Seite 30 von 30 ... 20282930
89Gefällt mir
  1. #581
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.693
    NOCH finde ich es gut, ich liebe Star Wars..... aber eine Übersättigung könnte durchaus irgendwann eintreten. Und wie LOX es bereits geschrieben hat -
    komisches Gefühl, Episode 8 läuft noch, kommt im nächsten Monat auf Bluray, im Mai schon der neue Teil. Ob das so sein muss, ist äußert fraglich.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #582
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    10.841
    Den Solo-Film schau ich gar nicht an - nicht im Kino meine ich. Ohne Harrison Ford interessierts mich auch nicht wirklich. Klar aus nachvollziehbaren Gründen ist es nicht möglich. Aber Harrison Ford ist für mich der einzig wahre Han Solo.

  3. #583
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Gestern war es mal wieder soweit, noch 50 Tage bis zum Start von "Solo - A Star Wars Story"



  4. #584
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Neuer Solo-Trailer kommt heute Nacht

    https://twitter.com/ABC7NY/status/982770091896070144


  5. #585
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Darth-Bane
    Mitglied seit
    18.10.2003
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.919
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.
    Die Erwägung der Vergangenheit lässt die Zukunft erkennen.

    Bei Feinden kannst du darauf setzen, dass sie angreifen. Bei Verbündeten weißt du nie, was sie planen.

  6. #586
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Schöner Trailer oder um es mit Hans Worten zu sagen
    "Ich hab ein (sehr) gutes Gefühl bei der Sache"

    Auch das finale Kino-Plakat wurde diese Nacht enthüllt



    edit:

    in Deutschland gibt es ein anderes Kino-Poster

    Geändert von LOX-TT (09.04.2018 um 14:15 Uhr)


  7. #587
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Star Wars: Resistance - Die neue Animations-Serie von Dave Filoni (The Clone Wars, Rebels)

    Zitat Zitat von StarWars Union
    Die Produktion von Star Wars Resistance ist angelaufen, einer aufregenden neuen animierten Abenteuer-Serie über Kazuda Xiono, einen jungen Piloten, der vom Widerstand rekrutiert wurde und mit der streng geheimen Mission beauftragt wird, die wachsende Bedrohung durch die Erste Ordnung auszuspionieren. Die Serie wird im Herbst auf dem US-Disney-Channel Premiere feiern und danach weltweit auf Disney XD zu sehen sein.

    Star Wars Resistance spielt vor Star Wars: Das Erwachen der Macht und fängt den Geist des Abenteuers ein, den Zuschauer aller Altersgruppen von Star Wars gewohnt sind. Die Serie zeigt den beliebten Droiden BB-8 an der Seite von Asspiloten und vielfältigen neuen Figuren und präsentiert Auftritte von Fanlieblingen wie Poe Dameron und Captain Phasma, die wieder von ihren Darstellern Oscar Isaac und Gwendoline Christie gesprochen werden.

    Die Serie wurde von dem erfolgreichen Lucasfilm-Animation-Veteran Dave Filoni (Star Wars: The Clone Wars, Star Wars Rebels) geschaffen. Die Produktionsleitung übernehmen Athena Portillo (Star Wars: The Clone Wars, Star Wars Rebels), Justin Ridge (Star Wars: The Clone Wars, Star Wars Rebels) und Brandon Auman (Teenage Mutant Ninja Turtles). Für die künstlerische Leitung ist Amy Beth Christenson (Star Wars: The Clone Wars, Star Wars Rebels) zuständig.

    Star Wars Resistance entstand aus meinem Interesse an Kampfflugzeugen und -piloten des Zweiten Weltkriegs”, erklärte Filoni. „Mein Großvater war Pilot und mein Onkel flog und restaurierte Flugzeuge, was einen großen Einfluss auf mich hatte. Star Wars hat eine lange Geschichte von Hochgeschwindigkeitsrennens, und ich glaube, wir haben diese gespannte Atmosphäre in einem vom Anime inspirierten Stil eingefangen, was das gesamte Team schon seit langem tun wollte.”

    Marc Buhaj, Senior Vice President für Programmgestaltung und General Manager von Disney XD, erklärte zu der Serie: „Unsere Kollegen von Lucasfilm haben eine mitreißende Geschichte für einen noch unerzählten Moment in der Star Wars-Galaxie geschaffen, und wir sind begeistert, mit ihnen bei dieser brandneuen Serie zusammenzuarbeiten. Star Wars Resistance wird Zuschauer aller Generationen eine spannende Geschichte mit Herz, Humor und neuen, aber auch vertrauten Figuren bieten.”

    Neben Isaac und Christie zählen die Schauspieler Christopher Sean (Zeit der Sehnsucht), Suzie McGrath (East Enders), Scott Lawrence (Legion), Myrna Velasco (Elena von Avalor), Josh Brener (Silicon Valley), Donald Faison (Scrubs), Bobby Moynihan (DuckTales), Jim Rash (Community) und Rachel Butera (Tammy’s Tiny Tea Time) zum Sprecherteam.
    Hephalum hat "Gefällt mir" geklickt.


  8. #588
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.693
    Sehe die Blu-ray von "Die letzten Jedi" und muss leider feststellen, dass wenn leise Musik im Hintergrund zu hören ist, diese leider ab und zu abgehakt ist. Alles andere stimmt mit dem Sound. Alles Laute ist super geil, klar, bombastisch. Aber leiser Soundtrack ist bei mir abgehakt.

  9. #589
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    4.824
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Star Wars: Resistance - Die neue Animations-Serie von Dave Filoni (The Clone Wars, Rebels)


    Ah! Ich sehe schon wieder wie die erste Staffel total kindisch ist, es dann immer besser wird, und wenn die Serie so richtig geil ist, abgesetzt wird

  10. #590
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.693
    Hat(te) denn sonst keiner das von mir geschilderte Problem? Werde die Tage nochmal gucken, ob das Problem mit dem Ton immer noch auftritt.

  11. #591
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    10.841
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    Hat(te) denn sonst keiner das von mir geschilderte Problem? Werde die Tage nochmal gucken, ob das Problem mit dem Ton immer noch auftritt.
    Ich schau mir den erst am Dienstag an. Gebe dir dann gerne Bescheid.

  12. #592
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    10.841
    Hab mir den Film nun angeschaut und ich habe keine Tonprobleme gemerkt.

  13. #593
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Übermorgen am "Star Wars-Day" starten der Ticket-Verkauf für Solo



  14. #594
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Sehen wir Billy Dee Williams in seiner Rolle des Lando Calrissian in Episode IX?

    Zitat Zitat von StarWars-Union
    In der Sonderausgabe "Summer 2018" des Empire Magazines gibt es ein hübsches kleines Interview mit dem ursprünglichen Lando-Darsteller Billy Dee Williams. Wie man direkt vermuten kann, wurde Williams selbstverständlich auf Episode IX angesprochen - seine letzte Chance für einen Auftritt in der Sequel-Trilogie.


    [...] Doch noch ist genügend Zeit, um noch einmal seine größten Rollen zu spielen. Wie unser Fotoshooting beweist, hat er nach wie vor den Style. Mark Hamill will ihn zurück, er sagte kürzlich: "Ich liebe Billy Dee Williams... Ich bin der Meinung, jeder, der verfügbar ist und irgendwas mit der Klassischen Trilogie zu tun hatte, verdient es in irgendeiner Form zurückzukommen." Und viele Fans stimmen dem zu, was die unzähligen Tweets mit dem Hashtag "#bringbacklando" beweisen. Könnte es in Episode IX ein Erwachen des Calrissian geben?

    "Wirklich?", sagt Williams über die Fan-Petition und wirkt dabei ernsthaft überrascht.
    "Das ist wirklich süß." Dann schaltet er sein Lando-Grinsen an: "Also wenn ich ein Fan wäre, würde ich mich auch wiedersehen wollen." Dann legt er eine Pause ein, um über die Zukunft nachzudenken. "Mir würde das fehlen, aber es wäre auch okay. Ich habe eine Menge Geld, ich male und ich verbringe Zeit mit meinen Enkelkindern. Ich bin ein glücklicher Mann." Aber, aber, aber... "Wenn sich etwas wirklich Besonderes ergeben würde, dann ja, würde ich es tun. Andernfalls geht es mir trotzdem gut."
    Und was ist eure Meinung? Wünscht ihr euch Billy Dee Williams für Episode IX noch einmal in seiner Paraderolle zurück?

    Ganonstadt hat "Gefällt mir" geklickt.


  15. #595
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Neue Hinweise auf einen "Fett - A Star Wars Story"-Film

    Zitat Zitat von StarWars-Union
    Kaum läuft Solo: A Star Wars Story in den Kinos, da wartet der stets sehr gut informierte Hollywood Reporter mit neuen Infos über kommende A Star Wars Story-Filme auf.



    Demnach soll James Mangold, seines Zeichens Autor und Regisseur des hochgelobten X-Men-Ablegers Logan - the Wolverine, sowie des autobiographischen Films Walk the Line über die Country-Legende Johnny Cash, an einem Skript für einen Boba Fett-Film arbeiten und bei diesem auch die Regie übernehmen. Und wie der Bericht weiterhin besagt, soll auch Simon Kinberg beteiligt sein, ein Star Wars-Urgestein und enger Vertrauter Mangolds, der schon vor längerer Zeit an einem Boba Fett-Projekt gearbeitet haben soll.


    Wer jetzt aber denkt, dass das von vielen Fans favorisierte Obi-Wan-Spin-off damit in weite Ferne gerückt ist, der darf sich beruhigt zurücklehnen, denn auch dieser Film soll kommen. Laut THR befindet sich Lucasfilm in Verhandlungen mit Regisseur Stephen Daldry (Der Vorleser, Billy Elliot), ein Drehbuchautor ist bislang aber nicht bekannt.


    Wie immer gilt: Solange es keine Bestätigung von Disney und/oder Lucasfilm gibt, handelt es sich um ein Gerücht. Da diese News aber von THR stammt, könnte durchaus einiges an Fleisch am Knochen sein.
    Was würdet ihr als nächsten Stand-alone-Film favorisieren? Boba, Obi, oder doch lieber Solo 2?


    Update!

    Auch Entertainment Weekly in Person des stets gut informierten Anthony Breznican bestätigt nun auf Basis eigener Quellen, dass der Boba-Fett-Film wieder in Arbeit sei.
    Genauer heißt es dort:
    [...] Quellen aus dem nahen Umfeld des Projekts betonen, dass sich der Boba-Fett-Film in der Entwicklung befinde, aber noch kein grünes Licht oder ein Veröffentlichungsdatum habe. Wie schon zuvor könnten sich die Dinge also noch ändern.


  16. #596
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von andypanther
    Mitglied seit
    21.02.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.168
    Boba Fett ist der langweiligste Charakter, das OT-Äquivalent zu Captain Phasma, daher brauch ich keinen Film über ihn. Am interessantesten wäre bei der Auswahl Obi-Wan und auch nur dann, wenn sie wieder Ewan McGregor casten.
    gamechris, Hephalum and Ganonstadt haben "Gefällt mir" geklickt.


    I said, that I did things before they were cool, before it was cool!

  17. #597
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Bei Amazon sind Bluray und Co. bereits vorbestellbar (aber noch mit Platzhalterdatum 31. Dezember. Mein Tipp ist September oder frühestens Ende August

    vorläufiges Cover-Motiv, schade dass wohl der Falke vom USK-Logo halbverdeckt ist


  18. #598
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Aufgrund der mageren Einnahmen mit Solo bis auf weiteres neue "Star Wars Story"-Filme auf Eis gelegt?
    Zitat Zitat von StarWars-Union
    Alle Fans, die sich auf weitere Kinoabenteuer in einer Galaxis weit, weit entfernt abseits der Trilogien gefreut haben, dürften jetzt einen Kloß im Hals haben, sofern das folgende Gerücht der Wahrheit entsprechen sollte.
    Wie Collider von seinen Quellen erfahren haben will, hat Lucasfilm bis auf Weiteres alle künftigen A Star Wars Story-Filme auf Eis gelegt, und dies wohl aufgrund des eher bescheidenen Einspielergebnisses von Solo.


    Es könnte noch einige Zeit dauern, bis wir weitere Filme wie Solo: A Star Wars Story aus der Schmiede von Lucasfilm sehen werden. Quellen mit Kenntnis der Situation sagten Collider, dass Lucasfilm beschlossen hat, Pläne für weitere A Star Wars Story-Filme auf Eis zu legen, und sich stattdessen auf Star Wars: Episode IX und die darauffolgende Trilogie der Filme zu konzentrieren. Die Quellen berichten, dass der zuvor gemunkelte Obi-Wan-Film in aktiver Entwicklung war, aber diejenigen, die an dem Film arbeiteten, nicht mehr beteiligt sind. Es wurde kürzlich mitgeteilt, dass der Logan-Filmemacher James Mangold in frühen Gesprächen war, um den Boba Fett-Film zu schreiben und zu inszenieren, aber das war vor der Veröffentlichung von Solo.

    Diese Neuigkeit folgt auf den enttäuschenden Start von Solo, welches erst das zweite A Star Wars Story-Spin-off von Lucasfilm war, aber zumindest gemischt positive Kritiken erhielt, jedoch finanziell hinter den Erwartungen zurückblieb. Der Film erzielte am Eröffnungswochenende $84,4 Millionen und hat innerhalb von vier Wochen $192,8 Millionen in Nordamerika ($339,5 Millionen weltweit) eingenommen. Zum Vergleich: Rogue One startete mit 155 Millionen Dollar und hatte bis zur vierten Woche 424 Millionen Dollar im heimischen Markt verdient. Um es vereinfacht auszudrücken, während Solo nach Blockbuster-Standards gut lief, war es nicht das "Ereignis", das Lucasfilm von einem brandneuen Star Wars-Film erwartete.

    Natürlich hätte der Veröffentlichungstermin im Mai etwas mit der enttäuschenden Entwicklung von Solo zu tun haben können. Im Gegensatz zu Rogue One oder den episodischen Filmen von J.J. Abrams und Rian Johnson ging Solo im Mai mit einer ganzen Reihe von Sommer-Blockbustern an den Start und erschien nur wenige Wochen nach den Kassenschlagern Avengers: Infinity War und Deadpool 2. Man fragt sich, wie es dem Film wohl ergangen wäre, wenn Lucasfilm die Veröffentlichung von Solo auf den Dezember verschoben hätte.

    Ungeachtet dessen hören wir, dass die Pläne, dieses A Star Wars Story-Format erneut zu verfolgen, für den Moment auf Eis gelegt wurden. Ursprünglich als "Anthology"-Filme angekündigt, haben die Spin-offs einen steinigen Start hingelegt und sind nicht gerade reibungslos gelaufen. Josh Trank (Chronicle) entwickelte einen Boba Fett Film um die gleiche Zeit, als Gareth Edwards (Godzilla) Rogue One vorbereitete, aber Trank wurde später aus dem Projekt entfernt und Lucasfilm verlor dadurch einen von ursprünglich 3 geplanten Filmen. Dann führten Story-Probleme zu umfangreichen Nachdrehs für Rogue One, die den dritten Akt stark veränderten, wobei Tony Gilroy (The Bourne Legacy) die neuen Szenen überwachte. Und dann wurden bei Solo natürlich die Regisseure Phil Lord und Chris Miller während der Produktion gefeuert, wobei Ron Howard sie ersetzte und eine Reihe von Szenen neu gedreht hat.

    Zusätzlich zu Episode IX hat Lucasfilm offiziell die Entwicklung einer neuen Star Wars-Trilogie angekündigt, die sich auf neue Charaktere des Die letzten Jedi-Autors/Regisseurs Rian Johnson sowie eine neue Reihe von Filmen der Game of Thrones-Macher David Benioff und D.B. Weiss konzentriert. Diese Projekte befinden sich weiterhin in der Entwicklung und sind nicht Teil der gestoppten Spin-offs, von denen wir hören. Aber Lucasfilms Hauptaugenmerk liegt derzeit auf der Planung der nächsten Trilogie nach der von Abrams inszenierten Episode IX, die die Geschichte von Rey (Daisy Ridley) beenden soll, die mit Das Erwachen der Macht begann.

    Wie bei allem in Hollywood ist es immer möglich, dass ein Filmemacher eine Idee für ein A Star Wars Story-Spin-off entwickelt, das Lucasfilm dazu bringt, seinen Standpunkt zu überdenken, oder sich dafür entscheidet, diese Idee als Unikat zu beleuchten. Aber derzeit hören wir, dass sich das Studio von den Spin-offs für den Moment entfernt und die Absicht hat, Episode IX ins Ziel zu bringen und herausfinden will, wie die nächste Trilogie der Filme aussehen wird.

    Aber auch Star Wars News Net hat aus eigenen Quellen etwas zu diesem Thema beizusteuern.
    Angesichts des Regiewechsels und der Tatsache, dass der Film fast komplett neu gedreht werden musste, wollte Lucasfilm Solo: A Star Wars Story auf Dezember 2018 verschieben, aber Disney hatte genug von den Verzögerungen ihrer vorherigen Filme und setzte die Daumenschrauben an. Unsere Quelle sagt uns, dass Disney Lucasfilm das Budget und die Zeit gegeben hat, alle Produktionsänderungen vorzunehmen, die sie brauchten, um alles zu reparieren, was an Solo kaputt ging, aber dass sie ihn am 25. Mai veröffentlichen müssten.

    Darüber hinaus erklärte Disney Lucasfilm, dass Solo nicht in ihre Pläne für Avengers eingreifen dürfte, was bedeutete, dass Solo keine Vorzugsbehandlung im Marketing erhalten würde, um die verlorene Zeit auszugleichen, die bis in den Herbst 2017 andauerte. Disney befindet sich in neuen Terretorien und hat so viele verschiedene Konzerne und Franchise-Unternehmen aufgekauft, dass sie nun im wahrsten Sinne des Wortes mit sich selbst konkurrieren.

    Lucasfilm konzentriert sich in Zukunft wieder auf jeweils ein Projekt pro Medium. Die einzigen Projekte, die derzeit entwickelt werden, sind Episode IX (Live-Actionfilm), Star Wars: Resistance (Animationsserie) und Jon Favreaus Live-Action-TV-Serie. Es klingt so, als würden sie eine solide Strukturierung dieser drei Abteilungen unter dem Banner von Lucasfilm entwickeln, wobei Dave Filoni weiterhin die Animationsabteilung leitet.

    Disney experimentiert nicht mehr mit neuen oder ungewöhnlichen Filmemachern und wird auf bewährte Veteranen zurückgreifen, von denen sie wissen, dass sie mit einer Star Wars-Produktion mit großem Budget umgehen können, um zukünftiges Produktionschaos, Drama und Entlassungen zu verhindern.
    Nüchtern betrachtet sieht es so aus, als ob Disney nach 2012 zu schnell zu viel wollte und man jetzt erst beginnt, die Komplexität des Star Wars-Franchises in Gänze zu begreifen, und nun einen Gang runterschaltet. Ob man diesen Schritt als richtig oder falsch bewerten kann, werden wir wohl erst in einigen Jahren mit Sicherheit beantworten können.
    Wie ist eure Sichtweise zu diesem Thema?
    Na, haben die ganzen verkackten Hater, Trolle und Idioten die Solo schlecht geredet haben (das Fandom feiert den Film) ihren Willen bekommen
    Geändert von LOX-TT (21.06.2018 um 08:00 Uhr)


  19. #599
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.634
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Na, haben die ganzen verkackten Hater, Trolle und Idioten die Solo schlecht geredet haben (das Fandom feiert den Film) ihren Willen bekommen
    Also jetzt übertreib mal nicht.

    Ehrlich gesagt finde ich es gut wenn die jetzt weniger machen, wird dem eh aktuell überfahrenen Franchise mal ein wenig Luft geben.

  20. #600
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.103
    Blog-Einträge
    5
    Lucasfilm dementiert über ABC-News die üblen Gerüchte um gestrichene Filme

    Zitat Zitat von StarWars-Union
    Ein Tag nach den Gerüchten, alle Star-Wars-Filme nach Star Wars 9 seien auf unbestimmte Zeit auf Eis, meldet sich Disney zu Wort. Gewissermaßen zumindest, denn während Lucasfilm sich auf vage Dementis beschränkt, hat Disney-Sender ABC diese Meldung am Start:
    Wohin geht der Flug von Star Wars?
    Wohin führt der Hyperraumflug von Star Wars?

    Die Berichte über den Tod künftiger Stand-Alone-Filme aus der weit, weit entfernten Galaxis (wie „Solo”, „Rogue One” und ein nur gerüchteweise existierendes Obi-Wan-Kenobi-Projekt) scheinen verfrüht und bestenfalls spekulativ zu sein.

    Aus Lucasfilm-Kreisen hieß es am Donnerstag, ein Bericht, wonach künftige Star-Wars-Filme abseits der regulären Trilogie-Handlung (Episoden I bis IX) nach den schlechten Einspielergebnissen von Solo: A Star Wars Story gestoppt worden seien, sei „unrichtig”.

    Gegenüber ABC News erklärte Lucasfilm vielmehr, dass nach wie vor „mehrere” Star-Wars-Filme in Entwicklung seien, die bislang nicht offiziell angekündigt wurden. Diese Projekte werden unabhängig von einer bereits angekündigten Star-Wars-Trilogie unter Leitung von Die-letzten-Jedi-Regisseur Rian Johnson und einer weiteren Reihe von Filmen der Game-of-Thrones-Produzenten David Benioff and D.B. Weiss vorangetrieben.

    […]

    Lucasfilm äußert sich noch nicht öffentlich über den Inhalt irgendwelcher nicht angekündigter Star-Wars-Filme oder ihren geplanten Kinostart. Die Fans werden also einfach abwarten müssen.

    „In ständiger Bewegung ist die Zukunft”, wie Yoda zu sagen pflegt.

    Über die Herkunft der Gerüchte gibt es indes einen Bericht des ehemals großen Making Star Wars:

    Es klingt so, als sei dieses Gerücht aufgekommen, weil die Buchung der Pinewood-Studios für kommende Star-Wars-Filme kürzlich storniert wurde. Einige Leute in Pinewood nahmen auf dieser Grundlage offenbar an, dass die Filme zu Obi-Wan Kenobi und Boba Fett gestrichen worden wären. Nachdem wir nun mit einigen Quellen in Pinewood sprechen konnten, klingt es, als sollte es eine Art "Mos-Eisley-Raumhafen: A Star Wars Story" geben (nein, das war natürlich nicht sein Titel). Mitarbeiter früherer Star-Wars-Filme erklärten, dieser Film sollte sich um den Raumhafen aus dem ersten Kinofilm drehen. Und genau dieser Film, von dem wir nie etwas gehört haben, wurde gestrichen oder verschoben. Mit den Filmen zu Obi-Wan Kenobi und Boba Fett hat das nicht zwangsläufig etwas zu tun. Besagte Mitarbeiter jedenfalls erklärten, der Mos-Eisley-Film, an dem sie erwartet hatten, demnächst zu arbeiten, hätte nicht von Obi-Wan oder Boba Fett gehandelt.

    Den meisten Berichten zufolge wird die nächste Trilogie die der Game-of-Thrones-Produzenten David Benioff und D.B. Weiss sein und etwas reifer ausfallen. Danach schließt sich Rian Johnsons Trilogie an, von der es heißt, sie richte sich im Ton eher an alle Altersgruppen. Danach könnten der Boba-Fett-Film und der Obi-Wan-Film noch eine Möglichkeit darstellen. Da sie nie offiziell angekündigt wurden, ist es allerdings schwieriger, hier hinreichende Fakten zu finden.

    Auf Basis unserer Gespräche lag Collider jedenfalls mit seiner Story nicht falsch: Ein Star-Wars-Film wurde gestoppt, nur war es nicht der, an den alle zunächst dachten.


    Mos Eisley klingt für mich nach Solo 2, ummerhin brechen Han und Chewie am Ende des Films ja nach Tatooine auf
    Geändert von LOX-TT (Gestern um 02:23 Uhr)


Ähnliche Themen

  1. Solo - A Star Wars Story: John Williams komponiert ein Musikstück
    Von AndreasBertits im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2017, 13:48
  2. Solo: A Star Wars Story - Disney rechnet angeblich mit einem Flop
    Von AndréLinken im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2017, 10:47
  3. Solo: A Star Wars Story - Ex-Regisseur spricht über den Bruch mit Disney
    Von AndreasBertits im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2017, 14:45
  4. Rogue One: A Star Wars Story: Ikonische Darth-Vader-Szene war ein Reshoot
    Von Darkmoon76 im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2017, 16:39
  5. Rogue One: A Star Wars Story - Ausführliche Trailer-Analyse
    Von MatthiasDammes im Forum Kommentare zu VIDEOGAMESZONE Artikeln
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 09:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •