PSYCHOBUBE

Oh wie süüüüüüüüüss ! ein Pferdchen……oder „Kind geh mal weg da“

Bewerten
von am 02.02.2012 um 10:52 (1375 Hits)
Wie ihr alle wisst haben Pferde so eine magnetisierende Art auf Kinder. Insbesondere auf Mädchen. Ich weiss nicht warum gerade Pferde am meisten die beliebtesten Tiere bei Kinder und besonders bei Mädchen sind. (schade dass es so wenige Jungs gibt in der Reiterwelt ) So gerne ich Pferdebegeisterung bei Kindern mag. Schliesslich müssen Tierfreunde ja zusammenhalte . Es hat mich einmal beinahe in eine misslichen Lage gebracht. Jahrelange Reiterfahrung allgemein + Geländeerfahrung mit Yoyo halfen mir aber weiter.

Was dieses eine Mal war? Nun ja, kurz bevor bei uns im Norden anfing zu schneien, also vor 1 ½ Wochen war ich mal wieder im Gelände. Da ich durch Winter nicht ganz so oft im Gelände bin, war Yoyo auch kernig. Erstmal ritt ich an einem Feldweg bis zu einem Dorf und wollte Rückweg eine Gallopstrecken nehmen . Muskelkater in den Armen könnte dann mit drin sein . Und ich muss meine Knie schön am Sattel haben, da Yoyo bei tollen Gallopstrecken auch gerne buckelt. Vor allen Dingen wenn ich ihn noch zurückhalte. Im Dorf kam ein Trecker vorbei. Von Hinten. Yoyo ein schönen Bocksprung. Aus Schreck. Ich muss dazu sagen dass Pferde Fluchttiere sind. Auf jeden Fall, bald kamen wir auf die Gallopstrecken. Ein Weg konnten wir nur halbwegs gallopieren da der weg an vielen stellen nur Nässe und Trecker kaputt war. Also konnten wir da nur im Schritt durch. Unsere schöne lange Strecke konnten wir unbeschwert Gas geben. Was wir beide auch taten. 40kmh auf Pferd schockt sich, da es eigentlich wie Beschleunigung anfühlt. Besser als jeder Achterbahn. Am Ende parierte ich ihn zu Schritt und wir bogen rechts ab. Auch da war eine schöne Galoppstrecke. Konnte man zwar nicht ungehindert Gas geben aber etwas schon. Und Yoyo war ordentlich aufgedreht. Am ende der Strecke war ein Haus mit Garten. Wo ich dann im Schritt vorbeireite. An dem Tag sah ich im Gallop was weisses im garten laufen. Ich ahnte schon, und parierte zum Schritt. Die Strecke war nach dem Haus ende und danach kam eine Asphalt Straße. Und der Bremsweg eines aufgedrehten Yoyos ist etwas länger

Auf jeden Fall war in dem garten ein weisser Hund. Ich parierte Yoyo durch und er war noch richtig aufgedreht. Also war sein AdrenalinSpiegel erhöht. Zwischen weg und Garten war etwas Gebüsch. Und der Hund kam angerannt und kläffte. War nicht so weiter tragisch. Yoyo war zwar nervös, aber sonst alles gut. Ausserdem war noch eine Frau im Garten und ein kleines Kind. Ich glaube es war ein Mädchen. Frau sah Yoyos Nervösität. Sie pfiff den Hund zurück und bat dem Kind zu helfen. Naja, Kind war arber eher von Yoyo fasziniert und kam auch ans Gebüsch um sich Yoyo anzuschauen. Das war zuviel für Yoyo. Und dann trat das Kind noch auf einem Zweig und es knackte. In dem Moment machte Yoyo eine 180° wendung , und wollte abhauen. Zum glück hat er ein weiches Maul (das heisst man brauch als reiter nicht viel kraft um das Pferd durchzuparieren.) und konnte ein Durchgehen verhindern. Bei Pferden ist es auch so, sie können bei Lastern und Treckern cool bleiben, aber wenn ein kleines Band flattert oder ein knacken, sich erschrecken. Ist irgendwie auch lustig.
Auf jeden Fall wollte Yoyo nicht mehr vorbei. Als er jünger war, gab es immer mal Situatione, wo er nicht weiterwollte. Wenn er Schiss hatte. Aber er hatte schon immer Lust auf Gelände und wurde auch lässiger. Aber er hat sich halt durch Hund und Kind schön erschrocken. In solchen Fällen gibt es für mich mehrere Möglichkeiten. 1. ruhig zureden; obwohl man muss aufpassen, dass das Pferd es nicht als Lob missversteht
2. Klare Ansage. Wir wollen da weiter.
3. Yoyo dreht sich gerne in so einem Fall umdrehen verhindern, zurückdrehen oder so machen dass er anstelle 180° eine 360° wendung zu machen.
4. Oft passiert es, wenn ich ihn am umdrehen verhindern möchte, dass er rückwärts geht. Wenn ein graben oder sonstige hinter ist drehe ich ihn auch um.
5. Wenn er anhält und auf Schenkeldruck nicht reagiert, nehme ich Sporen und/oder Gerte. Mal ist das eine effektiv, mal das andere. Sporen nutze ich hauptsächlich um ihn am anhalten zu hindern. Und Gerte, wenn er bereits hielt oder umgedreht ist. Keins von beiden ist als strafe weil er nicht weiterwollte. Sondern um zu sagen:“ hör auf mein Schenkeldruck,“ bzw. „wir gehen weiter“ oder „ich möchte nicht, dass du umdrehst“ wenn Yoyo steigen würde und sei es auch nur etwas, dann würde ich mit Gerte etwas schimpfen. Aber so etwas tut Yoyo nicht. Nur wenn ich seeeeeeeeeeeeeehr viel Energie auffange. Und als er jünger war. Da musste er noch lernen, was okay ist und was nicht.
6. Rückwärts an der Unheimlichen Stelle vorbei
7. wenn alle Stricke reißen, absteigen und führen.

In dem Fall von dem Kind klappte klare Ansage uns sicherheit geben nicht. Und ich hatte ehrlich gesagt kein Bock auf großartig Sporen oder Gerte, auch nicht auf absteigen. Als Yoyo sich umdrehte, man sollte bei schwierigen Situationen so ruhig wie möglich bleiben. Und dennoch rutschte mir etwas raus. Da ich zu der Zeit viel Zelda Skyward Sword spielte und bei doofheits Fehlern immer „oh Robin, oder mensch Robin“ schimpfte, rief ich beim Umdrehen „oooh, Robin“ Ohne zu wissen mit wem ich eigentlich schimpfte. Mit Yoyo? Mir oder dem Kind? Auf jeden Fall sagte ich mehrmals danach: „Kind geh mal weg da“ Kind blieb stehen. Wollte bestimmt weiter das süße Pferd betrachten. Frau musste also nicht nur Hund, sondern auch Kind zurückpfeifen. Und sie hatte es irgendwann geschafft. Erst wollte Yoyo dann auch nicht weiter aber ich habe mich durchgesetzt. Frau entschuldigte sich bei mir, aber ich sagte dass alles gut ist. Und eigentlich finde ich diese Geschichte lustig. Und wollte es deshalb nicht vorenthalten
Foxioldi hat "Gefällt mir" geklickt.

"Oh wie süüüüüüüüüss ! ein Pferdchen……oder „Kind geh mal weg da“" bei Twitter speichern "Oh wie süüüüüüüüüss ! ein Pferdchen……oder „Kind geh mal weg da“" bei Facebook speichern "Oh wie süüüüüüüüüss ! ein Pferdchen……oder „Kind geh mal weg da“" bei Google speichern "Oh wie süüüüüüüüüss ! ein Pferdchen……oder „Kind geh mal weg da“" bei Reddit speichern "Oh wie süüüüüüüüüss ! ein Pferdchen……oder „Kind geh mal weg da“" bei Pinterest speichern "Oh wie süüüüüüüüüss ! ein Pferdchen……oder „Kind geh mal weg da“" bei WhatsApp speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von daumenschmerzen
    So'n kräftiger Pferdetritt in die Fresse dieses Kindes hätte bestimmt Wunder gewirkt. Musst du Yoyo mal beibringen. Sagst dann zu ihm: "Siehst du diesen Penner da? Boah, geht der mir auf den Sack." Und dann SHAZAAM! Muss sich um Milchzähne kein Kopp mehr gemacht werden.

    Oder machst es wie in Skyrim. Läufst mit dem Pferd im 90º Winkel 'ne Wand hoch und weichst so den Hindernissen aus. ^^ http://fc03.deviantart.net/fs70/f/20...34-d4igl0q.jpg
  2. Avatar von Foxioldi
    Ich mag einfach deine Pferdegeschichten!
    Warte schon wieder auf die nächste!