gehört - Und so wie ich bisher gemerkt habe ändern sich die Meinungen zu den Alben im Nachinein noch öfter bzw. werden differenzierter. Ein abschließendes Fazit kann ich daher noch nicht geben, aber einen guten ersten Eindruck.

    Die Songs, die mittlerweile hängen geblieben sind, sind "Pull me Under", "Surrounded", "Under a Glass Moon" und das absolut großartige "Metropolis Part 1". Die restlichen Songs muss ich noch ein paar mal hören, um mir da ein Urteil erlauben zu können. Aber da "Images and Words" vergleichsweise ziemlich kompakt ist, wird das, denke ich, nicht allzu lange dauern. Interessant übrigens, dass die Songs hier noch recht kurz ausfallen. Nur ein Lied ist länger als 10 Minuten, der Rest liegt so zwischen 5 und 8 Minuten. So gern ich "Octavarium" auch habe, aber an "Images and Words" sieht man, dass es nicht immer gleich ewig-epische Metal-Opern braucht, um gute Qualität abzuliefern.

    Wie ich an anderer Stelle bereits erwähnt habe: Metropolis Part 1 hat mich umgehauen. Aus folgendem Grund: Nach "Falling into Infinity" war "Metropolis Part 2" mein frühestes DT-Album. Und eines der Highlights von "Metropolis Part 2" ist für mich nach wie vor "The Dance of Eternity", das ich aufgrund der Mischung aus purem Chaos, unmöglich vertrackten Rhythmen und perfekter Instrumentenbeherrschung mittlerweile echt ins Herz geschlossen habe. Und jetzt, Wochen später, leg ich "Images and Words" ein und Stelle fest: "The Dance of Eternity" ist kein pures Chaos, sondern ein komplett auseinandergenommenes "Metropolis Part 1" Nimm "Metropolis Part 1", entziehe dem Lied sämtliche zusammenhaltende Struktur, behalte die Melodien bei und hau zwischendurch immer mal was neues rein - Und du hast "The Dance of Eternity". Ich hab die Lieder jetzt zwar in der eigentlch falschen Reihenfolge kennengelernt, aber egal, der Effekt war trotzdem geil.

    Auch wenn ein endgültiges Fazit noch nicht drin ist, kann ich "Images and Words" auf meiner Rangliste doch ziemlich sicher einordnen:

    1) Metropolis Part 2
    2) Images and Words
    3) Octavarium
    4) Falling into Infinity
    Proble hat "Gefällt mir" geklickt.

  17. #3337
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.762
    Passion Pit - Manners



  18. #3338
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Zitat Zitat von r3tr0 Beitrag anzeigen
    Ich weiß, eigentlich war als nächstes "Six Degrees of Inner Turbulence" geplant, aber jetzt ist mir doch spontan "Images and Words" in die Hände gefallen, also was solls. Mittlerweile will ich eh alles von DT hören.
    Da hast Du eh die bessere Wahl getroffen. Als nächstes ist Awake dran und dann hast Du die meiner Meinung besten Alben von Dream Theater gehört. Ich behaupte mal, von "When Dream And Day Unite" wirst Du Abstand nehmen.


    Zitat Zitat von r3tr0 Beitrag anzeigen
    Interessant übrigens, dass die Songs hier noch recht kurz ausfallen. Nur ein Lied ist länger als 10 Minuten, der Rest liegt so zwischen 5 und 8 Minuten. So gern ich "Octavarium" auch habe, aber an "Images and Words" sieht man, dass es nicht immer gleich ewig-epische Metal-Opern braucht, um gute Qualität abzuliefern.
    Der Vorgänger bzw. das erste Album hat kein Lied, das zehn Minuten geht.

    Zitat Zitat von r3tr0 Beitrag anzeigen
    Wie ich an anderer Stelle bereits erwähnt habe: Metropolis Part 1 hat mich umgehauen.
    Die Live Version von neuem Release "Live at Luna Park" wurde vor ein paar Tagen bei youtube hochgeladen:


    Zitat Zitat von r3tr0 Beitrag anzeigen
    Auch wenn ein endgültiges Fazit noch nicht drin ist, kann ich "Images and Words" auf meiner Rangliste doch ziemlich sicher einordnen:

    1) Metropolis Part 2
    2) Images and Words
    3) Octavarium
    4) Falling into Infinity
    Müsste ich die vier Alben einordnen, dann würde die Reihenfolge genauso aussehen.

    @t

    blur - Parklife



    Geändert von Proble (31.12.2013 um 18:47 Uhr)
    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  19. #3339
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    The National - Trouble Will Find Me

    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

  20. #3340
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Proble
    Mitglied seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.576
    Marteria - Zum Glück in die Zukunft



    Mich auf das neue Album vorbereiten!
    P-tight01 hat "Gefällt mir" geklickt.
    „Musik ist die Sprache einer höheren Macht, also eine Metasprache. Ihre Aufgabe ist es, Lösungen für Probleme zu bieten, die von anderen, weniger fortschrittlichen Sprachformen aufgeworfen wurden.“
    - Robert Fripp ☛ ♩ ♫ ♪ ♬

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •