Seite 6 von 6 ... 456
10Gefällt mir
  1. #101
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.018
    Bezüglich Ende BtS

    Spoiler:
    Ich habe mich für die Wahrheit entschieden, aber sie hat ihre Mutter trotzdem nicht getroffen. Da muss noch was anderes zu dem Ende gehören.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #102
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.440
    Blog-Einträge
    3
    Noch kein ausführliches Fazit? Wo ist mein Batman-Max-Revolvermeister oder Anarcho-Skeletulor64? Lasst ihr mich hängen? Ihr Banausen!

    Im Grunde verweise ich auf mein Fazit zum Hauptspiel, wobei ich Hauptspiel eigentlich falsch finde, da beide Ableger hervorragend getrennt voneinander funktionieren.

    Bezüglich der Technik und dem Gameplay hat sich nicht ganz so viel getan. Sicherlich fehlen Max "Superkräfte", allerdings hat mich dies nicht so sehr gestört. Im Gegenteil fand ich die Konsequenz der Handlungen umso spannender. Zumal es jetzt Rededuelle gab und je nachdem, ob man die andere Person überzeugen konnte, sind verschiedene Geschehnisse eben passiert oder nicht. Die Episoden fand ich auch einen Tick länger, da ich für die erste knapp 3,5 Stunden und für die beiden Weiteren jeweils fast 4 Stunden benötigt habe.

    Zwar hat jetzt Deck Nine anstatt Dontnod Entertainment das Spiel entwickelt, allerdings merkt man dies kaum. Es sprüht immer noch den gleichen Charme und die Atmosphäre aus, wodurch es eine Art Wiedersehen oder nach Hause kommen war. Zudem gleich schon zu Beginn die erste Anspielung Twin Peaks. Was will man mehr?
    Spoiler:
    Wer es nicht weiß, der Name der Band Firewalk ist der bekannte Satz Fire walk with me aus Twin Peaks.


    Der große Pluspunkt des Spiels bleiben seine Charaktere. Jetzt kann man kritisieren, dass sie dieselben Modelle aus Life is Strange genommen haben, aber schlimm finde ich es dies nicht, da man auch die Entwicklungskosten bedenken muss. Selbst nach wenigen Minuten und in der Regel einem Dialog besitzen auch die neuen Figuren schon so viel Charakter und eine Lebendigkeit, dass man sie glaubt zu kennen. Das ist wirklich fast eine Einzigartigkeit, die ich so nur beispielsweise von Rockstar kenne. Ich finde es schwer dies genau zu beschreiben, da man es erlebt haben muss.
    Genau dies ist die Stärke und die Schwäche anderer Entwickler. Jede noch so kleine Nebenfigur hat mehr von allem als alle Charaktere, die sich David Cage ausgedacht hat, dieser Stümper. Der sollte sich mal das Spiel ansehen, damit er weiß, was gutes Storytelling ist! (Obligatorische David Cage-Anspielung: CHECK!)


    Genug der Vorrede denn jetzt wird gespoilert! Allerdings halte ich es kürzer als beim letzten Mal, da es im Wesentlichen die gleichen Punkte betrifft und ich nur die Unterschiede hervorheben möchte.


    Beziehung Chloe - Rachel


    Spoiler:
    Ich mochte die Beziehung zwischen Chloe und Rachel sehr gerne, da sie einen wie ich finde cleveren Trick anwenden. Chloe übernimmt die Rolle von Max und Rachel ist in gewisser Art Chloe aus dem chronologisch später stattfindenden Life is Strange. Ich fand es wirklich sehr amüsant, dass sie die Richtung beibehalten hat, indem Rachel als Lichtfigur für Chloe dient an der sie sich orientieren kann. Trotzdem besteht zwischen den beiden eine andere Dynamik als zwischen Max und Chloe. Genau dieser Unterschied sorgt dafür, dass man nicht einfach nur eine 1:1 Kopie bekommt, sondern etwas Eigenständiges.

    Die Beziehung driftet auch etwas mehr in Richtung einer möglichen Liebesbeziehung ab, man denke an die Option des Kusses, aber dieser wurde von den Fans aus meiner Sichft falsch beziehungsweise überinterpretiert. Man darf nicht vergessen, dass es sich um 16-jährige Mädchen handelt. Zwischen diesen besteht eine andere Art von Beziehungen als zwischen Jungs. Darum sollte man nicht zu viel hinzudeuten. Ja es ist eine sehr enge Beziehung, aber auf einer persönlichen, vertraulichen Ebene und nicht zwangsläufig auf Liebesebene.

    Ich finde auch die Entwicklung von Rachel Amber sehr interessant. Zu Beginn und in Life is Strange, wird sie immer als Angel bezeichnet, obwohl sie in Wahrheit in Fallen Angel oder sogar ein Death Angel ist. Nach außen die Fassade als brave Tochter und gute Schülerin, aber in Wahrheit ein drogensüchtiges, heimtückisches Miststück. Zu einer femme fatale fehlen ihr allerdings noch ein paar Charaktereigenschaften. Wobei der Name Rachel aus dem Hebräischen stammt und Mutterschaf bedeutet.
    Übrigens ein netter Punkt am Rande. Sie hat am 22. Juli Geburtstag. Das ist der gleiche Tag, an dem Laura Palmer aus Twin Peaks Geburtstag hat.

    Zudem finde ich Rachels Tattoo schrecklich. Vor allem warum am Bein, wenn sie vorher davon erzählt, dass sie die Narbe am Oberarm verstecken möchte? Macht finde ich aus Sicht der Handlung auch weniger Sicht als das von Chloe.



    Prequel- gut oder schlecht?


    Spoiler:
    Hier bin ich etwas unentschlossen, da ich beide Spiele wirklich sehr liebe. Es leitet sehr gut auf die späteren Geschnisse in Life is Strange hin. Insbesondere erfäht man einiges an Hintergrundinformationen bezüglich der Beziehung von Chloe und Frank sowie zu Nathan Prescott, dessen Vater auch endlich auftritt. Jedoch hat Before the Storm das Problem, dass es nicht zu 100 %, sondern nur zu ca. 95 % an die späteren Geschehnisse anschließt.

    Beispielsweise habe ich mit Chloe meinen Frieden mit David gemacht, obwohl sie dann später total verkracht sind. Wo ist die Kritzelei am Kamin im Haus von Chloe, die Max für die Zeitreise benutzt? Ebenso frage ich mich, wo die Konsequenzen für Rachel, James Amber und Chloe sind. Da wird ein Wald angezündet, man kooperiert mit Verbrechern, bricht in das Haus des Staatsanwaltes ein, vernichtet Beweise und entwedet Bargeld. Warum hört man davon später nichts in Life is Strange? Warum kommen alle irgendwie davon?



    Emotionalität


    Spoiler:
    Wer mich kennt weiß, dass ich sehr nah am Wasser gebaut bin, weshalb es im Kino mit mir mitunter peinlich sein kann. (Was habe ich bei der letzten Szene von Der Herr der Ringe geheult und selbst heute noch.) Deshalb ging mir auch Life is Strange erneut sehr nahe, da ich erneut an so viele Szenen aus meinen eigenen Leben erinnert wurde, da diese alltäglichen Gefühle jeder kennt.

    Ich liebe die Theaterszene aus der zweiten Episode, da sie mich selbst an meine Schulzeit erinnert, als ich in der Theatergruppe war. (Juhu, langweilige Fakten aus Ankylos Leben!) Ich fand die Szene auf der Bühne wirklich wunderschön, da ich Theater bis heute liebe und es aus meiner Sicht zu Unrecht vernachlässigt wird. Als Theaterdarsteller hat man nur einen Versuch für eine Szene, weshalb diese perfekt sein muss. Diese Konsequenz fand ich auf der Bühne perfekt dargestellt. Zum Glück war ich so intelligent und habe mir die Textpassagen von Chloe vorher abfotografiert (Das ist kein Cheaten, da man im Theater auch Hilfsmittel hat, um den Text zu wissen.), weshalb ich das Stück problemlos wusste. Fand sogar die deutschen Unteritel gelungen, da mit hell is empty tatsächlich gemeint ist, dass die Hölle hier ist. Kannte auch das Stück The Tempest von Shakespear nicht, aber fand die Szene trotzdem wunderschön.
    Hat mich an unsere Aufführung von Faust erinnert als ich Mephisto spielen musste oder durfte.

    Die schönste Szene war allerdings für mich zu Beginn in Episode 3 als Chloe und Rachel im Bett liegen und den künstlichen Sternenhimmel betrachten und dazu diese grandiose Musik spielt. Das war wirklich so emotional und menschlich, dass die Grenzen zwischen Realität und Virtualität verschwommen sind.

    Trotzdem fand ich Life is Strange noch ein klein wenig emotionaler.


    Die Bonusepisode Farewell ist gut gemacht, aber persönlich hätte ich sie nicht gebraucht. Da zu den Geschehnissen alles gesagt ist.


    Als Fazit muss ich sagen, dass Before the Storm im Vergleich zu Life is Strange auf exakt dem gleichen Niveau agiert. Die Handlung ist nun growing up anstatt coming out of age. Genau diese veränderte Komponente führt dazu, dass sich das Spiel trotzdem sehr frisch anfühlt, da die Dialoge noch auf einem anderem Niveau sind, da Chloe nun eben erst 16 anstatt 19 ist. Dies hat man wirklich sehr gut eingefangen.

    Ich möchte nicht sagen, was besser oder schlechter ist, da ich auch nicht sagen kann, ob ich beispielsweise meinen Sohn oder meine Tochter lieber habe. Die beiden Spiele haben mich einfach in ihren Bann gezogen und regieren deshalb auf der Liste meiner absoluten Lieblingsmedien ganz oben neben Sachen wie Max Payne, Twin Peaks, Gladiator, Mass Effect (1-3) oder Der Herr der Ringe. Solche Sachen kommen nur ganz, ganz selten raus und ich bin froh, dass es Life is Strange und Before the Storm gibt, da sie die Einzigartigkeit und Faszination besitzen, die Videospielen mittlerweile viel zu oft fehlt.


    Kann die Spiele nur bedenkenlos empfehlen und jedem ans Herz legen, da sie unseren Alltag und unsere Vergangenheit aufzeigen und mich in wunderschönen Erinnerungen haben schwelgen lassen.
    JulianPK und Revolvermeister haben "Gefällt mir" geklickt.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  3. #103
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    2.913
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Noch kein ausführliches Fazit? Wo ist mein Batman-Max-Revolvermeister oder Anarcho-Skeletulor64? Lasst ihr mich hängen? Ihr Banausen!
    Jo. Nicht gespielt. Werde ich auch nicht. Prequels sind öde, und das hier brauche ich persönlich so gar nicht. Ruft mich, wenn Life Is Strange 2 angekündigt wird.
    Aber ein echt toller Beitrag von dir! Der hat echt alles! Ein David-Cage-Diss, die Erwähnung obligatorischer Twin-Peaks-Anspielungen (Gott, ich liebe Twin Peaks! ), interessante Hintergrundinfos über das Theater ... alles drin was das Herz begehrt.
    Du machst mir sogar ein wenig Lust auf Before the Storm. Aber nicht genug, damit ich es mir hole. Sorry.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  4. #104
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.112
    Blog-Einträge
    5
    Ein Ableger wurde angekündigt "Captain Spirit"



  5. #105
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.440
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Ein Ableger wurde angekündigt "Captain Spirit"
    Das wird viel eher mir Life is Strange 2 zu tun haben, denn die Geschichte um Chloe und Max ist bereits abgeschlossen.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  6. #106
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    2.913
    Blog-Einträge
    1
    Sieht übrigens echt furchtbar aus.
    Und ja, soll auf Life is Strange 2 vorbereiten. Wie Anky sagt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

Ähnliche Themen

  1. Life is Strange: Before the Storm - Fortsetzung des Prequels nicht ausgeschlossen
    Von MatthiasDammes im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2017, 10:18
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2017, 11:24
  3. Life is Strange: Before the Storm - 20 Minuten Gameplay aus dem Adventure-Prequel
    Von MichaelBonke im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2017, 13:06
  4. Life is Strange: Before the Storm - Streik verhindert Ashly Burch als Chloe
    Von MatthiasDammes im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 21:40
  5. Life is Strange: Before the Storm - Prequel in 3 Episoden angekündigt
    Von MatthiasDammes im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 02:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •