1. #1
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    BeitrÀge
    11.194
    Blog-EintrÀge
    3

    Danganronpa


    Mittlerweile einfach einen eigenen Thread verdient. Hier soll es um folgende Vita-Spiele gehen:

    Danganronpa 1: Trigger Happy Havoc (Ort: Schule)
    Danganronpa 2: Goodbye Despair (Ort: Insel)
    Danganronpa 3: Killing Harmony

    Kurze ErklÀrung meinerseits:

    Man wird quasi entfĂŒhrt und findet sich mit 14 anderen Charakteren wieder. Irgendwo, wo man nicht entkommen kann. Doch einen Ausweg gibt es: Man ermordet jemanden und hofft, dass die anderen den Mordfall in einer bestimmten Zeitspanne nicht lösen können - wenn doch, wird man brutal hingerichtet und man ist weiterhin eingesperrt. (Man selbst kann nicht morden, da die Story fest gegeben ist.) Wird hingegen bei der Wahl des Mörders von der Mehrheit ein unschuldiger gewĂ€hlt, so sterben alle anderen und der Mörder kommt frei. Nach jeder erfolgreichen "Class Trial" - Ă€hnlich wie eine Verhörung - findet die brutale Hinrichtung statt und es werden neue Abschnitte der Spiele-Welt freigeschaltet.

    Nach und nach lernt man die sehr interessant und gut-gestaltenen Charaktere kennen und man kann in der "Free Time" begrenzt sogar selbst entscheiden, von wem man mehr erfahren möchte. Und natĂŒrlich wartet der ein oder andere Twist auf. Als Bonbon gibt es massig Easter Eggs und Anspielungen auf andere Games und Animes. Damit ist auch reichlich Humor vorhanden (allein schon aufgrund einiger Charaktere), obwohl das Spiel auch sehr dĂŒster und ernst sein kann. Die Spannung ist stets hoch und man möchte unbedingt wissen, was passiert ist und wer ĂŒberhaupt der ganze Drahtzieher hinter der ganzen Sache ist.

    Und man will entkommen.

    Der Antagonist respektive "Richter" heißt Monokuma und ist ein ""BĂ€r"". Dieser hat es jedoch in sich, ohne zu viel zu verraten. Er taucht immer wieder mal auf und gibt gerne mal ein sehr blöden/humorvollen Spruch ab. Abschließend die Regeln von Monokuma (im ersten Teil):

    Regel 1: Die SchĂŒler dĂŒrfen die Schule nicht verlassen. Die Schule zu verlassen wird nicht akzeptiert (sprich, man wird getötet).
    Regel 2: "Nachtzeit" ist von 22 bis 7 Uhr. Einige Areale kann man wÀhrend dieser Zeit nicht betreten, bitte seid vorsichtig.
    Regel 3: Man darf und muss ausschließlich im eigenen Schlafraum schlafen (jeder SchĂŒler hat sein eigenes Zimmer) - woanders schlafen wird gleichgesetzt mit schlafen im Klassenraum, entsprechend wird man bestraft (sprich, man wird getötet).
    Regel 4: Bis auf einige wenige Ausnahmen darf man die Schule komplett frei nach Wahl erkunden.
    Regel 5: GewalttĂ€tigkeit gegenĂŒber dem Schulleiter Monokuma ist strengstens untersagt, ebenso wie das zerstören der Überwachungs-Kameras.
    Regel 6: Sollte jemand einen anderen MitschĂŒler ermordern und sollte dieser Mord in einer bestimmten Zeitspanne nicht erfolgreich aufgeklĂ€rt worden sein, so erhĂ€lt der Mörder seinen Abschluss.
    Regel 7: Es kann jederzeit eine Regel hinzukommen, falls nötig.

    ---

    Der dritte Teil wurde letzten Monat angekĂŒndigt und gestern wurde bekannt gegeben, dass sich die ersten beiden Teile insgesamt ĂŒber 200,000 mal kombiniert verkauft haben - eine ordentliche Summe fĂŒr (ausschließlich in Englisch gehaltene) Vita-Spiele und wenn man bedenkt, dass das nur die verkauften Einheiten aus USA und Europa sind (in Japan erschien Danganronpa bereits einige Jahre frĂŒher fĂŒr die PSP).

    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Fand Zero Escape 1 bzw. 999 aufgrund des Stils, des Settings und der Idee mit den TĂŒren etwas besser, aber Zero Escape 2 bzw. Virtue's Last Reward (auf der Vita) war auch ganz große Klasse und hat den/die besten WTF-Moment/e ĂŒberhaupt, sofern man den VorgĂ€nger komplett durchgespielt hat. Das Betray-System ist zudem genial und - wie das komplette Spiel an sich - extrem spannend aufgebaut.

    Bei Danganronpa ist meine Meinung so Àhnlich, da ich dort ebenfalls den ersten Teil besser als den zweiten finde. Liegt aber hauptsÀchlich daran, dass da alles neu und man mit dem System noch nicht vertraut war. Der zweite Teil ist jedoch auch richtig gut und die Anspielungen auf Zero Escape wunderbar (siehe TrophÀen).
    Zitat Zitat von Devilhunter2002 Beitrag anzeigen
    Kann dir da nur zustimmen. Fand 999 fĂŒr sich genommen auch besser da Story und Gameplay so genial verwoben wurden (ich sag nur das letzte Puzzle) und die Charaktere besser waren. DafĂŒr hatte der zweite die krasseren WTF Momente wenn man 999 gespielt hat und die Sache mit der "Baumstruktur" ist echt super umgesetzt. Und wenn dann plötzlich alles Sinn ergibt explodiert einem das Gehirn.

    Bei Danganronpa ist's noch deutlicher. Da fand ich den ersten in allen Punkten besser. Story, Setting und Charaktere gefielen mir besser und auch die MordfĂ€lle waren deutlich spannender. Im ersten konnte man noch super selbst kombinieren und noch vor der Verhandlung alles selbst zusammenreimen (ok, der erste Mord war zu simpel - da wusste ich sofort nach der Untersuchung des Tators wer der Mörder war). Der zweite ging mir etwas zu sehr den Ace Attorney-Weg: Die FĂ€lle wurden abgedrehter und möglichst undurchsichtig gehalten mit all den EnthĂŒllungen. Und die Auflösung um den Drahtzieher im ersten Teil war ohnehin genial und unerwartet. Da sah man das Ende im zweiten deutlich eher kommen.
    Geil sind aber beide Teile.
    Freue mich schon auf Danganronpa 3, auch wenn es wohl noch dauern wird.
    GeÀndert von T-Bow (17.03.2017 um 18:21 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    MrKillingspree
    Gast
    Ich zocke Teil 1 nun seit kurzem. Mir war klar was fĂŒr eine Art Spiel das ist. Aber ich bin mir noch nicht sicher ob mir das gefĂ€llt. Man macht fast nichts anderes als Text zu lesen. Ganz schön zĂ€h. Aber ich bin noch nicht gefrustet, ich bleib am Ball. Werde hier meine EindrĂŒcke niederschreiben, wenn ich mir schlĂŒssig bin was ich davon halte.

  3. #3
    Dr-Semmelknoedel
    Gast
    In Japan haben die das Spiel auch auf Android, was schade ist, dass wir das nicht auch nicht haben. Ich will nicht wegen nur 3 Spielen mir extra ne Vita kaufen

  4. #4
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    BeitrÀge
    11.194
    Blog-EintrÀge
    3
    Zitat Zitat von MrKillingspree Beitrag anzeigen
    Ich zocke Teil 1 nun seit kurzem. Mir war klar was fĂŒr eine Art Spiel das ist. Aber ich bin mir noch nicht sicher ob mir das gefĂ€llt. Man macht fast nichts anderes als Text zu lesen. Ganz schön zĂ€h.
    Jo, ist ja quasi ein spielbarer Roman und dementsprechend recht zĂ€h (wobei es bei Zero Escape noch schlimmer ist, dafĂŒr ist da das vorhandene Gameplay besser). Kann es absolut nachvollziehen, wenn man es nicht mag. Durch die interessanten Charaktere, den Humor und den unzĂ€hlen Anspielungen sowie Easter Eggs - auch bei den Texten der Geschenke - kann man es aber ganz gut aushalten. Wobei ich die lĂ€nge der GesprĂ€che gegen Ende etwas zu ĂŒbertrieben fand.

    Das Gameplay jedoch, also die Class Trials am Ende jedes Kapitel, finde ich sehr cool, hat was von Phoenix Wright und die Phoenix Wright-Spiele liebe ich. Kannst ja mal sagen, wie du das Spiel bis dahin findest, sobald du deinen ersten Trial hinter dir hast.

    Zitat Zitat von Dr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    In Japan haben die das Spiel auch auf Android, was schade ist, dass wir das nicht auch nicht haben. Ich will nicht wegen nur 3 Spielen mir extra ne Vita kaufen
    WĂŒrde ja jetzt ein Spruch vom GTA5-Radio bzw. von Rockstar zitieren: "Games without Gameplay", aber hier stimmt das sogar fast. Wobei es Zero Escape (1: 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors & 2: Virtue's Last Reward) auch auf dem Smartphone gibt - da wurde allerdings das Gameplay tatsĂ€chlich komplett gestrichen. Ist auf dem Handy also nichts anderes als ein Roman mit eigenen Entscheidungen. Dabei haben die Spiele an sich verdammt gute RĂ€tsel.

    Edit: Woher hast du die Info, dass es Danganronpa in Japan fĂŒr Android-GerĂ€te gibt?

  5. #5
    Dr-Semmelknoedel
    Gast
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    WĂŒrde ja jetzt ein Spruch vom GTA5-Radio bzw. von Rockstar zitieren: "Games without Gameplay", aber hier stimmt das sogar fast. Wobei es Zero Escape (1: 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors & 2: Virtue's Last Reward) auch auf dem Smartphone gibt - da wurde allerdings das Gameplay tatsĂ€chlich komplett gestrichen. Ist auf dem Handy also nichts anderes als ein Roman mit eigenen Entscheidungen. Dabei haben die Spiele an sich verdammt gute RĂ€tsel.

    Edit: Woher hast du die Info, dass es Danganronpa in Japan fĂŒr Android-GerĂ€te gibt?
    Bei Zero Escape haben die WAS gemacht? Oh Gott! dabei wÀren die RÀtsel auf nem Smartphone bestimmt umsetzbar gewesen

    Die Info habe ich von der englischen Wikipedia seite zum Spiel, habe es dann nach gegooglet, und es scheint zu stimmen. Aber wenn es genau so wie Zero Escape aussehen soll, hat sich das ganze eh gegessen, falls es je zu uns rĂŒber kommen sollte...

  6. #6
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    BeitrÀge
    11.194
    Blog-EintrÀge
    3
    Nichtssagender Trailer/Teaser:
    https://www.youtube.com/watch?v=N-ntLxNMWug

    Der dritte Teil erscheint auch fĂŒr die PS4, was zwar schön ist, aber ein Spiel dieser Art passt nicht wirklich zu einer Heimkonsole. Außer es gibt mehr Gameplay, was sehr wĂŒnschenswert wĂ€re. Bin auf das Setting und die Charaktere gespannt, wobei ich mich derzeit mehr auf Zero Escape 3 freue.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    BeitrÀge
    2.769
    Blog-EintrÀge
    1
    Sehr feine Reihe, bzw. sehr feiner erster Teil (den zweiten Teil nehme ich mir wohl in unbestimmter Zukunft vor).

    Es schlĂ€gt in eine ziemlich Ă€hnliche Kerbe wie 999, nur eben mit MordfĂ€llen, die gelöst werden wollen, statt den (wie ich finde) etwas steifen Escape-The-Room-RĂ€tseln in 999. Sehr vorbildlich finde ich den Stil, der fast bonbonbunt ist, aber durch seine teilweise heftige Gewaltdarstellung, ohne dabei die Grenze zum Splatter zu ĂŒberschreiten, etwas sehr eindringliches und fast beunruhigendes erschafft. Eine interessante Mischung, die richtig gut funktioniert. Inklusive tollem Soundtrack und englischer Lokalisation.

    Die GrundprĂ€misse, gefangen zu sein mit Mord als dem einzig möglichen Ausweg hat etwas sehr niederschmetterndes und grauenerregendes an sich. SĂ€mtliche "MitschĂŒler", die dasselbe Schicksal teilen, das zusammenschweißen mĂŒsste, werden so zur Bedrohung. Und die eigenen Freunde zu Mördern und Ermordeten. Niemanden kann man trauen. Zartbesaitete GemĂŒter könnten fast verzweifeln, wenn sie zulange darĂŒber grĂŒbeln. Ein ausgeflipptes und sadistisches VergnĂŒgen, das langsam jede Hoffnung raubt.
    Spoiler:
    Nur die Auflösung am Ende war mir dann doch ein wenig ĂŒbertrieben, von wegen Ende der Welt und so ...

    Die Story ist kĂŒrzer als bei anderen Visual Novels, die ich gespielt habe, die InteraktivitĂ€t dafĂŒr merklich höher. Die Schule lĂ€sst sich selbststĂ€ndig erkunden. Obendrein gibt es Stellen die sich als stark vereinfachte Dating-Sim beschreiben lassen, bei der man Zeit mit seinen MitschĂŒlern verbringt und ihnen (natĂŒrlich) Geschenke macht.
    Die Handlung ist jedoch relativ schnell zuende gelesen, wobei das bei mir auch einfach der Sogwirkung geschuldet sein könnte, da ich das Spiel dann doch in relativ großen Dosen konsumiert habe. Der Umfang wird am Ende noch mittels Zusatzmodi in die Höhe getrieben. Sofern man Lust drauf hat.

    Die Figuren sind ziemlich sympathisch, wirken jedoch auf den ersten Blick relativ flach, da es scheint, als wĂŒrden sie auf ihr Dasein als Ultimative Was-auch-immer reduziert werden. Am Ende steckt dann zumeist doch mehr hinter als der jeweilige Titel, den jeder Charakter hat.

    Ich kann das Spiel jedenfalls nur empfehlen, sofern man die nötigen Englischkenntnisse hat (es ist auch nicht zu japanisch).
    Und Monokuma ist der sadistische Bruder vom PedobÀr!
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  8. #8
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    BeitrÀge
    11.194
    Blog-EintrÀge
    3
    Die ersten beiden Teile gibt es nun im PS-Store fĂŒr insgesamt 40€. Zwar eine schöne Sache, doch bin nach wie vor der Meinung, dass Visuals Novels nicht auf stationĂ€ren Konsolen gehören. Stelle ich mir nicht unbedingt bequem und spannend vor, stĂ€ndig stur vorm TV zu sitzen bei so viel Text.. ist auf Handhelds einfach besser aufgehoben, schon allein aufgrund der deutlich grĂ¶ĂŸeren Bewegungsfreiheit und FlexibilitĂ€t, es ĂŒberall zocken zu können. Ausnahme natĂŒrlich, spielt man diese Genre per Remote Play, XBox Anywhere oder Switch. WĂŒrde trotzdem niemals ein Phoenix Wright beispielsweise aufm TV zocken (wollen).

    Der dritte Teil erscheint ĂŒbrigens im September in Europa und wird den Zusatztitel "Killing Harmony" haben.
    GeÀndert von T-Bow (17.03.2017 um 18:21 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • AnhĂ€nge hochladen: Nein
  • BeitrĂ€ge bearbeiten: Nein
  •