Seite 12 von 12 ... 2101112
30Gefällt mir
  1. #221
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.060
    Blog-Einträge
    3
    Wäre tatsächlich interessant zu wissen, was man denn im Jahre 2018 so durchgespielt hat. Müsste mal meinen Aktivitätenlog nachgehen und poste später meine Liste.

    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    T-Bow, was meinst du? Bei dir müsste ich mich dann wohl eher auf die Reihen beschränken, die auf Sony-Konsolen laufen: WipEout und Gran Turismo. Erscheinen allerdings auch seltener als F1 oder ein Forza.
    Ich habe von den F1-Spielen nicht die größte Ahnung, da ich nur die jeweiligen Demos zu F1 2016 und 2017 gespielt habe (welche beide klasse waren). Werde mir in naher Zukunft ein Teil der Reihe holen, würde dann aber erst in 2-3 Jahren einen neuen Teil davon kaufen bzw. spielen, da mir jedes Jahr schlichtweg zu viel wäre (Übersättigung) und die Unterschiede, vom Fahren her, dann doch zu marginal sind. Aber da möchte ich nichts falsches behaupten. Glaube aber: Bist du gut im 2017-Teil, wirst du auch gut im 2018er Teil sein.

    Hingegen bin ich als Gran Turismo 6-Fan in Gran Turismo Sports nicht so gut klar gekommen und es hat erstmal einige Zeit an Gewöhnung gebraucht, bis ich es im Blut hatte. Wie du schon sagst: Erscheinen seltener, daher habe ich mich sehr auf GT Sport gefreut. WipEout verstehe ich nicht ganz... HD ist quasi ein best-of und das einzig neue WipEout in mehreren Jahren war WipEout 2048. Ansonsten freue ich mich immer über eine neue Rennspiel-Anküdigung für die PS4, weil ich bisher nur Driveclub und The Crew 1 so richtig gut finde, was Arcade-Racer anbelangt.

    Ob es sich lohnt, ist im Endeffekt immer eine Frage der Perspektive. Für Hero lohnt es sich, da er (die) Rennspiele sehr gerne spielt. Für dich persönlich würde es keinen Sinn machen, jedes Jahr das F1-Spiel zu holen. Shooter-Freunde holen sich jedes Jahr Call of Duty oder Battlefield und ich hol mir jedes Jahr das neuste Dragon Ball-Spiel. Für mich lohnt es sich, für andere nicht.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #222
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.637
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Wäre tatsächlich interessant zu wissen, was man denn im Jahre 2018 so durchgespielt hat. Müsste mal meinen Aktivitätenlog nachgehen und poste später meine Liste.
    Bei mir ist das eigentlich nur Mario Odyssey. Hab ansonsten ein paar Spiele gezockt, die man nicht wirklich durchspielen kann (zumindest wenn man nichts auf Trophäen gibt). PES, Cities: Skyline und Mario Party.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  3. #223
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.060
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Müsste mal meinen Aktivitätenlog nachgehen und poste später meine Liste.
    Passt zwar nicht ganz zu diesem Thread, aber habe 16 Spiele 2018 durchgespielt, sollte ich keines vergessen haben:

    Spoiler:
    Burnout Paradise Remastered
    Celeste
    Detroit: Become Human
    Donkey Kong Country: Tropical Freeze
    Dragon Ball FighterZ
    God of War
    Hitman Go
    Life is Strange: Before the Storm
    Mario Kart 8 Deluxe
    NieR: Automata
    Pokémon: Let's Go
    Shadow of the Colossus
    Super Mario Odyssey
    The Evil Within 2
    WipEout Omega Collection (HD, Fury & 2048)
    Zero Escape (999)

  4. #224
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Gumbario
    Mitglied seit
    05.01.2012
    Ort
    Gumbafurt
    Beiträge
    2.716
    Oh ja, gute Idee.


    Spoiler:
    Xenoblade Chronicles 2 (bestes Spiel, welches ich dieses Jahr durchgespielt habe)
    Pokémon Schwarze Edition 2 (nur Hauptstory)
    The Legend of Zelda – Four Swords Adventures (mag das Spiel einfach)
    Final Fantasy XIII-2 (was ein Schrottgame)
    Lightning Returns – Final Fantasy XIII (wesentlich besser als die anderen Teile der Trilogie)
    Icewind Dale (PC RPG, nicht so meins gewesen)
    Final Fantasy IV – The Complete Edition (immernoch sehr gutes RPG)
    Final Fantasy XV (fand es gut)
    Mario & Rabbids – Kingdom Battle (gutes Spiel)
    Bravely Default (top)
    Metal Gear Solid 2 – Sons of Liberty (grandios)
    Demons’s Souls (nett, aber war kein riesiger Fan des Gamedesigns)
    Otcopath Traveler (top)
    Luigi’s Mansion (ganz nett, teilwese aber nur durchschnittlich)
    Hollow Knight (starkes Metroidvania)
    Metal Gear (uralt, nicht wirklich gut)
    Baldur’s Gate 2 (top)
    Xenoblade Chronicles 2 – Torna ~ The Golden Country (grandioser DLC)
    Pokémon X (nur Hauptstory)
    The Witcher Tales – Thronebreaker (nett, aber zu leicht und mehr Bugs als erwartet)
    Super Mario 3D Land (richtig gut für ein Handheld-Mario)
    Super Smash Bros. Ultimate - World of Light (weitgehend überraschend gut, teilwese frustrierend)

    früher schon einmal durchgespielt

    (chronologisch geordnet)
    Geändert von Gumbario (10.12.2018 um 12:44 Uhr)

  5. #225
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.060
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Gumbario Beitrag anzeigen
    (chronologisch geordnet)
    Interessante Sachen dabei, da du zu diversen Spielen ja nichts geschrieben hast. Deine ausführliche Meinung zu Demon's Souls würde ich mir gerne durchlesen, zum Beispiel.

    Ob Semmel mittlerweile Twitter durchgespielt hat? Glaube, das dauert noch ein bisschen. Bloß nicht den Day 1-Patch installieren!
    Geändert von T-Bow (10.12.2018 um 21:24 Uhr)

  6. #226
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.216
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Gumbario Beitrag anzeigen
    Oh ja, gute Idee.
    Also zu MGS2 würde ich ja gerne etwas mehr von dir hören. (Am besten im entsprechenden Spiele-Thread, wenn es einen solchen gibt.)
    Rein vom Gameplay her und seiner Optik war das wirklich ein fantastisches Spiel. Nur die Story ... so postmodern und anti-Spieler. Beides an sich keine schlechten Zutaten, aber in diesem Fall war das viel zu hoch dosiert, wie ich finde.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  7. #227
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Gumbario
    Mitglied seit
    05.01.2012
    Ort
    Gumbafurt
    Beiträge
    2.716
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Also zu MGS2 würde ich ja gerne etwas mehr von dir hören. (Am besten im entsprechenden Spiele-Thread, wenn es einen solchen gibt.)
    Rein vom Gameplay her und seiner Optik war das wirklich ein fantastisches Spiel. Nur die Story ... so postmodern und anti-Spieler. Beides an sich keine schlechten Zutaten, aber in diesem Fall war das viel zu hoch dosiert, wie ich finde.
    Öh, würde jetzt gerne was geistreiches zu dem Spiel schreiben (keine Ahnung ob es nen Thread gibt und wenn ja wie ich ihn finden sollte), aber letztendlich fehlt mir da wohl doch ein bisschen der tiefe Einblick. Habe es in ein paar Tagen durchgespielt und mich bestens unterhalten gefühlt, meinen Spaß mit dem Gameplay (und ich mag Stealth eingentlich nicht mal besonders), der Story, dem Humor und den 4th-wall-breaks gehabt, ohne behaupten zu können, die Story wirklich durchblickt zu haben.
    Spoiler:
    Wobei ich die Grundanlage der Story (MGS1 "nachzustellen") und den neuen Hauptcharakter (ich hatte ernsthaft keine Ahnung vor dem Spielebeginn ) äußerst gelungen fand.

    Und das schlussendliche Ziel der Antagonisten, eine Zensurmaschinerie einzuführen um die Welt vor dem kommenden Informations-Overkill des Internets zu "beschützen", so etwas im Jahre 2001 (!) abzuliefern, war schon einen Volltreffer meiner Meinung nach.


    Wirklich gestört hat mich an der Story soweit erstmal nichts, und was anti-Spieler bedeutet verstehe ich nicht ganz.

    edit: @T-Bow: zu Demon's Souls schreibe ich demnächst mal was, hab das gerade erst gelesen.
    Geändert von Gumbario (10.12.2018 um 22:47 Uhr)

  8. #228
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Gumbario Beitrag anzeigen
    Öh, würde jetzt gerne was geistreiches zu dem Spiel schreiben (keine Ahnung ob es nen Thread gibt und wenn ja wie ich ihn finden sollte), aber letztendlich fehlt mir da wohl doch ein bisschen der tiefe Einblick.
    gibt sogar mehrere zu dem Spiel

    Die Story Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty
    Metal Gear Solid 2 Sons of Liberty/Substanse


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  9. #229
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Skeletulor64
    Mitglied seit
    17.05.2007
    Beiträge
    4.426
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    [...] da mir jedes Jahr schlichtweg zu viel wäre (Übersättigung) und die Unterschiede, vom Fahren her, dann doch zu marginal sind. Aber da möchte ich nichts falsches behaupten. Glaube aber: Bist du gut im 2017-Teil, wirst du auch gut im 2018er Teil sein.
    Genau das war mein Gedanke. Die Unterschiede sind bei solchen jährlich erscheinenden Titeln sicher nicht allzu groß, weshalb sich auch der Vergleich zu FIFA oder CoD oder BF anbietet. Wobei ich schätze, man kauft den neuesten Teil davon auch immer, um aktuell weiter online spielen zu können. Das verstehe ich fast als jährliche Abo-Gebühr.

    Ob es sich lohnt, ist im Endeffekt immer eine Frage der Perspektive. Für Hero lohnt es sich, da er (die) Rennspiele sehr gerne spielt. Für dich persönlich würde es keinen Sinn machen, jedes Jahr das F1-Spiel zu holen. Shooter-Freunde holen sich jedes Jahr Call of Duty oder Battlefield und ich hol mir jedes Jahr das neuste Dragon Ball-Spiel. Für mich lohnt es sich, für andere nicht.
    Es wird wohl ne Frage der Perspektive sein, allerdings fällt mir keine Reihe ein, von der ich gerne jährlich nen neuen Ableger hätte. Auch nicht in meinem Lieblingsgenre. Da würde sich einfach die angesprochene Übersättigung einstellen, zumal die Titel sich immer wieder sehr ähnlich wären. Da zögere ich auch bei Shadow of the Tomb Raider, obwohl ich grundsätzlich wirklich Bock auf das Spiel hab. Aber ich kenne schon zwei Spiele mit genau diesem Spielgefühl. Mehr find ich nicht immer besser. Außer bei Essen. Grundsätzlich.

    Allerdings gefällt mir diese strenge Taktung schon nicht: Jedes Jahr oder alle zwei Jahre müssen die beliebten Spielereihen fortgeführt werden. Ich hab oftmals das Gefühl, als Liebhaber eines bestimmten Genres kann man nicht mehr allzu weit über den Tellerrand blicken, ohne dass schon wieder der nächste Teil einer beliebten Reihe kommt und man in Verzug gerät, wenn man nicht sofort zum Release loslegt. Da bin ich gerade mit Pokémon Let's Go beschäftigt – die meisten Leute sind übrigens schon durch damit und hängen an Smash Bros. oder sonstwas – und die Fans reden schon davon, dass das Johto-Remake wohl schon (fast) fertig ist. Und ich seh mich zwar als Fan von Pokémon, ein weiterer Titel hat für mich jedoch keine Eile. Wenn ich mit Let's Go fertig bin, würd ich ganz gern mal wieder umschwenken auf andere Genres, auf andere Konsolen auch.

    Gerade angedeutet, deshalb will ich den Gedanken noch fortführen: Da hab ich mir Let's Go Pikachu also eine Woche nach Release geholt und denke zurück, wie viele Monate ich sonst immer mit einer Edition verbracht habe. Jetzt sind knapp drei Wochen seit Release vergangen und ich hab schon wieder das Gefühl, der Titel hat sich für fast alle wieder erledigt. Die Fans spielen sowieso 14 Stunden am Tag und sind nach anderthalb Wochen durch – auch mit allen Shinys usw. – und wer nicht Hardcore-Fan ist, der springt auch direkt zum nächsten Titel. Grad die Pokémon-Liga abgefrühtsückt und schnell rüber zu Smash Bros., um nicht auch dort den Anschluss zu verlieren.
    Das ist generell diese Eile, dieses Hetzen und Abarbeiten von Spielen, um den nächsten Titel zu behandeln, was mir einfach nicht gefällt. Und ich "arbeite" daran, meine Liste zu verkleinern, um wenige Titel im Jahr genüsslich spielen zu können und währenddessen am besten keinen einzigen Gedanken an das nächste Spiel zu verschwenden. Das ist ein schöner Gedanke für mich.

    Beispiel: Shiny Chaining würd ich sehr gern noch machen, allerdings könnte ich die Zeit nutzen, um zwei andere Titel "schnell" durchzuspielen. Schnell... klingt ja auch nicht unbedingt nach Spaß. Da muss ich vorübergehend zumindest einen Mittelweg finden.


    Um zurück zum Ausgangspunkt zu kommen: Warum nicht einen Teil einer geliebten Reihe kaufen und den ausgiebig zocken statt alle Titel zu kaufen und irgendwie versuchen, alle schnell durchzuspielen? (Was auch immer "durchspielen" bei diesen Rennspielen bedeuten mag...)
    Holt ihn euch, Jungs!


  10. #230
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.259
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Lohnen sich aus deiner Sicht die (fast) jährlich erscheinenden Versionen einer Rennspielreihe wirklich? Da denke ich dann besonders an F1 und Forza – ob jetzt Motorsport oder Horizon, Frage gilt für beide Reihen.
    Wenn man bedenkt, wieviel Zeit ich allein in das Forza-Franchise jedes Jahr stecke: Ja.

    Für mich gibt es 4 grundsätzlich unterschiedliche Rennspiel-Reihen, die ich mir regelmäßig (jährlich/alle 2 Jahre) kaufe:

    Forza Motorsport
    Forza Horizon
    F1
    WRC/DiRT

    Forza Motorsport ist ein Allrounder, hat viele Strecken, alle möglichen Arten von Autos, ein Umfangmonster.
    Man möchte meinen, gerade deswegen braucht man nicht alle 2 Jahre den neueren Teil.
    Aber wenn man 500+ Stunden in 2 Jahren in ein Spiel steckt und einfach nicht genug bekommen kann, dann reichen einem ein paar neue Autos und Strecken dann schon, um einfach weiterzumachen.
    Zudem verbessert sich die Fahrphysik auch stetig, was einem "normalo" aber kaum auffallen dürfte.
    Außerdem kam in FM6 Wettereffekte (starr) und Nachtrennen hinzu.
    In FM7 waren die Wettereffekte dann dynamisch.
    Klingt unbedeutend, für ein Spiel dieser Art, mit dieser komplexen Fahrphysik, aber schon ziemlich bedeutend.

    Forza Horizon ist jedes Mal ein neues Spiel für mich, da komplett neue Welt.
    Meistens mit einem Kniff.
    Dieses Mal sinds die 4 verschiedenen Jahreszeiten.
    Da sind 2 Jahre Unterschied schon ausreichend für einen Rennspiel-Fan wie mich.

    F1 ist für mich sowas wie Fifa für andere.
    Ich brauch einfach den aktuellen "Kader", die aktuellen Strecken usw.
    Großartig unterscheiden tun sich die Spiele wirklich nicht, es gibt aber eine Besonderheit: Klassische Autos und Strecken!
    Als F1-Fan seit den frühen 90ern ist es einfach ein Muss für mich.
    F1 2013 hat eine Reihe klassischer F1-Boliden aus den 70ern/80ern und 90ern und 4 alte Rennstrecken, die es in der Form heute nicht mehr gibt (wurden umgebaut).
    F1 2014 hatte eine große Änderung: Anstatt V8-Motoren gab es ab diesem Jahr V6 Turbos mit Hybridantrieb.
    F1 2015 war der Sprung auf die Current-Gen.
    F1 2017 hat die klassischen Inhalte wieder eingeführt.
    Zudem gabs auch immer wieder neue Strecken.

    WRC/DiRT machen einfach übelst Spaß.
    Ich liebe Rallyspiele, insbesondere DiRT Rally gehört zu meinen Lieblingsspielen.
    Ich kann von dieser Art Spiel nicht genug bekommen und spiel selbst die B-Klasse Spiele.

    Für mich als Rennspiel-Fan gibts halt sehr große Unterschiede zwischen diesen Serien, die "Normalos" vielleicht nicht so wahrnehmen.
    F1 und DiRT Rally sind halt so unterschiedlich für mich wie JRPG und westliches Action-RPG.

    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Ich habe von den F1-Spielen nicht die größte Ahnung, da ich nur die jeweiligen Demos zu F1 2016 und 2017 gespielt habe (welche beide klasse waren). Werde mir in naher Zukunft ein Teil der Reihe holen, würde dann aber erst in 2-3 Jahren einen neuen Teil davon kaufen bzw. spielen, da mir jedes Jahr schlichtweg zu viel wäre (Übersättigung) und die Unterschiede, vom Fahren her, dann doch zu marginal sind. Aber da möchte ich nichts falsches behaupten. Glaube aber: Bist du gut im 2017-Teil, wirst du auch gut im 2018er Teil sein.
    Da würd ich den 2018er empfehlen.
    Hat alle klassichen F1-Boliden vom 2017er + weitere.
    Und auch Hockenheim ist dabei.
    2015 und 2017 gab es keinen GP Deutschland.
    Dürfte auch die meisten Strecken haben.

    Ob es sich lohnt, ist im Endeffekt immer eine Frage der Perspektive. Für Hero lohnt es sich, da er (die) Rennspiele sehr gerne spielt. Für dich persönlich würde es keinen Sinn machen, jedes Jahr das F1-Spiel zu holen. Shooter-Freunde holen sich jedes Jahr Call of Duty oder Battlefield und ich hol mir jedes Jahr das neuste Dragon Ball-Spiel. Für mich lohnt es sich, für andere nicht.
    Genau richtig.
    Ich zocke im Jahr zu 80% Rennspiele, da ist es nur logisch, dass isch auch überwiegend Rennspiele kaufe.
    Und besonders groß ist die Auswahl an guten Rennspielen leider gar nicht mehr.
    Viele ehemaligen Pflichtserien haben schon lange keinen neuen Teil bekommen (Wave Race, F-Zero, Burnout, Ridge Racer, Project Gotham Racing, GRiD, Sega Rally, OutRun usw.) und auch einige sind so schlecht geworden, dass ich diese nicht mehr kaufe (Need for Speed, Project CARS usw.).

    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Allerdings gefällt mir diese strenge Taktung schon nicht: Jedes Jahr oder alle zwei Jahre müssen die beliebten Spielereihen fortgeführt werden. Ich hab oftmals das Gefühl, als Liebhaber eines bestimmten Genres kann man nicht mehr allzu weit über den Tellerrand blicken, ohne dass schon wieder der nächste Teil einer beliebten Reihe kommt und man in Verzug gerät, wenn man nicht sofort zum Release loslegt.
    DER Hauptgrund, warum ich aufgehört habe, Destiny 2 zu zocken.
    Das Spiel bindet einen geradezu an sich und das wurde mir langsam Leid, weil immer mehr Zeit flöten ging und ich immer weniger dazu kam, meine geliebten Rennspiele zu zocken.
    Die Switch kam auch viel zu kurz.
    Nun ist meine X-Box One hauptsächlich meine Rennspiel-Konsole und die Switch für alles andere zuständig.

    Gerade angedeutet, deshalb will ich den Gedanken noch fortführen: Da hab ich mir Let's Go Pikachu also eine Woche nach Release geholt und denke zurück, wie viele Monate ich sonst immer mit einer Edition verbracht habe. Jetzt sind knapp drei Wochen seit Release vergangen und ich hab schon wieder das Gefühl, der Titel hat sich für fast alle wieder erledigt. Die Fans spielen sowieso 14 Stunden am Tag und sind nach anderthalb Wochen durch – auch mit allen Shinys usw. – und wer nicht Hardcore-Fan ist, der springt auch direkt zum nächsten Titel. Grad die Pokémon-Liga abgefrühtsückt und schnell rüber zu Smash Bros., um nicht auch dort den Anschluss zu verlieren.
    Das ist das schöne als Solo-Spieler: Es ist völlig unwichtig, wie andere ihre Spiele zocken, ich hab mein eigenes Tempo und bin nicht von gefüllten Online-Lobbies abhängig.

    Das ist generell diese Eile, dieses Hetzen und Abarbeiten von Spielen, um den nächsten Titel zu behandeln, was mir einfach nicht gefällt. Und ich "arbeite" daran, meine Liste zu verkleinern, um wenige Titel im Jahr genüsslich spielen zu können und währenddessen am besten keinen einzigen Gedanken an das nächste Spiel zu verschwenden. Das ist ein schöner Gedanke für mich.
    Ich hetz mich generell nicht durch Spiele, deshalb hab ich ja auch so einen enormen Backlog.
    Ist mir aber inzwischen egal.

    Um zurück zum Ausgangspunkt zu kommen: Warum nicht einen Teil einer geliebten Reihe kaufen und den ausgiebig zocken statt alle Titel zu kaufen und irgendwie versuchen, alle schnell durchzuspielen? (Was auch immer "durchspielen" bei diesen Rennspielen bedeuten mag...)
    Wieso schnell durchspielen?
    Diese F1-Spiele haben keinen besonders großen Umfang, haben die wenigsten Rennspiele.
    2 Wochen pro F1-Spiel ist schon recht großzügig berechnet.
    2 Karriere-Jahre, Time Trial auf allen Strecken, Szenario-Modi durchzocken...das dauert alles nicht besonders lange, wenn man gut ist.
    Und ich bin gut
    paul23 und Skeletulor64 haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #231
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.216
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Gumbario Beitrag anzeigen

    Wirklich gestört hat mich an der Story soweit erstmal nichts, und was anti-Spieler bedeutet verstehe ich nicht ganz.
    Mit Anti-Spieler meine ich, dass Kojima aktiv Kritik an den Spielern geübt hat, und auch nicht davor zurückgeschreckt hat, diese vor den Kopf zu stoßen; dumm gesagt: Kojima hat ordentlich getrollt.
    Dies leider derart penetrant, dass viele einfach die Freude an dem Spiel verloren haben.
    Es fängt damit an, dass die Vorberichtserstattung mit keinem Wort erwähnt hat, dass man Raiden spielt. Der von dir erwähnte Plot, die Geschehnisse aus MGS zu wiederholen (ey, das Spiel ist über 15 Jahre alt, da benutz ich doch keine Spoilerklammern! ), ist ebenfalls Kritik an den Fans, die laut Kojima einfach noch mal dasselbe wie im Vorgänger wollen: ein Abenteuer mit Snake. Außerdem "belügt" das Spiel häufig den Spieler. Es ist absichtlich vage, damit der Spieler zu einer bestimmten Schlussfolgerung kommt, die ihm praktisch serviert wird. Ein Hinweis darauf, wie es tatsächlich ist, wird meistens noch dazu serviert. Dieser Hinweis wird meistens übersehen oder ignoriert. Dann kritisiert das Spiel dich dafür, dass du "die Wahrheit" ignoriert hast - mit Verweis auf den Hinweis - und wirft dir vor, du hättest es einfach nicht wahrhaben wollen, und dir einfach deine eigene Geschichte zusammengesponnen, in der du ein geiler Held und Retter sein kannst.
    Dazu kommen noch die ganzen Story-Twists, die schlussendlich jeden komplett verwirrt haben.
    MGS2 ist einfach ein Spiel, das darauf ausgelegt ist, den Spieler zu frustrieren. Und das ist der Knackpunkt. Machst du das zu aggressiv, hat der Spieler irgendwann keinen Bock oder keinen Spaß mehr. Deswegen ist MGS2 auch das schwarze Schaf der Reihe. Typischer Fall von Hybris, finde ich.
    Und ja, ich wäre ganz gerne etwas konkreter, aber das ich das Spiel gespielt habe, ist einfach ewig her!
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  12. #232
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Gumbario
    Mitglied seit
    05.01.2012
    Ort
    Gumbafurt
    Beiträge
    2.716
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Und ja, ich wäre ganz gerne etwas konkreter, aber das ich das Spiel gespielt habe, ist einfach ewig her!
    Okay, etwas konkreter wäre vielleicht wirklich nötig, so ganz weiß ich bei vielen Punken nicht, welche Stellen du jetzt meinst. Und vom schwarzen Schaf der Serie höre ich jetzt auch zum ersten mal. Habe zwar vereinzelnt ein paar negative Meinungen zum Spiel gelesen (und konnte die nicht wirklich nachvollziehen), aber insgesamt schien mir das Spiel ziemlich gut wegzukommen. Die 95,09% auf gamerankings sehen ja auch ganz nett aus.

    Es fängt damit an, dass die Vorberichtserstattung mit keinem Wort erwähnt hat, dass man Raiden spielt. Der von dir erwähnte Plot, die Geschehnisse aus MGS zu wiederholen (ey, das Spiel ist über 15 Jahre alt, da benutz ich doch keine Spoilerklammern! ), ist ebenfalls Kritik an den Fans, die laut Kojima einfach noch mal dasselbe wie im Vorgänger wollen: ein Abenteuer mit Snake.
    Fand das eigentlich ziemlich gut. Manchmal hat gerade Nintendo so ihre Anflüge in denen sie den Spielern zeigen wollen, "was sie unterbewusst wollen" und heraus kommt dann mittelgroßer bis ganz großer Mist, aber hier ging der "Troll" eigentlich voll auf. Und im Kontext der Story ist MGS1 nachspielen ja auch soweit sinnig.

    Außerdem "belügt" das Spiel häufig den Spieler. Es ist absichtlich vage, damit der Spieler zu einer bestimmten Schlussfolgerung kommt, die ihm praktisch serviert wird. Ein Hinweis darauf, wie es tatsächlich ist, wird meistens noch dazu serviert. Dieser Hinweis wird meistens übersehen oder ignoriert. Dann kritisiert das Spiel dich dafür, dass du "die Wahrheit" ignoriert hast - mit Verweis auf den Hinweis - und wirft dir vor, du hättest es einfach nicht wahrhaben wollen, und dir einfach deine eigene Geschichte zusammengesponnen, in der du ein geiler Held und Retter sein kannst.
    Dazu kommen noch die ganzen Story-Twists, die schlussendlich jeden komplett verwirrt haben.
    MGS2 ist einfach ein Spiel, das darauf ausgelegt ist, den Spieler zu frustrieren. Und das ist der Knackpunkt. Machst du das zu aggressiv, hat der Spieler irgendwann keinen Bock oder keinen Spaß mehr. Deswegen ist MGS2 auch das schwarze Schaf der Reihe. Typischer Fall von Hybris, finde ich.
    Okay, hier komme ich nicht mehr so ganz mit. Fand die Story jedenfalls soweit geschickt erzählt (aber wie gesagt, der volle Durchblick fehlt mir schon noch etwas) und kam mir als Spieler auch nicht wirklich vom Spiel getadelt vor. Gegen Ende wurde es aber kaum mehr zu durchschauen, stimmt schon.

  13. #233
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.216
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Gumbario Beitrag anzeigen
    Fand das eigentlich ziemlich gut. Manchmal hat gerade Nintendo so ihre Anflüge in denen sie den Spielern zeigen wollen, "was sie unterbewusst wollen" und heraus kommt dann mittelgroßer bis ganz großer Mist, aber hier ging der "Troll" eigentlich voll auf.
    Zwei völlig verschiedene Paar Schuhe, meiner Meinung nach. Nintendo macht, worauf sie Bock haben. Das kann aufgehen (Breath of the Wild) oder auch nicht (Wii Music).
    Metal Gear Solid 2 hingegen war gezielte Täuschung, die aber natürlich auf einer Linie mit der Botschaft des Spiels ist.
    Zitat Zitat von Gumbario Beitrag anzeigen
    Okay, etwas konkreter wäre vielleicht wirklich nötig, so ganz weiß ich bei vielen Punken nicht, welche Stellen du jetzt meinst. Und vom schwarzen Schaf der Serie höre ich jetzt auch zum ersten mal. Habe zwar vereinzelnt ein paar negative Meinungen zum Spiel gelesen (und konnte die nicht wirklich nachvollziehen), aber insgesamt schien mir das Spiel ziemlich gut wegzukommen. Die 95,09% auf gamerankings sehen ja auch ganz nett aus.
    Metal Gear Solid 2 wurde von vielen Spielern alles andere als positiv aufgenommen. Die haben Raiden gehasst, die haben das Spiel gehasst. Die Verkaufszahlen der Reihe sind infolgedessen auch eingebrochen (einfach mal die Verkaufszahlen von MGS2 und MGS3 vergleichen). Schwarzes Schaf trifft es da ganz gut. Nicht falsch verstehen, ich schätze MGS2 für das was ist, durchaus. Der Beweis dafür, dass Videospiele wirklich erwachsen sein können, und ja, auch Kunst. Und in der Hinsicht ist es den meisten anderen Videospielen noch Lichtjahre voraus. Aber: mir persönlich hat es einfach keinen Spaß gemacht. Muss es aber auch gar nicht, um ein großartiges Spiel zu sein. Ich glaube sogar, wirklich gute Spiele müssen polarisieren und dürfen nicht jedem gefallen.
    Welche Stellen ich meine, weiß ich auch nicht mehr so genau (was nicht heißt, dass ich mich in diesem Punkt irre). Ich hab das Spiel zuletzt vor sieben Jahren (?) gespielt. Über die Erinnerungen liegt schon längst der Nebel der Zeit. Ich kann nur empfehlen ein paar Artikel im Internet zu lesen, die das Spiel analysieren (Englischkentnisse vorausgesetzt). Einfach mal "Metal Gear Solid 2 analysis" googeln. Gerade dieser Blick in die Seele des Spiels, und womit sich der Auteur (in diesem Fall Kojima) bei diesem Projekt außeinandergesetzt hat und was er vermitteln wollte ist unheimlich interessant. Mindestens so interessant wie das Spiel selbst. Gerade im Videospielbereich ist der Konsum derart oberflächlich, dass ein Zyniker wie ich beim Medium Videospiele als Kunstform nur müde lachen kann. Ein wirklicher Jammer. Denn der Ausflug in den Kaninchenbau lohnt sich. Er lohnt sich eigentlich immer.
    Meine Predigt zur Geisterstunde. Man möge sie mir gestatten.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  14. #234
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Reggiamoto
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    380
    Okay, jetzt bin ich auch neugierig, was bei mir noch übrig geblieben ist. Das mit meiner alten Liste zu vergleichen macht nach drei Jahren sohl auch keinen Sinn mehr.
    Spoiler:
    N64
    Diddy Kong Racing
    Mischief Makers

    Gamecube
    Beyond Good & Evil
    Metroid Prime (Nur noch den Endboss, auf den ich einfach keinen bock habe)
    Zelda: Four Swords Adventures

    Wii
    Boom Blox
    Fire Emblem: Radiant Dawn
    Monster Hunter Tri
    Pandora's Tower
    Sonic and the Secret Rings
    Sonic Colours

    Wii U
    Starfox Zero
    The Wonderful 101
    Tokyo Mirage Sessions #FE (Bin ich gerade dran und fast durch, denke ich)
    Yoshi's Woolly World
    ZombiU

    Switch
    Azure Striker Gunvolt
    Octopath Traveler (Bin ich aktuell am spielen)
    Hyrule Warriors Definitive Edition (Hab's gerade erst zusammen mit Smash Ultimate gekauft, sollte schnell erledigt sein.)

    Gameboy Color
    Zelda: Oracle of Seasons

    Nintendo DS
    Etrian Odyssey
    Zelda Phantom Hourglass

    Playstation
    Bugs Bunny & Taz: Time Busters
    Xenogears (Disc 2 liest kurz vorm Endboss nicht richtig und ich kann nur hoffen, dass ich die noch irgendwie gereinigt kriege)

    Playstation 2
    Metal Gear Solid 2 (Gerade erst neu angefangen, die vorherigen Posts hab' ich mal wegen potenziellen Spoilern ignoriert)

    Playstation 3
    Grand Theft Auto IV


    Downloads hab' ich jetzt mal ignoriert, dürfte eh nicht so viel sein. Außerdem sind das nur die Spiele, die ich wirklich mal angefangen habe, inzwischen habe ich gelernt, etwas Gleichgewicht in die Sache zu bringen, weshalb jetzt einiges noch gar nicht angefangen ist. Das sind aktuell 27 unangefangene Spiele (Oh Gott), die ich auf jeden Fall noch anfangen möchte, vor allem auf der PS3 ist da noch so einiges, ebenso auf PS2, Xbox und 3DS.

    Jetzt mal die Liste an Spielen, die ich dieses Jahr durchgespielt habe:
    Spoiler:
    Wii U
    Bayonetta 2
    Darksiders

    Switch
    I Am Setsuna
    Splatoon 2
    Super Bomberman R
    Xenoblade 2
    Xenoblade 2: Torna, the Golden Country

    Gameboy
    Mario's Picross

    Nintendo 3DS
    Metroid Samus Returns

    Playstation 2
    Final Fantasy XII
    Katamari Damacy

    Playstation 3
    Brütal Legend
    Eternal Sonata


    Wow, hätte deutlich mehr erwartet, aber immer noch mehr aus dem Vorjahr "abgearbeitet", als ich dieses Jahr neu angefangen habe.

  15. #235
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    Ich bin ganz ehrlich, Spiele die älter sind wie die letzte Generation (360, PS3, WiiU) werde ich zu 95% nie mehr durchspielen, da bin ich mir ziemlich sicher. Vor allem den ganzen mittelmäßigen Schmu den ich damals in der N64/PS1 Ära und der CameCube/Xbox/PS2/Wii Ära gekauft habe.
    Geändert von LOX-TT (15.12.2018 um 15:59 Uhr)


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  16. #236
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    ich sollte mir mal mindestens einen Tag/Abend in der Woche festlegen, an dem ich nur Spiele zocke die ich eigentlich gerne durchspielen würde, aber immer wieder wegschieb gegen so 'Endlos-Games'

    und dann auch wirklich nur 1 oder 2 Sachen parallel und nicht paar Stunden wenn was neu raus kommt und dann das nächste und das nächste, so komm ich nie auf nen grünen Zweig und ältere Games vergammeln auf der Festplatte bzw. im Regal.

    edit:
    Ich werd diesen Vorsatz wahrscheinlich eh in wenigen Wochen wieder vergessen wie ich mich kenn
    Geändert von LOX-TT (21.01.2019 um 14:37 Uhr)


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  17. #237
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.831
    Blog-Einträge
    3
    Zeit mal wieder die Höhe des Turmbaus zu Babel des Turms der Schande zu überprüfen. Sofern ich Spiele gespielt habe, steht dahinter in Klammern, wo ich mich ungefähr befinde. Die Liste wird absichtlich nicht versteckt, da das Ausmaß sonst nicht so gut erfassbar ist. SPOILER: Es wird brutal. Wobei ich dachte, dass es noch schlimmer wird.


    Nintendo DS


    Dragon Quest IX: Hüter des Himmels
    Ghost Trick: Phantom-Detektiv
    Golden Sun: Die dunkle Dämmerung
    Last Window: Das Geheimnis von Cape West
    Mario & Luigi Abenteuer Bowser
    Metroid Prime Hunters
    Pokémon Weiße Edition (gerade den 5. Orden geholt)
    Pokémon Schwarze Edition 2
    Pokémon Weiße Edition 2
    Professor Layton und die verlorene Zukunft
    Professor Layton und der Ruf des Phantoms


    Nintendo 3DS


    Castlevania: Lords of Shadow - Mirror Fate
    Donkey Kong Country Returns 3D
    Findet Nemo
    Lego City Undercover: The Chase Begins
    Luigi's Mansion 2
    Mario & Luigi: Paper Jam Bros.
    Pokémon X
    Pokémon Y
    Pokémon Alpha Saphir
    Pokémon Omega Rubin
    Pokémon Silberne Edition
    Professor Layton und die Maske der Wunder
    Yoshi's New Island


    Wii


    Cursed Mountain
    de Blob
    Kirby und das magische Garn
    MadWorld
    Metroid Prime Trilogy (ca. die Hälfte bei Metroid Prime)
    Oben
    PokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer
    Xenoblade Chronicles (Limitierte Edition)


    Wii U


    Bayonetta 2
    Donkey Kong Country: Tropical Freeze
    Hyrule Warriors
    New Super Mario Bros. U
    Pikmin 3
    Super Smash Bros. for Wii U (paar Kämpfer bereits freigeschaltet)
    The Legend of Zelda: Breath of the Wild (3. Titan)
    The Legend of Zelda: Twilight Princess HD


    Switch


    Mario Tennis Aces (bereits gespielt)
    Pokémon Let's Go Pikachu
    Super Mario Odyssey (2. Welt)
    Super Mario Party (bereits gespielt)
    The Legend of Zelda: Breath of the Wild


    PlayStation 3


    Final Fantasy XIII (Kapitel 11)
    Final Fantasy XIII-2
    Ni No Kuni (Wizard Edition)
    Tales of Xillia


    PlayStation 4


    Child of Light
    Final Fantasy X/X-2 HD
    God of War (Alfheim)
    Grand Theft Auto V
    Horizon Zero Dawn (bereits gespielt)
    Persona 5
    Shenmue I & II (bereits gespielt)
    The Last Guardian


    Xbox 360


    Assassin's Creed Rogue
    BioShock 2
    Borderlands 2
    Darksiders II
    Dishonored
    El Shaddai: Ascension of the Metatron
    Fable Anniversary
    Fable II
    Kingdoms of Amalur: Reckoning
    L.A. Noire
    Lego Indiana Jones 2
    Lego Pirates of the Caribeean
    Mafia II
    The Elder Scrolls IV: Oblivion (kurz vor dem Ende der Hauptquest)
    The Elder Scrolls V: Skyrim


    Xbox Live Arcade


    Bully: Die Ehrenrunde
    From Dust
    Mercury HQ
    Terraria
    Torchlight


    Xbox One


    Assassin's Creed Unity (ca. 33% )
    Assassin's Creed Syndicate
    Assassin's Creed Origins
    Assassin's Creed Odyssey
    Batman Arkham Knight
    Dragon Age Inquisition
    Destiny (bereits gespielt)
    Far Cry 4
    Forza Horizon 4
    Gears of War Ultimate Edidtion
    Grand Theft Auto V
    Halo: The Master Chief Collection
    Halo 5
    Lego City Undercover
    Mafia III
    Mass Effect Andromeda
    Metro Redux
    Mittelerde: Mordors Schatten
    Ōkami HD (ersten Boss erledigt)
    Rare Replay
    Rise of the Tomb Raider
    Rory McIlroy PGA Tour
    Sherlock Holmes The Devil's Daughter
    State of Decay
    Sunset Overdrive
    The Witcher III: Wild Hunt
    Tomb Raider
    Wolfenstein The New Order
    WWE 2k18 (ca. 66% )


    Xbox Store


    Aaero
    Assassin's Creed Chronicles: China
    Assassin's Creed Chronicles: Russia
    Game of Thrones
    Hellblade: Senua's Sacrifice
    Minecraft Story Mode (3. Episode)
    Tales from the Borderlands (4. Episode)
    The Walking Dead: A New Frontier
    The Walking Dead: Michonne
    Unravel



    Die größte Kuriosität ist, dass die Spiele, die ich noch nicht gespielt habe, im Normalfall noch im Neuzustand mit Folie gelagert sind. Werde jetzt aber in nächster Zeit mich mal von einem großen Teil der Spiele trennen, da ich zum Teil Sachen gekauft habe, die mich nicht mehr wirklich interessieren. Zudem waren die meisten Videospiele auch im Angebot, denn Vollpreis kaufe ich eigentlich nicht mehr.

    Bin dann mal ein wenig spielen.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  18. #238
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Skeletulor64
    Mitglied seit
    17.05.2007
    Beiträge
    4.426
    Wenn ich das so sagen darf: Pokémon ist nix für dich. Du hast die Editionen der letzten acht Jahre (etwa) alle nicht mehr durchgespielt.


    Aktuell knabbere ich so halb an Link‘s Awakening DX rum, das ich vor ein paar Wochen auf den 3DS geladen hab.
    Leider bin ich für diese teils hanebüchenen Rätsel mancher 2D-Zelda-Titel einfach zu dumm. Das nimmt mir ständig die Motivation.
    Geändert von Skeletulor64 (14.03.2019 um 22:40 Uhr)
    Holt ihn euch, Jungs!


  19. #239
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.831
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wenn ich das so sagen darf: Pokémon ist nix für dich. Du hast die Editionen der letzten acht Jahre (etwa) alle nicht mehr durchgespielt.
    Das hast du mir schon einmal vor über fünf Jahren gesagt. Habe Pokémon immer gespielt, wenn ich nebenbei Sport geguckt habe, aber das wurde zwischenzeitlich von Animal Crossing erfolgreich abgelöst. (Und Fußball Manager *hust*)

    Immerhin habe ich in der Zwischenzeit alle früheren Editionen durchgespielt. Also selbst die Parallelversionen. Jetzt sitze ich gerade noch an Pokémon Weiß. Leider haben die Spiele nur etwas von ihrem Charme verloren. Spielerisch natürlich immer noch hervorragend, aber das Design der Pokémon ist stellenweise schon gewöhnungsbedürftig. Am Wochenende dann wieder während der Konferenz.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •