Seite 18 von 18 ... 8161718
32Gefällt mir
  1. #341
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.235
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    ...Es geht nicht darum, beim zweiten Mal alles zu verstehen, sondern die ganzen Anspielungen und "Foreshadowings" zu sehen. Das ist einfach interessant zu sehen und zu wissen.

    Spoiler:
    Oder hast da etwa Owen in der ersten Folge den Rubik Cube fangen sehen, als Annie ihn weggeworfen hat?

    Ist dir das "Annie is missing"-Plakat aufgefallen, was daran hindeuten könnte dass sich beide noch in Simulation C befinden?

    Das Radio-Gespräch, als Owen auf Annie wartet und das darauffolgende Lied. Der Vater von Owen redet, Owen schaltet ab und dann wird "My mind is playing tricks on me" abgespielt

    Paar offensichtliches:
    Erster (1) Buchstabe des Alphabets
    Neunter (9)
    = AI

    Die Vorstellung von Owen wie beide auf der Flucht vor etwas bösen sind und das Lachen ihn Schmerzen bereitet = letzte Szene (+ Wendy Lemur ist in der Besucherliste)

    Das "I'm a Hawk!" am Ende jeder Episode (was man Netflix-bedingt nicht mitbekommt)


    Waren nur wenige Beispiele, denn die Serie ist vollgepackt davon. Ist wie mit Fight Club: Man versteht alles beim ersten Mal, aber es entgehen einen die Hinweise.
    Ich könnte zumindest nicht jeden Teil davon mit ja beantworten, aber wie Revolver schon geschrieben hat ist das nichts besonderes (mehr). Schon seit etlichen Jahren werden Easter Eggs und versteckte Anspielungen in Filmen und Serien eingebaut. Lost hat es sicherlich auf die Spitze getrieben, wobei ich die Serie auch unter anderem deswegen so geliebt habe. So lange wir nicht wissen, ob man jetzt am Ende in der Realität ist oder doch noch in dem Experiment steckt kann man es auch nicht mit Fight Club vergleichen, da Fight Club eben durchgehend Hinweise auf den Twist gegeben hat. Für mich würde es die Staffel sogar abwerten, wenn man diesen billigen Twist anwenden würde für eine mögliche zweite Staffel.

    Ich hoffe natürlich auf eine Weiterführung der Story, bin mir nur nicht sicher ob ich in diesem Fall Emma Stone und Jonah Hill nochmal sehen möchte.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #342
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.235
    Soeben The Sinner - Season 2 beendet. Kann mich kaum an die Story aus der ersten Staffel erinnern, was im Normalfall kein gutes Zeichen ist. Wie gut, dass hier eine neue Geschichte mit nur einem bekannten Charakter aus Staffel 1 aufgegriffen wird. Die ist ganz in Ordnung und will immer mal wieder mit Twists dienen, aber in dem Fall konnte ich sehr viele schon erahnen. Die Serie macht es einem auch sehr einfach meiner Meinung nach. Nichtsdestotrotz hab ich mich gut unterhalten gefühlt. Kann also gerne noch eine dritte Staffel kommen, dann gerne wieder mit Bill Pullman.

  3. #343
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    11.570
    Ich sehe derzeit gerne DBZ Super auf Pro7 Maxx. Gefällt mir aber im Vergleich zu DBZ nicht sooo gut. Ist aber recht unterhaltsam.

    Ansonsten gibts derzeit keine interessanten (neue) Serien für mich - egal ob Streaming oder TV.

    An Rain und Sabrina habe ich mich rangewagt. Beide Serien gefallen mir aber nicht. Zu teenielastig.

  4. #344
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    11.994
    Blog-Einträge
    3
    The Good Doctor angefangen. Als Dr. House-Fan sehr empfehlenswert und der Typ, der die (autistische) Hauptrolle darstellt, spielt seine Rolle super.

    Allerdings klopft in der dritten Episode die Nachbarin an seine Tür und fragt mit einem Dualshock 3 in der Hand nach Batterien, da diese beim zocken von Uncharted leer gegangen sind.
    Geändert von T-Bow (19.12.2018 um 08:22 Uhr)

  5. #345
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.235
    Der Schauspieler ist auch richtig gut. Hat in Bates Motel Norman Bates sehr stark verkörpert. Das mit dem Controller ist lustig. In Dark haben zwei Typen PS4 gespielt mit ausgeschalteten Dualshock 4

    Hab im Nachtdienst einer Kollegin Prison Break gezeigt. Die fand es dann so gut, dass wir es bis zur Mitte der zweiten Staffel durchgerotzt haben. Ansonsten ist es im Moment ruhig was Serien angeht. Es läuft viel Rocketbeans zur Zeit bei mir.

  6. #346
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.235
    Gerade den Piloten von You (Netflix) gesehen und für richtig gut befunden. Geht um einen Typen, der auf eine Frau trifft und sich umgehend als Stalker entpuppt, ohne Kompromisse.

    Im Gegensatz zu den meisten Netflix Serien hab ich dazu nur wenige Meinungen wahr genommen, aber die waren alle positiv. Bin nach dem Piloten noch nicht sicher in welche Richtung sich die Serie bewegen wird, aber das war schon ein richtig guter Auftakt. Der Typ aus Gossip Girl hat die richtige Mimik, man kauft ihm die Rolle absolut ab. Bin erstmal angefixt.

  7. #347
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    11.994
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Sc4rFace Beitrag anzeigen
    Gerade den Piloten von You (Netflix) gesehen und für richtig gut befunden.
    Pilot hat mich nun nicht unbedingt dazu verleitet weiterzuschauen, aber vielleicht muss man erst mehr Folgen der Serie gesehen haben, um die Faszination verstehen zu können, ähnlich wie bei Person of Interest. Den Pilot zu Breaking Bad finde ich übrigens bis heute meh, aber ist wohl meine Lieblingsserie überhaupt. Finde es cool, dass Netflix immer sofort alle Folgen einer Staffel bereitstellt.

    Ich habe zuletzt geschaut:

    - Den interaktiven Black Mirror-Film, wo man sich hier und da entscheiden muss (auf der PS4 vibriert der Kontroller dramatisch vor und während einer Entscheidung!), super geil und sollte nun alle möglichen Enden gesehen haben. Man muss als Stefan im Jahre 1984 ein Spiel entwicklen und dafür sorgen, dass es 5 von 5 Sternen bekommt... alles weitere dazu wäre Spoiler, Revolvermeister. Was ist Netflix? Ein Planet?
    Spoiler:
    Typisch Black Mirror ist natürlich das beste Ending, wo man mit seiner Mutter bei einem Zugunglück stirbt...


    - "Black Museum" von "Black Mirror". Typ erzählt 3 Kurzgeschichten, wobei die ersten beiden richtig reinhauen und es gegen Ende leider schwächer wird.

    - You, weil Scar.

    Habe derzeit ordentlich Bock auf Filme und Serien, also nur allzu gerne Empfehlungen eurerseits. Achso, und habe den Bambi-Film von 1937 zum ersten Mal gesehen!

  8. #348
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.235
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    - You, weil Scar.
    Hab nach dem Piloten weitergeschaut und bin weiterhin begeistert. Gefällt mir richtig gut die Serie. Vom Stil ändert sich eigentlich nichts, es kommt halt wie gewohnt ganz langsam ans Tageslicht was der Hauptcharakter eigentlich für ne kranke Sau ist. Reime mir auch langsam einige Dinge aus seiner Vorgeschichte zusammen, auf die aufjedenfall noch eingegangen wird. Wenn nicht in der ersten dann in der zweiten Staffel, die sicher kommen wird nach dem guten Feedback und vermutlich auch eher geringem Budget.


    Habe derzeit ordentlich Bock auf Filme und Serien, also nur allzu gerne Empfehlungen eurerseits. Achso, und habe den Bambi-Film von 1937 zum ersten Mal gesehen!
    Ich würde natürlich ein paar Empfehlungen raushauen, aber ich glaube unsere Geschmäcker sind recht verschieden. Breaking Bad hat bei mir auch nicht sofort gezündet, aber die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern ist einfach so gut gewesen und die gute Story kam dann recht schnell hinzu. Es hat nun mal seinen Stil und wenn man die Ruhe nicht aushalten kann, dann wird die Serie auch nichts mehr für einen werden.

  9. #349
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.702
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Habe derzeit ordentlich Bock auf Filme und Serien, also nur allzu gerne Empfehlungen eurerseits. Achso, und habe den Bambi-Film von 1937 zum ersten Mal gesehen!
    Zwar keine Serie im eigentlichen Sinn, aber ich fand die Reihe "I am a Killer" sehr beeindruckend. Hier geht es darum, dass die Taten von Mördern thematisiert und rekonstruiert werden. Neben den Tätern kommen dabei auch Ermittler, Angehörige der Opfer, Anwälte oder Zeugen zur Sprache. Am Ende wird dann der Täter mit deren Aussagen konfrontiert und reagiert darauf. Zwar laufen die Folgen immer nach dem gleichen Schema ab, aber die einzelnen Fälle sind doch sehr interessant und teilweise erschreckend.

    Generell gibt es auf Netflix viele tolle Dokumentationen. Am beeindruckendsten fand ich Audrie & Daisy, bei der es um sexuellen Missbrauch und Mobbing geht. Wobei es auch um viel US-Kleinstadtmentalität geht und die männlichen Täter in Schutz genommen werden.

    US-Kleinstadt ist auch ein gutes Thema, da Twin Peaks immer geht. Vor allem bei diesem tollen Wetter. Einfach mal Revolvermeister dazu befragen.

    Möchte als nächtes Narcos: Mexico anschauen, da ich die Thematik in Mexiko viel ansprechender finde als in den USA. Ansonsten interessiert mich noch The Pruge auf Amazon Prime, allerdings ist das Franchise schon zu sehr ausgeschlachtet worden in den letzten Jahren.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •