69Gefällt mir
  1. #3461
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.371
    Dunkirk

    Ein doch eher ruhiger Film über den zweiten Weltkrieg.
    Die Geschichte der Evakuierung sollte durch einschlägige Sender und der jeweiligen, in Endlosschleifen laufenden, Dokumentationen bekannt sein.
    Ich möchte auch gar nicht zu viele Worte verlieren, der Film ist sehr gut und sollte selbst erfahren werden.
    Besonders der Sondtrack muss an dieser Stelle erwähnt werden.
    Ich habe seltener eine beeindruckendere Untermalung für einen Film gehört. Geradezu ausserirdisch, unkonventionell,spannungsgeladen, die Musik verkündet Unheil und Tod.
    Hans Zimmer verdient Respekt für diese Arbeit. Der ohnehin sehr gute und ruhige Film wird durch seine Klänge zu einem Erlebnis geadelt.

    Viel "Spaß" bei diesem Kriegsfilm.
    Kein James Ryan, kein Windtalkers, kein Wir Waren Helden, nein.
    Dunkirk steht für sich und geht einen interessanten Weg.

    Einige Darsteller werden leider regelrecht verheizt, sei es nun durch die verdeckende Maske oder dadurch, dass von ihnen nur altkluge Blicke verlangt werden.
    Das Endresultat ist jedoch sehr gelungen und man sollte als Filmfreund Christopher Nolan danken, da er so viele Genres erfolgreich bedient hat.

    8,5/10
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  2. #3462
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.371
    Birth of a Nation

    Nein, nicht etwa der moralisch äußerst fragwürdige Stummfilmklassiker sondern Nate Parkers Film über den Sklaven Nat Turner der im Jahr 1831 einen Sklavenaufstand anzettelte.

    Der Film wurde in den US der A fast durch die Bank weg gelobt und als wichtiges Werk unserer Zeit eingestuft. Der Film und besonders Nate Parker, wurden als Oscar Kandidaten gehandelt.
    Ich kann es allerdings wirklich nicht nachvollziehen. Die Darsteller fand ich wenig überzeugend, der Film ist stellenweise sehr langatmig und die Brutalität wird mit der Bibel gerechtfertigt. (Wie das wohl einige Hardcore-Christen sehen, hehe)

    Nein sorry, ich weiß das Sklaverei scheiße ist, Rassismus ist eine Schande und die Unterdrückung von Minderheiten ist ein Verbrechen, welches hoffentlich irgendwann ein Ende findet.
    Aber dafür brauche ich nicht diesen, zugegebenermaßen sehr ambitionierten, Film.

    Und ehrlich gesagt drängt sich mir der Verdacht auf, dass dieser Film aufgrund seiner antirassistischen Botschaft von vorn Herein ein Kritikerliebling war, da es den USA sicherlich extrem schwierig ist einen solchen Film zu kritisieren.

    Ich habe viel von diesem Film erwartet und wurde leider enttäuscht.
    Dann doch lieber nochmal 12 Years a Slave gucken wenn man ein Drama zur Zeiten der Sklaverei in Amerika sehen möchte.

    6/10
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  3. #3463
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.581
    Bullyparade der Film

    Ich glaube es sagt alles über den Film, wenn ich schreibe, dass die Outtakes am lusigsten waren.

    Die "Schmähs" haben nur in den seltensten Fällen gezogen. Wenn ich an den Schuh des Manitus denke, wo ich wirklich permanent lachen musste, ist dieser Film die reinste Enttäuschung. Keine Empfehlung meinerseits
    Ich bin enttäuscht, weil ich von ihnen besseres und lustigeres gewohnt bin.

    In der Güte meines Herzens bekommt der Film folgende Wertung:

    3/10

    Weil die Outtakes lustig sind.

  4. #3464
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3.017
    Blog-Einträge
    2
    Death Note (Netflix)



    3/10

  5. #3465
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.684
    Silent Hill: Revelation

    Heilige Scheiße. Was ein bösartig schlechter Versuch Silent Hill 3 zu verfilmen. Douglas war scheiße, Vincent war scheiße, Claudia war scheiße, die Story war scheiße, die Schauspieler waren scheiße, das CGI war scheiße, selbst die Kostüme waren scheiße billig. Ich bin ja wahrlich keiner, der auf Kleinigkeiten rumreitet, wenn ein Film nicht genau der Vorlage folgt, aber hier stimmt ja mal gar nichts. Zwar versucht man Charaktere aus Teil 3 einzubringen, jedoch werden die sowas von verhunzt. Als ich gesehen habe, dass Jon Snow als Vincent gecastet wurde...OMGWTFBBQ! Ich wüsste gar nicht wo ich im Detail anfangen sollte mit meckern, es gibt so überwältigend viel. Deswegen lasse ich das besser. Was ich aber nicht vergessen kann ist die Szene als sie einem Monster in den Kopf ballert und das hat ihm so den Atem geraubt, dass es noch im Tod heftig atmen musste. Richtig guter Darsteller!

    Aber auch ein paar coole Easter Eggs für Fans der Spiele, das muss ich denen lassen. Und den "Bossfight" fand ich kurz, aber gut. Wenn man da auch nicht drüber nachdenken sollte wie und warum. Sonst versaut man sich die Stimmung dazu.

    Ich hab insgesamt schon schlechtere Filme gesehen, aber wenn es nicht gerade Silent Hill wäre und einfach ein anderes Setting hätte...dann wäre das vermutlich bei einer 2 von 10 gelandet. So sind es dann gewaltige
    3.5 von 10

    Dazu kann man nur sagen, dass Silent Hill 3 vielleicht eine der besten Vorlagen gewesen ist für Hollywood um einen richtig guten Horrorfilm zu drehen.
    Geändert von Sc4rFace (25.09.2017 um 16:40 Uhr)
    blackxdragon hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #3466
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.581
    Silent Hill (1) ist die eindeutig beste Umsetzung. Auch Genre-übergreifend ist Silent Hill eine gelungene Lizenzverfilmung.

  7. #3467
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LouisLoiselle
    Mitglied seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    4.782
    Blog-Einträge
    3
    Fluch der Karibik 5


    Hatte gehofft, nach dem mäßigen Auftritt von Blackbeard würde nun wieder etwas mehr Klasse und Witz in die Reihe kommen, aber ich habe mich geirrt. Man lässt Orlando Bloom und Keira Knigtley wieder in den Film hinein, aber leider wieder so kurz, dass man nur von Cameo-Auftritten reden kann. Stattdessen gibt es wieder zwei junge, attraktive Identifikationsfiguren, nämlich den Sohn von Will Turner und eine Astrologin, die neben Jack die erste Geige spielen sollen. Turners Sohn ist nicht ganz so blass und überflüssig wie das Priesterjüngelchen im Vorgänger, aber diese Carina Smyth nervt mit ihrer zickigen, altklugen Art.
    Dazu kommt noch, dass der Böswicht des Films wieder mal untot ist. Er hat wieder mal ein übermächtiges Schiff, wieder mal eine untote Besatzung, und darf wieder mal kein Land betreten. Also ehrlich, das ist alles? Mehr geben die Drehbücher heutzutage nicht her? Ja okay, man bekommt durch Rückblickszenen etwas mehr Einblick in seine Vergangenheit Salazars als bei Blackbeard, und dass Javier Bardem ein grandioser Schauspieler ist, bleibt ebenfalls klar. Aber genau wie auch Ian McShane kann er nur soviel aus der Rolle herausholen, wie das Drehbuch hergibt, und genau da ist das Problem. Warum ich Jack noch nicht erwähnt habe? Weil ich ehrlich gesagt nicht mal genau weiss, warum ich ihn überhaupt erwähnen sollte. Er ist halt...da. Er hampelt rum, macht ein paar Gags, kämpft gegen untote Piraten - same as usual.
    Okay, die untoten, halb verwesten Haie waren ganz nett gemacht (überhaupt fehlten Haie ein wenig bisher). Hätte man Will und Elizabeth fest in die Handlung eingeplant, so hätten deren Anwesenheit alleine vielleicht schon einiges wett machen können. Stattdessen lässt man es bei Kurzauftritten und einer weiteren, stinklangweiligen Untotenhandlung. Lasst die Reihe bitte sterben, oder macht endlich wieder was anständiges draus.


    4|10
    Even now, I could cut through the five of you like carving a cake! - Barristan Selmy

  8. #3468
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    18.386
    Warum sich Johnny Depp das noch antut. Muss ein guter Vetrag sein.



  9. #3469
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    53.102
    Blog-Einträge
    5
    ich fand den 5. Teil ganz cool, nur der Tod von
    Spoiler:
    Hector Barbossa, wenn auch ein Heldentod
    hätte nicht sein müssen, ich mochte den schroffen Piraten, zudem war er neben Jack und Gibbs glaub ich die einzige Figur die in allen 5 Filmen vorkam

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  10. #3470
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.370
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Beefi Beitrag anzeigen
    Warum sich Johnny Depp das noch antut. Muss ein guter Vetrag sein.
    Habe nur Zahlen von 2012 gefunden, aber angeblich sollen es um die 100 Millionen Dollar sein. Dann würde ich mir das auch antun.

    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ich fand den 5. Teil ganz cool, nur der Tod von
    Spoiler:
    Hector Barbossa, wenn auch ein Heldentod
    hätte nicht sein müssen
    Kein großer Verlust, da er im vierten Teil schon überflüssig war.


    Habe zuletzt den neuesten Teil vom Eberhofer Grießnockerlaffäre gesehen. Hat mir wieder sehr gut gefallen, da die Filme einen so tollen (nieder)bayerischen Charme haben. Allerdings fand ich die Vorgänger trotz Emmi-Gertrud und der Szene mit dem Blumenkübel ein wenig besser. Die Dreharbeiten zum fünften Teil haben auch schon begonnen.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  11. #3471
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    18.386
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Habe zuletzt den neuesten Teil vom Eberhofer Grießnockerlaffäre gesehen. Hat mir wieder sehr gut gefallen, da die Filme einen so tollen (nieder)bayerischen Charme haben. Allerdings fand ich die Vorgänger trotz Emmi-Gertrud und der Szene mit dem Blumenkübel ein wenig besser. Die Dreharbeiten zum fünften Teil haben auch schon begonnen.
    Hab ich noch nicht gesehen werd ich aber sicher nachholen. Bin generell gespannt wie es hier mit den Büchern und Filmen weitergeht.
    Hab alle Bücher gelesen und kann mir nicht mehr vorstellen dass da noch viele kommen, aber immerhin wären dann ja noch 4 Filme zu machen. ^^



  12. #3472
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LouisLoiselle
    Mitglied seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    4.782
    Blog-Einträge
    3
    Es (2017)





    Die neue King Verfilmung. Viele Ähnlichkeiten zum ersten TV-Zweiteiler aus den 90ern. Der Anfang im Regen mit ruhiger Klaviermusik ist fast identisch und auch Skaarsgard als Clown kann es durchaus mit Tim Curry aufnehmen. Es gibt einige Jumpscares, die aber relativ vorhersehbar sind. Der Gewaltfaktor ist etwas höher als im Vorgänger. Manchmal erinnert das neue ES ein wenig an ein weichgespültes Evil Dead. Die vielen skurrilen Gestalten, in die sich Pennywise "morphen" kann, sind größtenteils am Computer gemacht. Das sieht zwar gut aus, aber gerade im Finale wäre hier etwas weniger vielleicht mehr gewesen. Die neuen Kinder-Darsteller sind größtenteils in Ordnung. Die 90er Version von Bill, verkörpert durch den viel zu jung gestorbenen Jonathan Brandis gefiel mir besser als die neue Version, dafür fand ich die neue Beverly besser als die alte. Nun heisst es auf den zweiten Teil warten, in welchem ja die erwachsenen Figuren im Fokus stehen.
    Das neue ES gefiel mir gut, hat mich aber auch nicht weggepustet. Das 90er Erstlingswert kann noch sehr gut mithalten. Ich finde im Grunde beide gleich gut, und in beiden gab es kleine Details, die mir besser oder schlechter gefielen. Eine leichte Tendez eher zum Vorgänger hin.
    Wie nahe alles am Buch angelegt ist, weiss ich nicht, ich habs nicht mal zur Hälfte gelesen.


    7|10
    Even now, I could cut through the five of you like carving a cake! - Barristan Selmy

  13. #3473
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    18.386
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    verkörpert durch den viel zu jung gestorbenen Jonathan Brandis
    Schreckt mich gerade, hab ich irgendwie nie mitbekommen.



  14. #3474
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    53.102
    Blog-Einträge
    5
    Underworld: Blood Wars

    Der finale Film um die Vampir-Dame Seline im Kampf gegen die Lykaner (Werwölfe)
    Der neue Ober-Schurke unter den Lykanern war ganz cool, kommt aber nicht im Ansatz an Vorgänger Lucien oder die Vampirältesten Victor und Marcus heran, was coolness und badass betrifft.
    Seine rechte Hand Alexia war äußerst schwach, genau wie der Leibwächter und Kämpfer der einen Ollen, wo wir schon bei ihr sind, war zwar besser als die anderen beiden, aber jetzt auch nicht so sehr.
    David und sein Vater hatten da schon deutlich mehr zu bieten, leider stirbt der Vater recht früh im Film.
    Die blonde (oder weißhaarige) im Nordreich war auch noch ganz nett, ne echte Kriegerin.
    Restlichen Figuren waren kaum der Rede werd.
    6,5/10

    war jetzt nicht der Burner, aber besser als der imo sehr miese 4. Teil

    meine Underworld-Rangliste

    1. Underworld
    2. Underworld: Aufstand der Lykaner
    3. Underworld: Evolution
    4: Underworld: Blood Wars
    5. Underworld: Awakening

    Geändert von LOX-TT (03.10.2017 um 21:40 Uhr)

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  15. #3475
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.602
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Es (2017)


    http://www.directupload.net"][IMG]http://fs5.directupload.net/images/171003/myz24urh.jpg
    Äh... ist das ein echtes Bild aus dem Film oder ein Photoshop-Scherz? Mit den schielenden Augen und der hohen Stirn sieht er nicht gerade angsteinflößend aus

  16. #3476
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.371
    Ich denke mal als Kind wäre der schon sehr gruselig
    Allerdings wäre der Sinn auch völlig verfehlt wenn Pennywise komplett wie ein diabolisches Monster aussieht. Eigentlich soll er ja nur ein Clown sein, da Kinder Clowns halt mögen (manche zumindest, ich habe die optik schon immer bescheuert und unlustig gefunden).
    Pennywise muss die ja irgendwie anlocken!?!?

    Ich fand den Film sehr unterhaltsam und er drückt auch nicht völlig auf die Tube was Schrecken und Brutalität betrifft.
    Den originalen Es-Film finde ich grenzwertig scheiße und unfreiwillig komisch, sieht für mich aus wie billiger Trash der eigentlich keiner sein will.
    Da ist die Neuverfilmung in jedem Fall um einiges unterhaltsamer und ernstzunehmender. Hier und da empfand ich ihn als etwas langatmig aber insgesamt hat sich der Kinobesuch gelohnt und ich blicke gespannt auf Teil 2.

    7,5/10
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  17. #3477
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LouisLoiselle
    Mitglied seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    4.782
    Blog-Einträge
    3
    IT isn't supposed to be a scary looking clown. That defies the entire point. He's meant to be a clown to entice young children towards him, which he'd never do if he looked like the new one. The original Pennywise works because he can pass as a normal clown until the horror unfolds.

    Eine Diskussion bei Facebook bezüglich der Vergleiche zwischen Currys und Skarsgards Pennywise. Dem Satz kann ich zustimmen.
    Even now, I could cut through the five of you like carving a cake! - Barristan Selmy

  18. #3478
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.602
    Ich meinte halt, weil das Bild echt wie schlecht geshopped aussieht. Ansonsten habe ich schon genügen Bilder mit dem normalen Aussehen gesehen.

  19. #3479
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    53.102
    Blog-Einträge
    5
    Das "Ding" sind ja unfassbar hässlich aus auf dem Bild. Eher ne Fratze als ein Clown

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  20. #3480
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.371
    Der Clown sieht auch nicht permanent so aus. Das ist nur seine Visage zwischen Clown und abgefreaktem Monster. Quasi die Zwischenstufe der Metamorphose.
    Aber ich fand das Clowndesign ebenfalls ungünstig. Sie hätten dem Kerl hinter der Maske (Skarsgard?!?, neidlos anerkennend ein attraktiver Mann ) ruhig die Chance einräumen sollen, einen normalen Clown zu verkörpern der bsw. erst während der Gespräche zeigt was ihn so creepy macht

    So ist doch von Anfang an Schrecken bei den Kiddies vorprogrammiert und das mit dem Anlocken wird nicht gerade leicht, wenn das eigene Aussehen schon förmlich Kinderschänder schreit.
    Geändert von n-zoneAffe (04.10.2017 um 20:36 Uhr)
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

Ähnliche Themen

  1. WSV!!! [PS3, Wii, GC, BluRay, DVD]
    Von Brennerchen im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 02:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 22:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 22:30
  4. V/T PS2,PS3,HDDVDs,Bluray,DVD und anderes
    Von beatmaker im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 10:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 04:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •