Zitat Zitat von Sc4rFace Beitrag anzeigen

Kannst du mal in deinem Inventar nachschauen wie viel du von dem One Third of Umbilical Cord-Item darin hast?
Ich musste erstmal googlen was du damit meinst, ja, ich hatte ein Teil, aber das soll es auch gewesen sein, ich mein nö, noch nen Boss hÀtte ich nicht gemacht

Und damit gesagt: Ja! Ich bin durch! Und ja, das war durchaus ein gutes Spiel! Bisschen dynamischer und schneller als Dark Souls, aber auch nicht komplett verschieden. Dennoch wie vorher schon angemerkt: letzteres find ich persönlich immer noch besser. Dieses hat sich durchaus nochmal ausgefeilter angefĂŒhlt, die Gebiete dort waren noch ein bisschen verworrener und ich hatte das gefĂŒhl das die insgesamt dort auch nochmal grĂ¶ĂŸer waren. Mit Laternen hat man wie ich finde auch ĂŒbertrieben. Teilweise sind die AbkĂŒrzungen zurĂŒck zu denen viel zu hĂ€ufig, und dann sind da allgemein Recht viele, ernsthaft: man muss ja nun echt nicht nach jedem Boss eine neue Laterne öffnen, meistens hĂ€tte es auch gereicht wieder zurĂŒck zur letzten zu gehen. Zudem mag ich das Estus System mehr (betonung aber auf das Estussystem von Dark Souls 1, das von Teil 2, wo man quasi nach und nach Estus finden muss und nicht mehr die Bondfires levelt mag ich ĂŒberhaupt nicht, und von dem was ich gehört habe hat DS3 wieder was in der 2er Richtung, was ich echt schade finde) als zu viele Phiolen zu haben, welche man auch noch farmen muss. Das passt zwar besser zum schnellen Gameplay, und das Farmen ist Kinderleicht, aber da man zu 99% ohnehin mit 20 Phiolen am start ist frage ich mich warum man ĂŒberhaupt farmen muss, dann hĂ€tte man es auch so lösen können das man immer mit 20 Phiolen startet. Nen unterschied hĂ€tte das am ende eh nicht mehr gemacht.
Bei dem Spiel finde ich es ĂŒbrigens nicht schlimm dass man zum leveln immer zurĂŒck in den Traum muss. Da die Laternen anders als Bonfires nicht als allgemeine Management Zentrale fungieren, das merke ich aber auch nur deswegen an, weil ich das bei Dark Souls 2 wiederum ziemlich bescheuert fand. Man macht dort ĂŒber die Bonfires doch eh alles, warum also nicht dort auch wie in DS1 ebenfalls leveln und stattdessen zurĂŒck zum Rothaarigen Weib zu gehen? Das war dĂ€mlich.
Ja, aber bevor ich jetzt komplett das Spiel mit DS vergleiche: vielleicht nochmal auf das eigene von Bloodborne kommen, was ich durchaus mag: Das Setting ist ziemlich cool, die Designs sind klasse und haben sehr viele unheimliche Merkmale (gerade in den letzten paar Gebieten), verschiedene Waffen mit anderen Handlings und 2 Kampfmodi, welche mit Schusswaffen und Schilden dann auch noch mehr Variation im Kampf bieten (auch wen ich ĂŒberwiegend klassisch mit der Axt im BeidhĂ€ndigen Modus gespielt habe und lediglich bei Gegnern mit Schusswaffen zum Schild wechselte), Das Healthrecovery System ist klasse und hat schon einige male dafĂŒr gesorgt das ich an Blutphiolen gespart habe.

Also ja: hat mir durchaus gefallen, ich bin aber nicht sicher ob ich hier nochmal ein New Game Plus oder das DLC wagen wĂŒrde. Ich habe es durchgespielt und ich bin zufrieden. (und außerdem habe ich vorhin als ich fĂŒr das New Game plus wieder gespawnt bin kurz den Fernseher ausgemacht um noch einen wichtigen Anruf anzunehmen, und als ich wieder kam hatte meine PS4 auf einmal einen Whitelight fehler nochmal spielen ist vorerst eh erstmal nicht drinnen)