4Gefällt mir
  • 1 Post By T-Bow
  • 2 Post By Beefi
  • 1 Post By PSYCHOBUBE
  1. #1
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.057
    Blog-Einträge
    3

    Burnout-Syndrom?

    Info: Dieser Thread wurde vor 8 Jahren erstellt.

    Hi,

    meine Leidenschaft ist es zu zocken. Ich habe in den letzten Tagen kaum bis gar nicht an meiner PS3 (bzw. andere Konsolen/Handhelds) gespielt, was daran liegt, dass ich seit ungefähr Anfang November überhaupt keine Lust dazu habe. Jedoch betrifft es nur neue Spiele, die ich mir kaufe - ältere Spiele spiele ich immer wieder, auch wenn ich diese schon mehrmals durchgespielt habe. Ich habe mehr als genug Auswahl; vielleicht liegt es daran?

    Ein Blick in meiner PS3-Sammlung verrät mir, dass ich fast die Hälfte davon noch gar nicht durchgespielt habe. Dabei bin ich jemand, der seine Spiele gerne zu 100% durchspielt... Ich hab keine Lust auf z.B. Gran Turismo 5 (Level 19), Red Dead Redemption (7%), Sly 2 (1/5), Bayonetta (Kapitel 4), Fallout 3 (Level 7) oder Borderlands (<2%). Aber warum? Obwohl mir diese Spiele alle gefallen, habe ich viel mehr Lust auf GTA IV (100%, Rang 10), Mirror's Edge (mehrmals durchgespielt), Call of Duty 4 (mehrmals durchgespielt, Rang 55*11, alle Herausforderungen geschafft) oder, weil der Name so schön passt, eine Burnout-Collection. Eben alles Spiele, die ich schon bis zum Erbrechen gespielt habe. Derzeit spiele ich WipEout HD auf 'Schwer' durch. Das ist irgendwie das einzige Spiel, welches nicht davon betroffen ist.

    Deshalb wollte ich fragen, ob es euch schonmal so ähnlich ging und was ihr gemacht habt, damit dieses 'Burnout-Syndrom' verschwunden ist. Soll ich eine größere Pause einlegen? Keine neuen Spiele mehr kaufen, bis ich alle durchhabe? Dabei kommt doch bald LittleBigPlanet 2... Ich habe ehrlich gesagt ein bisschen Angst davor, dass dieses Syndrom für immer anhält und das wäre nervig. Hält ja immerhin schon seit fast 2 Monaten an.
    Geändert von T-Bow (22.11.2018 um 17:24 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Cocktail
    Mitglied seit
    30.08.2004
    Beiträge
    6.788

    AW: Burnout-Syndrom?

    Also, bei einer Phase von zwei Monaten würde ich mir noch überhaupt
    keine Gedanken machen, dass du "den Spaß an deinem Hobby verlierst". Ich
    beobachte bei mir selbst seit Jahren, dass ich immer weniger spiele, wenn
    ich es dann aber tue, es umso mehr genieße (meistens Multiplayer-Games
    mit Kumpels). Von daher... vielleicht wirst du einfach nur erwachsen?


    Vielleicht bist du auch einfach nur übersättigt... hol dir doch einfach
    fürs Erste nur Titel, auf die du wirklich Bock hast. Oder such dir ein
    neues Hobby, das du parallel betreibst. Wenn es jeden Tag nur Spaghetti
    Bolognese gäbe, würde ich das Zeug auch irgendwann nicht mehr sehen
    können.

    Darf man fragen, wie alt du bist und wie hoch dein Spielepensum bisher war/nun ist?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.615

    AW: Burnout-Syndrom?

    Sowas ähnliches hatte ich vor gut 3 Jahren auch mal, hab kaum noch gezockt und wenn, dann nur alte Games. das ging ein paar Monate, dann hab ich zufällig Gow2 für die PS2 günstig gesehen und zugeschlagen. Gleich darauf folgte die PS3 und seitdem zock ich eigentlich mehr denn je.
    Also ich würd mir da keine Sorgen machen. Vielleicht hat Cock recht mit dem erwachsen werden.



  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    08.08.2007
    Beiträge
    757

    AW: Burnout-Syndrom?

    Nunja, ist bei mir ähnlich. Ich kaufe Spiele, obwohl ich eigentlich genug zum zocken habe. Handelt sich da meistens um Singleplayer Games (aktuelles Beispiel:Castelvania Lords of Shadows). Wirklich ein grandioses Spiel, doch trotzdem ziehe ich es lieber vor, eine Runde Battlefield zu zocken, und wenn ich so weitermache, verliere ich wieder die lust an Castelvania weil ich total den Faden verliere. Irgendwie ein Teufelskreis, naja ich habe mir vorgenommen jetzt ersteinmal meine Spiele zu beenden und nicht immer alles zu kaufen, nur was worauf ich auch richtig bock habe.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von daumenschmerzen
    Mitglied seit
    17.01.2009
    Beiträge
    5.479

    AW: Burnout-Syndrom?

    Bei mir war und ist es immer so, dass ich nichts anderes zocke, bis wenigstens die Story/Kampagne/Karriere durch ist. Es sei denn, das Spiel ist scheiße. Vielleicht ist es auch bei dir so, T-Bow.
    Geändert von T-Bow (22.11.2018 um 17:20 Uhr)
    Ein Weib, das aus der Muschi blutet, ist kein Wunder.
    Weiber bluten dauernd aus der Muschi.


    (Papst Benedikt XVI)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Indignity
    Mitglied seit
    14.09.2009
    Beiträge
    995

    AW: Burnout-Syndrom?

    Und bei mir ist es immer so gewesen, dass ich jede Menge Spiele in meinem Schrank rumstehen habe, die noch sehr wenig gespielt wurden. Manchmal denk ich mir, ich setz mich 'ne Runde an die PS3 und dann guck ich in den Schrank und hab absolut kein Bock auf alles. Und dann lass ich's. Aber deshalb mache ich mir keine Sorgen, das mein Hobby nicht mehr mein Hobby ist. Irgendwann hab ich immer wieder Lust auf irgendwas. Das kann schon in ein paar Stunden sein, oder morgen, oder vielleicht auch erst in einer Woche.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PlaqueOne
    Mitglied seit
    30.08.2005
    Beiträge
    842

    AW: Burnout-Syndrom?

    Diesen Burnout hatte ich vor ca. 6 Jahren als mir auffiel, dass alle
    games die seinerzeit erschienen sind irgendwie immer der gleiche müll in
    neuer verpackung sind ^^

    Hat sich dann aber glücklicherweise
    wieder gelegt als ich aufgehört hab meine games nach ihrer aufmachung,
    der story, der grafik etc zu beurteilen. Hab mich stattdessen zunächst
    darauf konzentriert games die ich gut kenne nahezu perfekt zu spielen
    (speedruns und highscorejagd ... mach ich heut immernoch gern btw ^^)
    und später dann hab ich mich auf die games konzentriert, die mich
    motorisch wirklich fordern und siehe da ... die bringen mir heute
    immernoch fun ^^

    Leider kommt es heute immenroch sehr selten vor,
    dass ich Games wie GoW oder SFIV zocken könnte, die sich hauptsächlich
    durch ihre optik definieren und unter der oberfläche eig genauso sind
    wie das zeug was wir scho seit 1995 immer wieder zocken [img]../../../../gfx/smileys/enhanced/schnarch.gif"] ... schätze für sowas wird man wirklich irgendwann zu alt ../../../../gfx/smileys/enhanced/rolleyes.gif

    also
    ich würd mir an deiner stelle wegen der schwindenden motivation jetz
    erstma keinen kopf machen, das kann auch wieder kommen ^^. Ansonsten
    probier doch einfach mal was zu zocken, was sich stark von dem zeug
    unterscheidet, was sonst so in deiner konsole landet oder versuch dich
    daran zu erinnern, was du an deinen ersten videospielen eigentlich so
    toll fandest und entdeckst vlt genau diese aspekte in einem game wieder,
    das du sonst übersehen hättest (bei mir hats funktioniert [img src="../../../../gfx/smileys/enhanced/sm_=-%29.gif[/img])

    anyway viel glück dabei
    greetz
    PlaqueOne
    greetz
    PlaqueOne

    (Jetzt auch als Signatur erhältlich)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von undergrounderX
    Mitglied seit
    28.01.2005
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.635

    AW: Burnout-Syndrom?

    Zitat Zitat von PlaqueOne Beitrag anzeigen
    Leider kommt es heute immenroch sehr selten vor,
    dass ich Games wie GoW oder SFIV zocken könnte, die sich hauptsächlich
    durch ihre optik definieren und unter der oberfläche eig genauso sind
    wie das zeug was wir scho seit 1995 immer wieder zocken ../../../../gfx/smileys/enhanced/schnarch.gif ...
    Ich hoffe mit GoW meinst du "God of War" und nicht "Gears of War" !!

    Looten und Leveln

    Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, verwirre sie!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FlamerX
    Mitglied seit
    16.12.2005
    Beiträge
    5.287

    AW: Burnout-Syndrom?

    Zitat Zitat von PlaqueOne Beitrag anzeigen
    Diesen Burnout hatte ich vor ca. 6 Jahren als mir auffiel, dass alle
    games die seinerzeit erschienen sind irgendwie immer der gleiche müll in
    neuer verpackung sind ^^
    Ach deshalb hab' ich mich den Frauen abgewendet. Danke! ^^
    KTM 1290 Super Duke R
    Horsepower says how fast you hit the wall.
    Torque says how far you drag that wall with you!


  10. #10
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.057
    Blog-Einträge
    3
    Na, Lox

  11. #11
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.104
    Blog-Einträge
    5
    Ja, ist etwa genau das. Mir fehlt halt momentan auch irgendwie die Motivation, nichtmal so "alltime Titel" für mich wie Resi 7 (Etham must Die) oder Blackout oder leichte Kost wie ein wenig am Park in Jurassic World weiterbauen oder die Bude in Sims 4 bringen mich momentan an die Konsole, genausowenig wie irgendwas zu streamen. Diese Phase hatte ich aber schon öfters mal, manchmal auch mehrmals im Jahr. Vielleicht sind es wirklich zu viele Spiele in zu kurzer Zeit und ich werte 2019 noch etwas daran runterfahren. Da kommen mir die ersten Monate ja eh recht entgegen die glücklicherweise recht ruhig sind mit je nur einem Titel den ich im Fokus hab. Wird schon
    Geändert von LOX-TT (18.11.2018 um 02:45 Uhr)


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.498
    Sowas wie Gaming-Burnout kenn ich nicht. Meistens hat es schon triftige Gründe warum ich ein Spiel nicht durchspiele. Generell würde ich sagen, es packt mich einfach nicht. Ich habe schlicht das falsche Spiel gekauft, und weißt hinterher nicht wirklich warum. Gut, die Zocker - Neugier ist meistens schuld.
    Die Gründe warum ich Spiele nicht durchspiele:
    -Ich habe grade zu viel auf einmal gekauft.
    -Das Spiel gefällt mir nicht.
    -Es ist nicht mein Genre. (Sport- und Rennspiele, Beat 'em Up)

    So einfach.
    Geändert von paul23 (18.11.2018 um 10:41 Uhr)

  13. #13
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.057
    Blog-Einträge
    3
    Es geht ja nicht ums durchspielen, sondern dass man allgemein kein Bock aufs zocken hat. Gibt immer wieder diese Zeit. Bei mir oft, wenn mehrere Spiele innerhalb kürzeste Zeit erworben wurden oder eine große Auswahl herrscht. Da kommen die anderen Spiele einfach viel zu kurz bis hin, dass man sie letztendlich links liegen lässt, obwohl im Besitz. War was völlig anderes als Teenager, wo man vielleicht alle 2 Monate mal ein Spiel bekommen hat oder kaufen konnte, aber man dafür viel mehr Zeit mit dem Spiel verbracht und vor allem mehr wertgeschätzt hat. War zumindest bei mir so.

    Schau mir seit geraumer Zeit auch keine Angebote an, während ich mit anderen Spielen beschäftigt bin und das tut einfach gut.
    Geändert von T-Bow (22.11.2018 um 17:25 Uhr)
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.498
    Achso. Das verstehe ich.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Skeletulor64
    Mitglied seit
    17.05.2007
    Beiträge
    4.426
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Es geht ja nicht ums durchspielen, sondern dass man allgemein kein Bock aufs zocken hat. Gibt immer wieder diese Zeit. Bei mir oft, wenn mehrere Spiele innerhalb kürzeste Zeit erworben wurden oder eine große Auswahl herrscht. Da kommen die anderen Spiele einfach viel zu kurz bis hin, dass man sie letztendlich links liegen lässt, obwohl im Besitz. War was völlig anderes als Teenager, wo man vielleicht alle 2 Monate mal ein Spiel bekommen hat oder kaufen konnte, aber man dafür viel mehr Zeit mit dem Spiel verbracht und vor allem mehr wertgeschätzt hat. War zumindest bei mir so.
    War bei mir genauso und hatte sich ziemlich schnell nach dem Kauf der Xbox 360 damals erledigt, weil ich da erstmals darauf aufmerksam wurde, dass unser Hobby wirklich überhaupt nicht teuer ist – oder sein muss, sagen wir's mal vorsichtig.

    Mit der 360 hat's angefangen, dass ich so einige Spiele für 15-30 Euro geholt hab. Ich meine, Spiele mit hoher Qualität sind wirklich keine Seltenheit. Es ist bloß diese besondere Kunst, an der nach persönlichem Geschmack richtigen Stelle Abstriche zu machen.

    Vor der 360 hatte ich eigentlich immer ein Spiel und das dann schön genüsslich durchgespielt.

    Schau mir seit geraumer Zeit auch keine Angebote an, während ich mit anderen Spielen beschäftigt bin und das tut einfach gut.
    Das ist der beste Tipp, den man geben kann. Einfach mal ne Zeit lang nicht ins Geschäft gehen und auch online alles ignorieren.

    Meine Anekdote von gestern: Auf dem Weg von der Arbeit zum Treffpunkt am Schwimmbad hatte ich noch Zeit und bin mal seit langem wieder in diesen einen Elektronikladen rein. Furchtbar war's: Zuerst mal hatten die Hitman Season 1 für 20€ (PS4) bzw. 15€ (One), wobei ich genau das seit einiger Zeit mal wieder im Blick hab. The Evil Within 2 fürn 10er, Prey für 8, Resident Evil Revelations für 10, A Way Out für 15,... die letzten beiden hab ich dann für nen Kumpel als Geburtstagsgeschenk geholt, Hitman hatte ich zwischenzeitlich schon in der Hand für den Kauf. Ganz ehrlich: Ich hätte den Laden leerkaufen können.

    Und nachdem ich Hitman hab stehen lassen, war ich einerseits enttäuscht wie mein 8-jähriges Pendant, zu dem die Mama gerade "nein" gesagt hat, weil er mal wieder was fürs N64 wollte; andererseits war ich ganz froh, weil ich räudiger Schlawiner natürlich auch Pokémon bestellt hab, das dann gerade erst gestern geliefert wurde. Somit vorerst mehr Zeit dafür und für andere Spiele. Und das ist dann schon erleichternd.

    Heißt natürlich nicht, dass Hitman nicht noch geholt wird, aber vorher werden mindestens zwei andere Titel durchgespielt. Erst dann kann ich's ohne Probleme kaufen.

    So, meine Meinung nochmal:
    Überlegt's euch ganz genau, was ihr wirklich unbedingt spielen wollt und was nicht. Dann habt ihr mehr von den wenigen Spielen, die ihr kauft. Und trotzdem kauf ich zum Beispiel noch viel zu viel.
    Holt ihn euch, Jungs!


  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.615
    Also solange das sogenannte Reallife Schuld ist wenn man keine Lust am zocken hat macht man sicher nichts verkehrt.

    Lustig wenn man eigene Posts liest die 8 Jahre alt sind.
    paul23 und PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.



  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.800
    Blog-Einträge
    18
    Ich denke dass beste was man machen kann wenn man grad kein Bock hat, sich nicht zu zwingen. Dann legt man halt eine Spielpause ein ohne sich festzulegen wie lange, irgendwann kommt die Lust wieder. Hatte auch zeiten wo konsolen ausgeschaltet blieben. Machte mir nie kopf drüber . Irgendwann kam die lust von alleine.

    Dann gibt es noch die Möglichkeit sich während der Pause einfach an den Anblick der Videospiel Sammlung und den Konsolen zu erfreuen.

    Zum Beispiel @Lox: du hast richtig tolle Bilder von deinder Sammlung. Toll aufgeräumt und ordentlich . Ein richtiges Zockerparadies. So lange du kein Bock auf Zocken hast, erfreue dich am Anblick. Genieße es.

    Weitere Möglichkeit ist dass man nur für paar Minuten zockt. Gerade wenn der Zock-Burn-Out durch Depressionen entstanden ist oder Nebenwirkung von medis(hatte mal medis wo ich nur 20 minuten zocken konnte. Außer mario Kart DS. Das konnte ich die ganze zeit) .
    Aber auch durch andere gründe, einfach spiel nur paar minuten spielen.

    Das Wichtigste, keinen stress!! Solange das Interesse an Videospiele da ist, verliert man die Leidenschaft nicht. Irgendwann kommt die freude wieder. Kein Druck!
    Kraxe hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •