2564Gefällt mir
  1. #2441
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.646
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Ich will übrigens die Bayern (oder aus einer bayerischen Arroganz heraus gewisse Teile Bayerns) nicht als dumm bezeichnen (jedenfalls nicht dümmer als andere Leute), sondern einfach als Dauerblau. Schönes Oktoberfest!
    Ich habe mit so vielen Leuten aus den unterschiedlichen Regionen Bayerns zu tun, da erkennt man schon einen gewissen Menschenschlag. Wobei ich irgendwie so nirgends dazugehöre. Das nördliche Oberbayern ist halt eine komische Gegend. Von München möchte ich erst gar nicht anfangen.

    Dauerblau ist ein sehr tolles Wort, aber leider ist das Oktoberfest schon vorbei.

    Und wer immer noch 'nen ordentlichen Hass auf diese volksfernen Volksvertreter schiebt, der sollte nicht diese braunen Kameraden von der AfD wählen und sich und den Rest des (Bundes-)Lands ordentlich selber fisten, sondern einfach 'ne ordentliche Protestpartei wählen. Wie die Partei. Die sind wenigstens unterhaltsam, aber nicht unfreiwillig wie der Rest.
    So gerne ich die PARTEI auch mag, aber herschenken möchte ich meine Zweitstimme nicht. Erststimme geht diesmal leider auch nicht, weil sich CSU und FW bei mir ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern und ich muss den einen Kandidaten verhindern.

    Aber die Begründung für längere Ladenöffnungszeiten an Werktagen nach 20 Uhr oder bezüglich Polizei der PARTEI sind überragend:

    „Wenn das Bier alle ist, sollte man nicht das sauteure Dings von der Tanke holen müssen, sondern günstig im Einzelhandel sparen können. Wir müssen uns nach außen doch nicht noch bäuerlicher geben, als wir ohnehin sind.”


    „Einige Polizeikräfte sind schon beschränkt genug. Der Rest wird seine Macht sicher nicht ausnutzen. Es gibt kein Beispiel in der Geschichte, in dem sich zu viel Macht negativ ausgewirkt hätte. Geben wir der Polizei, was die Polizei fordert: gerne auch Panzer, Mittelstreckenraketen und Atombomben. Die Kriminellen sollen wissen, dass mit unserer Polizei nicht zu spaßen ist.”


    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Seehofer und Söder haben die CSU zerlegt, niemand sonst. Es ist nämlich ein Fehler zu glauben, dass Deutschland nur die Flüchtlingspolitik bewegt, und die Wählerschaft aus dummen Protestwählern und AfD Sympathisanten besteht.
    Der Wähler beweist nur, dass es eben nicht so ist.
    Der Seehofer ist einer größten Idioten die es in der (Nachkriegs-) Politik jemals gegeben hat. Der Witz daran ist, dass man jetzt nicht ins Ausland schauen muss, um sich so einen anschauen zu können.
    Bayern ≠ Deutschland

    Mit ihrer Politik punktet die CSU nach wie vor sehr gut, aber eben nicht mehr so überragend. Zumal das Thema Flüchtlingspolitik für richtige Bayern immer noch sehr wichtig ist. Paradoxerweise bewegt dies aber viel stärker die Leute auf dem Land, die wahrscheinlich noch nie einen Schwarzen, abseits des CSU-MdL, gesehen haben und die Grüne immer noch für Ökoterroristen halten. Das sind die Hochburgen der CSU. In den meisten größeren Städten ist das gar nicht so schlimm. Deshalb ist es als Nichtbayer oft schwer Bayern zu verstehen. Umgekehrt ist es als Bayer aber auch schwer Deutschland zu verstehen.

    Wobei man der CSU auch zu Gute halten muss, dass sie für Bayern in den letzten Jahrzehnten tatsächlich extrem viel getan hat und dies immer noch tut. Dazu kommt noch die Autoindustrie in Bayern, der es über kurz oder lang nicht mehr gut geht. Da verhindert man nach wie vor erfolgreich diese in die Pflicht zu nehmen. Dafür müssen dann die Leiharbeiter bluten. Die trifft es als Erstes, obwohl andere es verbockt haben. Aber sagt dies mal einen Audianer oder BMWler.
    Hoffe zudem persönlich auf eine kleine wirtschaftliche Krise, da man sich mittlerweile in meiner Gegend nur noch als Mitarbeiter eines Automobilherstellers ein sehr gutes Leben leisten kann geschweige denn Grundstücke beziehungsweise Wohnunge bekommt. War bei der Bank wegen Immobilienkauf, aber 350.000 EUR aufwärts für eine 80 Quadratmeterwohnung war dann doch zu viel. Leider heute fast ein Schnäppchen.

    Trotzdem finde ich die Aufteilung der Gewichtiung der Politikfelder. In der Reihenfolge der meisten Prozentpunkte waren dies Schul- und Bildungspolitik ( 55% ), Naturschutz in Bayern ( 46% ), Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ( 45% ), Verringerung der Ungerechtigkeit in der Gesellschaft ( 41% ), Sicherheit und Polizei ( 40 % ), Regelung der Zuwanderung ( 39 % ), das Verhalten von Horst Seehofer in der Bundesregierung ( 26% ), die Zusammenarbeit von CDU, CSU und SPD in der Bundesregierung ( 21% ). Heimat ist immer noch ein wichtiges Thema in Bayern und davon hat die CSU zu lange entfernt. Mit einem Kruzifix an der Wand ist es da nicht getan. Das Kruzifix kann man dann am Sonntag aus dem Franz Josef Strauß-Haus hören.



    Ich bin aber froh, wenn diese Wahl vorbei ist, dann muss ich mich mit meinem Vater und meinem Bekanntenkreis nicht mehr streiten. Auf Dauer belastet dass das Familienleben doch sehr. Es gibt schon gute Gründe, warum wir zu Hause nie über Politik sprechen.
    Geändert von Ankylo (09.10.2018 um 16:38 Uhr)


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2442
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.418
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Wobei man der CSU auch zu Gute halten muss, dass sie für Bayern in den letzten Jahrzehnten tatsächlich extrem viel getan hat und dies immer noch tut.
    Aber fast nur südlich des Weißwurst-Äquators (= Donau) für Franken haben sie nicht viel geleistet, nichtmal mit fränkischen Ministerpräsidenten damals Beckstein und jetzt Söder.
    Aber Söder is ja a dahoam statt daham


  3. #2443
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gurken-paule
    Mitglied seit
    24.10.2017
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ... Franken ...
    "Wenn der Franke was begreift, dann grölt er rum und pfeift." - Altneihauser Feierwehrkapell'n, Fastnacht in Franken 2009

  4. #2444
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.373
    @Ankylo
    Ich gehe davon aus, das Bayern die selben Menschen sind, mit den selben Sorgen, wie der Rest des Landes.
    Und auch die Statistik, die du gepostet hast, zeigt eben dass Flüchtlinge nicht das wichtigste Thema in Bayern sind. Wir haben aber keine andere politische Debatte mehr. Das bricht den Altparteien das Genick.
    Für die CSU kommt noch der Punkt, dass Leute wie Söder, und ganz besonders der inkompetente und verwirrte Seehofer, diese Partei lächerlich machen.

    PS: Und was angeblich irgendwelche Parteien erreicht haben sollen, kommt bei den kleinen Mann heutzutage doch gar nicht mehr an. Die Union ist eine Partei für Reiche. Leute denen es schlicht zu gut geht.
    Geändert von paul23 (10.10.2018 um 14:27 Uhr)
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #2445
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.454
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Bayern ≠ Deutschland
    bayern = deutschland

    es wird nur von den bayern mal, unbegründend, rüber gebracht, sie seien etwas besseres (wenn ich so auf die csu gucke, ist das gegenteil der fall). häufig wird bayern als bundesland über andere gestellt (habe noch nie verstanden wieso). für mich bilden sich da einfach nur zu viele auf der kultur was ein...
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #2446
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.418
    Blog-Einträge
    5
    ich denke dass Anky nicht meinte dass Bayern nicht Teil Deutschlands wäre, was ja Unsinn wäre, sondern dass sich die Wünsche der bayrischen Bürger auf Landesebene doch stark unterscheidet zu Wünschen auf Bundesebene.


  7. #2447
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.454
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ich denke dass Anky nicht meinte dass Bayern nicht Teil Deutschlands wäre, was ja Unsinn wäre, sondern dass sich die Wünsche der bayrischen Bürger auf Landesebene doch stark unterscheidet zu Wünschen auf Bundesebene.
    naja ankylo, setzt bayern aber auch schon von deutschland ab und das finde ich halt nciht wirklich angebracht... als ob bayern das einzige bundesland mit einer eigenen kultur bzw lebensweise wäre...
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #2448
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.646
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Aber fast nur südlich des Weißwurst-Äquators (= Donau) für Franken haben sie nicht viel geleistet, nichtmal mit fränkischen Ministerpräsidenten damals Beckstein und jetzt Söder.
    Aber Söder is ja a dahoam statt daham
    Wo wohne ich dann? Nördlich der Donau, aber Franken ist es noch nicht.

    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ich denke dass Anky nicht meinte dass Bayern nicht Teil Deutschlands wäre, was ja Unsinn wäre, sondern dass sich die Wünsche der bayrischen Bürger auf Landesebene doch stark unterscheidet zu Wünschen auf Bundesebene.
    Genau so habe ich es gemeint. Bayern ist sicherlich ein Teil von Deutschland wie alle anderen Bundesländer auch, aber die einzelnen Bundesländer unterscheiden sich untereinander auch nochmal. Wobei selbst hier in den einzelnen Regierungsbezirken und Landkreisen starke Unterschiede sind. München kommt dann noch als Sonderfall hinzu. Je lokaler die Wahl ist, umso dringender werden die Themen wahrgenommen.
    Söder war beispielsweise vor ein paar Tagen in der Nähe, weil es eine Bürgerinitiative gegen einen Flutpolder gibt. Das wollte er sich ansehen, da es die Menschen bewegt und er doch so für die Sorgen des kleinen Mannes bzw. kleinen Frau steht. Zumindest behauptet dies die Wahlwerbung.


    Ich bin sehr gespannt auf morgen Abend und hoffe auf ein tolles Ergebnis. Am wichtigsten ist, wer wird die zweitstärkste Partei in Bayern. Es ist schon kurios, dass ausgerechnet eine Frau, die nicht einmal gebürtige Bayerin ist, kein Bier mag und dann auch noch von den Grünen die CSU so Paroli bietet. Das wäre zu Zeiten eines Franz-Josef Strauß undenkbar gewesen. Außerdem ist Katharina Schulze Katzenfan und hat damit instant bei manchen gewonnen.

    Hoffentlich werden es deshalb auch die Grünen, weil ich die AfD, die widerliche Wahlplakate hat (einfach auf Bildersuche gehen), auf keinem Fall auf diesen Platz sehen möchte. Sollte Söder danach abdanken, dann soll bitte die Ilse Aigner übernehmen. Nicht, dass wir am Ende noch Scheuer oder Dobrindt zurückbekommen.
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  9. #2449
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.373
    Um mal den Nelson zu zitieren :"Ha Ha!"
    Mein Kommentar zu Bayern Wahl

  10. #2450
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.418
    Blog-Einträge
    5
    Dass die beschissene AfD besser abschneidet als die SPD ist schon irgendwo traurig.
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.


  11. #2451
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.646
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Dass die beschissene AfD besser abschneidet als die SPD ist schon irgendwo traurig.
    Naja, wenn man bedenkt wie bescheiden die SPD ist, dann ist es kein Wunder. Einer der Hauptgründe scheint zu sein, dass man nicht weiß, wofür sie stehen und da muss ich zustimmen.

    Aber die CSU und AfD haben zusammen weniger als die CSU beim letzten Mal. Dazu noch eine phänomenale Wahlbeteiligung von 72,5%. Das ist schon sehr stark. Außerdem ist die CSU, wie von mir vermutet, doch stärker als zuletzt erwartet. Dafür die Grünen mit einem sensationellen zweiten Platz und die Freien Wähler liegen auch noch vor der AfD. Das ist doch schön.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  12. #2452
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Naja, wenn man bedenkt wie bescheiden die SPD ist, dann ist es kein Wunder.
    Jede Stimme, die die AfD jetzt noch bekommt, überrascht mich aufs neue. Es gibt keinen einzigen Grund, warum man sie wählen sollte, und nichts was sie zu wählen, entschuldigt.

    Trotzdem sollte man sie nicht größer machen, das stimmt, 89% haben sie nicht gewählt.
    LOX-TT und PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.

  13. #2453
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.418
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Dafür die Grünen mit einem sensationellen zweiten Platz und die Freien Wähler liegen auch noch vor der AfD. Das ist doch schön.
    Das stimmt, da freu ich mich auch drüber
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.


  14. #2454
    Community Officer
    Avatar von meisternintendo
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    22.328
    Wie um alles in der Welt kann man für die Grünen sein? Ist mir absolut ein Rätsel. In Österreich sind sie zum Glück letztes Jahr rausgeflogen, bei uns in Südtirol nächste Woche hoffentlich auch (wird zwar nicht eintreffen, aber träumen darf man ja).
    22-facher NOCA und 5-facher POCA Gewinner
    lastfm: meister-

    "Ein verschobenes Spiel ist vielleicht gut, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht." Shigeru Miyamoto


  15. #2455
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.418
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von meisternintendo Beitrag anzeigen
    Wie um alles in der Welt kann man für die Grünen sein?
    Soll man deiner Meinung nach wohl lieber für die AfD oder NPD sein oder wie soll ich das verstehen? Da ist mir ein gutes abschneiden tausend mal lieber als wenn es das blaue oder besser gesagt braune Gesocks wäre.
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.


  16. #2456
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.646
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Jede Stimme, die die AfD jetzt noch bekommt, überrascht mich aufs neue. Es gibt keinen einzigen Grund, warum man sie wählen sollte, und nichts was sie zu wählen, entschuldigt.

    Trotzdem sollte man sie nicht größer machen, das stimmt, 89% haben sie nicht gewählt.
    Höre dir mal den folgenden Podcast mit Football-Coach Patrick Esume ab 24:45 Minuten an. Ich finde er erklärt es sehr gut, obwohl er weder ein Politiker oder Politikwissenschaftler ist, sondern Coach und Moderator.

    Die Rechtsextremen oder Rassisten waren nie weg, sondern haben jetzt einfach eine Stimme bekomme. Deshalb wundert es mich nicht, dass die AfD immer noch viele Stimmen erhält. Aber schön, dass es so viele Gegenstimmen gibt. Die Demo "Unteilbar" in Berlin ist ebenfalls ein schönes Zeichen.

    Zitat Zitat von meisternintendo Beitrag anzeigen
    Wie um alles in der Welt kann man für die Grünen sein? Ist mir absolut ein Rätsel. In Österreich sind sie zum Glück letztes Jahr rausgeflogen, bei uns in Südtirol nächste Woche hoffentlich auch (wird zwar nicht eintreffen, aber träumen darf man ja).
    Demnach errangen die Parteien in den bislang ausgezählten Bereichen der Landeshauptstadt München folgende Stimmanteile:

    CSU 23,4 Prozent
    SPD 12,9 Prozent

    Freie Wähler 6,0 Prozent

    Grüne 31,9 Prozent

    FDP 8,1 Prozent

    Linke 5,3 Prozent
    AfD 7,1 Prozent


    Die Grünen sind einfach die linke Partei, die man wählen kann und sind in der Gesellschaft mittlerweile vollkommen angekommen. Die haben seit 2013 (Veggie-Day, Verbotspartei, usw.) einen enormen Wandel genommen und haben mit Robert Habeck einen so tollen und sympathischen Menschen als Parteivorsitzenden. In Bayern ist Katharina Schulze eine absolute Sympathieträgerin, die stets positiv und freundlich ist. Die freut sich wie ein kleines Mädchen über das Ergebnis und das ist menschlich. Zumal die Grünen mittlerweile einiges an Kompetenzen haben.

    Die Alternativen wären SPD (HILFE!), die für mich kein Profil mehr haben, und die LINKE, welche für mich viel zu extrem ist. Da bleiben nur die Grünen übrig und die besetzen eben klassische sozialdemokratische Themen. Gerade bei jungen Leuten ist die Partei sehr beliebt, weshalb auch das Ergebnis aus München überragend ist.


    Obwohl ich für eine bessere Kontrollierung bei der Zuwanderung bin, kann ich sagen, dass heute ein toller Tag für Bayern gekommen ist, da man gezeigt hat, dass selbst in unseren festgefahrenen Strukturen ein politischer Wandel möglich ist. Heute muss ich wirklich sagen, dass ich fast sogar stolz auf dieses Ergebnis bin und Bayern sollte es auch sein.
    Geändert von Ankylo (14.10.2018 um 20:21 Uhr)


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  17. #2457
    Community Officer
    Avatar von meisternintendo
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    22.328
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Soll man deiner Meinung nach wohl lieber für die AfD oder NPD sein oder wie soll ich das verstehen? Da ist mir ein gutes abschneiden tausend mal lieber als wenn es das blaue oder besser gesagt braune Gesocks wäre.
    Allein die Tatsache, AFD mit NPD zu vergleichen zeigt, dass du keine oder nur wenig Ahnung von Politik hast.
    22-facher NOCA und 5-facher POCA Gewinner
    lastfm: meister-

    "Ein verschobenes Spiel ist vielleicht gut, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht." Shigeru Miyamoto


  18. #2458
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.418
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von meisternintendo Beitrag anzeigen
    Allein die Tatsache, AFD mit NPD zu vergleichen zeigt, dass du keine oder nur wenig Ahnung von Politik hast.
    ich hab gar nichts verglichen sondern dir eine Frage gestellt , die du ja scheinbar nicht beantworten kannst , aber lieber auf Neunmal-Klug mir was reinzudrücken, das ich nicht gesagt hab, schönen Dank auch dass beides aber rechtspopulisten sind wirst du kaum bestreiten oder?

    Aber du hast vermutlich den großen Durchblick, darum ja auch der Weißheits letzter Schluss mit den Grünen. bin raus aus der Diskussion
    Herr-Semmelknoedel hat "Gefällt mir" geklickt.


  19. #2459
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    11.499
    Also wenn ich die Wahl hätte zwischen Grüne und AfD, ich würde mir selbst eine Stimme geben. Ich finde beide Parteien für mich nicht wählbar.

  20. #2460
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    48.418
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Also wenn ich die Wahl hätte zwischen Grüne und AfD
    Kann dir als Österreicher nicht passieren
    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •