Seite 68 von 71 ... 18586667686970 ...
387Gefällt mir
  1. #1341
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    10.985
    Zitat Zitat von gamechris Beitrag anzeigen
    Hat er nicht gerade geschrieben dass "zocken auf was du grad Bock hast" sein Problem ist? Deshalb bleiben so viele Spiele dann nach kurzer Zeit auf der Strecke sagt er doch.
    Sein primäres Problem (zumindest wie ich das hier erlebe), ist in meinen Augen die Masse an Spielen die er kauft. Wenn er so Käufe wie kürzlich Shadow of the Colosus, das nicht unbedingt eins sein Must Have war, weg lassen würde, hätte er mehr Zeit für Spiele die ihn wirklich ansprechen.
    Diesen Monat ist Far Cry sein heiß ersehntes Spiel. Warum nicht einfach nur das holen, und mal paar Wochen nichts anderes holen und zocken? Das würde alles deutlich entspannen.
    Geändert von paul23 (13.03.2018 um 17:48 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #1342
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.326
    lox, dein problem ist es, dass du spiele eher als arbeit betrachtest. selbst den kauf planst du am besten schon jahre im vorraus. habe noch niemanden in meinem leben erlebt, der rund um das thema videospiele kaufen & konsumieren, so eine wissenschaft draus macht, wie du.

  3. #1343
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    10.814
    Nicht als Arbeit... Für LOX ist es mehr der Spaß am Sammeln und dann die Spiele ins Regal zu stellen. Das ist ja auch ok, weil es sein Geld ist.

    Mir persönlich reichen für die kommenden Monate Kirby, Ni No Kuni, Mario Tennis Aces und Octopath Traveler (Limited Edition) völlig. Dazu spiele ich eh immer wieder Zelda, Mario Kart 8, Skyrim, Odyssey, Monster Hunter World, Project Cars 2... Auf Star Wars BF2 hätte ich auch wieder mal Bock.
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #1344
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.587
    Blog-Einträge
    18
    @LOX: anscheinend hast du auch freude am Sammeln der Spiele und ins Regal zu stellen. Setz dich nicht unter Druck. Du bist nicht gezwungen was zu spielen nur weil du es gekauft hast.

    Du hast dir über die Jahre ein Zocker Paradies aufgebaut. Erfreue dich daran. Und spiel und kauf nur worauf du Lust hast. Du musst dich vor niemanden rechtfertigen.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  5. #1345
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.279
    LOX, kauf doch einfach erst dann ein neues Spiel, wenn du das vorherige Spiel durchgezockt hast. Da brauchst du nix planen.
    Auch geile Spiele muss man nicht zwingend zum Releasedatum kaufen. Im Gegenteil, die werden ja meistens relativ schnell günstiger.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  6. #1346
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.068
    Blog-Einträge
    5
    DownLoadCeption - EA: Wenn ein DLC für einen DLC erscheint
    Zitat Zitat von playM.de
    Geht es um die Außendarstellung des Unternehmens, dann bewiesen die Verantwortlichen von Electronic Arts in den letzten Monaten eher selten ein glückliches Händchen.


    Man denke nur an die Kontroversen rund um die Art und Weise, wie die Mikrotransaktionen im Shooter "Star Wars Battlefront 2" umgesetzt werden sollen. Für weitere Negativschlagzeilen sorgt in diesen Stunden die Lebens-Simulation "Die Sims 4", die auf dem PC bereits im Jahr 2014 veröffentlicht wurde. So stellte Electronic Arts unter dem Namen "Mein erstes Haustier" einen neuen DLC bereit

    Was auf den ersten Blick reichlich unspektakulär klingen mag, sorgt aktuell für gehörigen Wirbel. So kann "Mein erstes Haustier" lediglich dann erworben werden, wenn die Spieler die 40 Euro teure "Hunde und Katzen"-Erweiterung zu "Die Sims 4" ihr Eigen nennen.


    Eine Design-Entscheidung, die derzeit für reichlich Unmut unter den Spielern sorgt. Mitunter wird sogar zum Boykott von "Mein erstes Haustier" beziehungsweise "Die Sims 4" aufgerufen. Die Verantwortlichen von Electronic Arts wollten die aktuelle Entwicklung bisher nicht kommentieren.


    Mit "Die Sims 4: Mein erstes Haustier" halten kleinere Haustiere wie Hamster oder Vögel sowie diverse neue Accessoires Einzug.


  7. #1347
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    11.433
    Blog-Einträge
    3
    Das Ding ist halt, Lox nimmt sich jedes Jahr irgendwas vor, was das durchspielen angeht und zieht es dann doch nicht durch. Wenn man sich etwas vornimmt, fängt man direkt damit an und wartet nicht erst.. nicht "sollte ich auch mal weiterspielen" schreiben, sondern tatsächlich machen! Wie aktuell mit Shadow of the Colossus. Deshalb bin ich auch kein Fan von Neujahrsvorsätzen. Aber soll Lox machen bzw. zocken, worauf er Lust hat. Hat man jetzt keine Lust auf ein bestimmtes Spiel, wird man es auch nicht in 2 Monaten haben. Es soll Spaß machen und kein Abarbeiten sein. Lox freut sich auf Far Cry 5 und wird es wahrscheinlich durchspielen; warum bis dahin was zocken, was kein Spaß macht? Ich schüttel nach wie vor den Kopf bei bestimmten Posts (Spiel X für Vollpreis holen und dann keine 3 Stunden spielen), aber hey, es ist halt Loxi. Ja, doch, das reicht als Argument.

    Ansonsten stimme ich zu: Habe ich mehrere Games innerhalb einer kurzen Zeitspanne geholt, blieben alle gekauften Spiele eher auf der Strecke. Stattdessen lieber alle paar Monate eins und das dafür so richtig genießen.
    Geändert von T-Bow (18.03.2018 um 23:39 Uhr)

  8. #1348
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.587
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    DownLoadCeption - EA: Wenn ein DLC für einen DLC erscheint


    am ende gibt es noch ein DLC zu einem DLC zu einem DLC ......
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  9. #1349
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.068
    Blog-Einträge
    5
    Ubisoft ist Save, Vivendi streicht sämtliche Segel und zieht von dannen

    Zitat Zitat von play3.de
    In den vergangenen Jahren stockte Vivendi seine Beteiligung am „Assassin’s Creed“- und „Far Cry“-Publisher Ubisoft kontinuierlich auf.


    Da Vivendi zuletzt 27,3 Prozent der Anteile hielt, wurde natürlich über eine mögliche Übernahme spekuliert. Nachdem Ubisoft und die Gründer-Familie Guillemot zuletzt immer wieder versprachen, sich mit allen Mitteln gegen die drohende Übernahme zu wehren, ist das Unternehmen jetzt am Ziel. Wie Vivendi bekannt gab, entschloss sich der milliardenschwere Multimedia-Konzern dazu, seine Anteile an Ubisoft zu veräußern.

    Ubisoft: Vivendi verkauft alle Anteile am Publisher

    Unter dem Strich nimmt Vivendi mit dem Verkauf der Anteile rund zwei Milliarden Euro ein. Da Vivendi seine Beteiligung an Ubisoft in den letzten drei Jahren für rund 794 Millionen Euro erwarb, wartet unter dem Strich ein stattlicher Gewinn. Der Pensionsfonds Ontario Teachers‘ übernimmt 3,4 Prozent der von Vivendi veräußerten Anteile, während der chinesische Publisher Tencent auf lange Sicht eine Beteiligung von fünf Prozent anpeilt.


    Weiterhin wird Ubisoft 8,1 Prozent der Aktien direkt erwerben. 2,7 Prozent der Anteile werden zudem an die Holdinggesellschaft Guillemot Brothers SE verkauft, die ihre Beteiligung an Ubisoft damit auf 15,6 Prozent aufstockt. Weitere acht Prozent der Aktien werden an institutionelle Investoren veräußert.


    „Die Investition neuer Langzeit-Aktionäre in Ubisoft zeigt ihr Vertrauen in unser Wertschöpfungspotenzial, und der Rückkauf der Aktien wird allen Anteilseignern zugute kommen“, so Ubisoft-CEO Yves Guillemot.
    Quelle: Finanzen.net
    Geändert von LOX-TT (20.03.2018 um 21:54 Uhr)


  10. #1350
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.428
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Ubisoft ist Save, Vivendi streicht sämtliche Segel und zieht von dannen
    Hast du den Artikel auch gelesen oder ejakulierst du nur? Warum sollte Ubisoft sicher sein?

    Zwar kauft man die Aktien von Vivendi zurück und man hat sich darauf geeinigt, dass Vivendi die nächsten fünf Jahre nicht investiert, aber gleichzeitig holt man sich auch einen neuen Investor ins Boot. Die Seite von OntarioTeachers' Pension Plan wirkt auf mich auch nicht wirklich seriös im Sinne von Videospielen. Die scheinen auch nur eine Investorengruppe zu sein, bei der es um eine einzige Sache geht und das ist Gewinnmaximierung. Sehe da kein wirkliches Upgrades zu Vivendi.

    Ansonsten verweise ich auch auf einen alten Post, denn Ubisoft selbst sich auch alles andere als Saubermänner was wirtschaftliche Dinge angeht. Sind halt auch nur ein unsympathischer Großkonzern.
    Geändert von Ankylo (20.03.2018 um 22:22 Uhr)
    Kraxe hat "Gefällt mir" geklickt.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  11. #1351
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.068
    Blog-Einträge
    5
    Zumindest sicherer als vorher, denn der Aktienanteil bei Vivendi war nah an der 30% Grenze (sie hatten 26%)

    Ubisoft wird denke ich dieses Risiko nicht nochmal eingehen, dass ein Investor ihnen so gefährlich werden kann.


  12. #1352
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.428
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Ubisoft wird denke ich dieses Risiko nicht nochmal eingehen, dass ein Investor ihnen so gefährlich werden kann.
    Ubisoft ist an der Börse notiert. Wenn jemand Aktien aus dem Streubesitz übernehemen möchte, dann kann Ubisoft gar nichts machen.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  13. #1353
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.068
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Ubisoft ist an der Börse notiert. Wenn jemand Aktien aus dem Streubesitz übernehemen möchte, dann kann Ubisoft gar nichts machen.
    selbst kaufen, bzw. die Mitarbeiter kaufen welche. Oder ein/mehrere "freundlich" gesonnene(r) Publisher-Kollege kauft größe Anteile, so dass der Streubesitz kleiner wird und dadurch eine Aufstockung auf kritisch großen Mengen schwieriger wird


  14. #1354
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.428
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    selbst kaufen, bzw. die Mitarbeiter kaufen welche. Oder ein/mehrere "freundlich" gesonnene(r) Publisher-Kollege kauft größe Anteile, so dass der Streubesitz kleiner wird und dadurch eine Aufstockung auf kritisch großen Mengen schwieriger wird
    Wir reden aber von der Wirtschaftswelt und nicht von einer Welt in der Milch und Honig fließen und die ganze Zeit Einhörner durch die Luft fliegen. Erstere ist einfach nur brutal und so romantisch dein Vorschlag auch ist, so unrealistisch ist er auch. Allein die Idee, dass Publisherkollegen aus Freundschaft die Anteile kaufen. Wenn sie welche kaufen, dann um den Laden zu übernehmen. Freundlichkeit existiert dort nicht.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  15. #1355
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    10.814
    Na toll.... Da holt man sich jemanden ins Boot der um deutlich mehr Kohle hat. Zudem ist es ein chinesischer Investor.

    Die Absicht ist logisch: man möchte mehr in den chinesischen Markt investieren. Auch die Aktie reagiert positiv.

    Tencent wird finanziell gesehen jedenfalls der bessere Partner. Bzgl. der Unabhängigkeit: ich sehe Ubisoft mit diesem Partner nicht "save". Aber es wird in den nächsten Jahren mal nichts passieren, weil Tencent auch das Know-How für das Geschäftsfeld von Ubisoft noch fehlt.

    Da wird man bestimmt noch abwarten, aber Tencent ist ein sehr großer Konzern. Da kann in der Zukunft noch alles passieren.

    @LOX
    So einfach geht das nicht. In der Theorie klingt das natürlich toll, aber zwischen "soll" und "wird" liegt ein gewaltiger Unterschied. Ankylo hat es eh beschrieben. Niemand investiert freiwillig ohne Eigeninteressen in etwas. Wenn ich in etwas investiere will ich daraus auch Profit schlagen. Je mehr man investiert, desto mehr Kontrolle will man haben. Diese Kontrolle führt dann zu einer Übernahme.
    Geändert von Kraxe (20.03.2018 um 22:29 Uhr)

  16. #1356
    Benutzer
    Avatar von gurken-paule
    Mitglied seit
    24.10.2017
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    ... einer Welt in der Milch und Honig fließen und die ganze Zeit Einhörner durch die Luft fliegen ...
    Also sind wir hier nicht auf Instagram?
    PSYCHOBUBE und Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #1357
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.428
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von gurken-paule Beitrag anzeigen
    Also sind wir hier nicht auf Instagram?
    Leider nicht und bei mir gibt es keine Einhörner.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  18. #1358
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.277
    Zitat Zitat von gurken-paule Beitrag anzeigen
    Also sind wir hier nicht auf Instagram?
    Auf Instagramm gibts Einhörner?

    Ich sollte mir wohl doch mal einen Account zulegen...



  19. #1359
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    2.910
    Blog-Einträge
    1
    Ubisoft ist bekannt für Blockbuster-Spiele. Kein Tiefgang, aber dafür gehen sie in die Vollen in Sachen Cash-Cow. Hätte sich daran was geändert, wenn Vivendi den Laden übernommen hätte? Nö.
    (Ändert sich was, wenn die Chinesen in ein paar Jahren möglicherweise Ubisoft übernehmen? Wahrscheinlich auch nicht. Solange der Laden auf die Weise ordentlich Kohle einfährt, wird das so beibehalten. Wieso auch nicht?)
    Ergibt dieses übertriebene Abfeiern der abgebrochenen Übernahme irgendeinen Sinn? Auch nö.

    Ich hatte immer den Eindruck, dass diese Vivendi-Meldungen auf der Welt keine Sau interessiert hat - nur Ubi selber und Lox. Warum auch immer.
    Mich ließ der Quatsch jedenfalls völlig kalt.
    Mysterio_Madness_Man und paul23 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  20. #1360
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.625
    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •