1. #1
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    46.837
    Blog-Einträge
    5

    Metro: Exodus



    Eines der Microsoft PK Highlights war für mich ganz klar der 3. Teil der Shooter-Reihe Metro.
    Release ist im Jahr 2018 und es wird scheinbar jetzt mehr Open-World an der Oberfläche geben.
    Ein weiteres Spiel auf das ich mich im nächsten Jahr sehr, sehr freue.



    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    11.406
    Blog-Einträge
    3
    Coolstes Spiel der Pressekonferenz und sofern viel Abwechslung geboten wird, bin ich neugierig.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    10.907
    Hammergeil. Kommt auf meine Most Wanted Liste

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.269
    Ich kack mir ja beim Trailer schon in die Hose.



  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Skeletulor64
    Mitglied seit
    17.05.2007
    Ort
    Stadt in BaWü
    Beiträge
    4.068
    Da kopier ich meinen Beitrag mal rüber aus dem News-Bereich.


    Die Metro-Reihe schien mir immer unglaublich atmosphärisch zu sein und ich hatte die Hoffnung, darin einen guten Konsolenersatz für meinen damaligen Lieblingstitel auf dem PC – S.T.A.L.K.E.R. - Shadow of Chernobyl – zu finden. Zehn Jahre ist das jetzt her. Unglaublich.

    Leider hab ich Metro 2033 nie richtig angefangen, obwohl ich es mal geschenkt bekam. Dann hab ich's nem Kumpel verliehen und aus "verliehen" wurde "vergessen".

    Da ich die Begeisterung für postapokalyptische, düstere Spielwelten allerdings in all der Zeit nie verloren habe, hab ich mir gerade eben den Trailer angesehen und das mit riesiger Begeisterung.
    Ein absolut genialer Trailer, finde ich. Sehr atmosphärisch und immersiv, dazu spannend und sah auch sehr spaßig aus. Stark gemacht!


    Passen werd ich übrigens vermutlich trotzdem, weil ich mich in Sachen Zocken mittlerweile aufs Allerwesentlichste beschränken muss. Leider. Es gibt so viel, was ich an sich (noch) spielen wollte.
    Holt ihn euch, Jungs!


  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    10.657
    Neuer Cinematic-Trailer von den "The Game Awards"

    Das Spiel wird für Herbst 2018 datiert.

  7. #7
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    46.837
    Blog-Einträge
    5
    Infos zur offenen Welt und Umfang
    Zitat Zitat von play3.de
    Allem Anschein nach wird es bei „Metro Exodus“ einige Veränderungen an der grundlegenden Spielformel der Reihe geben. Während die Shooter der „Metro“-Reihe bisher einen recht linearen Spielablauf verfolgt haben, wird es beim kommenden Ableger offenbar mehr Freiheiten geben.


    Zwar gab es auch schon in den Vorgängern verschiedene Abzweigungen und moralische Entscheidungen, doch bei „Metro Exodus“ soll es laut den neuen Angaben noch mehr spielerische Freiheiten geben. Wie der Executive Producer Jon Bloch in einem aktuellen Interview mit dem Official PlayStation Magazine UK bestätigte, wir es im Spiel vier verschiedene Städte geben, die jeweils rund drei bis vier Quadratkilometer groß sein sollen. Zwischen den Städten können die Spieler in der Rolle des Protagonisten Artyom mit der „Aurora“ genannten Bahnlinie hin und her fahren. Die Aurora stand kürzlich bereits in einem Trailer im Fokus.


    Jede Stadt soll ihre Besonderheiten aufweisen mit eigenen Gesellschaften, Religionen, Lebensweisen und Umgebungen sowie unterschiedlichen Monstern und Mutanten. In den Städten können die Spieler auch mit den Bewohnern interagieren und damit den Verlauf der Story beeinflussen. Das Skript der Story von „Metro Exodus“ ist übrigens umfangreicher als die Skripte von „Metro 2033“ und „Metro Last Light“ zusammen, inklusive aller DLCs, bestätigte Bloch.


    Anscheinend werden bestimmte Gruppierungen in den Städten je nach den Aktionen der Spieler freundlich oder feindlich auf den Spieler reagieren, was den Spielverlauf deutlich beeinflussen kann. Die Spieler sollen auch die Möglichkeit bekommen, eigene Ausrüstung herzustellen oder einfach die Map zu erkunden.


    „Metro Exodus“ soll im Herbst 2018 für Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen. Ein besonderes Augenmerk wird auch auf die PS4 Pro gelegt.


  8. #8
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    46.837
    Blog-Einträge
    5
    Größere Areale und mehr Gegner als in den Vorgängern

    Zitat Zitat von play3.de
    Der First-Person-Shooter „Metro Exodus“ wird in der aktuellsten Ausgabe der Game Informer ausführlich unter die Lupe genommen. Via Reddit und Twitter erreichen uns inzwischen die neuesten Informationen zum Endzeit-Abenteuer.


    So berichtet der Reddit-Nutzer „Doit4TehLulz“, dass viel mehr Gegner im Spiel enthalten sein werden, die einzigartig in der Jahreszeit und dem Areal sind, in dem der Spieler unterwegs ist. Dank eines großen Waffenarsenals, dessen Basiswaffen je fünf Aufsätze zu bieten haben sollen, kann man sich den Gegnern im Kampf stellen. Allerdings kann man die Waffen auch im Holster verstauen, damit die NPCs wissen, dass man kein Feind ist.


    Das größte offene Areal in „Metro Exodus“ wird es im Übrigen auf eine Größe von 2000 x 2000 Meter bringen. Im Vorgänger „Metro: Last Light“ durfte man maximal ein 111 x 200 Meter großes Gebiet untersuchen. Außerdem wird eine Vielzahl an Nebenmissionen geboten, die mit neuer Ausrüstung oder Moralpunkten belohnt werden. Die Entwickler haben auch das Schleichsystem komplett überarbeitet, um es noch herausfordernder und realistischer zu machen.

    Der bekannte Insider „shinobi602“ hat auch einige Informationen mitgeteilt, laut denen die Entwickler auf der Xbox One X eine 4K- und HDR-Unterstützung bieten wollen. Desweiteren soll „Metro Exodus“ physikalisch basiertes Rendering, komplette Gesichtsaufnahmen für die Zwischensequenzen, atmosphärische Systeme, simulierte KI-Biome, ein überarbeitetes Belichtungssystem und vieles mehr zu bieten haben.


  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Mitglied seit
    10.08.2008
    Beiträge
    835
    Ich muss zugeben, dass mich die Metro-Spiele nicht sonderlich reizen. Ich habe zwar die Vorgänger gespielt, aber auch nur, weil die ein Kumpel bei sich in der geteilten Steam Bibliothek hatte. Die Atmo ist zwar gelungen, aber irgendwie... ach, ich weiß nicht, ich würde es einfach nicht kaufen. Und der neue Teil zeigt mir in seinen Trailern einfach zu wenig Neues. Zwar liebe ich Open World Spiele, aber hier sehe ich noch nicht wirklich etwas, das mich überzeugt. Selbst ein Far Cry 5 finde ich da spannender.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    10.907
    Ich werds kaufen , schon allein wegen dem Setting. Für mich ein Traum. Und das nächste Fallout ist (noch) nicht in Aussicht.

  11. #11
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    46.837
    Blog-Einträge
    5
    das Spiel wurde aufs 1. Quartal 2019 verschoben


Ähnliche Themen

  1. Metro 2033
    Von Morf-Senfbaer im Forum Xbox 360
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.2017, 01:14
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 23:51
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 15:20
  4. News - Metro 2033: Metro 2033: The Last Refuge muss ohne Mehrspieler-Gefechte auskommen
    Von System im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 14:01
  5. Jetzt ist es offiziel : Sony schluckt Metro-Goldwyn Mayer
    Von domidomek im Forum Off-Topic: Alles neben dem Thema Videospiele
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.09.2004, 20:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •