Seite 96 von 98 ... 46869495969798
561Gefällt mir
  1. #1901
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.060
    Blog-Einträge
    3
    Man bemerkt, wie sich immer mehr Leute vom Gaming abwenden bzw. bedeutend weniger Spiele kaufen - mir inklusive -, da nach und nach "Games as a Service" zu dominieren scheint. Habe deshalb große Sorgen bei The Last of Us 2 und diversen anderen Spielen und allgemein der Zukunft der Videospiele. Ich denke, dass die breite Masse immer noch ausschließlich Einzelspieler-Kampagnen und ein Spiel abgeschlossen haben möchten, denn die Gamer von damals, die sowas bevorzugen, sind ein paar Jährchen älter geworden und wir müssen uns nun den Battle Royale-Trend angucken. Bei reinen Online-Spielen ist es ja okay, aber Fortsetzungen älterer Spiele schlagen zunehmend eine falsche Richtung ein... So lässt sich halt mehr Geld machen und DLC's werden Out.

    Ich weiß nicht ob es daran liegt oder das die PS4 in einer Übergangsphase ist oder eine Mischung aus beiden, dass ich mich mehr und mehr den PS4-Spielen abwende und viel lieber Switch zocke. Dort steht der Videospielspaß an erster Stelle, ohne irgendwelche sozialen Komponenten, Microtransaktionen, riesige Updates, GaaS-Zeug, herausgeschnittene Inhalte als DLC verkaufen und die angebotenen DLCs sind meistens fair. Nehmen wir als Beispiel Zelda: Eine völlige Neuausrichtung die mit sämtlichen alten Traditionen gebrochen hat und Spiele wie Skyrim in den Boden stampft, dabei aber nur 2 DLCs hat und sonst nichts vom oben genannten. Natürlich weiß auch Nintendo, wie man den Spielern Geld aus den Taschen zieht, aber nie betrifft es die Spiele selbst - dadurch relativiert es sich wieder.

    Da braucht sich auch niemand der großen Konzernen wundern, warum Nintendo wieder so erfolgreich ist.
    Geändert von T-Bow (11.03.2019 um 09:38 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #1902
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    Was bei Sony/MS die Microtransactions sind, ist bei Nintendo halt die Amiibo-Schwemme.

    Nintendo hat zwar viel richtig gemacht, aber beizeiten nicht alles.

    Warum sind die hinteren Schultertasten wieder digital, während sie beim Cube bereits analog waren?
    Und Nintendo Switch Online ist preisleistungstechnisch immer noch ne Frechheit
    Geändert von LOX-TT (11.03.2019 um 10:39 Uhr)


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  3. #1903
    Community Officer
    Avatar von meisternintendo
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    22.360
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Was bei Sony/MS die Microtransactions sind, ist bei Nintendo halt die Amiibo-Schwemme.

    Nintendo hat zwar viel richtig gemacht, aber beizeiten nicht alles.

    Warum sind die hinteren Schultertasten wieder digital, während sie beim Cube bereits analog waren?
    Und Nintendo Switch Online ist preisleistungstechnisch immer noch ne Frechheit
    Nichtsdestotrotz kann man bei Nintendo aber trotzdem und auch ohne Amiibos (hab bis heute keinen Einzigen gekauft) Spiele ohne Updates und DLC in vollen Zügen genießen. Man kann die Disc bzw. mittlerweile wieder das Modul in die Konsole einschieben und sofort loszocken. Man hat nach dem Abspann nicht das Gefühl, dass irgendwas rausgeschnitten wurde oder gefehlt hätte.
    Mario Odyssey, Breath of the Wild, Xeno 2,.. allesamt mega-umfangreich und allesamt ohne Patch sehr gut spielbar, da kann sich die Konkurrenz wirklich noch was abschaun.

    Online Service interessiert mich nicht, da ich nicht gewillt bin online zu zocken oder mir irgendwas zusätzlich runterzuladen.
    Revolvermeister hat "Gefällt mir" geklickt.
    22-facher NOCA und 5-facher POCA Gewinner
    lastfm: meister-

    "Ein verschobenes Spiel ist vielleicht gut, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht." Shigeru Miyamoto


  4. #1904
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von meisternintendo Beitrag anzeigen
    (hab bis heute keinen Einzigen gekauft)
    schön dass wir uns da einig sind hab auch keinen gekauft und werde es auch in Zukunft nicht
    nicht nur weil ich das Konzept dahinter nicht mag sondern auch weil ich general kein Fan von solchen Sammelfiguren bin. Nehmen nur unötig Platz weg, kosten viel Geld (wenn man sie gar nicht braucht) und wären eh nur reine Staubfänger


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  5. #1905
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.504
    Man muss da differenzieren. Sony selber bieten qualitativ hochwertige SP Spiele ohne Fokus auf GaaS. Und ich persönlich bin zuversichtlich dass es so bleibt. Was EA und Co. machen, da kann Sony nichts dafür. Daraus auf die PS4 zu schließen, finde ich falsch.
    Zudem besitzt nichtmal die Hälfte aller PS4 Besitzer ein PS+ Abo. Ich würde daraus schließen, dass den meisten der Onlinepart nicht so wichtig ist.

    Ich persönlich suche auch nur den den Spaß am Spiel, bevorzuge allerdings immernoch die Ps4. (Ich würde mir zudem immer die PS4 Version kaufen, was Thirdspiele betrifft.)
    So pauschal lassen sich viele Dinge gar nicht beurteilen.

    Was den Erfolg der Switch betrifft. Mit Handhelds war Nintendo immer stark. Mit der Switch haben sie einfach das richtige Gerät auf dem Markt.
    Geändert von paul23 (11.03.2019 um 14:29 Uhr)
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #1906
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.216
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Man bemerkt, wie sich immer mehr Leute vom Gaming abwenden bzw. bedeutend weniger Spiele kaufen - mir inklusive -, da nach und nach "Games as a Service" zu dominieren scheint. Habe deshalb große Sorgen bei The Last of Us 2 und diversen anderen Spielen und allgemein der Zukunft der Videospiele. Ich denke, dass die breite Masse immer noch ausschließlich Einzelspieler-Kampagnen und ein Spiel abgeschlossen haben möchten, denn die Gamer von damals, die sowas bevorzugen, sind ein paar Jährchen älter geworden und wir müssen uns nun den Battle Royale-Trend angucken. Bei reinen Online-Spielen ist es ja okay, aber Fortsetzungen älterer Spiele schlagen zunehmend eine falsche Richtung ein... So lässt sich halt mehr Geld machen und DLC's werden Out.
    Ich glaube nicht, dass das wirklich der Tatsache entspricht. Und wieso auch? Weil EA und Bethesda mit ihren letzten Games-as-a-Service-Titeln ein wenig auf die Fresse gefallen sind? Das Battlefield V wohl enttäusch hat lag ja eher am ... Marketing.
    Und Fallout 76 ist ein unfertiges Schlachtfeld, von dem was man so liest.
    Battlefront 2 hingegen, dass dürfte wohl wirklich in erster Linie wegen der Lootbox-Kontroverse sich selbst ins Aus geschossen haben. Selbiges vermutlich auch bei HdR: Schatten des Krieges (wobei sie da inzwischen sogar das Lootbox-Gedöns entfernt haben). Gilt Schatten des Krieges überhaupt als Game as a Service? Hatte das überhaupt irgendwelche GaaS-Elemente von den Lootboxen mal abgesehen? Ich weiß es beim besten Willen nicht mehr.
    Und von RDR2s Online Modus hört man auch nur schlechtes (aber das muss ja nicht unbedingt was heißen).
    Dann wiederum ist aber vor 'nem Monat Apex Legends eingeschlagen wie 'ne Bombe (und was macht eigentlich Fortnite derzeit?). Also ein bisschen meine ich zu erkennen, dass der Trend mit Games as a Service ein wenig ins Straucheln gerät. Finde ich gut, denn ich hab mich ja vor einiger Zeit schon mal irgendwo abfällig über diese Ausrichtung der Spiele geäußert.
    Aber (um zum eigentlichen Punkt zurückzukommen) ich glaube nicht, dass sich deswegen Leute vom Zocken abwenden. Resident Evil 2 verkauft sich ja beispielsweise exzellent. Und Devil May Cry 5 (ein bisschen früh für ein aussagekräftiges Urteil, aber ich glaube, dass) wird auch ein Erfolg.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  7. #1907
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Battlefront 2 hingegen, dass dürfte wohl wirklich in erster Linie wegen der Lootbox-Kontroverse sich selbst ins Aus geschossen haben. Selbiges vermutlich auch bei HdR: Schatten des Krieges (wobei sie da inzwischen sogar das Lootbox-Gedöns entfernt haben)
    Es wurde bei beiden Spielen entfernt, zumindest in der ursprünglichen Form mittlerweile haben deshalb auch beide Spiele wieder vermehrt positives Feedback erfahren

    Das sich Zocker abwenden (zumindest richtige Zocker mit Leidenschaft, keine Casuals) halte ich auch für ein Märchen
    Geändert von LOX-TT (11.03.2019 um 15:06 Uhr)


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  8. #1908
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.216
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Es wurde bei beiden Spielen entfernt, zumindest in der ursprünglichen Form mittlerweile haben deshalb auch beide Spiele wieder vermehrt positives Feedback erfahren
    Bei Schatten des Krieges aber wohlgemerkt ganz im Gegensatz zu Dice' Battlefront 2.
    So oder so macht das den Kohl auch nicht mehr fett. Den Großteil der Einnahmen nimmt ein Spiel kurz nach Release ein. Dieses nachträgliche Zurechtschustern macht da aus finanzieller Sicht auch keinen Hit mehr draus.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  9. #1909
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.259
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Aber (um zum eigentlichen Punkt zurückzukommen) ich glaube nicht, dass sich deswegen Leute vom Zocken abwenden. Resident Evil 2 verkauft sich ja beispielsweise exzellent. Und Devil May Cry 5 (ein bisschen früh für ein aussagekräftiges Urteil, aber ich glaube, dass) wird auch ein Erfolg.
    Ich kann zwar nur von mir sprechen, aber bei mir ist das definitiv der Fall.
    Habe mir Resident Evil 2 nicht gekauft und auch keinen anderen der größeren Titel der letzten Monate.
    Ich verspüre eine gewisse Unzufriedenheit mit der derzeitigen Lage im Videospielbereich.
    Alles was heutzutage auf den Markt kommt, muss erst noch fertig gepatcht werden.
    Kommt mir zumindest in letzter Zeit verstärkt vor.
    Auch finde ich es ermüdend, wie jeder Publisher/Entwickler heutzutage versucht, den Spieler langfristig an sich zu binden.
    Man wird mit Special-Events und kleinen Goodies dazu verleitet, am Ball zu bleiben.
    Auch wenn diese Dinge meist nicht so wichtig sind, bleibt oft ein "entweder mach ich mit, oder ich hab was verpasst"-Gefühl zurück.

    Ich werde mich in der Zukunft vermehrt von GaaS und generell AAA-Spielen fernhalten, mit der Hoffnung, dass der Trend irgendwann abflaut.

    Nintendo ist in diesem Bereich übrigens auch schon längst vertreten mit Arms, Splatoon 2, Mario Tennis Aces und Super Smash Bros. Ultimate, mit dem Unterschied, dass es nicht so extrem ist.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

  10. #1910
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.216
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Underclass-Hero Beitrag anzeigen
    Ich kann zwar nur von mir sprechen, aber bei mir ist das definitiv der Fall.
    Habe mir Resident Evil 2 nicht gekauft und auch keinen anderen der größeren Titel der letzten Monate.
    Ich verspüre eine gewisse Unzufriedenheit mit der derzeitigen Lage im Videospielbereich.
    Alles was heutzutage auf den Markt kommt, muss erst noch fertig gepatcht werden.
    Kommt mir zumindest in letzter Zeit verstärkt vor.
    Das ist jetzt kein Trend, der mir in letzter Zeit verstärkt aufgefallen ist. Ich finde eigentlich, dass der bereits in voller Gänze vor Release der aktuellen Konsolen da war. Im übrigen ist Resident Evil 2 in der Hinsicht ziemlich vorbildlich, da dass zumindest auf mich einen ziemlich fertigen Eindruck macht. Die Games-as-a-Service-Komponente ist aber dennoch vorhanden, da sie glaub ich irgendwelche Mini-Kampagnen nachträglich umsonst raushauen, glaub ich ...
    Ich hab mich damit nicht wirklich beschäftigt, daher müsste das jemand, der es genau weiß bestätigen.
    Zitat Zitat von Underclass-Hero Beitrag anzeigen
    Auch finde ich es ermüdend, wie jeder Publisher/Entwickler heutzutage versucht, den Spieler langfristig an sich zu binden.
    Man wird mit Special-Events und kleinen Goodies dazu verleitet, am Ball zu bleiben.
    Auch wenn diese Dinge meist nicht so wichtig sind, bleibt oft ein "entweder mach ich mit, oder ich hab was verpasst"-Gefühl zurück.
    Meister in der Hinsicht halte ich für Ubisoft, die das inzwischen bei wirklich jedem ihrer Spiele einzubauen scheinen. AC: Origins hatte diese speziellen Events, und Far Cry 5 auch. Bei letzterem konnte man irgendwelche Kleidungsstücke freischalten, bei ersterem ... keine Ahnung.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  11. #1911
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.527
    wenn ich das alles so höre, bin ich echt froh über mein spielverhalten. ich hab seit jahren nintendo + warcraft. perfekte kombination. nebenbei eine ps4, auf der ich mir dann ausgewählte titel, wie spiderman, gta oder rdr hole. mehr brauchts imo nicht (und für mehr hätte ich bei bestem willen auch keine zeit).

  12. #1912
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.259
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt kein Trend, der mir in letzter Zeit verstärkt aufgefallen ist. Ich finde eigentlich, dass der bereits in voller Gänze vor Release der aktuellen Konsolen da war.
    Nach meinem Empfinden fing das alles mit Destiny im September 2014 an und wurde von da an immer schlimmer.

    Meister in der Hinsicht halte ich für Ubisoft, die das inzwischen bei wirklich jedem ihrer Spiele einzubauen scheinen. AC: Origins hatte diese speziellen Events, und Far Cry 5 auch. Bei letzterem konnte man irgendwelche Kleidungsstücke freischalten, bei ersterem ... keine Ahnung.
    Insbesondere bei Far Cry 5 hat es mich richtig angekotzt.
    Das Spiel hat mir überhaupt keinen Spaß gemacht und es hat mich durch meinen Komplettierungszwang geradezu genötigt, mich jede Woche für eine simple Aufgabe wie "Töte auf diese weise 5 Gegner", "Töte 3 Schwarzbären" oder "Lauf 3 mal im Kreis" einzuloggen.
    Hab dann aber erst im Juli, Monate nach Release damit aufgehört, weil es dann echt nichtmehr tragbar war.

    Von da an hab ich mich nurnoch auf Rennspiele beschränkt, in denen irgendwas zeitlimitiertes zum freischalten ist, weil mich das dann tatsächlich auch wirklich interessiert.
    Und selbst das ist schon recht anstrengend, denn auch ich will nicht immer Rennen fahren, wenn die Entwickler es mir vorschreiben wollen.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

  13. #1913
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.216
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Underclass-Hero Beitrag anzeigen
    Nach meinem Empfinden fing das alles mit Destiny im September 2014 an und wurde von da an immer schlimmer.
    Mir fallen vorher auch The Evil Within ein, dass nicht ganz rund lief (und obendrein diesen kleinen Aufreger mit den schwarzen Balken hatte), und noch mal zwei Jahre vorher das olle Skyrim, dass wirklich viel zu früh auf den Markt geschmissen wurde, einfach damit man das tolle 11.11.11-Datum als Release haben kann. Ach, Bethesda ...
    Ob man das nun als Ausnahmen oder Vorboten sehen kann, ich weiß es nicht. Mit dem Sprung auf die neuen Konsolen damals sind die Patches für unfertige Spiele jedenfalls nicht erfunden worden, dafür aber exorbitant gewachsen.

    (Und Destiny hab ich nie gespielt, daher kann ich dazu nix sagen.)
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  14. #1914
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.637
    Ich habe mich vom aktuellen Videospielezeitgeist so weit entfernt, dass ich diese Entwicklung eigentlich nur aus Reviews, Berichten und Foren kenne.
    Ich hab noch kein einziges GaaS Spiel gezockt, hab schon ewig kein Spiel mehr zum Release gekauft (und somit auch keine unfertige Software)... Und darüber hinaus Kauf ich eh kaum noch Spiele. 2018 waren es glaub ich 2 neue und zwei gebrauchte.
    Jeden den die aktuelle Gamesmode nicht passt kann ich nur raten: Gebt Euch Klassiker die ihr bisher verpasst habt.
    Ich habe aktuell ein Auge auf 'the Last of us' geworfen. Soll geil sein... Würde mir vor einem halben Jahrzehnt erzählt.
    FxGa hat "Gefällt mir" geklickt.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  15. #1915
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.618
    Zitat Zitat von Mysterio_Madness_Man Beitrag anzeigen
    Ich habe mich vom aktuellen Videospielezeitgeist so weit entfernt, dass ich diese Entwicklung eigentlich nur aus Reviews, Berichten und Foren kenne.
    Ich hab noch kein einziges GaaS Spiel gezockt, hab schon ewig kein Spiel mehr zum Release gekauft (und somit auch keine unfertige Software)... Und darüber hinaus Kauf ich eh kaum noch Spiele. 2018 waren es glaub ich 2 neue und zwei gebrauchte.
    Jeden den die aktuelle Gamesmode nicht passt kann ich nur raten: Gebt Euch Klassiker die ihr bisher verpasst habt.
    Ich habe aktuell ein Auge auf 'the Last of us' geworfen. Soll geil sein... Würde mir vor einem halben Jahrzehnt erzählt.
    So in etwa tick ich auch. Letztes Spiel was ich gekauft habe war Horizon Zero Dawn im September 2018.
    Hab keinen Stress mit neuen Games, läuft ja nichts davon - wenn ich da an RDR 2 oder God of War denke, die kann ich 2020 auch noch spielen, das spiel ändert sich ja nicht.
    Mysterio_Madness_Man hat "Gefällt mir" geklickt.



  16. #1916
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Beefi Beitrag anzeigen
    So in etwa tick ich auch. Letztes Spiel was ich gekauft habe war Horizon Zero Dawn im September 2018.
    Hab keinen Stress mit neuen Games, läuft ja nichts davon - wenn ich da an RDR 2 oder God of War denke, die kann ich 2020 auch noch spielen, das spiel ändert sich ja nicht.
    aber es kommen neue hinzu und irgendwann hat man 20 aufgeschobene Spiele zum nachholen bis das passiert ist, sind weitere 20 erschienen. Zumindest wenn man an vielen Marken/Reihen interessiert ist und auch gerne Reihen komplett hat (außer Mega-Gurken) wenn man daran nicht das Interesse verloren hat, weil die Vorgänger scheiße waren (hallo Destiny, ja dich meine ich u.a.)


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  17. #1917
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    aber es kommen neue hinzu und irgendwann hat man 20 aufgeschobene Spiele zum nachholen bis das passiert ist, sind weitere 20 erschienen. Zumindest wenn man an vielen Marken/Reihen interessiert ist und auch gerne Reihen komplett hat (außer Mega-Gurken) wenn man daran nicht das Interesse verloren hat, weil die Vorgänger scheiße waren (hallo Destiny, ja dich meine ich u.a.)
    Hast du nicht selbst vor ein paar Tagen sinngemäß sowas gesagt wie "Schließ' nicht von dir auf andere"?

    Und grade an den Aussagen von den Beiden erkennt man eigentlich, dass sie sich nicht jedes x-beliebige Spiel interessant finden. Da kommen so schnell nicht 20 zusammen.
    Mysterio_Madness_Man und Beefi haben "Gefällt mir" geklickt.

  18. #1918
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    49.125
    Blog-Einträge
    5
    ob 20, 10 oder 5. War eher hypotetisch gemeint im Sinne von, es häuft sich an auf Dauer, wie groß der "Haufen/Stapel" wird ist natürlich je nach Person unterschiedlich


    FOLGE MIR AUF: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  19. #1919
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.259
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ob 20, 10 oder 5. War eher hypotetisch gemeint im Sinne von, es häuft sich an auf Dauer, wie groß der "Haufen/Stapel" wird ist natürlich je nach Person unterschiedlich
    Wenn die Herrschaften die Spiele von vor 5-10 Jahren jetzt spielen und die, die jetzt erscheinen erst in einigen Jahren, dann stapelt sich doch nichts.
    Sie spielen halt nur Spiele mit einer Verzögerung von ein paar Jahren.
    So hab ich es zumindest verstanden.

    Sofern halt nicht immer mehr interessante Spiele erscheinen als früher...was ich bezweifle.
    Im Gegenteil: Sie sollten vermutlich eher aufholen, wenn das so weitergeht.

    Ich für meinen Teil sehe einen deutlichen Negativtrend in Sachen interessante Spiele für mich.
    Mag das Alter sein, mag daran liegen, dass ich vieles schon kenne und kein Bock mehr auf immer den selben Scheiß habe, keine Ahnung.
    Ich habe mir letztes Jahr so wenig Spiele gekauft , wie schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr.
    Es waren zwar immernoch deutlich mehr als es sein müssten, aber dieses Jahr könnten es sogar weniger als 10 insgesamt werden, was echt wenig für meine Verhältnisse ist.
    Mysterio_Madness_Man hat "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #1920
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.618
    Zitat Zitat von Underclass-Hero Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil: Sie sollten vermutlich eher aufholen, wenn das so weitergeht.
    Genauso ist es. Hab denk ich so 3-4 PS3 Games und 3 PS4 Games im Schrank die ich noch nicht gespielt habe, da war ich vor Jahren so richtig zweistellig.
    Stress beim Zocken macht man sich selber Lox, man sollte zocken worauf man Lust hat und nicht was gerade angesagt ist und soeben erschienen ist.

    Hatte im Familienduell große Probleme in der Runde wo es um kommende Spiele geht da ich bis auf die großen Namen wirklich null Ahnung hab und mich nicht damit befasse. Schau keine Trailer neuer Spiele usw. , keine Zeit dafür.
    Mysterio_Madness_Man und paul23 haben "Gefällt mir" geklickt.



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •