Kommentare

  1. Avatar von Underclass-Hero
    • |
    • permalink
    Sehr gut, hat mich sogar ein wenig zum Nachdenken angeregt
    Ich folge wohl deiner Statistik, statt Deutschland : Portugal zu schauen, hab ich GTA V gezockt

    Und den nervigen Kommentator in Fifa 14 hab ich auch ausgeschaltet, was für nerviges Gequatsche...
  2. Avatar von Foxioldi
    • |
    • permalink
    Einfach nur gut geschrieben
  3. Avatar von Falconer75
    • |
    • permalink
    Was Heftkäufer angeht, stimme ich Dir zu, Vahrconder. Aber guck Dir mal die Absatzzahlen an... Print-Magazine sind Nische. Leider.
  4. Avatar von
    • |
    • permalink
    Zwei wirklich hervorragende Beiträge, die beide Seiten der selben Medallie betrachten und dabei sehr objektiv bleiben! Hut ab vor euch beiden!

    Aber in einem Punkt muss ich euch beiden widersprechen.
    Ich glaube, dass die meisten Gamer sehr gerne jedes Wort zu ihren favorisierten Tests lesen und nicht nur einen schnellen Blick auf die Zahlen am Ende werfen ( Zumindest was die Heftkäufer angeht).
    Ich mache das jedenfalls so und kann mir nicht vorstellen, damit zu einem schwindend kleinen Teil der Leserschaft zu gehören.

    Und "nur-nach-Zahlen-Schauer" sind hier bestimmt nicht der Maßstab.

    Vielleicht liege ich auch falsch, wollte ich aber mal loswerden.
    Aber wie gesagt, zwei super Beiträge!
    Aktualisiert: 23.11.2012 um 22:48 von Vahrconder
  5. Avatar von DennisReisdorf
    • |
    • permalink
    Null Problemo.
  6. Avatar von Falconer75
    • |
    • permalink
    Versteh Dich. Trotzdem: Wir können uns die Welt nicht backen. Der Text schlummerte schon länger in meinem Oberstübchen... Danke für den Anstoss!
  7. Avatar von DennisReisdorf
    • |
    • permalink


    Klar soll sich jeder so informieren, wie er es für richtig hält. Ich glaube aber dennoch, dass es auf diese Weise oft - nicht immer - der falsche Weg ist und mir ist es auch egal, solange ich nicht dauernd Wertungsdiskussionen ausgesetzt bin und Metacritic als Superwaffe verwendet wird, ohne dass dabei auf die Einzelwertungen geschaut wird. Nervt mich und Metacritic trägt seinen Teil dazu bei.
  8. Avatar von Foxioldi
    • |
    • permalink
    Was ich mir einmal kaufe, das behalte ich auch - bin damit auch bisher recht gut damit gefahren.

    Es war zwar auch mal ein Spiel dabei, was ich nach kurzer Zeit erstmal zur Seite gelegt habe, weil es mir nicht so richtig zugesagt hatte - aber nach paar Wochen / Monaten habe ich dann auch wieder weitergezockt.

    Irgendwie macht das Betrachten der Spielesammlung jeden Tag wieder neue Freude.
  9. Avatar von Underclass-Hero
    • |
    • permalink
    Eine extreme Frechheit. Ich würd nie auf die Idee kommen (bin Sammler) meine Spiele zu verkaufen und erst recht nicht für 3 Euro. Wtf.
    Da hätt ich 3 weitere Euro aufn Tisch geknallt und wäre mit dem alten und dem neuen Spiel aus dem Laden gegangen.
    3 Euro für ein Stundenlanges Spielerlebnis, dass man vielleicht in einigen Jahren nochmal erleben möchte...

    In meiner Kindheit hab ich einige Spiele mangels Geld verkaufen müssen, um an neue zu kommen.
    Was mache ich jetzt? Ich kaufe sie alle nach und nach wieder.
  10. Avatar von allzweckjack
    • |
    • permalink
    Für das Problem der Digitalen Inflation™ unserer heißgeliebten Games gibt es eine einfache Lösung. Nur wird die weder dem Großteil der Spieler, noch dem Publisher gefallen. Obwohl...

    Statt zig Millionen Kopien von Call of Duty X zu verkaufen, werden einfach nur noch 100.000 streng limitierte Editionen hergestellt. Wenn ich richtig vermute, dann dürfte sich der Gebrauchtspielemarkt dann in etwa so entwickeln, wie der ostdeutsche Gebrauchtfahrzeugmarkt. Da waren die gebrauchten Wartburgs und Trabbis mitunter teurer als die neuen, denn die gabs ja nur mit 7 oder mehr Jahren Wartezeit.

    Ähnlich würde es sich dannn auch mit dem Spiel verhalten, gesetz dem Fall, es gäbe in einer perfekten Welt keine Bestrebungen illegale Kopien herzustellen, würde man an die eigene Kopie des Spiels nur rankommen, wenn man jemanden kennt, der einem das Spiel abtreten möchte. Oder man bietet horrende Summen, um eines zu bekommen. Ich bin mir fast sicher, da würde dann der Publisher-Zehnt auch gar nicht mehr auffallen. Publisher-Zehnt würde dann sicherlich die Abgabe heißen, die wir Videospielejünger dann dafür abdrücken müssten, dass der Gebrauchtspielemarkt überhaupt existieren darf.

    Allles in allem eine witzige Idee, die ich gern mal in einem Planspiel realisiert gesehen hätte. Back to the Roots.
    Aktualisiert: 04.08.2012 um 09:13 von allzweckjack
  11. Avatar von Beefi
    • |
    • permalink
    Man braucht nur mal bei einem DS-Controller aussen bei den Rillen mit einem Zahnstocher durchfahren um zu sehen was sich da alles sammelt.
  12. Avatar von DennisReisdorf
    • |
    • permalink
    Ich reinige nicht nur mein Pad gelegentlich, sondern vor allem Maus und Tastatur. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Bakterien eine Tastatur beherbergen kann. Es sammeln sich Hautschuppen, Speichel, Essensreste und jeder hustet oder niest mal drauf. Die Oberfläche mal abzuwischen und sie auszusaugen st da echt das Mindeste, was man regelmäßig tun sollte.

    Mein weißes Standart-Pad fasst außer mir natürlich auch niemand an und bei Zockabenden mit Bier und Pizza zwinge ich die Besucher natürlich auch zum Händewaschen.
  13. Avatar von P-tight01
    • |
    • permalink
    Tja und genau aus diesem grund gebe ich keine alten Games mehr ab die ich so lieb gewonnen habe und haufen weise von zeit investiert habe stattdessen sammel ich meine schätze aber ich kann dich sehr gut verstehen, ich finde das ist teilweise sogar sehr unverschämt von den verkäufern . aber was soll man machen ?
  14. Avatar von Falconer75
    • |
    • permalink
    Hat mein Aufschrei also fruchtbaren Boden gefunden... Das macht mich froh.
  15. Avatar von allzweckjack
    • |
    • permalink
    Oh mein Gott, wieso hab ich da noch nie dran gedacht? Da war die Gefahr täglich so nah und dann erwischt mich mein Hypochonder-Ego, hier beim lesen deines Beitrags.

    Niemals wieder werde ich mein geliebtes Pad je so sehen wie vorher, dieses kleine schmutzige Drecksding! Keine Abende wird es mehr geben können, bei denen meine zärtlichen Daumenspitzen, bei spärlicher Beleuchtung, die kleinen harten Sticks bewegen und ich an nichts weiter denken kann,als an uns zwei und unser Spiel.

    Dabei bin ich immer so genau mit dem Händewaschen und den Klotüren, den Haltestangen in der Bahn, im Bus und überall. Kaum eine Tür öffne ich noch mit der bloßen Hand. Ich habe nur noch ausgeleierte Shirts, weil sie ständig als Not-Berührungsschutz herhalten müssen. Wenn es wirklich Berührung erfordert, dann wird es aufgefaustet. Händeschütteln habe ich im selbst bei Geschäftsterminen schon längst durch die Brofist ersetzt, ist eh hygienischer. Da gucken erst alle blöd, aber nach meiner Erklärung haben alle immer Verständnis.

    Egal, alles für die Katz - denn der Feind lauert längst schon in der Wohnung, im allerheiligsten - der Zockerecke.

    Danke, ich habe gelacht und geschaudert. Ab jetzt habe ich auch ein Privat-Pad.
  16. Avatar von Indignity
    • |
    • permalink
    Mein blaues Teil darf auch niemand anfassen! Bei den schwarzen ist es mir egal. Ich find das mit den Keimen gar nicht so schlimm. Nach dem Motto: "Was ich nicht seh, macht mich nicht heiß", oder so. Viel schlimmer finde ich die getrocknete Fingerschmudkruste, die sich in den Ritzen sammelt.
  17. Avatar von Foxioldi
    • |
    • permalink
    Kurzer, schmerzloser und aussagekräftiger Blog!
    Auch viel Spaß von mir mit der Vita!
  18. Avatar von Ankylo
    • |
    • permalink
    Glückwunsch zu der Kleinen und viel Spaß mit ihr!
  19. Avatar von Underclass-Hero
    • |
    • permalink
    Ich bin Berliner...und ja, ich hab die Piraten gewählt
  20. Avatar von urstdertyp
    • |
    • permalink
    Sehr schön...hab dich grad in der Play gelesen und sind wa mal ehrlich...nichts is gOiler als in der Play abgedruckt zu werden
Seite 1 von 2 12