2549Gefällt mir
  1. #2421
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.573
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Den Post von Ankylo kann man auch mit einem Satz kurz fassen. "Der Mensch ist dumm."
    Nein. Die Handlungen des Menschen sind bisweilen in vielen Situationen dumm. Aber der Mensch selbst ist eines der intelligentesten Lebewesen der Welt.

    Aber wie sollen wir denn deiner Meinung nach mit dem Thema umgehen und den Neuankömmlingen in unserem Land helfen? Deine Meinung auch in allen Ehren, aber ein großer Teil der Bevölkerung will eben diese Neuankömmlinge in unserem Land nicht. Warum sollte man diese Meinung der Leute ignorieren, auch wenn sie aus der Sicht von anderen Personen dumm ist? Deine Stimme ist in der Demokratie nicht mehr wert als meine und die Meinung der Masse ist eben auch entscheidend.

    Zumal die gesellschaftliche Entwicklung der politischen eben voraus ist. Unsere Gesellschaften entwickeln sich in eben eine nationale Richtung. Per se ist daran auch nichts verwerflich, da ein gewisses Zusammengehörigkeitsgefühl für Menschen dazu gehört. In der Politik hingegen haben wir nach der Wiedervereinigung einen massiven Linksruck erlebt. Man muss sich nur einmal die Entwicklung der CDU seit den 80ern ansehen. Dieses hinterlassene Vakuum wird nun halt besetzt.

    Angenommen die Mehrheit der Deutschen würde die Grenzen abriegeln wollen und wir machen Deutschland dicht, weil wir keine Nichteuropäer hier wollen, welche Konsequenzen würdest du daraus ziehen? Streng genommen müsste man das Land verlassen, um in einer anderen Gesellschaft zu leben. Von mir aus dürfen Leute gerne humanitär mit Essen und Trinken versorgt werden, aber warum soll man noch mehr Leute aufnehmen, wenn es für die einheimische Bevölkerung nicht einmal genügend gibt?
    Gerade in Zeiten von Hartz IV, Wohnungsnot und dergleichen wird es für Familien immer schwerer das Leben zu meistern. Ich bin wahrlich kein Freund der AfD, aber kann ihre Positionen und ihre Herkunft sehr gut nachvollziehen, weil wir uns selbst und unsere deutschen Mitbürger viel zu lange im Stich gelassen haben. Genau diese abgehängten Leute bekommen nun eine Stimme und diese ist sehr laut und schrill. Trotzdem schafft es niemand zu zeigen, dass diese Stimme unnötig ist. Stattdessen lautet das Credo "Wir schaffen das!" und "Weiter so!".

    Egal wie es ausgehen wird, bin ich nach wie vor davon überzeugt, dass sich die Welt irgendwann einmal selbst bereinigen wird und den Menschen einfach selbst vernichtet, da die Natur einfach noch stärker ist als der Mensch. Aber das werde ich nicht mehr erleben.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2422
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.453
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Egal wie es ausgehen wird, bin ich nach wie vor davon überzeugt, dass sich die Welt irgendwann einmal selbst bereinigen wird und den Menschen einfach selbst vernichtet, da die Natur einfach noch stärker ist als der Mensch. Aber das werde ich nicht mehr erleben.
    Word. Wir nicht mehr, aber man sollte sich wirklich Gedanken machen noch Kinder in diese Welt zu setzen, die werden mehr durchmachen als wir.



  3. #2423
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.041
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    @Foxi
    Das beantwortet meine Frage nicht. Auf die übrigens nur selten wirklich eingegangen wird.
    Das eigentliche Problem sind nicht die Ausländer, oder der Zustrom an Flüchtlingen. Sondern die (konservative) Politik.
    Selbst wenn die Grenzen dicht gemacht werden, selbst wenn ein harter Kurs gegenüber Ausländern gefahren wird, die innerländischen Probleme bleiben.
    Die Politik nutzt Flüchtlinge um die Leute weiterhin verarschen zu können (was auch in Ländern funktioniert, wo es gar keine Flüchtlinge gibt.) , und Hans Mustermann nutzt die Ausländer um seinen persönlichen Frust abzubauen.
    Die Leue wählen eine Partei, die die Rente abschaffen will. (das schafft bestimmt weniger Armut.) Nur weil sie glauben der Ausländer sei das Problem. Oder weil sie halt glauben, der Ausländer würde irgendwas kriegen was man ihnen verwehrt. Was Quatsch ist.
    Es hat niemand behautet, dass das Problem Ausländer oder Flüchtlinge sind , es kann aber nicht sein, das Land auf Teufel komm raus mit Menschen zuzustopfen, wo die Mehrheit zeitlebens von Sozialleistungen leben wird ..-wer soll denn das alles verdienen und tragen?
    Wenn schon Millionen eigene Bürger keine Arbeit bekommt, weil die Wirtschaft gar nicht soviele Arbeitsplätze hat?
    Aber ich weiss, viele glauben die Märchen, was ihnen aufgetischt werden.
    Wollt ihr, dass eure Kinder und Enkel den ganzen verbockten Mist ausbaden..?
    Wer sich noch für Kinder entscheidet, der lebt in einer Scheinwelt und hat schon längst die Realität verloren, und hier hat die Politik schon sehr gute Arbeit geleistet.
    Eben, weil die Innenpolitik schon es nicht auf die Reihe bekommt, soziale Gerechtigkeit für Einheimische zu schaffen, wo die Wirtschaft nicht genug Arbeitsplätze hat, wie soll das dann noch für Millionen Flüchtlinge funktionieren, wo die Mehrheit nur das Land als Bananenrepublik ansteuert.
    Ich hoffe nur, dass die Bananen mal einen Stand erreichen, wie es in der DDR war, denn da gabs nur eine pro Kopf zu Weihnachten, vielleicht erwachen dann mal welche....und setzen ihren Fussball, was sie auf den Schultern tragen, mal zum Denken ein.

    Ich werde mich hier nicht weiter äussern, weil es nichts bringt und ich muss mich auch nicht für meine Meinung rechtfertigen, nur weil ich damit zur Minderheit hier im Forum gehöre.
    Ich akzeptiere eure Meinungen und ich stelle mich ganz klar auf die Seite von Kraxe, er hat für mich einfach nur recht, akzeptiert das ganz einfach.

    PS - mir ist keiner bekannt, der eine Partei gewählt hat, die die Rente abschaffen möchte und die den Flüchtlingen oder Ausländer die volle Schuld geben- es sind Menschen, die selbst durch diese miese Politik im Land in die Altersarmut getrieben wurden, die man mit 63 in die Rente gezwungen hat mit grossen Abzügen, für Rentenpunkte, die sie sich hart erarbeitet hatten.
    Mir ist schleierhaft, weshalb bei jeder Sache behauptet wird, es liegt an den Flüchtlingen.
    Geändert von Foxioldi (14.07.2018 um 15:36 Uhr)

    Politik ist die Kunst, stets neue Gründe für neue Steuern zu entdecken.(Helmar Nahr)


  4. #2424
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.205
    @Foxi
    Wenn es um den Gedanken geht, was wir unseren Nachkommen hinterlassen, dann sollte man eher über den Umweltschutz reden.

    Ich will mich nicht streiten, bloß etwas diskutieren. Aber wenn es dich aufregt, dann lass es einfach.

    @Ankylo
    Ich habe nie gesagt dass man alle reinlassen soll, sondern schlicht menschenwürdig behandeln.
    Nationalismus ist keine Lösung auf das was Europa in Zukunft erwartet . Im Gegenteil. Es wird noch mehr kaputt machen.
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #2425
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.896
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Nationalismus ist keine Lösung auf das was Europa in Zukunft erwartet . Im Gegenteil. Es wird noch mehr kaputt machen.
    Absolute Zustimmung


  6. #2426
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.041
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    @Foxi
    Wenn es um den Gedanken geht, was wir unseren Nachkommen hinterlassen, dann sollte man eher über den Umweltschutz reden.

    Ich will mich nicht streiten, bloß etwas diskutieren. Aber wenn es dich aufregt, dann lass es einfach.

    @Ankylo
    Ich habe nie gesagt dass man alle reinlassen soll, sondern schlicht menschenwürdig behandeln.
    Nationalismus ist keine Lösung auf das was Europa in Zukunft erwartet . Im Gegenteil. Es wird noch mehr kaputt machen.
    Ich möchte mich auch nicht streiten..- Uweltschutz ist sehr wichtig, keine Frage.
    Aber das solltest Du mit den Wirtschaftsbossen diskutieren, die den Hals nicht voll genug bekommen und gerade im Tourismus immer mehr Natur zerstören, um Hotels hinzukrachen, die nur noch Wohlhabende sich leisten können - denen interessiert die Umwelt nicht, sondern nur ihr Kontostand und Politiker sind nur Marionetten.
    Unsere Kinder und Enkel müssen sicherlich auch noch diese Suppe auslöffeln, keine Frage.

    Aber es wäre sicherlich sinnvoller, Gelder auf dem Gebiet des Umweltschutzes trotzdem zu investieren, anstatt Verbrechern hier im Land Schutz zugewähren, die sich mal so ganz leicht hier ins Land reinschmuggeln können.
    Aber was solls, nun sind sie mal hier und haben Schutz verdient...armes und dummes Deutschland.
    Geändert von Foxioldi (14.07.2018 um 15:56 Uhr)
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

    Politik ist die Kunst, stets neue Gründe für neue Steuern zu entdecken.(Helmar Nahr)


  7. #2427
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.573
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Ich habe nie gesagt dass man alle reinlassen soll, sondern schlicht menschenwürdig behandeln.
    Nationalismus ist keine Lösung auf das was Europa in Zukunft erwartet . Im Gegenteil. Es wird noch mehr kaputt machen.
    Es werden alle menschenwürdig behandelt. Sie bekommen Nahrungsmittel, Unterkunft und haben die Chance auf ein Asylverfahren. Das reicht vollkommen aus.

    Nationalismus hat erst dazu geführt, dass die Mehrzahl der europäischen Länder und insbesondere Deutschland exisitieren. Die Europäische Union wurde als Wirtschaftsgemeinschaft gegründet und das ist sie heute vornehmlich noch immer. Zumal man 28 Mitglieder unter einen Hut bringen muss und wie jeder aus dem eigenen Leben weiß, ist dies nicht möglich.

    DIE Lösung für alle Probleme gibt es leider nicht und wir müssen halt damit leben, dass Menschen in anderen Ländern der Welt leiden, während wir unseren Wohlstand genießen. Ob man trotz dieser Umstände weiterhin guten Gewissens leben kann, muss jeder selbst mit sich ausmachen. Da ist es egal welche Politik gemacht wird.
    Kraxe hat "Gefällt mir" geklickt.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  8. #2428
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.205
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Es werden alle menschenwürdig behandelt. Sie bekommen Nahrungsmittel, Unterkunft und haben die Chance auf ein Asylverfahren. Das reicht vollkommen aus.
    Man sieht im Mittelmeer wie menschenwürdig wir Flüchtlinge behandeln.

    Mit Nationalismus läuft Europa Gefahr, nicht mal mehr ne Wirtschaftsunion zu sein.
    Wenn jeder nur noch egoistisch handelt und die Grenzen dicht macht, wird das wirtschaftliche Folgen haben.

    Vor allem in Osteuropa hetzt man auf die übelste Art und Weise gegen die EU und vor allem Deutschland. Die Situation ist längst bedenklich. Was glaubst du was passiert wenn der Nationalismus im Westen siegt? Dann ist Europa am Arsch. Dann laufen wir Gefahr in Konflikte zu geraten, die es so am Anfang des letzten Jahrhunderts gab. Konflikte die eine europäische Union verhindern sollte.

    Das Problem ist, dass der Horizont von Nationalisten (und Faschisten) ziemlich beschrenkt ist. Sie denken nicht weit genug.
    Geändert von paul23 (16.07.2018 um 12:18 Uhr)
    Mysterio_Madness_Man hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #2429
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.425
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    ... und wir müssen halt damit leben, dass Menschen in anderen Ländern der Welt leiden, während wir unseren Wohlstand genießen.
    Und warum? Wir erkennen einen eklatanten Missstand. Können wir daran kurzfristig etwas ändern? Nur bedingt. Können wir daran langfristig etwas ändern? Natürlich!
    In welche Richtung bewegt sich die Politik? Die beiden führenden Köpfe der EU, Frankreich und Deutschland wollen Europa stärken. Staaten wie Ungarn, Italien, Großbritannien usw. verwerfen aktuell die europäische Idee. Das kann nur zu Konflikten führen. Russland, die Türkei, die USA - viele Länder sind kaum noch berechenbar in Ihren Handlungen. Für mich klingt das alles nach einem dritten Weltkrieg - zumindest wenn sich dieser Weg in gleicher Richtung fortsetzt.
    Das gute daran ist aber, dass wir uns dann keine Gedanken mehr machen brauchen, dass zu viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Wahrscheinlich sind wir dann die, die nichts mehr haben und von hier fliehen.
    paul23 und PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  10. #2430
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.205
    Was Nationalismus bedeutet zeigt schon Trump sehr gut. Oder auch die schwierigen Verhandlungen mit UK.
    Es gibt aber noch eine andere Seite des Problems. In Polen zb. gehts nicht einfach nur darum, die Flüchtlinge aus dem Land fern zu halten. Deutschland ist der Feind.

    Es ist naiv zu glauben, es könnte ein von Nationalisten und Faschisten geführtes, friedliches Europa geben. Man wird sich nicht die Hände reichen.
    Mysterio_Madness_Man, LOX-TT, PSYCHOBUBE und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #2431
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.909

  12. #2432
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von andypanther
    Mitglied seit
    21.02.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.231
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    Du kannst drauf wetten, dass unsere Regierung da mitgehen will. Immerhin, ein Referendum wär in so einem Fall möglich.

    Kann es sein, dass dieser Vorstoss aus Deutschland kam? Weil der passt gut zur deutschen Vorstellung eines freien Internets...


    I said, that I did things before they were cool, before it was cool!

  13. #2433
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.896
    Blog-Einträge
    5
    wie schon im in dem anderen Thread erwähnt, reine Panikmache


  14. #2434
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.707
    Blog-Einträge
    18
    Habt ihr auch schon das Video gesehen wie Trump von der UN ausgelacht wurde ?
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  15. #2435
    Benutzer
    Avatar von gurken-paule
    Mitglied seit
    24.10.2017
    Beiträge
    99
    Da ich nur Fake News schaue, kann ich bestätigen, dass Trump nicht ausgelacht wurde, sondern dass man gemeinsam gelacht hat
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #2436
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.453
    Zitat Zitat von gurken-paule Beitrag anzeigen
    Da ich nur Fake News schaue, kann ich bestätigen, dass Trump nicht ausgelacht wurde, sondern dass man gemeinsam gelacht hat
    Er hat ja sogar Humor.



  17. #2437
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.573
    Blog-Einträge
    3


    In sechs Tagen ist der Tag der Freiheit und des Volkes gekommen, dann endet die seit dem 5.12.1966 andauernde Alleinherrschaft der CSU in Bayern. Nach 18 941 Tagen oder 51 Jahre, 10 Monate und 9 Tagen erleben wir das Ende der Monarchie. (Die Koaliton mit der FDP von 2008-2013 war im Prinzip weiterhin Alleinherrschaft. Da sind wir mal nicht so streng.)

    Und wen haben wir das zu verdanken? Ganz sicher nicht unserem Markus oder Horst. Nein! Schuld ist die Volksverräterin Merkel aus Berlin und diese grüne Drachenmutter, deren einziges Ziel es war die absolute Mehrheit der CSU zu brechen. Schafft die blöde Kuh offenbar.


    Im Ernst bin ich gespannt, wie krachend die Niederlage ausfallen wird. Man darf sich nicht auf Prognosen verlassen, weil die Leute in Bayern dumm sind. Speziell den Niederbayern und Oberpfälzern ist alles zuzutrauen, ohne dass ich jetzt diese Personengruppen denunzieren möchte. Verwundert bin ich über den enormen Zuspruch für die Grünen, wobei dies andererseits auch wieder logisch ist.
    Die SPD existiert in Bayern nicht mehr und als linke Alternative bleibt nicht mehr viel übrig. Wir haben zwar noch die Freien Wähler, aber das ist eher eine leichte und bürgernähere CSU. Warum die nicht so einen extremen Stimmenzuwachs erfahren, wundert mich schon. Dann halt noch der Rest vom Fest, wobei die LINKE in Bayern keine Chance auf den Landtag hat. Immerhin wird die AfD wohl schlechter abschneiden als bei der letztjährigen Bundestagswahl. Immerhin ein Wahlerfolg für Markus Söder.
    Wäre es nach den nichtwahlberechtigten Jugendlichen gegangen, dann hätten wir sogar ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CSU und Grünen.

    Danach kommen die großen Probleme auf Bayern erst noch zu, denn ob und wie die CSU eine Koalition bilden möchte, ist mir absolut schleicherhaft. Theoretisch könnten wohl auch Grüne, SPD, FW und FDP eine Regierung bilden, allerdings wird das nicht geschehen. Vielleicht hätte man doch rechtzeitig die Bayerische Verfassung dahingehend ändern sollen, dass die CSU immer Regierungspartei ist. Insbesondere welche Auswirkung dies alles auf Bundesebene, Stichwort Bundesrat, haben wird, kann ich absolut nicht abschätzen.

    Morgen muss ich noch meine Briefwahlunterlagen ausfüllen und abgeben und dann den Sonntagabend 18 Uhr abwarten. In der Parteizentrale der CSU wird bestimmt schon Schnaps kalt gestellt, denn Champagner knallt nicht genug.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  18. #2438
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.007
    Blog-Einträge
    1
    Moment!
    Die CSU wird es nicht, würde mich auch wundern, nach dem Wahlkampf ...
    SPD kann man hier unten vergessen, die Linke auch ...
    Und die AfD soll schlechter abschneiden als letztes Jahr bei der Bundestagswahl?
    Wer gewinnt denn dann die Wahl? Gibt es überhaupt Gewinner?

    Ich will übrigens die Bayern (oder aus einer bayerischen Arroganz heraus gewisse Teile Bayerns) nicht als dumm bezeichnen (jedenfalls nicht dümmer als andere Leute), sondern einfach als Dauerblau. Schönes Oktoberfest!
    Und wer immer noch 'nen ordentlichen Hass auf diese volksfernen Volksvertreter schiebt, der sollte nicht diese braunen Kameraden von der AfD wählen und sich und den Rest des (Bundes-)Lands ordentlich selber fisten, sondern einfach 'ne ordentliche Protestpartei wählen. Wie die Partei. Die sind wenigstens unterhaltsam, aber nicht unfreiwillig wie der Rest.
    Spoiler:

    Geändert von Revolvermeister (09.10.2018 um 12:25 Uhr)
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  19. #2439
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.205
    Seehofer und Söder haben die CSU zerlegt, niemand sonst. Es ist nämlich ein Fehler zu glauben, dass Deutschland nur die Flüchtlingspolitik bewegt, und die Wählerschaft aus dummen Protestwählern und AfD Sympathisanten besteht.
    Der Wähler beweist nur, dass es eben nicht so ist.
    Der Seehofer ist einer größten Idioten die es in der (Nachkriegs-) Politik jemals gegeben hat. Der Witz daran ist, dass man jetzt nicht ins Ausland schauen muss, um sich so einen anschauen zu können.
    Geändert von paul23 (09.10.2018 um 14:15 Uhr)
    JulianPK und Revolvermeister haben "Gefällt mir" geklickt.

  20. #2440
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.896
    Blog-Einträge
    5
    CSU wähl ich aus Prinzip nicht, konnte die Partei noch nie sonderlich leiden. Über die rechtspopulistische AfD brauchen wir eh nicht reden. Linke und FDP sind auch keine Option. Beim Rest muss ich kucken, mach eh Briefwahl.
    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •