Seite 82 von 186 ... 3272808182838492132182 ...
65Gefällt mir
  1. #1621
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tingle
    Mitglied seit
    12.04.2005
    Beiträge
    9.306

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Zitat Zitat von MrKillingspree Beitrag anzeigen
    semmel, du musst dir auch unbedingt noch Kung Fu Hustle anschauen. das ist einer meiner absoluten lieblingsfilme. sticht total aus der masse heraus, von anfang bis ende in allen kriterien einfach super.
    mir ist gerade aufgefallen, dass ich den noch nicht in original sprache geschaut habe. liegt wohl daran, dass ich die deutsche synchro sehr gelungen finde. werde das aber wohl gleich noch nachholen, spätestens morgen abend.

    ich geb dem film ohne zu überlegen eine 10/10
    Wow, den Film hab ich gehasst als ich ihn gesehen hab, ging mir irgendwie absolut nicht ab.
    Vor allem diese Frosch-Geschichte beim Kämpfen, boah!

  2. #1622
    MrKillingspree
    Gast

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Zitat Zitat von Tingle Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von MrKillingspree Beitrag anzeigen
    semmel, du musst dir auch unbedingt noch Kung Fu Hustle anschauen. das ist einer meiner absoluten lieblingsfilme. sticht total aus der masse heraus, von anfang bis ende in allen kriterien einfach super.
    mir ist gerade aufgefallen, dass ich den noch nicht in original sprache geschaut habe. liegt wohl daran, dass ich die deutsche synchro sehr gelungen finde. werde das aber wohl gleich noch nachholen, spätestens morgen abend.

    ich geb dem film ohne zu überlegen eine 10/10
    Wow, den Film hab ich gehasst als ich ihn gesehen hab, ging mir irgendwie absolut nicht ab.
    Vor allem diese Frosch-Geschichte beim Kämpfen, boah!
    kann dich verstehen. da der film oft sehr albern ist, durch abgedrehte tanz szenen usw polarisiert er stark. was du an dem film nicht leiden konntest, sorgte bei mir dafür, dass ich ihn so klasse finde.

    ich empfehle aber trotzdem den film zu schauen wenn man ihn noch nicht kennt, denn man könnte ein echtes kleinod entdecken. oder aber wie bei dir, einen film den man hasst^^.

  3. #1623
    Community Officer
    Avatar von foleykitano
    Mitglied seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.165

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Zitat Zitat von MrKillingspree Beitrag anzeigen
    Kung Fu Hustle

    ich geb dem film ohne zu überlegen eine 10/10
    2012 soll ein zweiter Teil kommen
    THANK YOU ROCK'N' ROLL


  4. #1624
    MrKillingspree
    Gast

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Zitat Zitat von foleykitano Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von MrKillingspree Beitrag anzeigen
    Kung Fu Hustle

    ich geb dem film ohne zu überlegen eine 10/10
    2012 soll ein zweiter Teil kommen
    ich weis

  5. #1625
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    50.678
    Blog-Einträge
    5

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    http://www.horrorblog.org/static/img...er_en_2010.jpg

    In TRON Legacy wird die Geschichte eines jungen Mannes erzählt, dessen Vater das Computerspiel TRON erfunden hat. Ein Spiel das man nicht einfach spielt, nein man lebt es sprichwörtlich.

    Ein Abenteuer in lebendig gewordenen Bits und Bytes, ein Effectfeuerwerk (nicht nur durch's 3D) von Cyberrealität mit Laserdiskus und Future-Bikes.

    Cooler Film für Videospieler.

    8/10

    http://thefilmstage.com/wp-content/u...03/351guw6.jpg

  6. #1626
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.567

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Tron Legacy(3D)

    Ich kenne das Original nicht, ich hab mich im Vorfeld nicht um den Film gekümmert und hatte dementsprechend keine Erwartungen. Leider läuft der Film bei uns nur in 3D, so musste ich 11,40 € berappeln. Und das ist wirklich eine Frechheit. Gleich als erstes wird darauf hingewiesen, dass der Film in einigen Szenen nur in 2D läuft. Für mich als 3D-Gegner ein Schlag ins Gesicht, wenn ich in meinen Geldbeutel schaue und ein Segen, wenn ich die Brille abnehmen kann. Tron Legacy ist prinzipiell sehr dunkel gehalten und durch die dunklere Brille stört das ungemein. 3D = völliger Scheißdreck.

    Den Film an sich kann man sich antun, muss aber nicht. Ein cooler Film für Videospieler? Mit Videospielen hat das nicht so richtig was zu tun. Es ist eigentlich ein 0815 Film mit eigenwilliger Optik. Was ich als positiv abhake. Story ist nicht sonderlich erwähnenswert, aber auch kein kompletter Dreck. Cool ist der Soundtrack und moterfucking Jeff "The Dude" Bridges! Gibt im übrigen auch viele Anleihen an Star Wars - absicht oder nicht ist nicht immer herauszufiltern, macht den Film aber etwas cooler.

    7 von 10

    Einen weiteren virtuellen Punkt (see what I did there?) bekommt der Film für
    http://arts-wallpapers.com/DesktopWa...010%20wide.jpg


  7. #1627
    Herr-Semmelknoedel
    Gast

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Zitat Zitat von Sc4rFace Beitrag anzeigen
    Tron Legacy(3D)
    In den FIlm werde ich nie im Leben reingehen. Warum? Ganz einfach: Das ist wie bei Avatar, Fett technik, dünn Story, also dicker dicker Mainstream um viel Geld zu scheffen.

    Nein danke, habt Spaß mit dem Film, aber mich bringen keine 20 Elefanten rein!

    edit: Film für Videospieler? SCHAUT SCOTT PIGRIM VS THE WORLD AN, BITCHES!
    Kommt am 24. Dezember auf DVD und Blu Ray raus, das ist, als wär wieder Weihnachten

  8. #1628
    Community Officer
    Avatar von DennisReisdorf
    Mitglied seit
    27.01.2006
    Ort
    10° 59′ O, 49° 29′ N
    Beiträge
    17.480

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    The Expendables

    Rambo (200 habe ich eine 7/10 verpasst, weil man da genau das bekommt, was man erwartet. Nicht anders ist es bei The Expendables, allerdings hat dieser einiges, was Rambo nicht hat. So ziemlich alle Actionhelden, die man sich wünschen kann, viele one-liner und viele selbstironische Gags auf die Darsteller. Wieder mal nur ein Cameo-Auftritt vom Terminator, aber mehr wäre auch nicht zu erwarten, von daher... yeah.

    Im Vergleich mit Rambo weniger Gore, genau so wenig Story, aber dafür besser choreografierte Faustkämpfe und sehr coole Feuergefechte. Der rockige Soundtrack ist auch sehr passend und viel zu meckern habe ich eigentlich nicht. Aber wenn man bei Filmen wie diesen das Hirn ausschaltet, denkt man auch nicht groß über Handlungsschwächen nach. Wenn der Film dann auch keine Handlung hat, sowieso nicht.

    Dass es sich am Ende aber wieder um eine Frau dreht ist aber nicht ganz so cool, als hätten sie den Job einfach des Geldes wegen erledigt. Auch wenn es bei dem Film nicht stört, aber das ist so... 08/15.

    7/10

  9. #1629
    Community Officer
    Avatar von foleykitano
    Mitglied seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.165

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Oasis

    [img]http://pickhost.eu/images/0004/2642/418px-Oasis_2002_poster.jpg"]


    Jong-du ist geistig zurückgeblieben und landet nach einem tödlich ausgehenden Verkehrsunfall im Gefängnis. Nach seiner Entlassung wird er von seiner ganzen Familie nur noch herablassend behandelt. Jong-du beschließt die Familie des Toten auf zu suchen und trifft dort nur auf die schwer körperlich behinderte Gong-ju. Jong-du unternimmt lange Spaziergänge mit ihr, tanzt mit ihr, freut sich mit ihr. Großes Unverständnis tritt jedoch auf, als sich zwischen den beiden eine Liebesbeziehung anbahnt. Eines Nachts fragt sie ihn, ob er mit ihr schlafen möchte - mit katastrophalem Resultat...
    Fazit:
    Regisseur Chang-dong Lee ("Green Fish") kassierte für sein bewegendes Drama "Oasis" gleich mehrere Preise, u.a. deren vier in Venedig, wo er auch für den "Goldenen Löwen" nominiert war. Es ist leicht zu sehen, warum: "Oasis" ist subtil, poetisch, raffiniert inszeniert, einwandfrei gespielt, sehr bewegend - und hat einen behinderten Haupt-Charakter. Ich bin kein Fan von "Behinderten-Filmen". Oft wird so nur übermässig auf die Tränendrüsen gedrückt und das Schuldgefühl bzw. das Mitleid der Zuschauer geweckt. Schauspieler, die Behinderte spielen, werden zudem bei Preisverleihungen überbewertet. Viele Akteure wissen, dass es einfacher ist, eine behinderte Person zu spielen, da man Emotionen gröber spielen kann, man kann aus sich herausgehen - und das will ein Schauspieler ja. Das Resultat sind gute, aber nicht spektakuläre Performances wie etwa Dustin Hoffman in "Rain Man", Tom Hanks in "Forrest Gump" oder Russell Crowe in "A Beautiful Mind". Ich möchte nicht sagen, sie spielen nicht gut (im Gegenteil), aber man bewertet bei solchen Leistungen eher das Mitleid mit einem Charakter - und dementsprechend die Emotionen, die er auslöst - anstatt wirkliches Schauspiel-Können.
    Aber zurück zu "Oasis". Am Anfang war ich genervt, weil Gong-ju ja genau in diese Kategorie fällt. Man fühlt sich unwohl, wenn sie auf der Leinwand ist. Man weiss nicht genau, was man mit ihr tun würde. Man will manchmal wegschauen - und so erzeugt Lee brillant und subtil genau jene Reaktion, die wir im Alltag den Behinderten leider viel zu oft entgegenbringen. Ich nehme mich da nicht aus. Umso erfrischender ist es dann zu sehen, wie Jong-du auf sie zugeht. Der Film verfällt nicht den moralischen Appellen à la "jeder sollte öfters mit Behinderten zusammensein, weil sie ehrlicher sind" oder so, sondern präsentiert uns einen Mann, der absolut unvoreingenommen ist. Er ist unser Zugang zu Gong-ju. Lee behauptet nicht, jeder von uns könne das. Er ehrt hingegen Leute, die es können - und gibt allen anderen ein Zeichen, Behinderung "lockerer" zu sehen. Behinderte als normale Menschen zu betrachten. Jeder weiss, wie schwierig das ist, und Filme wie "Oasis" tragen zur Akzeptanz viel bei.
    Aber "Oasis" ist nicht nur ein menschlicher Appell - es ist vor allem eine Liebesgeschichte. Reine, unschuldige Liebe - und deshalb ist es umso erschreckender, wenn die "normale Welt", also jene, die Behinderte als Aussenseiter ansieht und am liebsten in kleine Kämmerchen sperrt (was in einer leistungsorientierten Gesellschaft wie Korea eh der Fall zu schein seint), die Liebe der beiden nicht anerkennt. Ja nicht einmal erkennt. Die zweite Hälfte des Films ist in diesem Sinne die Geniale. Ich war jedenfalls voll involviert und litt zum Schluss mit den beiden mit. Zwei kleine Probleme blieben aber: Zum einen regte es mich auf, dass Jong-du alles über sich ergehen liess. Wieso sagt er nichts? Wieso sagt Gong-ju nichts? Es ist eine ähnliche Situation wie in "Dancer in the Dark", wo nur aus dramaturgischen Gründen die Hauptperson alle falschen Anschuldigungen über sich ergehen lässt und nicht widerspricht. Das regt mich ziemlich auf, weil es so falsch wirkt. Für die Dramaturgie und innere Logik ist es natürlich essentiell - aber wer würde in dieser Situation wirklich schweigen? Das andere Problem ist das Ende. Der Film hört zwar ohne Happyend auf (und das ist gut), aber plätschert irgendwie aus. Die letzten Minuten bringen nichts mehr Neues und sind nach der beklemmenden Polizeistation-Szene antiklimaktisch. Dennoch: "Oasis" ist absolut sehenswert. Er konfrontiert uns mit einer unzynischen Liebe und unserer eigenen Einstellung gegenüber Behinderten. Ein schöner Film.

    [color="#339966[/img]7,5[/color]/10

    _______________________________

    Genre: Drama, Lovestory
    Südkorea 2002,
    Laufzeit: ca. 132 min.
    THANK YOU ROCK'N' ROLL


  10. #1630
    MrKillingspree
    Gast

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    ich zieh mir jetzt doch noch mal wieder Die Vierte Art rein. für mich inzwischen die einzige 11/10, im ganzen regal.

    brrr, mir ist kalt.

  11. #1631
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tingle
    Mitglied seit
    12.04.2005
    Beiträge
    9.306

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Zitat Zitat von MrKillingspree Beitrag anzeigen
    ich zieh mir jetzt doch noch mal wieder Die Vierte Art rein. für mich inzwischen die einzige 11/10, im ganzen regal.

    brrr, mir ist kalt.
    Einer der wenigen Filme mit Langzeitnachwirkung auf mich, ich krieg jetzt immer so einen kleinen Gänsehautschauer, wenn ich an die Sache mit den Eulen denke und wie die Leute das beschrieben haben...


    Gestern einen kleinen Superheldenfilmabend gemacht mit Wolverine und Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer.
    Waren beide ganz gut, wenn auch nix besonderes. Wolverine fand ich nen Tick ansprechender, weil F4 irgendwie immer ein bisschen stumpfsinnig rüberkommt.

  12. #1632
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von assman
    Mitglied seit
    03.06.2003
    Beiträge
    13.491

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Four Lions 8/10

    Erstmal, danke CSU, ohne dein Mitwirken, hätt ich jetzt noch nichts von dem Film gewusst:
    http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,738524,00.html

    4 möchtegern Terroristen auf ihrem Weg zu Allah und ins heilige Paradies! Urkomisch!

    Trailer:
    http://www.youtube.com/watch?v=P1nOov4zHWM

    Anschauen!
    Ich liebe Sc4rFace

  13. #1633
    Community Officer
    Avatar von meisternintendo
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    22.400

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    mal ein paar Filme die ich zuletzt gesehn habe
    __________________________________________________ _

    Der Untergang
    [img]http://img.ofdb.de/film/59/59348.jpg"]

    Berlin Ende April 1945: Die rote Armee dringt in das Stadtgebiet der Reichshauptstadt ein und rückt unaufhaltsam auf das Regierungsviertel vor. Ein letztes Aufgebot fanatischer SS- und HJ-Einheiten versucht vergebens neben zumeist desillusionierten Wehrmachts-Einheiten das Vordringen des Feines zu stoppen. Im Führerbunker unter der neuen Reichskanzlei hat zu diesem Zeitpunkt auch Hitler nach dem letzten trotz aufopferungsvollem Einsatz gescheiterten Einsatzversuch durch die Armee Wenck erkannt, daß der Krieg endgültig verloren ist und entzieht sich gemeinsam mit Eva Braun durch Selbstmord der Verantwortung...
    Grandios, mit einer oscarreifen Leistung von Bruno Ganz.

    9.5/10






    Es war einmal in Amerika
    [img]http://img.ofdb.de/film/1/1657.jpg"]

    New York zur Zeit der Prohibition: Die Straßenkinder Max, Noodles und ihre Kumpel kämpfen sich mit organisiertem Raub und illegalem Alkoholhandel nach oben. Dann wandert Noodles wegen Mordes ins Gefängnis. Zehn Jahre später kehrt er als Erwachsener zurück. Max und die anderen nehmen ihn wieder in ihrer inzwischen mächtigen Bande auf. Aber bald gibt es zwischen den Freunden Streit, der mit brutaler Härte ausgefochten wird.
    Ein bildgewaltiges Epos von Sergio Leone, das zwar nicht ganz meinen Geschmack trifft, aber trotzdem 220 Minuten! begeistern kann.

    8/10





    Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia

    http://img.ofdb.de/film/2/2234.jpg

    Seit seiner Kindheit hatte Henry Hill große Bewunderung für die Gangster in seiner Nachbarschaft gehegt. Er nahm kleine Jobs für die Mafia an, und ehe er sich versah, war er einer von ihnen - für die nächsten 30 Jahre. Die Verbundenheit mit dem Kodex brach Hill erst, als ihn die Kripo bei einem Drogendeal schnappte und er Details über die Interna der Mafia preisgab.
    Wie oben schon geschrieben, stehe ich nicht so wirklich auf Gangster-, und Mafiageschichten. Trotzdem muss man diesen Film mal gesehn haben, auch wenn meine DVD Version der Qualität dieses Streifens nicht gerecht wird (werd mir demnächst mal die BluRay zulegen).

    8/10






    Die Verurteilten
    [img src="http://img.ofdb.de/film/2/2239.jpg[/img]

    Das Shawshank Gefängnis in den 30ern: der wegen Mordes an seiner Frau verurteilte Andy Dufresne (Tim Robbins) kommt als Neuling lebenslänglich hinter Gittern. Zurückhaltend wie er ist, ist er ständig das Ziel sexueller Angriffe, doch als er als Banker durchblicken läßt, daß er finanziell für den Direktor und die Wärter eine Menge tun kann, ist für seine Sicherheit gesorgt. Langsam aber sicher freundet er sich mit dem Langzeitinsassen Red (Morgan Freeman) an, baut die Gefängnisbibliothek auf und rückt nie von seiner Überzeugung ab, unschuldig zu sein. Viele Jahre vergehen, bis etwas geschieht, was sogar Reds Leben für immer verändern wird...
    Ich glaub dazu muss ich wenig sagen. Einmal im Jahr ist dieser Film Pflicht bei mir und er steht zurecht ganz an der Spitze bei imdb und ofdb. Ein Meisterwerk über Freundschaft und Hoffnung, das in keiner Sammlung fehlen darf.

    10/10







    Moon
    [img src="http://img.ofdb.de/film/163/163929.jpg[/img]

    Raumfahrer Sam Bell ist nun schon seit 3 Jahren auf dem Mond und steht kurz vor der Beendigung seines dortigen Aufenthalts und der Wartungsarbeiten für die Energiegruppe Lunar Industries, welche auf dem Mond eine Raffinerie zum Abbau des zur Kernfusion benötigten Hellium-3 errichtet hat, wodurch die Erde mit Energie versorgt wird. Treuer Begleiter an seiner Seite ist dabei der hochentwickelte Computer GERTY. Da ereignet sich ein folgenschwerer Unfall und Sam erwacht in der Krankenstation und darf vorerst nicht mehr die Basisstation verlassen. Jedoch schafft er es GERTY dazu zu überreden, ihn doch für einen kurzen Trip nach draußen zu lassen. Dabei entdeckt er in einem Raumfahrzeug eine ohnmächtige Person, welche ihm bis aufs Haar ähnlich sieht. Zurück auf der Basisstation erwacht nun auch diese Person wieder aus dem Koma...
    Überraschend guter SciFi Film, der irgendwie bis neulich total an mir vorbei gegangen ist.

    8.2/10




    ofdb.de
    22-facher NOCA und 5-facher POCA Gewinner
    lastfm: meister-

    "Ein verschobenes Spiel ist vielleicht gut, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht." Shigeru Miyamoto


  14. #1634
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    27.06.2004
    Beiträge
    937

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    The Fighter 9/10
    Playzone Illuminaten 4 WELTHERRSCHAFT
    Join Us and fight SCHMOBB

  15. #1635
    Community Officer
    Avatar von foleykitano
    Mitglied seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.165

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Dickste Freunde

    [img]http://pickhost.eu/images/0004/2780/Dickste_Freunde.jpg"]


    Noch nie hatten Ronny und Isaac Geheimnisse voreinander - seit Ewigkeiten sind sie dickste Kumpel und Partner im Job. Doch als Ronny die Frau seines besten Freundes dabei erwischt, wie sie ihn mit einem anderen betrügt, gerät Ronnys schöne heile Welt in die Zwickmühle. Soll er Isaac alles erzählen und damit seine Ehe zerstören - vielleicht noch viel mehr? Oder sollte er einfach alles für sich behalten? Je länger Ronny zögert und versucht, das "Richtige" zu tun, umso tiefer gerät er in ein aberwitziges Fettnäpfchen-Minenfeld und setzt so auch seine Freundschaft aufs Spiel.
    Fazit: Nicht besonders lustig, nicht besonders spannend, nicht besonders dramatisch. Nicht besonders gut.

    6/10

    _____________________________

    Originaltitel: The Dilemma
    Kinostart Deutschland: 27.01.2011
    Drama, Komödie
    USA 2011,
    Laufzeit: ca. 111 min.
    FSK: ab 12,
    $70 Mio. Budget

    THANK YOU ROCK'N' ROLL


  16. #1636
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    50.678
    Blog-Einträge
    5

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    letztens paar DVDs geschaut, bzw. einen im TV die ich auch mal bewerte

    [img]http://1.bp.blogspot.com/_wjNHHhtr9pU/RqUBgpW_c2I/AAAAAAAAAUg/3RD4tJQT-VA/s320/mumie1999plakat.jpg"]
    Die Mumie

    Die Prämisse des Filmes ist der des Originals nicht unähnlich. Die
    Ägyptologin Evelyn (Rachel Weisz) entdeckt eine Karte der verlorenen
    Stadt Hamunaptra. Um nach Hamunaptra zu kommen, engagiert sie den
    kleinen Ganoven Rock O'Connel (Brendan Fraser), der von sich behauptet,
    schon einmal in der Stadt gewesen zu sein. Er lügt nicht und er führt
    Evelyn tatsächlich nach Hamunaptra. Dort kommt es jedoch zu einem
    kleinen Unfall und ohne es zu wollen, öffnet Evelyn das Grab des Imhotep
    (Arnold Vosloo), einem Mann, der vor 3000 Jahren bei lebendigem Leib
    eingemauert wurde, da er die Frau des Pharaos geliebt hat. Als reichte
    diese Bestrafung nicht aus, hat man ihm noch eine Armee von
    fleischfressenden Käfern unter die Haut gesteckt, die durch diesen
    Vorfall ebenso zu neuem Leben erweckt werden wie Imhotep selbst. Einmal
    wiederbelebt, begibt sich Imhotep daran, seine einzig wahre Liebe zu
    neuem Leben zu erwecken, wofür er unter anderem ein Menschenopfer
    benötigt.
    8,5/10
    meiner Meinung nach der beste Teil der Mumien-Trilogie

    http://www.cineclub.de/images/2001/joyrid2.jpg
    Joyride - Spritztour

    Fünf Jahre lang gingen der Student Lewis (PAUL WALKER) und sein älterer
    Bruder Fuller (STEVE ZAHN) getrennte Wege. Als Lewis den notorischen
    Unruhestifter aus dem Knast auslösen muss, entwickelt sich ihre
    gemeinsame Fahrt an die Ostküste, der sich Jugendfreundin Venna (LEELEE
    SOBIESKI) in Colorado anschließen will, zum Höllentrip. Denn Fullers
    dumme Idee, sich über CB-Funk mit verstellter Stimme als verführerische
    Trösterin einsamer Truckerseelen auszugeben, lässt aus Spaß tödlichen
    Ernst werden. Ein gesichtsloses Phantom, das sich Rusty Nail nennt, wird
    zum Spielverderber, als am verabredeten Motel-Treffpunkt nicht der
    versprochene heiße Käfer Candy Cane, sondern ein schlecht gelaunter Gast
    wartet. Am nächsten Morgen wird klar, dass dieser Gast von Rusty Nail
    krankenhausreif geschlagen wurde, und die Brüder suchen fluchtartig das
    Weite. Doch Rusty Nail verfolgt sie, kostet seine Rache mit einem
    diabolischen Spiel aus. In seinem schwarzen Truck jagt er Lewis und
    Fuller über den Highway, lässt sie in Todesangst um ihr Leben flehen, um
    dann in die Nacht zu verschwinden. Als die Brüder Venna abholen,
    scheint der Spuk beendet. Doch dann meldet sich eine vertraute Stimme
    zurück. Es ist Rusty Nail, und geschockt hören die Brüder, dass der
    Psychopath nun auch mit Venna spielen will...
    9/10
    Joyride fand ich schon damals im Kino richtig hammer, schöner Psycho-Trip

    [img src="http://3.bp.blogspot.com/_CoLP95NeIIQ/TDTBfEloUCI/AAAAAAAAAGw/sTNlFESiQIA/s1600/arac_attack.jpg[/img]
    Arac Attack - Angriff der achtbeinigen Monster

    Arac Attack ist von seiner Geschichte her reines B-Kino.
    Prosperity, eine Kleinstadt im Südwesten Amerikas, wird von einem ganzen
    Heer riesiger und äußerst aggressiver Spinnen regelrecht überrannt. Nun
    bleibt es einigen wenigen, wie dem weiblichen Sheriff der Stadt (Kari
    Wuhrer) und einem gerade erst zurückgekehrten Bergbauingenieur (David
    Arquette), vorbehalten, das Schlimmste zu verhindern. Wie schon in den
    Klassikern des Genres vermischen sich auch hier menschliche Urängste wie
    die vor Spinnen und anderen Insekten mit einer sehr zeitgemäßen
    Paranoia. Nur während in den Filmen der 50er-Jahre die Gefahr fast immer
    von außen, aus dem Weltall oder aus Russland kam, sind die durch
    giftmüllverseuchtes Wasser mutierten Spinnen das Produkt der
    skrupellosen Machenschaften des Bürgermeisters von Prosperity. Überhaupt
    präsentiert Elkayem ein überraschend subversives Bild Amerikas. Wenn
    man die heruntergekommene, von Armut und Arbeitslosigkeit gezeichnete
    Kleinstadt sieht, erahnt man das ganze Ausmaß der wirtschaftlichen und
    politischen Fehlentwicklungen der letzten 30 Jahre.
    8/10
    Arac Attack ist ein Film mit B-Movie Flair und total überzogen, aber die Stars des Films, die Spinnen, machen den Arachno-Trip sehr unterhaltsam

  17. #1637
    Proble
    Gast

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    I LOVE YOU TOO

    [img]http://img.movieberry.com/static/photos/85805/poster.jpg"]
    Plot
    Jim (Brendan Cowell) is a thirty-something, emotionally stunted man
    who works at a miniature railway, and refuses to grow up. He is unable
    to make a commitment to his girlfriend of three years, Alice (Yvonne
    Strahovski), who is very disappointed that Jim can't tell her that he
    loves her. Hoping to drive her boyfriend into saying those magical
    words, she considers taking a job in England, but to no avail.
    After a drunken night on the town with his mate Blake (writer Peter
    Helliar), Jim attempts to steal a car, where he meets the vertically
    challenged Charlie (Peter Dinklage), who is obsessed with supermodel
    Francesca Moretti (Megan Gale). In order to get Charlie to help him with
    Alice, he agrees to get Charlie in touch with Moretti.
    Meanwhile, Jim's pregnant sister Marie (Bridie Carter) struggles with
    her oafish brute of a husband, Owen (Travis McMahon).
    Fazit: Ich bin eigentlich nicht der Typ für solche Filme, hab ihn mir mal angeschaut weil Yvonne Strahovski mitspielt (bekannt aus "Chuck" als Sarah Walker). Ich wollte sie mal in einer anderen Rolle sehen bzw ihr australisches Englisch hören.
    Spoiler:
    Sie war bezaubernd wie auch in Chuck.


    Zum Film selber: Fand ich ehrlich gesagt gut. Musste stellenweise auch lachen. Das australische Englisch kann man verstehen, auch wenn es manchmal sehr komisch anhört. Ansonsten ist der Film halt der typische Romantik Comedy Kram, den man am besten mit der Freundin anschaut.

    7/10


    Greetz Proble

  18. #1638
    Community Officer
    Avatar von meisternintendo
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    22.400

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Der Mann der niemals lebte
    [img]http://img.ofdb.de/film/150/150862.jpg"]

    Roger Ferris (Leonardo DiCaprio) ist CIA-Agent im Krisengebiet, Abteilung Terrorbekämpfung, stets an Brennpunkten vom Irak bis nach Jordanien unterwegs. Sein Vorgesetzter Ed Hoffman (Russell Crowe) hingegen koordiniert die Terroristenjagd von zuhause aus und entscheidet in einem
    Telefongespräch über Leben und Tod. Bei der Jagd nach einem Al-Kaida Führer lassen sich die beiden auf eine riskante Operation ein, als sie ein fiktives Terrornetz aufbauen, um ihr Ziel aus der Reserve zu
    locken...
    Gähn, irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. Da konnte auch Di Caprio nicht viel retten. Kann man sich mal ansehn, aber ein zweites mal wird's bei mir nicht geben, leider.

    5.5/10





    Blood Diamond

    http://img.ofdb.de/film/113/113057.jpg

    In Sierra Leone der 90er Jahre sind Entführungen von Zivilisten an der Tagesordnung, auch Kinder werden verschleppt um als Arbeiter oder Soldat missbraucht zu werden. Auch das Dorf in dem der einfache Fischer Solomon (Dijmon Hounsou) lebt, wird überfallen und Solomon wird zur Zwangsarbeit geschickt – Diamantenschürfen in den Mienen. Dort findet er ein überdimensional großes Stück und flieht mit diesem Schatz.

    Der zwielichtige Söldner Archer (Leonardo DiCaprio) ist hinter dem Stein her und versucht alles ihn zu bekommen. Gemeinsam mit der idealistischen Journalistin Maddy Bowan (Jennifer Connelly) sucht er Solomon um ihm ein Geschäft vorzuschlagen: Für den wertvollen Blutdiamanten will Archer helfen Solomons Sohn zu finden und zu retten – eine beschwerliche Reise voller Gefahren beginnt…
    Spannende Geschichte und ein (wieder mal) überragender Leonardo DiCaprio.

    8.6/10





    Aliens - die Rückkehr (Alien 2)
    [img src="http://img.ofdb.de/film/0/3.jpg[/img]

    Nach der ersten Begegnung Ripleys (Sigourney Weaver) mit dem Alien sind 57 Jahre vergangen. Ziellos treibt sie sich immernoch im Kälteschlaf befindlich durchs All. Zufällig wird sie entdeckt und wieder zurück zur Erde gebracht. Ihren Berichten über die Ereignisse mit dem Alien wird zunächst wenig Glauben geschenkt, doch als der Kontakt zu dem mittlweile bevölkerten, aus dem ersten Teil bekannten Planeten abbricht, wird Ripley gebeten zusammen mit einem Trupp Space-Marines nach dem Rechten zu sehen. Sie kommen zu spät - die komplette Kolonie wurde von den Aliens überrannt und das Einsatzteam muss es mit der Übermacht aufnehmen...
    Ich denke wir sind und darin einig, dass es nicht gerade oft vorkommt, dass ein 2. Teil besser ist als sein Vorgänger. Doch Ausnahmen gibt es immer wieder (Terminator, Zurück in die Zukunft und auch Alien). Alien 2 gehört auch nach fast 25 Jahren noch zum Besten, was es im Horror/SciFi Genre gibt.

    9.4/10




    ofdb.de
    22-facher NOCA und 5-facher POCA Gewinner
    lastfm: meister-

    "Ein verschobenes Spiel ist vielleicht gut, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht." Shigeru Miyamoto


  19. #1639
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von daumenschmerzen
    Mitglied seit
    17.01.2009
    Beiträge
    5.479

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    The Descent 2

    Ich bin ein Fan des ersten Teils. Und wenn ich im Bereich des Films Fan des ersten Teils bin, hat ein Nachfolger selten große Chancen, bei mir zu landen. So auch The Descent 2. Der Vorgänger war zu Beginn noch ein richtig cooler Abenteuerfilm. So hätte er mir auch ohne blutrünstige Viecher gefallen. Diese waren halt das I-Tüpfelchen. Die Idee, die Geschichte um Sarah weiterzuspinnen, ist eine Gute, aber so richtig geknallt hat es nicht. Dazu waren die Beziehungen zwischen den Charakteren nicht mehr so persönlich. Klar, die Figuren im Erstling haben mitunter vor Klischees getropft (nicht aus der Muschi!), aber so gefiel es mir besser als ein paar Bullen, ein paar knallharte Höhlenrettungsdingsmenschen und schlussendlich die kaputte Sarah. Wie die wohl überlebt hat...

    Naja, der Rest konnte mich auch nicht begeistern. Schockmomente und Grusel waren nicht mehr wirklich da.
    Spoiler:
    Und wie zum verfickten TEUFEL konnte Juno überleben?! Tausende Viecher kommen im ersten Teil auf sie zu und sie kann sich wegen ihrer Verletzung kaum bewegen. Die kann von mir aus auch 50 Eispickel gehabt haben, um sich wehren zu können!


    War ernüchternd.

    4/10


    The Children aka What the fuck am i watching

    Was für eine gestörte Nummer. oO Familie fährt zur anderen Familie, um Silvester zu feiern. Der Vater der Besucher arbeitet in China wegen Krankheiten erforschen, Frau und Kinder dürfen manchmal mit und alle so yeah. In China hat sich der jüngste mit einem unbekannten Virus angesteckt und es mit nach Hause geschleppt. Diese Krankheit befällt aber nur Kinder. Und insgesamt vier gibt es dann im Haus, die sich auch prompt anstecken. Dadurch werden sie böse und wollen die Erwachsenen killen.

    Meine Fresse, ist das krank.
    Spoiler:
    Eins der Kinder wird mal eben mit dem Hals auf ein abgebrochenes Stück Holz gedrückt, ein anderes wird mit dem Auto zerquetscht. Also manchmal haben sie echt nicht mehr alle Tassen im Schrank.


    Trotzdem war er ziemlich gut. Spannend, nette Idee zur Geschichte und die Schauspieler haben einen recht guten Job gemacht.

    7/10
    Ein Weib, das aus der Muschi blutet, ist kein Wunder.
    Weiber bluten dauernd aus der Muschi.


    (Papst Benedikt XVI)

  20. #1640
    Community Officer
    Avatar von foleykitano
    Mitglied seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.165

    AW: Filmbewertungen - Kino & DVD/Bluray

    Mit den besten Vorsätzen für ein friedliches Männer-Wochenende machen sich Tucker McGee und Dale Dobson auf den Weg zu ihrer Ferienhütte in der Wildnis West Virginias. Als sie auf dem Highway fast mit einer Gruppe Collegekids kollidieren, ahnen die gutherzigen Hinterwäldler nichts Böses. Doch genau das stellt sich ein, als sich beide Gruppen in der Einsamkeit erneut begegnen: Dales schüchterne Einfalt und die Vorbehalte der Studenten gegen das rustikale Äußere der Hillbillies lenken die Ereignisse in eine fatale Richtung. Dass Tucker und Dale die hübsche Allison vor dem Ertrinken retten, interpretiert ihre Clique als Entführungsversuch. Als die properen Camper beginnen, sich gegen die vermeintlichen Psychokiller zur Wehr zu setzen, geraten die Kumpels unfreiwillig in ein Gemetzel - in dem ein Student nach dem anderen auf skurrile Weise das Zeitliche segnet.
    Fazit: Lustige, blutige und vor allem gute Horror-Komödie.

    8/10


    ____________________________________________

    Kinostart Deutschland: 10.02.2011 4
    Komödie, Horror
    Kanada 2010,
    Laufzeit: ca. 88 min.
    FSK: ab 16
    THANK YOU ROCK'N' ROLL


Ähnliche Themen

  1. WSV!!! [PS3, Wii, GC, BluRay, DVD]
    Von Brennerchen im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 02:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 22:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 22:30
  4. V/T PS2,PS3,HDDVDs,Bluray,DVD und anderes
    Von beatmaker im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 10:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 04:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •