Seite 3 von 14 1234513 ...
88Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.510
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    weil es halt noch besser sein könnte als Remaster (siehe GTA V PS3 zu GZA V PS4 mit mehr Tieren, mehr Vegetation, Ego-Perspektive, besseren Online-Features (ein endlich richtiger Passiv-Modus, kein überfahren, kein erschießen im Auto ...) etc. )
    Ändert doch nichts an der Story. Ist halt ein Grafik Update, mehr nicht.



    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.420
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Beefi Beitrag anzeigen
    Ändert doch nichts an der Story. Ist halt ein Grafik Update, mehr nicht.
    macht es aber schöner und detailierter, was ja meistens auch der Sinn der Remasters ist, sind ja keine Remakes oder so. Story muss ja nicht erweitert werden (außer vielleicht die direkte Implementierung aller DLCs, quasi GofY-Edition Status.


  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Aber was Rockstar da alles raus geholt hat, phänomenal. Im Grunde spielt es sich wie GTA5 (nicht weiter verwunderlich), nur eben etwas behäbiger aufgrund der vorhandenen Waffen und Fortbewegungsmittel. Mag die Engine aber nicht.
    Wieso denn rausgeholt? Western ist immer super, du Nase!
    Aber was hast du gegen die R.A.G.E.-Engine? Und stört die dich dann ebenfalls in GTA V? Ich find die jedenfalls super!

    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    weil es halt noch besser sein könnte als Remaster (siehe GTA V PS3 zu GZA V PS4 mit mehr Tieren, mehr Vegetation, Ego-Perspektive, besseren Online-Features (ein endlich richtiger Passiv-Modus, kein überfahren, kein erschießen im Auto ...) etc. )
    GTA V auf PS4, Xbox One und PC würde ich nicht als Remaster bezeichnen. In welchem Remaster gibt es auch zusätzliche Features? Das sind doch immer nur hingerotzte Grafikupdates, die eigentlich niemand braucht.
    Und da wir schon von Dingen sprechen, die niemand braucht: Wie kontraproduktiv ist denn eine Wüste mit mehr Vegetation?
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  4. #44
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.420
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Wie kontraproduktiv ist denn eine Wüste mit mehr Vegetation?
    Naja, Kakteen sind ja auch nur Pflanzen ansonsten halt mehr getrocknete, rumfliegendes Buschwerk



  5. #45
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    11.921
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Wieso denn rausgeholt? Western ist immer super, du Nase!
    Aber was hast du gegen die R.A.G.E.-Engine? Und stört die dich dann ebenfalls in GTA V? Ich find die jedenfalls super!

    GTA V auf PS4, Xbox One und PC würde ich nicht als Remaster bezeichnen. In welchem Remaster gibt es auch zusätzliche Features? Das sind doch immer nur hingerotzte Grafikupdates, die eigentlich niemand braucht.
    Und da wir schon von Dingen sprechen, die niemand braucht: Wie kontraproduktiv ist denn eine Wüste mit mehr Vegetation?
    Western finde ich zum Einschlafen. Gegen die RAGE-Engine habe ich, dass sie sich viel zu schwerfällig spielt. Insbesondere nach San Andreas ist mir das wieder aufgefallen. Was habe ich von einer coolen Physik, wenn sie mich nur nervt? Ja, auch in GTA5 "stört" sie mich.

    GTA5 kann man nicht als Remaster bezeichnen? Verstehe ich dich gerade falsch? Welche Spiele denn dann bitte? Allein das für die Ego-Perspektive alles neu modelliert wurde und diese Ansicht an sich. Völlig egal, ob man die Ego-Perspektive benutzt oder nicht. Dann hier und da noch ein paar kleine Neuerungen und Änderungen, und natürlich die Grafik. Wenn etwas als Remaster bezeichnet werden kann, dann ja wohl GTA5 auf der PS4 verglichen mit der PS3-Version! Als hätte ich das Spiel erneut platiniert, wenn es in allen Aspekten dasselbe gewesen wäre.

    Aber gut, laut dir bietet GTA4 ja auch mehr Aktivitäten als San Andreas.
    Geändert von T-Bow (05.09.2016 um 21:39 Uhr)

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Naja, Kakteen sind ja auch nur Pflanzen
    Davon gab es doch mehr als genug, wie ich finde.
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ansonsten halt mehr getrocknete, rumfliegendes Buschwerk

    Der offizielle deutsche Begriff lautet „Steppenläufer“. Ja, sowas weiß ich aus dem Stegreif. Ich heiß ja nicht umsonst Revolvermeister. Und das auch mit bürgerlichem Namen. Nicht.
    Nee, ein Remaster ist in meinen Augen überflüssig (wie eigentlich immer, Gruß an God of War 3, The Last of Us, Dishonored, Uncharted, Metro, usw.). Ein Nachfolger muss her, ganz klar!



    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Gegen die RAGE-Engine habe ich, dass sie sich viel zu schwerfällig spielt. Insbesondere nach San Andreas ist mir das wieder aufgefallen. Was habe ich von einer coolen Physik, wenn sie mich nur nervt? Ja, auch in GTA5 "stört" sie mich.
    Also ich finde dieses schwerfällige sehr angenehm. Beim erneuten Spielen von San Andreas hat mich die schnelle, direkte Steuerung der Spielfigur sehr irritiert und auch einiges an Eingewöhnung verlangt.

    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    GTA5 kann man nicht als Remaster bezeichnen? Welche Spiele denn dann bitte. Oo Allein das für die Ego-Perspektive alles neu modelliert wurde und diese Ansicht an sich. Völlig egal, ob man die Ego-Perspektive benutzt oder nicht. Dann hier und da noch ein paar kleine Neuerungen und Änderungen, und natürlich die Grafik. Wenn etwas als Remaster bezeichnet werden kann, dann ja wohl GTA5 auf der PS4 verglichen mit der PS3-Version! Als hätte ich das Spiel erneut platiniert, wenn es in allen Aspekten dasselbe gewesen wäre.
    GTA 5 kann man auch nicht als Remaster bezeichnen. Denn bieten The Last of Us, Uncharted, Metro, Dishonored, oder God of War derartige Boni? Nö. Die haben nur höhere Auflösung und bessere Grafik und sind halt eindeutig als Remaster klassifiziert. Rätselhafterweise heißt es auf PC, Xbox One und PS4 auch nicht GTA V Remastered, sondern einfach: GTA V. Oder eben Grand Theft Auto V.

    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Aber gut, laut dir bietet GTA4 ja auch mehr Aktivitäten als San Andreas.
    Schweig still! Zähl die Aktivitäten durch, vergleiche und wir sehen weiter. Bowling gab's in San Andreas jedenfalls nicht.
    Geändert von Revolvermeister (05.09.2016 um 21:45 Uhr)
    ZombieGT hat "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  7. #47
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    11.921
    Blog-Einträge
    3
    Ach, so meinst du das. Ich sehe es genau andersherum: Wenn man was als Remaster bezeichnen kann, dann ja wohl GTA5. Als was sonst? Die Gründe stehen oben. Hingegen waren die von dir genannten Remaster kein wirkliches Remaster, sondern eben nur besagte Grafikupdates, fast schon Portierungen. Klar, dass man da "Remaster" im Titel einfügt, kommt halt besser auf dem Cover. Ob es nun eins ist oder nicht, entscheiden die Spieler. Rockstar hat sowas jedenfalls nicht nötig.

    Stimmt. Dafür kann man in San Andreas Panzer fahren. An Glücksspielen teilnehmen. An satten 4 Fahrschulen sich einen "Führerschein" holen mit netten Herausforderungen. Kann Jetpack fliegen. Hat die viel besseren, weil spaßigeren Waffen. Es gibt mehr Waffen. Kann tauchen. Oder Flugzeug fliegen. Lacht mehr, weil es sich nicht toternst nimmt. Kann sich tättowieren lassen. Kann allgemein gefühlt 200 Klamotten mehr kaufen. Kann zum Friseur und CJ allgemein individualisieren. Trainieren nicht vergessen. Jo, man kann fett werden, lol. Tanzen. Kart fahren. Autos tunen. Nahkampfmoves lernen. Leute exikutieren. Fallschirm springen. Fahrrad fahren. Hitman-Level bei den Waffen erreichen, verbessern und zweihändig führen. Hat RPG-Elemente. Häuser kaufen. Abwechslung in der Welt (Landschaft, Stadt, Wüste, ...). Man kann eine Gang führen und Gangangriffe starten. Es gibt das Militär. Mehr Nebenmissionen. Bessere Cheats... Mehr Abwechslung in den Missionen. Was vergessen? Bestimmt.

    Aber hey, in GTA4 kann man bowlen...

    Mir egal, wenn jemand GTA4 besser als SA findet und es tut auch nichts zur Sache, wie geil ich GTA4 fand; rein spielerisch stinkt es nun mal sowas von ab. Geh mir weg mit diesen ekligen Realismus. The Ballad of Gay Tony fand ich demnach super. GTA4 auch, nur war TBowGT spaßiger.
    Geändert von T-Bow (06.09.2016 um 19:05 Uhr)
    Mariostar hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #48
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.420
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    (wie eigentlich immer, Gruß an God of War 3, The Last of Us, Dishonored, Uncharted, Metro, usw.)
    bezüglich Metro: das mag auf Last Light Redux zutreffen, aber zumindest 2033 Redux hat doch recht deutliche Verbesserungen, nicht nur grafisch, auch vom Gameplay


  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Ach, so meinst du das. Ich sehe es genau andersherum: Wenn man was als Remaster bezeichnen kann, dann ja wohl GTA5. Als was sonst? Die Gründe stehen oben. Hingegen waren die von dir genannten Remaster kein wirkliches Remaster, sondern eben nur besagte Grafikupdates, fast schon Portierungen. Klar, dass man da "Remaster" im Titel einfügt, kommt halt besser auf dem Cover. Ob es nun eins ist oder nicht, entscheiden die Spieler. Rockstar hat sowas jedenfalls nicht nötig.
    Woran machst du denn die Defintion von Remaster fest? Das ist doch ein (relativ) neuer Begriff, der erst mit der jetzigen Konsolengeneration gekommen ist und für mich persönlich sind das einfach unnötige Aufhübschungen mit höherer Auflösung. Und ich persönlich halte die nochmal 'ne ganze Eckige nutzloser als HD-Portierungen, denn bei denen lässt ja immerhin noch argumentieren, dass die Konsolen der Prä-HD-Zeit sich nicht optimal mit den flachen Pixelfeldern vertragen und das Bild um Welten schöner ist, Remaster hingegen sind in meinen Augen nicht nur überflüssige Aufhübschungen, sondern sprechen (immer noch in meinen Augen) gegen Videospiele als Kunstform, ebenso wie die mit neuen Effekten versehenen Teile von Krieg der Sterne. (Denn wenn Effekte einfach gegen neuere ausgetauscht werden, kann man meiner Meinung nach nicht mehr von einer in sich stimmigen Komposition reden)

    GTA V spielt so oder so wieder in einer ganz eigenen Liga, und weil man es nicht mit diesen lauwarmen Aufgüssen in einen Topf werfen sollte, verbietet sich meiner Meinung nach die Bezeichnung Remaster.

    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Stimmt. Dafür kann man in San Andreas Panzer fahren. An Glücksspielen teilnehmen. An satten 4 Fahrschulen sich einen "Führerschein" holen mit netten Herausforderungen. Kann Jetpack fliegen. Hat die viel besseren, weil spaßigeren Waffen. Es gibt mehr Waffen. Kann tauchen. Oder Flugzeug fliegen. Lacht mehr, weil es sich nicht toternst nimmt. Kann sich tättowieren lassen. Kann allgemein gefühlt 200 Klamotten mehr kaufen. Kann zum Friseur und CJ allgemein individualisieren. Trainieren nicht vergessen. Jo, man kann fett werden, lol. Tanzen. Kart fahren. Autos tunen. Nahkampfmoves lernen. Leute exikutieren. Fallschirm springen. Fahrrad fahren. Hitman-Level bei den Waffen erreichen, verbessern und zweihändig führen. Hat RPG-Elemente. Häuser kaufen. Abwechslung in der Welt (Landschaft, Stadt, Wüste, ...). Man kann eine Gang führen und Gangangriffe starten. Es gibt das Militär. Mehr Nebenmissionen. Bessere Cheats... Mehr Abwechslung in den Missionen. Was vergessen? Bestimmt.

    Aber hey, in GTA4 kann man bowlen...
    Mit „Nebenbeschäftigungen“ hab ich eigentlich Minispiele wie Bowling (Ja, man kann bowlen!), Darts, diese Spielautomaten, oder Pool gemeint (letzteres gab's auch in San Andreas). Ich geb aber zu, dass die Beschränkung darauf genauso unsinnig ist, wie jeden Quatsch zu nennen, der einem gerade einfällt.
    Auf Tätowierungen, viele Klamotten, Friseursalons, Figurenindivdualisierung, RPG-Elemente und Gangangriffe kann ich übrigens getrost verzichten.
    Da bin ich mit dem in GTA IV eingeführten Deckungssystem besser beraten, in San Andreas hat das Geballer nämlich überhaupt keinen Spaß gemacht, so wie eigentlich alles außerhalb von Fahrzeugen.

    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Mir egal, wenn jemand GTA4 besser als SA findet und es tut auch nichts zur Sache, wie geil ich GTA4 fand; rein spielerisch stinkt es nun mal sowas von ab. Geh mir weg mit diesen ekligen Realismus. The Ballad of Gay Tony fand ich demnach super. GTA4 auch, nur war TBowGT spaßiger.
    Ha! Da hast du im Nachhinein den Schwanz eingezogen und die Kraftausdrücke rausgenommen!
    Und inwiefern kann GTA 4 spielerisch abstinken, wenn die Steuerung eine deutliche Verbesserung erfahren hat? Das Fahren ist anspruchsvoller, die Spielfigur bewegt sich realistischer und das Geballer fühlt sich auch endlich nach etwas an. Klar ist das Geschmackssache, aber da war schon viel Fleisch dran.
    Den Realismus hab ich übrigens sehr genossen, da der eine wilkommene Abwechslung im Vergleich zu anderen Spielen war, die ja allesamt irgendwo überzeichnet sind.

    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    bezüglich Metro: das mag auf Last Light Redux zutreffen, aber zumindest 2033 Redux hat doch recht deutliche Verbesserungen, nicht nur grafisch, auch vom Gameplay
    Muss mir damals entgangen sein, welche sind das denn?
    Geändert von Revolvermeister (06.09.2016 um 21:49 Uhr)
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  10. #50
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.420
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Muss mir damals entgangen sein, welche sind das denn?


  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Spoiler:
    Gameplayverbesserungen sind mir da jetzt nicht aufgefallen. Allerhöchstens das Zielen, dass jetzt über Kimme und Korn erfolgt. Na ja. Ob das 'nen „Redux“ rechtfertigt?
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  12. #52
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.420
    Blog-Einträge
    5
    um mal wieder zum roten Tod rüberzukommen, ein Frägchen

    wenn morgen das Remaster bestätigt wird. Diesen Thread nehmen (der eigentlich ja für einen Nachfolger da ist) den von der Last Gen nehmen (ohne ihn zu verschieben) oder ein neuer direkt zum Remaster im PS4 Bereich? Ich würde 2 oder 3 nehmen und diesen hier für das 3. Red Dead reserviert lassen, das ja sicher auch noch kommt, irgendwann

    edit:

    scheiß drauf, wozu warten. Vorfreude ist die größte Freude
    http://forum.videogameszone.de/plays...ot-sicher.html

    keine Sorge Revolver, den Satz in Klammern im Topic mach ich nach der Enthüllung weg
    Geändert von LOX-TT (06.09.2016 um 23:07 Uhr)


  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    scheiß drauf, wozu warten. Vorfreude ist die größte Freude
    http://forum.videogameszone.de/plays...ot-sicher.html
    Ja, kann man machen. Aber wie im Rot-Tot-Sicher-Thread erwähnt: Wenn nichts kommt, wird's etwas peinlich.

    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    keine Sorge Revolver, den Satz in Klammern im Topic mach ich nach der Enthüllung weg
    Ich will es hoffen, denn spätestens bei Release des Remasters (Seufz!) wird's peinlich, wenn da immer noch was von 'ner morgigen Enthüllung steht, die sogar rot-tot-sicher ist.

    Ach, ein richtiger Nachfolger ist immer noch das einzige, was mich interessiert.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.374
    Zitat Zitat von Mariostar Beitrag anzeigen
    Ja, was bringt es auch Spiele nochmals durchzuspielen?
    Spaß?
    Beefi hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Spaß?
    Ich bin mir ziemlich sicher, die Frage war rhetorischer Natur.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  16. #56
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.420
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Mariostar Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht. Ich spiele Spiele normalerweise nie ein zweites Mal durch. Nur meine absoluten Lieblingsspiele wie Zelda, Mario und Uncharted etc. zock ich teilweise öfters durch.
    geht mir ähnlich, außer es liegen sehr viele Jahre dazwischen und ichn hatte viel Spaß beim ersten mal


  17. #57
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Mariostar Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht. Ich spiele Spiele normalerweise nie ein zweites Mal durch. Nur meine absoluten Lieblingsspiele wie Zelda, Mario und Uncharted etc. zock ich teilweise öfters durch.
    Öh? Mist?
    Tja, Notiz an mich, wenn ich aus einem Text a) rauslese, ist b) gemeint, alles klar! Wenn das wenigstens das erste Mal wäre, dass so etwas passiert ...
    Ich persönlich hab Red Dead Redemption übrigens satte 2,5 mal durchgespielt.
    Was? Es zählen nur ganze Durchläufe? Dann halt immer noch 2 mal. Passt!
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Skeletulor64
    Mitglied seit
    17.05.2007
    Beiträge
    4.274
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Da bin ich mit dem in GTA IV eingeführten Deckungssystem besser beraten, in San Andreas hat das Geballer nämlich überhaupt keinen Spaß gemacht, so wie eigentlich alles außerhalb von Fahrzeugen.
    Schön, dass es doch noch jemanden gibt, der es anspricht. Mit San Andreas hatte ich früher ja viel Spaß, aber eigentlich auch fast nur, weil ich 90% der Zeit mit ziellosem Rumfahren verbracht hab, während meine eigens importierte Musik lief. Die Schießereien fand ich schrecklich. Und heute würd ich das Spiel auf keinen Fall nochmal anrühren.

    GTA IV hingegen hatte nicht nur ein solides Deckungssystem, sondern auch endlich mal eine gewisse Wucht bei den Waffen. Ob das nun mit Realismus zu tun hat oder nicht, es hat sich beeindruckend angefühlt. Einer der dicken Pluspunkte übrigens beim durchaus soliden The Order: 1886.

    Ha! Da hast du im Nachhinein den Schwanz eingezogen und die Kraftausdrücke rausgenommen!
    Hat er das? Leider hab ich den ursprünglichen Beitrag nicht gesehen, aber ich kann mir schon gut vorstellen, dass die eigene Ausdrucksweise schon in den Keller stürzt, wenn man über das assotzhihaale Pack von San Andreas schreibt.

    Und inwiefern kann GTA 4 spielerisch abstinken, wenn die Steuerung eine deutliche Verbesserung erfahren hat? Das Fahren ist anspruchsvoller, die Spielfigur bewegt sich realistischer und das Geballer fühlt sich auch endlich nach etwas an. Klar ist das Geschmackssache, aber da war schon viel Fleisch dran.
    Den Realismus hab ich übrigens sehr genossen, da der eine wilkommene Abwechslung im Vergleich zu anderen Spielen war, die ja allesamt irgendwo überzeichnet sind.
    Ja, fand ich auch sehr geil an dem Spiel. Kein Minuspunkt, sondern richtig fetter Pluspunkt. Gut geschrieben!

    Den Titel könnte ich auch heute nochmal spielen, im Gegensatz zu San Andreas.
    Holt ihn euch, Jungs!


  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.091
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Hat er das? Leider hab ich den ursprünglichen Beitrag nicht gesehen, aber ich kann mir schon gut vorstellen, dass die eigene Ausdrucksweise schon in den Keller stürzt, wenn man über das assotzhihaale Pack von San Andreas schreibt.
    Japp. Ursprünglich war das Sch-Wort zweimal zu lesen. Das San Andreas eine Rolle spielt wäre durchaus möglich, wenn ich etwa mir einen der Pate-Filme ansehe, mach ich mir im Anschluss immer Spaghetti mit Tomatensauce. Mamma Mia!

    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Den Titel könnte ich auch heute nochmal spielen, im Gegensatz zu San Andreas.
    Die Nostalgie macht auch San Andreas spielbar. Und GTA V hatte ja nur die von mir weniger geschätzte Südhälfte des Bundesstaates. Der Norden wäre mir lieber gewesen.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  20. #60
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    11.921
    Blog-Einträge
    3
    Erstmal zur Sache bezüglich des mehrfachen durchspielens: Möchte ich ein Spiel nochmal durchspielen, und das mache ich aktuell seit 2 Jahren mit vielen, verschiedenen Games, zocke ich einfach das Original statt auf ein Remaster zu warten. Vor allem, wenn man das Original noch nie durchgespielt hat. Verstehe deshalb auch nicht, wieso man seine Zeit in Hoffnungen verschwendet statt einfach das Original einzulegen und loszuzocken. Ist ja nicht so, als wäre RDR 30 Jahre alt und unspielbar geworden.

    Bin am Handy, deshalb schnell, verschiebe bei Gelegenheit.
    Edit: Doch länger geworden und etwas mehr Zeit gehabt, hust..

    Remaster empfinde ich als etwas, was mehr als nur ein Grafikupdate verpasst bekommen hat,eben GTA5. Und das Remaster meine ich in diesem Fall ausnahmsweise mal nicht abwertend. Hingegen sehe ich Grafikupdates lediglich als Portierung an. Mir egal, ob Remaster hinter dem Titel steht, oder nicht. Es ist meine Meinung, "ich" empfinde.

    Wir haben bereits darüber im GTA4-Thread diskutiert, da kam nichts mehr von dir. Ich habe ausführlich aufgezählt, was San Andreas spielerisch besser macht und damit meine ich die Aktivitäten. Habe ich Bock, schnell scheiße in einem GTA zu bauen oder Spaß zu haben, lege ich ganz bestimmt kein GTA4 ein. Was soll ich denn da großartig machen? San Andreas bietet so viel mehr! Es macht mir schlichtweg mehr Spaß. Dabei ist es irrelevant, dass GTA4 das bessere Gun n Play hat, aber ja, das in San Andreas ist nicht das wahre. Doch was erwartet man bitte von einem Spiel, welches 2004 erschienen ist? Abgesehen davon ist es sicherlich nicht unspielbar, Nostalgie hin oder her. Allein schon die Kamera drehen und geduckt laufen war 2004 ein Segen. Vice City ist in dieser Hinsicht schrecklich, wie ich vor kurzem festgestellt habe, aber nicht San Andreas. Es ist suboptimal, jedoch nicht schrecklich. Und die verbesserte Version auf der PS3 ist sowieso ordentlich spielbar. Wer was anderes behauptet, ist schlichtweg zu verwöhnt.

    Auch verstehe ich nicht, wieso Realismus gleichbedeutend mit mehr Spielspaß sein soll?! Ich zocke Videospiele, ich will kein Realismus. Will ich anspruchsvoll Fahrzeuge durch die Gegend lenken? Nein, ich will Gas geben und dabei Spaß haben, während ich mit 200kmh unrealistisch um die Ecke brenne (in Spielen). Die Fahrzeugphysik in GTA4 empfand ich als nervig, spielerisch ist da kein Spaß aufgekommen. Und was habe ich von einer realistischen Engine, wenn sie mir aufn Sack geht? Dann lieber die direkte Steuerung, seit Bloodborne sowieso...

    In Sachen Realismus war es ein sehr großer Sprung nach vorne, doch wollte man das nach San Andreas? Will ja auch keiner plötzlich ein realistisches Saints Row 5. Insgesamt war es ein Rückschritt. Nicht ohne Grund hat man den Realismus in GTA5 über den Haufen geworfen, bezeichnet es von mir aus San Andreas 2. Rein spielerisch passt es.

    Und nicht ohne Grund hast du es vor kurzem platiniert, wie ich auch. So schlecht kann das Spiel also nicht sein.

    Spoiler:
    Gut, die Trophäenliste ist auch lächerlich. Statt alles zu sammeln, 50-mal verhaftet werden.. Oh boy..


    Ist doch scheißegal, ob ich scheißegal geschrieben habe. Deine PSN-Nachricht hat mich stimuliert, no homo.

    Edit: Nicht falsch verstehen, GTA4 war trotzdem geil.
    Geändert von T-Bow (08.09.2016 um 17:13 Uhr)
    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 277
    Letzter Beitrag: 12.01.2016, 21:09
  2. Video - Red Dead Redemption: Red Dead Redemption: Erster Trailer zum Western-Shooter
    Von System im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 12:32
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 11:45
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 16:55
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 16:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •